Home / Forum / Mein Baby / Warum hat meine Tochter so wenig interesse an ihren Spielzeug ?

Warum hat meine Tochter so wenig interesse an ihren Spielzeug ?

10. Oktober 2012 um 13:57

Es ist zwar jetzt net so schlimm aber ich krüble seit gestern Abend wegen den sch... Weihnachtsgeschenken nach.
Und mein Mann ist mir auch keine große Hilfe.
Ich habe echt kein plan was wir Lena schenken sollen.
Die hat für nichts interresse rein gar nix.
Die hat Lego Duplo mit was sie kaum spielt ( einmal im jahr) die hat ne Küche die nur rum steht,mit dem Puppenhaus was sie zum Geburtstag bekommen hat interresiert sich Luisa ( die kleine ) mehr dafür damit spielt sie auch nicht.
Die 2 Barbies sitzen auch nur im Auto rum und werden nicht bespielt.
Ihre Knete von Play Doh wird auch langsam hart.
Ach ich weis echt nicht weiter, zur zeit schleppt sie ihre Filly Plüsch Pferde rum aber ob sie da interresse hat an dem Filly zeug weis ich nicht so.
Wenn ich mit ihr in ein Geschäft gehe um zu sehen was sie sich wünschen tut will sie dies und das haben aber spielen tut sie damit auch net.
Genauso war es heute als ich ihr den my toys katalog gezeigt hatte, alles wollte sie haben aber spielen tut sie eh nicht damit.
Man nicht das wir wieder was kaufen und es steht nur rum.
Andere kinder spielen mit ihrem Playmobil o. Lego Duplo und freuen sich wenn es immer was neues dazu gibt.
Sie kann sich auch damit nicht lange beschäftigen 5-10 min und dann hat sie die Lust dran verloren.
Kann mir jemand einen Rat geben?

Lg chrissi

Mehr lesen

10. Oktober 2012 um 13:59

Das ist doch normal...
die allermeisten Kinder haben da ne eher kurze Aufmerksamkeitsspanne, oft bis ins Schulalter rein.
Da ist alles interessanter, bloss das teuer gekaufte Spielzeug nicht

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 13:59

...
Wie alt ist sie denn?
Und WAS macht sie dann den ganzen Tag? Womit spielt sie gerne???

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 14:01

Leider
kann ich dir auch keinen rat geben
bei fine ist es genauso und ich hab auch absolut keine idee was es zu weihnachten geben soll
wie alt ist deine maus denn? oder hab ich das überlesen?

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 14:06

Wie alt ist sie denn?
Wie waers vielleicht mit tip toi oder malsachen

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 14:06

Na
Was macht sie denn dann?

Spielt im Garten Hoolahoopreifen, Trampolin, Springseil, Basketballkorb

Malt Staffelei, neue Farben, Pinsel, Stifte

Schaut Bücher an neues Buch

Fährt gern Rad nächst größeres Rad, neuen Helm, Radsportsachen (Shirt, Handschuhe)

Oder einfach ein paar schöne neue Kleidungsstücke, wenn sie nicht so häufig zwischendurch welche bekommt

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 14:07
In Antwort auf backintownnow

Na
Was macht sie denn dann?

Spielt im Garten Hoolahoopreifen, Trampolin, Springseil, Basketballkorb

Malt Staffelei, neue Farben, Pinsel, Stifte

Schaut Bücher an neues Buch

Fährt gern Rad nächst größeres Rad, neuen Helm, Radsportsachen (Shirt, Handschuhe)

Oder einfach ein paar schöne neue Kleidungsstücke, wenn sie nicht so häufig zwischendurch welche bekommt

Wie alt
ist sie überhaupt?

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 14:10

Reizüberflutung!
Heutzutage gibts so viel, die Kiddis sind doch schon völlig überfordert. Ich würde an deiner Stelle kein Spielzeug mehr schenken, sie scheint ja auch schon so viel zu haben.

Gib ihr andere Anreize, in Form von Schwimmbadbesuchen, Zoo oder sonst was.

Auf Biegen und Brechen irgendein Spielzeug schenken, finde ich sinnlos. Das einzige, was ich immer gut finde, sind Bücher!!!

Zu Weihnachten würde es bei mir nur noch nützliche Sachen geben, wie Anziehsachen, ein Buch, Gutschein.

Mach dir da nicht son Streß!

lg sannie

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 14:11

Lena wird am 4. Mai
4 Jahre alt.
Sie hat so viel, besonders für draußen hat sie viel Spielzeug ( Trecker mit Anhänger zum fahren,Laufrad,Roller,Puppenwa gen usw)
Sie nimmt mal den Puppenwagen mit Hoch zu Oma und Opa wenn wir spazieren gehen und das wars.
Die Puppe liegt im Wagen und mehr nicht.
Die meisten Mädels spielen doch mit ihr ne weile oder so.
Ich lese hier im Forum so oft das die kleinen Mäuse nur mit ihrem Spielzeug spielen stunden lang ( vor allem Lego Duplo und Playmobil)
Lena hat 5-10 min ausdauer und das wars.
Umso schwerer nun die Frage was sie da zu Weihnachten will.

lg

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 14:23
In Antwort auf sannie79

Reizüberflutung!
Heutzutage gibts so viel, die Kiddis sind doch schon völlig überfordert. Ich würde an deiner Stelle kein Spielzeug mehr schenken, sie scheint ja auch schon so viel zu haben.

Gib ihr andere Anreize, in Form von Schwimmbadbesuchen, Zoo oder sonst was.

Auf Biegen und Brechen irgendein Spielzeug schenken, finde ich sinnlos. Das einzige, was ich immer gut finde, sind Bücher!!!

Zu Weihnachten würde es bei mir nur noch nützliche Sachen geben, wie Anziehsachen, ein Buch, Gutschein.

Mach dir da nicht son Streß!

lg sannie

Zu viel!
sie wird erst noch vier und ist jetzt schon ueberladen mit spielsachen.
die kinder bekommen zu viele geschenke.
meine dann zu weihnachten 5-jaehrige bekommt ein fahrrad,nicht mehr und nicht weniger.von den grosseltern gibts geld fuer das sparbuch.
vergangenes jahr gab es einen puppenwagen und davor eine kueche.
wozu immer dies vielen geschenke,die dann bedeutungslos aufgerissen werden und keine beachtung finden?
meine tochter hatte auch diese ambitionen,das wollte ich tunlichst unterbinden und habe mit ihr gemeinsam ausgemistet.die haelfte der spielsachen ist in den keller gewandert und bei bedarf wird ausgewechselt.
ueberflutet doch die kinder nicht so,kein wunder,dass sie konzentrationsschwaechen und langeweile haben.
gib ihr anreize kreativ zu sein.viel draussen spielen lassen-auch mal ohne spielsachen,das gibt anreize neues zu probieren.

lg

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 14:33


denke ich auch!

hab bei meinem sohn auch die gleiche erfahrung gemacht -
er beschäftigt sich den ganzen tag mit ganz banalen dingen und den rest haben wir aussortiert!

auch ein grund warum wir ihn zum geburtstag eben NICHT mit spielzeug überhäufen werden!

manche kinder sind mit diesem überangebot einfach nur völlig überfordert!

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 14:35

Oh gott ist das schön!
da könnten mir glatt die tränen kommen!

das ist aber auch ein dickes lob an dich - du scheinst deinem kind genau die richtigen werte zu vermitteln!

total schön!

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 14:38

So viel ist es ja nicht an
Spielzeug.
Oben in ihrem Zimmer steht eine Spieleküche.
Unten in der Stube ein Puppenhaus und eine Barbie mit Auto.
Lego Duplo Bausteine und Maltafel ist schon ausrangiert.
Das Problem ist einfach das sie nicht lange damit spielen will oder überhaupt nicht.

lg

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 14:38

Na
sie scheint bisher schon mit Spielzeug überschüttet worden zu sein....dementsprechend ist sie wohl überfordert, weiß nicht wirklich, was sie zuerst machen soll. Aber ich verstehe trotzdem nicht, was sie die ganze Zeit macht. Ehrlich nicht, ich verstehs nicht. Sie muss doch irgendwas machen? Kann mir nicht vorstellen, dass sie nach der Kita bis abends bspw 2-4 Std sich alle 10min was Neues aussucht

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 14:40

Hmm
also warum das so ist kann ich dir auch nicht sagen,aber die idee mal vieles raus zu räumen ist gut.

unnd wenn ihr mal wirklich nur winzig kleine sachen schenkt und den rest des geldes auf ein konto tut um dann was zu kaufen wenn sie älter ist???

carina

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 14:44
In Antwort auf chrissi785

So viel ist es ja nicht an
Spielzeug.
Oben in ihrem Zimmer steht eine Spieleküche.
Unten in der Stube ein Puppenhaus und eine Barbie mit Auto.
Lego Duplo Bausteine und Maltafel ist schon ausrangiert.
Das Problem ist einfach das sie nicht lange damit spielen will oder überhaupt nicht.

lg

Vielleicht
kannst du dich ja mit hinsetzen und mitspielen.... Vielleicht inspirierst du sie dadurch und sie "lernt" zu spielen. Aber so richtig vorstellen kann ich mir die Situation nicht....

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 14:46

Dane für viele Ratschläge
jedenfalls wird es nicht viel zu Weihnachten geben.
Das steht fest.
Mit den Omas und Opas werde ich auch noch sprechen müssen.
Und vielleicht gibt es doch was von ebay billig da tut es mir nicht so weh wenn es nur in der Ecke steht.

lg

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 16:23


Unsere Tochter ist ein halbes Jahr älter als deine, ich muss aber sagen, dass sie gerne spielt. Ich schreib dir einfach mal auf, was mir zu eurem Problem einfällt

Lass nicht das ganze Spielzeug zur freien Verfügung! Ein Teil kommt auf den Dachboden oder in den Keller und nach ein paar Monaten wird getauscht. Was jetzt da ist, kommt weg und das andere wird wieder hervorgeholt.

Lade andere Mädchen ein! Zusammen macht das Spielen viel mehr Spaß!! Zumal sie jetzt in dem Alter ist, wo Rollenspiele interessant sind und immer nur Selbstgespräche zu führen, ist doch doof....

Wenn du Spielsachen kaufst, dann solche, die vielseitig nutzbar und variabel sind. Unsere Tochter hat eine riesengroße Puppe bekommen (nicht von uns)- die liegt nur in der Ecke rum. Ja, was soll sie damit auch machen?! Dafür besorge ich ihr für ihre Baby Born immer wieder neue Anziehsachen vom Basar, so kann sie die Puppe nicht nur rumtragen, sondern auch umziehen oder Situationen nachspielen mit entsprechender Kleidung. Sie hat auch ein Bett, einen Buggy, Kinderwagen dafür....und einen Tag will sie die Puppe nur durch die Gegend fahren, den anderen Tag umziehen. Sie kann damit unterschiedliches machen....je nach Lust und Laune.

Was ich damit sagen will...ich achte bei uns immer darauf, dass es wenig gibt, also nicht zig Puppen, dafür aber genügend Zubehör. Oder sowas, wobei sie kreativ sein kann, was man immer wieder verändern kann...sowas lieben die Kinder viel mehr, als Spielsachen, die sich nur auf eine Weise nutzen lassen.

Mag sie denn gerne Bücher?
Ich denke, ein Stückweit musst du beobachten, wo die Neigungen bei deiner Tochter liegen. So wie du es beschreibst, hat sie vorwiegend nur mädchentypische Sachen und solche, die schon "fertig" sind. Vielleicht würde sie viel lieber mit einer Holzeisenbahn spielen oder eine Kugelbahn bauen....oder im Malbuch malen....oder Sticker kleben, basteln....vielleicht mag sie nur nicht alleine spielen, aber in Gesellschaft schon.

Bei Kindern ist es ja auch so, dass sie immer so Zeitfenster haben, in denen sie sich für etwas ganz stark interessieren. Auch da gilt es zu beobachten: Für was interessiert sich mein Kind jetzt grade?
Lies dir mal diesen Text durch, ich hab den überflogen und fand den ganz gut..da sind einige Anregungen drin.

www.iccp-play.org/documents/erfurt/fuchs.pdf

Ansonsten, animiere sie und gib ihr nicht unendlich viel Zeit zum Spielen. Wenn sie mehrere Stunden freie Zeit hat, dann beschäftige sie immer wieder mit ganz banalen Aufgaben. Tisch decken oder was wegbringen... Versuche hochkonzentriertes Spiel nicht zu unterbrechen, denn da läuft ne Menge im Gehirn ab währenddessen.

Die Spieldauer ist in dem Alter ja nicht so lang...es gibt Spielzeiten bei uns, wo sie auch 1-2 Stunden alleine spielt, aber in der Regel sind sie deutlich kürzer. Da beziehe sie in deine Tätigkeiten mit ein, unternehme was...aber das wirst du sicher auch so schon machen.
Und, bei uns ganz wichtig: Alleine im Zimmer spielen ist langweilig!
Bringe immer eine "Spielzeugart" (weiß jetzt grad nicht, wie ich es ausdrücken soll ) dorthin, wo du dich aufhälst. Den einen Tag die Puppen, den anderen Tag das Playmobil....

Lass dein Kind aber auch Langeweile "erleben"! In unserer Zeit werden Kinder gerne dauerbeschäftigt, aber einfach mal auf dem Sofa liegen und in die Luft gucken...das sollte man nicht stören

LG

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 18:03

Alles
musst du nicht wegräumen!
Nur einen Teil, damit es für deine Tochter übersichtlicher wird.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen