Home / Forum / Mein Baby / Warten bis sie durchschläft vs. Schlafprogramme

Warten bis sie durchschläft vs. Schlafprogramme

9. September 2010 um 11:07

Hallo,

meine Kleine wird nun bald ein Jahr und schläft immer noch nicht durch. Deshalb wollte ich mal fragen, wie das bei euch war.

Haben eure Kleinen von allein durchgeschlafen?
Habt ihr ein Schlafprogramm ausprobiert? Welches? Hats funktioniert?
Habt ihr evt. Hausmittelchen oder andere Tipps was man statt eines Schlafprogramms noch versuchen könnte?

Bin gespannt auf eure Erfahrungen!

LG
Pleja

Mehr lesen

9. September 2010 um 11:13

Durchschlafen
Mein Sohn hat mit 2,5 angefangen durchzuschlafen.

Ohne Schlafprogramme oder öhnliches, davon halte ich garnichts.
Babys und Kleinkinder schlafen eben nicht durch, darauf war man ja eingestellt, bevor man das Kind bekommen hat

Ich würde einfach abwarten.
Irgendwann schlafen die Kleinen von selbst durch.

Tipps, was man anstatt Schlafprogremm machen kann?
Ganz einfach: Es locker und nicht als Belastung sehen
Ob es belastet ist zu 95[ nur Einstellungssache. Wer darauf wartet und sich selbst sagt,dass es belastend ist oder gar nervt, den wird das nächtliche Aufstehen anstrengen. Wer das einfach als Selbstverständlich sieht, Nachts eben kurz aufwacht und gut ist, den wird es niemals so belasten.

Aber wir hatten auch ein Familienbett, das hat es zusätzlich allen erleichtert

Gefällt mir

9. September 2010 um 11:53


also ich hab 2 absolut unterschiedliche kinder im angebot:

kind 1: absoluter terror. sie wollte schon als baby nicht ins eigene bett. hab mich breitschlagen lassen und sie viele monate mit bei mir schlafen lassen. als ich hochschwanger war mit kind 2 hab ich sie ausquartiert- sie war 18 monate alt. schlafprogramm "ja". hab angefangen mit einer woche händchenhalten und singen zum einschlafen, eine woche vom bett weg und vorgelesen, 3. woche bin ich rausgegangen wenn sie grad am einduseln war und hab sie kurz meckern lassen. wir hatten dann mal noch 3 anstrengende tage um auch nachts das kind ans weiterschlafen zu gewöhnen, da bin ich immer wieder reingegangen und hab ihr gesagt, das sie ein großes mädchen ist und das übliche palaver halt. sie hat natürlich paarmal geweint und die dritte nacht hab ich sie dann ignoriert als sie geweint hat, aber seitdem schläft sie durch. seitdem ist sie auch viel fitter am tage und geht abends gerne ins bett.

kind 2: ist vom ersten tag an alleine in ihrem bett eingeschlafen, hat mit knapp 6 monaten 12h durchgeschlafen als sie pappsatt ins bett ist. diesen luxus durfte ich jetzt ca 4 wochen geniessen, seit einer woche kommt sie nachts fast stündlich. ich vermute, ihr tut die kauleiste weh, weil die zähne kurz vorm durchbrechen sind. aber sie läßt sich nachts immer wieder ohne theater hinlegen, sie wacht nur ständig wieder auf und quengelt.

was ich damit sagen will? also ich denke, durchschlafen hängt nicht vom essen ab. manche kinder sind sensibel und spüren veränderungen, verarbeiten eindrücke nachts und schlafen deswegen nicht durch. oder sie haben schmerzen. oder sie wollen uns ärgern
ich schau auch grad, wie die kleine reagiert, wenn ich sie nachts quengeln lasse und nicht reingehe. sie is letzte nacht immer wieder ohne zu trösten eingeschlafen.
bin also auch noch nicht schlauer.
aber ich denke schon, dass es gewisse angewohnheiten gibt, dass kinder nicht durchschlafen. so nächtliche mahlzeiten, oder dass nachts die mama nochmal ans bett kommt. so sachen halt.

man muß einfach bissl probieren, oder es so akzeptieren wie es ist. manche kinder schlafen 3 jahre nicht durch. *grusel*

nbk

Gefällt mir

9. September 2010 um 11:54

Hallo
Nele hat sich auch selber ausgesucht wann sie durchschläft
Mit 7 Monaten hat sie es immer mal wieder gemacht!
Jetzt mit 10 Monaten ist es sehr selten das sie nachts aufwacht!
Ich habe nix an Schlafprogrammen angewendet!
Lg Julia

Gefällt mir

9. September 2010 um 13:39
In Antwort auf kiku_12730974

Durchschlafen
Mein Sohn hat mit 2,5 angefangen durchzuschlafen.

Ohne Schlafprogramme oder öhnliches, davon halte ich garnichts.
Babys und Kleinkinder schlafen eben nicht durch, darauf war man ja eingestellt, bevor man das Kind bekommen hat

Ich würde einfach abwarten.
Irgendwann schlafen die Kleinen von selbst durch.

Tipps, was man anstatt Schlafprogremm machen kann?
Ganz einfach: Es locker und nicht als Belastung sehen
Ob es belastet ist zu 95[ nur Einstellungssache. Wer darauf wartet und sich selbst sagt,dass es belastend ist oder gar nervt, den wird das nächtliche Aufstehen anstrengen. Wer das einfach als Selbstverständlich sieht, Nachts eben kurz aufwacht und gut ist, den wird es niemals so belasten.

Aber wir hatten auch ein Familienbett, das hat es zusätzlich allen erleichtert


Kann mich deiner Meinung nur anschließen...

Schlafprogramme sind totaler Unsinn! Wichtiger ist ne lockere Mutti!

Früher sind hier die meisten noch in der Schulwoche zu Party und Disko gegangen und heute jammern sie, wenn sie mal ne Nacht nicht durchschlafen

Klar kommt man an eine körperliche Grenze... aber da würde ich immer zuerst an anderen Stellen was ändern!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wo sind diese Woche Pampers im Angebot
Von: plejaden08
neu
16. Februar 2010 um 14:48
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen