Home / Forum / Mein Baby / Warum beantragen viele kein Betreuungsgeld?

Warum beantragen viele kein Betreuungsgeld?

5. August 2013 um 14:10

Auch wenn es mich momentan nicht betrifft (Mausi geht in den KiGa), stelle ich mir die Frage, weshalb nur so wenige Familien das neue Betreuungsgeld beantragen? Habe es die Tage öfters in der Zeitung gelesen und finde das komisch. Bei uns in den Städten sind es meistens nicht einmal 5 Anträge und selbst in Großstädten liegen oft nur 20-30 Anträge vor. Dabei gibt es doch viele Familien mit Kindern zwischen 1-3, die die Kleinen nicht in eine öffentlich geförderte Betreuung geben, die also auch alle einen Anspruch darauf haben.

Hier in Thüringen gibt es ja schon seit 2007 das Landeserziehungsgeld, was zu den selben Bedingungen ausgezahlt wird (aber 150 Euro statt 100). In unserer Krabbelgruppe waren damals etliche Mamas, die ihre Kinder anderthalb (wie wir) oder 2 Jahre zu Hause ließen und alle haben das Landeserziehungsgeld beantragt - warum auch nicht? Aber wieso tut man sich nun mit dem Betreuungsgeld so schwer?

Klar, 100 Euro sind jetzt nicht sooo viel, aber man könnte es ja wenigstens fürs Kind anlegen, wenn man nicht drauf angewiesen ist. Uns haben die 150 Euro Landeserziehungsgeld für 6 Monate echt geholfen und beim nächsten Kind werde ich das definitiv wieder beantragen, sofern es das dann noch gibt.

Grundsätzlich bin ich gegen diese Zahlungen, das Geld sollte lieber anders investiert werden, aber jetzt gibt es das nun mal und wie gesagt, man muss es ja nicht sinnlos verbrassen sondern kann es für das Kind anlegen.

Was glaubt ihr? Warum beantragen das so wenige?

Mehr lesen

5. August 2013 um 14:29


Hallo!
Ich sehe das genauso. Der Stichtag ist halt sehr blöd. Mein Kind ist im Juni 2012 geboren und theoretisch steht es uns auch zu, praktisch liegen 6 Wochen. Aber ich stelle jetzt mal den Antrag und gehe dann wenn er abgelehnt wird in Berufung... Vielleicht gibts da ja über kurz oder lang eine "Sonderreglung"...

LG Kamami

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 14:43

Stichtag ist der 1.8.
das ist ja noch nicht lange her. Mäuschen ist im Oktober 2012 geboren und wir werden es auf jeden Fall nach Ablauf der Eltenzeit beantragen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 15:30

Ich werde es
Bei meinem 2. Kind beantragen. Ich werde zwar arbeiten gehen müssen wenn die Kleine 1 Jahr alt ist aber die Oma betreut sie dann vormittags bis sie 2 wird und in die Krippe kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 15:39

Das
Ist eine ganz einfache Rechnung... Das Betreuungsgeld bekommt man erst nach Ablauf des Elterngeldes!
Das bekommt man 12-14 Monate.
Es gilt nur für Kinder die ab dem 01.08.12 geboren wurden.
Das heisst bis jetzt können nur die Eltern Betreuungsgeld beantragen die ihr Kind zwischen dem 01.08.12 und dem 05.08.12 bekommen haben.
Zumindest wenn man es nicht schon im vorraus beantragen ksnn (das weiss ich aber nicht).
Denke das wird mit der Zeit mehr mit den Anträgen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 16:17


Ich würde gerne, aber mein Sohn ist auch vor dem Stichtag geboren. Für meine Tochter werde ich es aber beantragen, wenn sie "alt genug" ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 16:26

Bei uns genauso.
Sie hatte zwar ET am 1.8. kam aber schon am 25.
Wir hättens auch gebrauchen können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 16:40

Achso...
wegen dem Stichtag gibts eine Petition, online. Kann ich ja mal fix heraussuchen, auch wenns wenig vielversprechend aussieht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 16:59

Wg dem Stichtag
Ich denk, da wersen Petitionen und Einsprüche erstmal nichts bringen. Irgendein Datum muss man wählen und es hätte immer jemanden getroffen.
Es ist auch eigentlich recht logisch, dass der Stichtag der 01.08. ist, da zu dem Zeitpunkt auch der Rechtsanspruch auf einen u3-Platz in KRaft trat... und das Betreuungsgeld hängt ja direkt damit zusammen.

So ist es nun, das ist lange bekannt, ich finde da bringt es jetzt nichts mehr, sich aufzuregen und Aktionen zu starten, das hätte man frùher machen müssen. Denn jetzt wird sich auf das Gesetz und den u3-Anspruch berufen, da hat man denke ich wenig Chancen, kurzfristig was zu erreichen.
Ich finde es auch ärgerlich, meine Kleine ist Ende Juni geboren, Stichtag um 4 Wochen verpasst, sie wird zuhause von Oma betreut (denn, haha,einen Krippenplatz gabs für uns nicht...), die wiederrum dadurch auf unserem landwirtschaftlichen Hof fehlt, da wären 150 Euro für meine Mutter gar nicht so schlecht gewesen. Aber so ist es jetzt und ich will mich da auch nicht an unerfüllbare Hoffnungen hängen.

In Bawü, Bayern, Sachsen und Thüringen gibt es auch noch das Landeserziehungsgeld mit ähnlichen Anspruchsvoraussetzungen wie das Bundesbetreuungsgeld.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 17:39

Huhu
Mein Mann und ich gehen beide arbeiten... Der Kleine wird jedoch nur von uns betreut...

Steht mir das dann etwa auch zu?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 17:42
In Antwort auf gerda_12732665

Huhu
Mein Mann und ich gehen beide arbeiten... Der Kleine wird jedoch nur von uns betreut...

Steht mir das dann etwa auch zu?

LG

Wenn
Dein kind nach dem 01.08.12 geboren ist und du kein Eltergeld mehr bekommst dann ja!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 20:58

Meine ist leider
3 Monate vor dem 1.8 geboren hätten es gut gebrauchen können da wir keinen Kita Platz haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 21:09

-
Ich werde es die nächsten Tage beantragen. Baby ist am 10.09.2012 geboren, ich gehe bald wieder halbtags arbeiten und sie wird von den Großeltern betreut. Ne, ne...das Geld lasse ich mir nicht entgehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 21:11


Das Betreuungsgeld gibt es ja nun erst seit diesem Monat August und man bekommt das Antragsformular automatisch mit dem ersten Geburtstag zugesendet.
Viele Kinder haben ja jetzt erst Geburtstag und erst dann kann es beantragt werden.

Finde also nicht, dass man sich jetzt bereits ein Bild davon machen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 21:50
In Antwort auf stachelbeere89

-
Ich werde es die nächsten Tage beantragen. Baby ist am 10.09.2012 geboren, ich gehe bald wieder halbtags arbeiten und sie wird von den Großeltern betreut. Ne, ne...das Geld lasse ich mir nicht entgehen.

Bei
Uns kann man es erst nach dem 1. Geburtstag beantragen und bekommt das Formular automatisch, zuvor ist es bei uns garnicht môglich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook