Home / Forum / Mein Baby / Waren gestern zur U6 und hattem Gespräch mit Kia....

Waren gestern zur U6 und hattem Gespräch mit Kia....

19. August 2008 um 13:59 Letzte Antwort: 19. August 2008 um 14:43

Wir waren üner ne Stunde zur Untersuchung und zu einem ausführlichen Gespräch dort.
Bräuchte mal Eure Meinung zu folgenden Themen:

1. Grenzen setzten
Kia meinte, er merkt aus underem Gespräch daß ich ne tolle Mama wöre, aber sie denk, daß es mir schwerfällt Grenzen zu setzen, womit sie auch Recht hat Wie macht ihr das mit Euren Babys? Zum Beispiel wenn Mia total unzufrieden ist, dauernd auf meinen Arm möchte, dann wieder runter und umgekehrt . Dann setze ich sie dann auf den Boden und geh weg. Erklär ihr auch warum. Dann kommt sie mir mit dicken Krokodielstränen und den Lauten: MamaMama nachgekrabbelt. Könnt ihr da hart bleiben?

2.Loslassen
Mia wollte noch nie zu anderen Leuten auf den Arm. Vielleicht mal ganz selten. Die einzigen Personen die sie "akzeptiert" sind wir(Eltern) und meine Mutter. Nun meinte die KIÄ ich solle sie doch loslassen, sie müsse lernen auch zu Anderen zu gehen.
Wenn zum Beispiel meine Schwimu, die sie nur höchstens 1xin der Woche sieht, sie auf den Arm nimmt, schreit sie sich vollig weg...bekommt kaum noch Luft. Reiß mich dann zusammen, daß ich sie ihr nicht gleich wieder wegnehme, aber nach höchstens 30 Sekunden, muß ich sie dann nehmen Hällt mein Herzchen sonst nicht aus Die KiÄ meinte: In der Situation das nächste mal einfach schreien lassen. Würdet ihr das tun?

3. Flasche abgewöhnen
Mia nimmt absolut keine Trinklerntassen an. Bekommt morgens und Abends noch Folgemilch aus der Flasche. Ist denn das trinken aus der Flasche soooo schlimm? Sie liebt ihre Teeflasche.

Ich danke Euch fürs lesen und freue mich auf Eure Meinungen.

Liebe Grüße Katja



Mehr lesen

19. August 2008 um 14:07

Sorry
aber ich finde deine kiä etwas überzogen

geh nach deinem gefühl, du machst das schon richtig!!!!!
deine maus ist noch so klein.
und ganz ehrlich, wenn deine kleine nicht zu fremden will, dann kannst das doch nicht erzwingen. da machst du doch das vertrauen kaputt
ist das denn ne alte ärztin??? hört sich irgendwie so an

also ich mach es wie du. und zur not haben wir halt etwas verwöhnte kinder

und die flasche wird sie ja auch irgendwann durch nen normalen becher tauschen...
meine güte...was manche ärzte/menschen für ansprüche an so kleine menschen haben

glg und wie gesagt, hör auf dein mama-herz!!!

flowy mit jannik (10 monate)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. August 2008 um 14:21
In Antwort auf asha_12251305

Sorry
aber ich finde deine kiä etwas überzogen

geh nach deinem gefühl, du machst das schon richtig!!!!!
deine maus ist noch so klein.
und ganz ehrlich, wenn deine kleine nicht zu fremden will, dann kannst das doch nicht erzwingen. da machst du doch das vertrauen kaputt
ist das denn ne alte ärztin??? hört sich irgendwie so an

also ich mach es wie du. und zur not haben wir halt etwas verwöhnte kinder

und die flasche wird sie ja auch irgendwann durch nen normalen becher tauschen...
meine güte...was manche ärzte/menschen für ansprüche an so kleine menschen haben

glg und wie gesagt, hör auf dein mama-herz!!!

flowy mit jannik (10 monate)

Ja, die KiÄ war bestimmt
schon an die 50. Danke für Deine Antwort...dachte schon ich sei zu inkonsequent ind zu "weich" in der Erziehung. Ich höre halt meistens eher auf mein Herz, als auf meinen Kopf

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. August 2008 um 14:43

Ich denke das du es selbst entscheiden musst, wie und was...
du dir und deiner Tochter zumuten kannst/willst. Wenn sie nun mal nicht zu anderen Leuten möchte dann kann man dagegen nichts machen. Schreien lassen finde ich da schon echt fies. Man muss ja mal an sich selbst denken, wenn man etwas partou NICHT will und du wirst gezwungen, dann flippt man ja auch aus.

Das Thema Grenzen setzen, hat mir unser Kia auch gesagt.Aber er meinte noch: Man muss überlegen was man seinem Kind zumuten kann und was zu schaffen ist für das Kind.
Damit meinte er, dass das Kind, in deinem Fall Mia, schon warten kann, wenn du etwas machen willst und musst.Damit überforderst du sie ja nicht.

Du brauchst da auch kein schlechtes Gewissen zu haben. Das mit dem hochnehmen ist ja jetzt auch nur ein Beispiel.Es gibt ja noch genügend andere Situationen .

Mit der Trinklernflasche, naja also irgendwann muss man eh damit anfangen und warum den warten?
Wir haben mit dem Becher angefangen da war Aaron ein halbes JAhr alt. Natürlich ging so einiges daneben am Anfang, aber jetzt ist er ein Jahr und trinkt perfekt aus sein Becher.

Das musst du natürlich selbst entscheiden, wie du dass machen willst und auch wann.

So ein Kia-Besuch kann ein manchmal schon unsicher machen, aber du kennst deine Mia am besten und weißt was gut für sie ist.
Der Kia will dir ja nur Ratschläge erteilen.

Liebe Grüße
Tanja mit Aaron

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest