Home / Forum / Mein Baby / Warum bin ich manchmal so traurig???

Warum bin ich manchmal so traurig???

20. Mai 2011 um 18:39

Hllo,

Bin mama eines wirklich lieben, gesunden kleonen jungen. Er ist 4 wochen alt.
Habe einen tollen mann und der kleine macht auch keine probleme. Er ist auch ein wunschkind nach zwei fehlgeburzen.

Trptzdem bin ich manchmal trsurig und weiss nicht warum. Es ist doch alles gut, so wie es ist......habe doch wikliches glück mit dem baby und mit meinem mann!!! Warum kann ich das nicht realisieren? Warum vermisse ich mein vorheriges leben?

Ich liebe meinen sohn und wenn ich ihn sehe habe ich auch glücksgefühle. Aber dann bin ich auch manchmal so zrairig, so wie heute.

Liegt es an der umstellung? Am schlafmangel? An dem gefühl, nicht mehr unabhängig zu sein? Geht es weg? Oder isz das schon eine wochenbettdepression?

Geht es hier anderen so ähnlich?

Mehr lesen

21. Mai 2011 um 21:54

Geht mir auch so...
Hatte eine Fehlgeburt und meine kleine Milena ( morgen 3 Wochen) ist mein Ein und Alles.

Trotzdem fühle ich mich genau wie du! Dein Text könnte von mir stammen!

Habe auch oft das Gefühl, wegen dieser Gedanken eine schlechte Mutter zu sein!

Manchmal hab ich sie auf dwm Arm und bin so glücklich, im nächsten Moment könnte ich losheulen!

Lg Kathy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2011 um 19:15

Fühle mich genauso besch.....
hallo ihr lieben,ich würde ja euch gerne helfen und tipps geben aber mir geht es genauso wie euch...
Meine kleine (3 Wochen alt) war auch ein totales wunschkind und sie ist kerngesund,habe einen total lieben Mann ABER ich bin manchmal so traurig und unglücklich,dass ich da heulen muss,so wie jetzt
Vermisse mein alltes Leben...

ich weiss nicht was es sein kann,wir sollten doch eigentlich froh sein....

Habt ihr das zu bestimmten tageszeiten bzw wenn ihr alleine seid?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2011 um 15:52

Traurig...
nein, nicht zu bestimmten zeiten. Eher beim stillen, wenn ich dann ins grübeln komme. Stille auch eher ungern, aber es ist ja gut für den Kleinen.

Traurig bin ich, wenn mein mann zur arbeit muss oder wenn es ziemlich ruhig ist in der wohnung.

Was macht ihr denn dagegen? Stehen wir am anfang einer depression? sollte man jetzt schon zu einem arzt gehen?
Johanneskraut soll man ja leider nicht nehmen, obwohl das evtl. Gelfen könnte.

Spricht ihr über eure gefühle mit eurer hebamme?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2011 um 17:25

....
Also bei mir war das gleiche...
Ich habe dann mit meiner Hebamme drüber gesprochen,bin dann in tränen ausgebrochen.Sie hat mir gesagt,dass ich das abstillen in erwägung ziehen muss,damit ich etwas abstand zum Baby habe... Siehe da,seit 2 wochen stille ich nicht mehr und mir geht es viel besser.Habe ab und zu diese Depri Phasen ( wenn ich alleine bin) aber bei weitem nicht so schlimm wie am Anfang.

Ich gehe auch seit neuestem zum Therapeuten und lese Lebenshilfen wie zb "So gewinnen sie mehr Selbstvertrauen von Rolf Merkle" etc...
Ich denke das unser Prblem ist das wir kein Selbstvertrauen haben und ungern Verantwortung für andere(Baby) übernehmen. (Deswegen sind wir niedergeschlagen wenn wir alleine sind, etc)


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2011 um 11:04

Es geht mir auch genau so!
hallo, bin 7 monaten schwanger und bin der letzten tagen sehr traurig, dass ich mich immer vor meinem mann versteckt hab,. Ich will halt nicht mein Mann über meinen Sorgen nicht belasten... Habt ihr tipp für mich, wie ich mit diesem gefühle umgehen soll? ich will mein klein nicht verlieren. Ich hab gehört, dass stress usw nicht gut für baby ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 21:43

Mir gehts auch...
... manchmal so, das ich einfach ohne Grund losheulen muss... nicht falsch verstehen, ich liebe unseren Sohn aus tiefsten herzen, er ist ein Wunschkind und wenn er gefüttert, gewickelt und gekuschelt hat ein super entspanntes baby (3,5 Wochen alt)...
mein mann muss viel arbeiten im moment (arbeitet auf dem Bau sommer immer viel zu tun!) und fällt Abends totmüde ins bett ohne gross im haushalt oder dem kleinen zu helfen... ich werfe ihm nichts vor oder so!
nur manchmal wenn ich sehe, wie schnell mein kleiner Sonnenschein wächst, fang ich an zu heulen... Gründe: er soll mein kleines baby bleiben, ich will noch ss sein weil ich so gerne ss war, und ich will die geburt nochmal erleben, war für mich total Welt verändernd....

kann mich jemand verstehen, ist das schon ein echter baby-blues?

lg, Fabi + Raik 25ig Tage alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper