Home / Forum / Mein Baby / Wäre es besser abzutreiben?

Wäre es besser abzutreiben?

24. Februar 2005 um 20:44

hallo,
die Frage stell ich mir. Alle sagen ich soll abtreiben, meine Schwiegereltern, mein Vater, Oma, Opa und jetzt auch noch meine Mutter, obwohl die erst zu mir stand. Ich will das Kind auf jeden Fall behalten. Ich kann nich abtreiben. Ich freu mich schon auf das Baby.
Es ist nur meine Situation, das ich erst 18 bin, meine Lehre abgebrochen hab (kein Abschluss dadurch), das ich zur Zeit vom Sozialamt lebe. Einen Schulabschluss habe ich aber (Real). Geld wäre eigentlich kein Problem, wir haben schon ne Menge gespart.
Mein Freund ist so alt wie ich und er kann sich noch nicht vorstellen ein Baby zu haben. Aber er steht zu mir.
Was soll ich jetzt machen? Wäre es tatsächlich besser abzutreiben?

lg Susi

Mehr lesen

24. Februar 2005 um 21:07

Um Gottes Willen
Liebe Divine

Bitte Treib nicht ab.Du willst es doch,oder?Wie weit bist Du denn schon?Denn in der 4SSW fängt das Herzchen des babys an zu schlagen.Na und keine lehre etc.Dafür hast du Realabschluß kannst wenn das Baby da ist immer noch neAusbildung machen.Mann ich bin auch erst 26,habe 3 Kinder.Mein erstes Kind habe ich mit 19 bekommen,war zur damaligen Zeit im 3 Lehrjahr als Friseurin.Mein Sohn ist Geboren,habe dann noch ein halbes Jahr Schule dran gehängt,hatte dann mein Gesellenbrief.Hör auf dein Herz.Ihr wollt es und seit wirklich schon alt genug,um zu wissen,was Ihr wollt.Es ist nämlich einfach super schön,solche kleinen Würmer in den Arm zu halten,Wunderbar!!!
Mein Rat tu es nicht,laß die anderen doch reden,es ist dein Leben,und glaub mir,wenn du jetzt abtreibst,und dann irgendwann nochmal schwanger wirst,dann bereust du es,weil du dann denkst,was wäre es wohl geworden?Wie alt es wohl schon wäre?All diese Dinge schwieren ein dann durch den Kopf.Und außerdem bekommt ihr ja auch Kindergeld bis zum 18 bzw.21 Lebensjahr zuzüglich Erziehungsgeld kommt aufn Verdienst deines Freundes an,und Neu seit 01.01.2005 Kinderzulage,gilt aber glaube ich nicht für Sozialempfänger.Ich hoffe,das ich dir bißchen weiterhelfen konnte,schreib mal zurück,in welcher Woche du bist ja?

Danke ganz lieben Gruß von

SANDRA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2005 um 22:26
In Antwort auf liesl_12740033

Um Gottes Willen
Liebe Divine

Bitte Treib nicht ab.Du willst es doch,oder?Wie weit bist Du denn schon?Denn in der 4SSW fängt das Herzchen des babys an zu schlagen.Na und keine lehre etc.Dafür hast du Realabschluß kannst wenn das Baby da ist immer noch neAusbildung machen.Mann ich bin auch erst 26,habe 3 Kinder.Mein erstes Kind habe ich mit 19 bekommen,war zur damaligen Zeit im 3 Lehrjahr als Friseurin.Mein Sohn ist Geboren,habe dann noch ein halbes Jahr Schule dran gehängt,hatte dann mein Gesellenbrief.Hör auf dein Herz.Ihr wollt es und seit wirklich schon alt genug,um zu wissen,was Ihr wollt.Es ist nämlich einfach super schön,solche kleinen Würmer in den Arm zu halten,Wunderbar!!!
Mein Rat tu es nicht,laß die anderen doch reden,es ist dein Leben,und glaub mir,wenn du jetzt abtreibst,und dann irgendwann nochmal schwanger wirst,dann bereust du es,weil du dann denkst,was wäre es wohl geworden?Wie alt es wohl schon wäre?All diese Dinge schwieren ein dann durch den Kopf.Und außerdem bekommt ihr ja auch Kindergeld bis zum 18 bzw.21 Lebensjahr zuzüglich Erziehungsgeld kommt aufn Verdienst deines Freundes an,und Neu seit 01.01.2005 Kinderzulage,gilt aber glaube ich nicht für Sozialempfänger.Ich hoffe,das ich dir bißchen weiterhelfen konnte,schreib mal zurück,in welcher Woche du bist ja?

Danke ganz lieben Gruß von

SANDRA

Ich
bin in der 11 Woche. Ja ich will es und das, das keiner bei mir versteht, versteh ich nicht. Ich werde 19 einhalb wenn ich es bekomme. Ich auch gespannt was es wird, ich wünsche mir ein Mädchen.
Und ich weiss das ich es bereuen würde, wenn ich es abtreibe, ich kann mir sowas nicht vorstellen. Als ich die Ultraschallbilder gesehen hab, und wie es "da hockt" und dann soll ich abtreiben? nee. Ich denke mal du bereust deine Entscheidung bei deinem ersten Baby auch nicht, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2005 um 12:37
In Antwort auf sonny_12956362

Ich
bin in der 11 Woche. Ja ich will es und das, das keiner bei mir versteht, versteh ich nicht. Ich werde 19 einhalb wenn ich es bekomme. Ich auch gespannt was es wird, ich wünsche mir ein Mädchen.
Und ich weiss das ich es bereuen würde, wenn ich es abtreibe, ich kann mir sowas nicht vorstellen. Als ich die Ultraschallbilder gesehen hab, und wie es "da hockt" und dann soll ich abtreiben? nee. Ich denke mal du bereust deine Entscheidung bei deinem ersten Baby auch nicht, oder?

Hallo
Nein,ich habe es nicht bereut.Der Große wird schon 8,und wenn ich 30 bin,dann ist er schon 11.Ich war auch 19,als er Geboren wurde.Ist total schön.Wünsche Dir vom Herzen alles alles Gute.Und glaub mir,wenn das Baby erst mal da ist,dann wird deine Mutter bestimmt sagen,ach ist das schön,so ein kleines Würmchen.Ich habe auch 2 Jungs 1 Mädchen,einfach toll die drei.Will keinen von denen jemals missen.Alles alles Gute,und schreib mir mal wieder.ist Nett mit Dir.

VLG Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2005 um 1:05

Mach das nicht ...
Hi Susi ,

es ist natürlich schwer Dir zu sagen, was Du tun sollst.
Die Entscheidung liegt natürlich bei Dir . Du allein musst entscheiden ob du das Baby möchtest und ich finde es nicht in Ordnung dass deine ganze Familie sagt Du solltest es abtreiben.
Ich muss dazu sagen , ich bin jetzt 20 Jahre alt.
Als ich 17 Jahre alt war stand ich vor der gleichen Entscheidung wie Du . Ich war damals gerade ein paar Monate mit meinem Freund zusammen und war gerade in der 11 Klasse.
Ich habe mich damals LEIDER gegen das Kind entschieden. Und kann nur sagen , ich bereue es verdammt doll.
Ich bin mit dem Freund immer noch zusammen, wir heiraten sogar in ein paar Monaten, und mit der Schule hatte es damals auch ohne Baby nicht geklappt. Nun sitze ich Zuhause und suche eine Lehrstelle. In der Zeit hätte ich das Baby schon halbwegs großziehen können. Ich bereue diese Entscheidung sehr und kann nur sagen, dass ich es NIE MEHR tun würde. Auch der schrecklichen Schmerzen wegen, die ich danach hatte. 2 Tage danach ging es mir gut aber am 3 Tag, dachte ich wirklich ich sterbe..... ich hatte hohes Fieber, hatte richtige Zitteranfälle und habe vor Schmerzen geheult.
Muss dazu sagen, dass niemand ausser mir und meinem Freund von dieser Sache weiß. Ich traue mich bis heute nicht, es meiner Familie zu sagen

Also ich bitte Dich, überlege es Dir gut. Lasse Dir da von keinem einreden. Es ist Dein Leben und Du musst wissen, was Du von deinem Leben willst.
Ich kann nicht verstehen warum ich es damals gemacht habe , denn ich liebe Kinder über alles.
Ich war mit dem Gedanken damals sooooo überfordert aber auch schon im 3 Monat, sodass ich keine richtige Zeit hatte mir es wirklich GUT zu überlegen und habe somit leider die falsche Entscheidung getroffen

Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute und ich denke, Du wirst die richtige Entscheidung treffen.

P.S Ich denke wenn Du Dich für das Kind entscheidest, werden deine Eltern im Nachhinein glücklich über ihr Enkelkind sein.

LG
Kiss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2005 um 23:42

Was wäre denn dann besser?
Wärst du ein glücklicher zufriedener Mensch oder nur deine Eltern und Schwiegereltern beruhigt?
Ich habe mir immer gesagt, wenn ich aus einer Vergewaltigung schwanger werden sollte, würde ich sofort die Pille danach nehmen. Alles andere ist gewollt und hätte mit Verhütung verhindert werden können!
Sieh es als Glücksfall! Du wirst viel an Reife und Mut gewinnen als Mutter. Und du bist jung genug dein Leben und Beruf in einigen Jahren wieder in Angriff zu nehmen.
Ich kann und darf dir deine Entscheidung nicht abnehemen, aber vielleicht kann ich dir Mut machen, indem ich dir meine Version schreibe:
Ich bekam meine Töchter übrigens bevor ich meine Lehre begonnen hatte und hab es ohne Hilfe mittlerweile zur Innungsbesten in einem Bau Beruf geschafft! Ich war von Anfang an alleinerziehend. Meine Eltern wohnen 2 Flugstunden von mir entfernt, der Vater zeigt kein Interesse, seine Eltern kenne ich nur flüchtig und der Rest meiner Familie ist mit sich und seinen Sorgen beschäftigt.
Das soll heißen, du kannst es auch allein, ohne Hilfe und Unterstützung deiner Familie schaffen! Ich habe es auch geschafft und ich bin keine Powerfrau die ihren Tagesablauf zwei Wochen im Vorraus plant, sondern die sich auch mal gehen läßt und in den Tag reinlebt.
Der Staat wird dich nicht allein lassen, auch jetzt nicht. Wende dich an das Jugendamt, Caritas oder Pro Familia. Sie werden dir zuhören und dich unterstützen bei deiner Entscheidung.
Es wird den Tag geben, da geht dein Kleines in den KiGa/Schule und du wirst mit einem ganz anderen Elan dein Leben planen.
...und deine Eltern und Schwiegereltern, die dürfen ihr Leben entscheiden und DÜRFEN dir höchstens Ratschläge geben, aber sie dürfen nicht dein Leben bestimmen und schon gar nicht über Leben und Tod ihres Enkelkindes entscheiden!
Bestimme niemals gegen dein Bauchgefühl und Herz! Nur das zählt! Dein Verstand vergisst irgendwann Fehler, deine Seele nie!

Viel Glück und Ruhe beim Grübeln!
Ich sende dir viele Grüße,
marilena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest