Home / Forum / Mein Baby / Warum bin ich nur immer wieder so traurig???

Warum bin ich nur immer wieder so traurig???

10. Januar 2011 um 17:15

Hallo Mädels,

eigentlich sollte ich doch glücklich sein: ich habe eine absolut wundervolle Tochter, die wir uns mehr als alles andere gewünscht haben.
Aber ich bin ganz oft so traurig....
Wenn ich mir Bilder von unserer Maus ansehe, wo sie noch ganz frisch war, dann kommen mir immer die Tränen und ich denke, wie schnell das gegangen ist...und dann denke ich, dass ich vielleicht irgendwann mal nicht mehr viel von ihr habe, wenn sie so schnell groß wird.
Ich habe schonmal zu meinem Mann gesagt, dass ich Angst habe, dass "ich eines Tages aufwache und sie 16 ist".
Also Angst, die Zeit mit ihr nicht richtig genossen zu haben.
Dann denke ich, dass ich irgendwann dieses wundervolle, hilflose Wesen "verliere", weil sie ja nun mal heranwächst, und ich sie so wahnsinnig vermissen werde.
Hört sich vielleicht komisch an, aber anders kann ich meine Gefühle nicht beschreiben...
Das belastet mich sehr, weil es seit der Geburt so geht und ich ja eigentlich sehe, dass die Zeit von Mal zu Mal schöner mit ihr wird...

Ich möchte sie vor allem schützen, mache mir ständig Sorgen, sie könne sich mit irgendwelchen Krankheiten anstecken und bin übervorsichtig.

Sie ist ein top-fittes, kerngesundes Baby, aber ich habe ständig Angst, dass es ihr vielleicht nicht gut gehen könnte.

Und dann kann ich mich eigentlich keine Minute von ihr trennen, habe sofort fürchterliche Sehnsucht nach ihr, wenn ich sie mal ein paar Minuten nicht um mich habe.

Wie kann ich bloß diese Traurigkeit und Ängste loswerden? Könnt ihr mich aufmuntern?

LG,
inselbewohnerin mit Minimaus

Mehr lesen

10. Januar 2011 um 17:37

Danke für deine Worte...
...aber ich bin schon seit (heute genau) 4 Monaten Mama!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 20:34

Mach dir keine sorgen
das vergeht von alleine. ich bin auch so ein zu-viele-gedanken-macher und als mein sohn in dem alter deiner kleinen war, war es wirklich ganz ganz schlimm.
4 monate sind nicht lange, wirklich nicht. da ist immernoch ein hormonchaos im gange. dein leben verändert sich, du hast noch keinen festen rhythmus, alles ist noch so vage und so zerbrechlich.... ihr müsst noch zusammen wachsen, deine kleine und du, und dein mama-dasein ist noch ganz neu für dich.
4 monate sind wirklich nichts im vergleich zu 20-30 jahren davor, ohne baby oder?

wenn deine maus größer wird, dann legt sich das von alleine. irgendwann lässt sie sich nicht mehr halten, sie wird alles erkunden und entdecken wollen, und du wirst irgendwann merken, dass sie das kann. das war bei uns genauso.
vor allem mit dem hergeben, irgendwas alleine machen, hatte ich riesige probleme. mittlerweile arbeite ich 3-4 mal pro woche, und da geht es gar nicht anders!

entspann dich, genieß die zeit, mach fotos und leg ein album an, tu alles was dir irgendwie hilft....
und das wird dann schon besser werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest