Home / Forum / Mein Baby / Warum ist aptamil so viel teuerer???

Warum ist aptamil so viel teuerer???

19. Januar 2011 um 22:16

Hallo liebe mamis

meine kleine kriegt jetzt seit ca 2 monaten "muttermilchersatz" ich habe gleich mit aptamil angefangen keine ahnung warum naja heute stand ich vor dem Regal und habe gesehen das da riesen Preisunterschiede sind!Wisst ihr woran das liegt?Zahlt man den Namen auch mit?Ich will das beste für meine kleine also wenn es wirklich qualtitativ das beste ist würde ich es auch natürlich weiterhin kaufen!Dennoch würde es mich interessieren woher diese gr0ßen Preisunterschiede kommen!
Würde mich auch über Empfehlungen freuen.
Danke im voraus

LG

Mehr lesen

19. Januar 2011 um 22:24

Kla
zahlt man fast nur den namen!

Aber wenn deine kleine es vertägt..........

Meine kam mit aptamil garnicht kla und hatte nur bauchweh und blähungen habe dann zu hipp gewechselt!

Gefällt mir

19. Januar 2011 um 22:25
In Antwort auf stiwen83

Kla
zahlt man fast nur den namen!

Aber wenn deine kleine es vertägt..........

Meine kam mit aptamil garnicht kla und hatte nur bauchweh und blähungen habe dann zu hipp gewechselt!

Achjaaa
ich glaube BEBA is das teuerste von allen! mann muss ja auch die gr. pro packung beachten.........

Gefällt mir

19. Januar 2011 um 22:28

Hi,
ja meine kleine trank auch nur Aptamil, aber in der Aptamil - Pakung ist mehr drin glaub ich ... als in den anderen wenn mans umrechnet ist der unterschied gar nicht mehr so groß....

lg

Gefällt mir

19. Januar 2011 um 22:32

Hallo
ich denke auch das man den Namen mitbezahlt!
Ich habe anfangs Humana meinem Sohn gegeben, weil die im Kh auch Humana hatten. Habe dann umgestellt auf Milasan un das hat mein süßer sofort ohne Probleme vertragen...

Mal ehrlich gesagt sah ich es nicht ein ein heiden Geld für die Milchnahrung auszugeben, wenn es doch auch günstigere und genauso gute für weniger Geld gibt!

Mein Söhnchen wächst und wächst mit Milch wo knappe 5 Euro das Päckchen kostet

Lg Sabi und Jan Diego bald 6,5 Monate alt

Gefällt mir

19. Januar 2011 um 22:40

Hi
ja stimmt es ist wirklich ein unterschied bei den preisen.
Aber wenn deine kleine es verträgt und du damit zufrieden bist dann bleib dabei.
Denn wenn du jetzt einfach eine andere marke kaufst(egal ob billiger oder teurer) dann würde dein kleines es vielleicht nicht vertragen und bauchschmerzen oder so bekommen.
würde dir dein kinderarzt bestimmt auch sagen
ich persönlich habe hipp genommen und war sehr zufrieden(und meinkleiner auch ) ich persönlich würde nicht bebivita nehmen oder noch 1-2 marken da ist der preis bei ca. 4 euro,
vielleicht sind die nicht schlecht aber ich hatte kein gutes gefühl bei der sache(. ich habe dann lieber bei mir gespart und habe meinem kleinen die etwas teurere milch gekauft)
lg

Gefällt mir

19. Januar 2011 um 22:41


Hab gerade mal die preise/kilo verglichen!

BEBA 21,65

Aptamil 18,74

HIPP 17,98

Humana 14,58

Alete 12,42

Bebivita 8,87

Gefällt mir

19. Januar 2011 um 23:01

......
Ich finde es auch immer echt heftig wenn ich vor demRegal stehe!!!

Habe nach dem Stillen die Marke genommen die ich bei den drei Großen hatte Alete damit kam Finn aber so garnicht klar also um auf Hipp wieder nix hat er nicht getrunken dann Aptamil oh gott solche Blähungen wie von dem Zeugs hatte und spucken musste er auf einmal, dann weiter zu Beba nei da hat die Mama nicht mit gemacht ständig waren klumpen drinn!!

Und nun sind wir beim 4 Kind bei Bebivita!! Und wehe es ist mal ausverkauft!!! Dan gibt es stunk mit meinem Sohenmann!! Von meiner Verwandtschaft muss ich mir ständig anhören das ich mir das "normal gute" nicht leisten kann!!!

ICh finde die Preisunterschiede heftig!!!

Gefällt mir

19. Januar 2011 um 23:39


vielen dank für die vielen antworten

bin jetzt echt am überlegen ob ich wechseln sollte probleme mit der milch hat sie nicht aber wahrscheinlich wird sie mit den anderen herstellern auch keine probleme haben
Naja werde mal etwas genauer vergleichen ( gramm angabe etc)
weil wenns nur der name ist sehe ich das auch nicht ein das doppelte zu zahlen

Gefällt mir

20. Januar 2011 um 6:33

NICHT TEUER
Ok dann schau mal weiter unten auf die "tabelle"!

Da steht der preis/kilo

Gefällt mir

20. Januar 2011 um 10:48

Werbung aber vor allem auch
die Forschung wird über die hohen Preise finanziert. Kannst ja auch Kopfschmerztabletten von Firma Stada für 4,00 EUro kaufen oder von Ratiopharm für 1,50 Euro. Die "klauen" quasi die Rezeptur und verkaufen das günstig, stecken aber kein Geld in die Forschung.

Hab unser Aptamilpulver immer bei babyneo.de gekeuft. Dort ist das Pre Pulver um einiges günstiger als im laden und ab 60 Euro Versandkostenfrei. Hab mir dann immer 5 Packungen gehortet. Gebraucht hab ichs ja sowieso.

LG

Gefällt mir

20. Januar 2011 um 11:06

Zahlt man den Namen auch mit?
Hallo? Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber anscheinend ist dein bisheriges Leben irgendwie an den Supermarktregalen, der Werbung und vielleicht auch ein bißchen an der Realität vorbei gelaufen....

Natürlich zahlst du den Namen mit. Und es ist doch ganz klar, warum du zu Aptamil gegriffen hast. Du siehst wahrscheinlich täglich die Werbung im Fernsehen, die dir erzählt, wie gesund und lecker das Zeug ist und daß du nur damit deinem Kind etwas Gutes tust.

Warum es so teuer ist? Weil der Hersteller dieses Produkt im "teuer"-Segment anordnet.

Manche Preisunterschiede kommen bei Lebensmitteln tatsächlich von den Inhaltsstoffen. Auch in billigen Lebensmitteln sind häufig "gute" Inhaltsstoffe, nur der prozentuale Anteil variiert im Vergleich zu den teureren Lebensmitteln. Allerdings auch nicht immer. Manchmal ist exakt dasselbe drin, nur der Name ist ein anderer.
So werden u.a. Getränke gemacht. Anderes Etikett auf die Flasche, schon ist "was Anderes" drin. Meint man als Kunde, ist aber nicht so.

Apropos.....vermutlich würdest du auch zu Fruchtzwergen greifen (die Chemie lebe hoch) und zu den "vielen buten Smarties". Und zu der gesunden Kinderschokolade, die ja soviel Milch enthält

Wenn du deinem Kind tatsächlich was Gutes tun willst, dann lohnt es, sich mal die Mühe zu machen und zu versuchen zu verstehen, WAS sich tatsächlich hinter den einzelnen Inhaltsstoffen der Produkte verbirgt, was eigentlich tatsächlich deklariert werden muß vom Hersteller und was sich hinter manch einem schönen Namen so verbirgt. Das nimmt dir niemand ab, da mußt du schon selbst aktiv werden.

LG Zimt

Gefällt mir

20. Januar 2011 um 14:30
In Antwort auf zimtstange

Zahlt man den Namen auch mit?
Hallo? Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber anscheinend ist dein bisheriges Leben irgendwie an den Supermarktregalen, der Werbung und vielleicht auch ein bißchen an der Realität vorbei gelaufen....

Natürlich zahlst du den Namen mit. Und es ist doch ganz klar, warum du zu Aptamil gegriffen hast. Du siehst wahrscheinlich täglich die Werbung im Fernsehen, die dir erzählt, wie gesund und lecker das Zeug ist und daß du nur damit deinem Kind etwas Gutes tust.

Warum es so teuer ist? Weil der Hersteller dieses Produkt im "teuer"-Segment anordnet.

Manche Preisunterschiede kommen bei Lebensmitteln tatsächlich von den Inhaltsstoffen. Auch in billigen Lebensmitteln sind häufig "gute" Inhaltsstoffe, nur der prozentuale Anteil variiert im Vergleich zu den teureren Lebensmitteln. Allerdings auch nicht immer. Manchmal ist exakt dasselbe drin, nur der Name ist ein anderer.
So werden u.a. Getränke gemacht. Anderes Etikett auf die Flasche, schon ist "was Anderes" drin. Meint man als Kunde, ist aber nicht so.

Apropos.....vermutlich würdest du auch zu Fruchtzwergen greifen (die Chemie lebe hoch) und zu den "vielen buten Smarties". Und zu der gesunden Kinderschokolade, die ja soviel Milch enthält

Wenn du deinem Kind tatsächlich was Gutes tun willst, dann lohnt es, sich mal die Mühe zu machen und zu versuchen zu verstehen, WAS sich tatsächlich hinter den einzelnen Inhaltsstoffen der Produkte verbirgt, was eigentlich tatsächlich deklariert werden muß vom Hersteller und was sich hinter manch einem schönen Namen so verbirgt. Das nimmt dir niemand ab, da mußt du schon selbst aktiv werden.

LG Zimt


zimtstange deine blöden äußerungen kannst du dir sparen
ich würde hier ja nicht nachforschern wenn ich wie du meinst alles naiv glauben würde.
Ich bin mehr wie skeptisch und vertraue der "industrie" absolut nicht habe auch genug bücher gelesen um zu wissen was in Fruchtzwergen,Fischstäbchen,Ke llogs etc alles wirklich drin ist von daher weiss ich ganz genau was ich meiner kleinen geben kann und was nicht nur über milchpulver etc. habe ich nicht allzu viel finden können aber du scheinst ja ALLES zu wissen ohne mich zu kennen weiss du ja was ich meiner kleinen alles geben würde und das sich mein leben an der realität vorbei gelaufen ist weisst du anscheinend auch also kannst du Klugscheisser mir sicher auch mit der milch informationen geben.
Wobei solche wie dich kenne ich zur genüge grosse klappe nichts dahinter.
LG



1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen