Home / Forum / Mein Baby / Waren eure maenner zuerst auch abgeneigt?

Waren eure maenner zuerst auch abgeneigt?

25. November 2013 um 12:12

Unset kleiner ist 11 monate alt. Ein absolutes wunschkind.

Die Schwangerschaft und daa ersge jahr wRen sehr einfach-der kleine ist wirklich pflegeleicht. Nun ist es so, dassich den gabz starken wunsch habe, ein Geschwisterchen fuer meinen kleinen schatz zu bekommen.

Finanziell waere dasabsolut gar kein problem. Platz haben wir au h genug-wir haben noch zwei leere zimmer. Aber: mein mann möchte nicht. Mal.sagt er, er will gar keine kinder mehr , mal.sagt er , dass er evtl si h in 3-4 jahren vorstellen koennte, nochmal papa zu werden.

Auf meine frage'wieso' meinte er, dass.er jetzt schon an seine grenzen kommt. Er meint ihm fehlt die zeit für si h, nach der arbeit einfach mal nichts tun. Ich muss dazu sagen, dass er im haushalt nichts tun muss. Das einzigste, was er zu gun hat nach dwr arbeit: sich um den kleinen kuemmern. Zweimal in der wo he geht er nach der arbwit ins Fitnesscenter-er hat Lso auch einen ausgleich...
Er.hat die angst, dass das zweite baby nicht so brsv sein wird wie das erste....


Waren eure maenner au h so? Ich moechte auf jeden Fall ein zweites Kind

Mehr lesen

25. November 2013 um 12:20

Gib ihm Zeit
11 Monate ist echt recht früh. Alle neuen Eindrücke wirken noch nach und er wächst grad in seinen Aufgaben. Mein Mann hat 3 Jahre gebraucht bis er auch wieder ein Kind wollte. Unser Sohn war ein Schreikind, wir hatten keine Minute für uns. Wir Frauen sehen natürlich nur die mütterliche Seite-logisch sonst wären wir schon längst ausgestorben. Gib ihm Zeit, er schließt es ja nicht komplett aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2013 um 12:42

Selbstverständlich muss ea fuer beide passen
Er wollte immer drei Kinder. Ih war auch sehr froh darueber. Seine Antwort war deswegwn wie ein shlag ins Gesicht fuer mich. Wir sind beide keine Einzelkinder und wollten aucj nie, dass unser Kind eines wird.

Naja. Ihr habt recht. Ich warte noch ein paar jahre. Und hoffe, dass er dann anderwr meinung ist!

Liebste grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2013 um 12:56

Hallo...
Bei uns war das auch so. Ich wollte das zweite, er nicht. Plötzlich kam dan mein Freund und meinte: Es wäre schön wenn wir jetzt zwei hätte. Super! Nun ist unser Kleine 21 Monate alt. hatten dieses Jahr wieder die selbe Diskusion über Baby Nr. 3. Hab irgendwann langsam aufgegeben, da von ihm ein klares Nein grkommen ist. Und plötzlich sagte er: Jetzt möchte ich! Und nun bin ich in der 18. SSW.

Gib Ihm Zeit. Ich weiss wie schwierig das ist. Aber je mehr druck er hat um so weniger will er. Geh mit Ihm zu Familien die zwei Kinder haben!!!

Voel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2013 um 15:25

Danke für
Deine ehrliche Meinung!

Wahrscheinloch denke ich wirklich eon wenig egoistisch. Ea ist nir schwer zu verstehen. Wir fuehren eine harmonische ehe, der kleine keks ist einfach toll-wir geniessen die zeit als familie.
eswegen kann ich es nur schwer verstehen. Aber wir qarten, ich leg das thema erstmal auf eis und lass es ruhen. Vielleocht kommt er ende naechsten jahres ja aich von selbst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2013 um 15:26
In Antwort auf eszter_12177124

Hallo...
Bei uns war das auch so. Ich wollte das zweite, er nicht. Plötzlich kam dan mein Freund und meinte: Es wäre schön wenn wir jetzt zwei hätte. Super! Nun ist unser Kleine 21 Monate alt. hatten dieses Jahr wieder die selbe Diskusion über Baby Nr. 3. Hab irgendwann langsam aufgegeben, da von ihm ein klares Nein grkommen ist. Und plötzlich sagte er: Jetzt möchte ich! Und nun bin ich in der 18. SSW.

Gib Ihm Zeit. Ich weiss wie schwierig das ist. Aber je mehr druck er hat um so weniger will er. Geh mit Ihm zu Familien die zwei Kinder haben!!!

Voel Glück

Oh wunderschön!
Das gibt mir Hoffnung

Danke!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2013 um 15:34

Genau, lass ihm zeit...
mein mann wollte eigentlich keine kinder. dann aber doch. erst wollte er nur eins. dann wollte er doch ein 2.
dann sollte es doch wieder 2 werden.
zwischendurch sagte er, er könne sich auch 3 kinder vorstellen.

nun ist Baby nr 2 knapp 4 Monate und der große fast 3,5 jahre alt.

ein 3. Kind ist zwar nicht geplant aber auch nicht ausgeschlossen. wir haben gesagt in 3-5 jahren und spätestens in 10 jahren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2013 um 16:01

...
Das könnte mein Mann im O-Ton sein...

Was, wenn es ein Schreikind wird?? Was, wenn es Zwillinge werden??

Aber er hat auch, im Gegensatz zu mir, schon zwei Kinder, einen Sohn und unsere gemeinsame Tochter. Für ihn ist es perfekt so, kann ich auch gut nachvollziehen.

Er kann meinen Wunsch wiederum auch gut verstehen, unsere 15 Monate alte Tochter ist bisher ein meist fröhliches, ausgeglichenes Kind und ich habe einfach das Gefühl, bei uns ist noch Platz für jemanden.

Wir haben allerdings auch nicht mehr ewig Zeit für eine Entscheidung, ich bin Mitte Dreißig, er Mitte Vierzig. Also, auf Eis legen können wir das Ganze nicht mehr.

Ich denke, mein Mann wird über kurz oder lang sein OK zum Geschwisterchen geben, einfach, weil er meinen Kinderwunsch als schwerwiegender als seinen Wunsch nach Freiheit und Bequemlichkeit erachtet, bzw. er sein Leben wohl irgendwann wieder mehr nach seine Wünschen gestalten kann, während mir, glaube ich, für den Rest meines Lebens etwas fehlen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2013 um 16:24

Es ist seine empfindung
Wenn er das gefühl hat an seine grenzen zu kommen ist das doch ok und ich würde da garnicht weiter hin drängen. Ihr seit doch glücklich do wie es ist
Ich wollte immer 2 kinder, das war für mich perfekt. Mittlerweile bin ich da anders. Unser zwerg wird bald ein jahr und es war sehr snstrengend... Die erste zeit konnte ich nicht genießen. Ich würde ihn zwar für nichts auf der welt her geben aber mit ihm bin ich voll und ganz ausgelastet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2013 um 16:37

Also
Er nimmt den kleinen qie gesagt abends ab. Ichhabe eine ziemlich strukturierten tagesablauf mit dem keks. Mich stoert es auch nicht, im gegenteil.

Ich habe den ganzen tag den kleinen. Wenn mein mann abends heim kommt, nimmt er den kleinen. In der zeit koche ich. Waehrend er ihn ins bett bringt jnd bettfertig macht, erledige jch den haushalt. Ich stille noch nachts. Er kommt 2-3 mal nachts.meine hwit fuer mich haben ich abends, wenn alles erlwdigt ist, in der badewanne.
Aber wie gesgagt: esjst positiver stress, den ich mir so selbst ausgesucht hBe

Aber es gibt am wo henende immer einen tag, an dem mich mein mann ausschlafen laesst und sich um den kleinen kuemmert.

Aber wie gesagt: mir macht der 'stress' nichts aus. Ich sehe es als meinen job an. Dafuer hBe ich frueher 40-50 std jn der woche gearbeitet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2013 um 16:37

Also
Er nimmt den kleinen qie gesagt abends ab. Ichhabe eine ziemlich strukturierten tagesablauf mit dem keks. Mich stoert es auch nicht, im gegenteil.

Ich habe den ganzen tag den kleinen. Wenn mein mann abends heim kommt, nimmt er den kleinen. In der zeit koche ich. Waehrend er ihn ins bett bringt jnd bettfertig macht, erledige jch den haushalt. Ich stille noch nachts. Er kommt 2-3 mal nachts.meine hw
it fuer mich haben ich abends, wenn alles erlwdigt ist, in der badewanne.
Aber wie gesgagt: esjst positiver stress, den ich mir so selbst ausgesucht hBe

Aber es gibt am wo henende immer einen tag, an dem mich mein mann ausschlafen laesst und sich um den kleinen kuemmert.

Aber wie gesagt: mir macht der 'stress' nichts aus. Ich sehe es als meinen job an. Dafuer hBe ich frueher 40-50 std jn der woche gearbeitet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2013 um 16:56

Jain
Mein Mann war schon abgeneigt was ein 2.Kind anging, allerdings aus anderen Gründen, da es für ihn das erste Kind gewesen wäre (habe einen Sohn aus einer früheren Beziehung mitgebracht)...er hatte Angst, dass er sein leibliches Kind anders behandeln würde als meinen Großen, obwohl er sich vorgenommen hat das nicht zu tun...er hat sich dann doch dazu entschlossen auch eigene Kinder (Betonung auf die Mehrzahl Kinder! ) zu wollen.

So...dann kam es doch so, dass er nach unserem 2. Sohn, also unserem 1. gemeinsamen Kind, keine weiteren Kinder wollte weil unser Jüngerer so brav war, vor allem im Gegensatz zum Großen und da wollte er kein "Risiko" eingehen.
Sein Herz war aber doch für ein weiteres Kind

Insgesamt haben wir 5 Kinder, davon 4 gemeinsame...also doch ganz anders als er wollte und wie du siehst können Männer ihre Meinung ganz schön oft ändern

Und ich denke an seiner Zeit für sich wird sich bei zwei Kindern nicht sehr viel ändern, da er ja nach wie vor gleich viel Zeit auf der Arbeit etc. verbringt und die die gleiche Zeit mit den Kindern, nur eben mit zwei anstatt mit einem

glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2013 um 21:33

Bei uns ist es ähnlich
Ich könnte mir noch eins oder zwei vorstellen, mein Mann eher nicht.
Wir haben aber so ausgemacht, dass wir es einfach auf uns zukommen lassen. Jetzt wollen wir eh kein Baby und wenn es soweit sein sollte, dass ich will oder er, dann reden wir noch einmal darüber.....aber darüber streiten wollen wir (erstmal ) nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2013 um 7:36

Huhu
Weißt du, dass ist auch so eine Wahrnehmungssache. Während du möglicherweise nicht ganz ausgelastet bist mit Haushalt und Kind, bzw einfach noch Reserven hast, hat er momentan einfach seine Grenze erreicht. Das solltest du ihm auch zugestehen. Gib ihm die Zeit, die er braucht, sonst wird die ganze Sache vielleicht auch noch eine ZErreißprobe für eure BEziehung. Und so sollte es doch nicht sein. Genießt mal ausgiebig die Zeit zu dritt und in ein, zwei Jahren sieht die wElt vielleicht ganz anders aus und ihr seid dann alle beide total begeistert.

Alles Gute und liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2013 um 14:25

Wieso verstehst du das nicht?
Männer haben doch das selbe Recht auf ihre Meinung wie wir Frauen. Und sorry, wenn ein Papa seine Verantwortung Ernst nimmt u diese ausfüllt, dann bleibt mit Sicherheit nicht die ganze "Arbeit" an der Frau kleben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2013 um 22:00

Meiner
Wollte erst auch kein zweites Kind mehr, obwohl wir immer zwei wollten.
Er hatte wahnsinnige Angst, das zweite nicht genauso lieben zu können.
Jetzt haben wir zwei, er hätte gerne noch mehr, mir reichen zwei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper