Home / Forum / Mein Baby / Warum ist eine Adoption nur soo teuer!

Warum ist eine Adoption nur soo teuer!

30. April 2007 um 13:25 Letzte Antwort: 3. März 2011 um 11:34

Hallo Ihr Lieben!
Mein Mann und ich würden sehr gerne ein Kind adoptieren, aber nun müssen wir feststellen, dass eine Adoption über 10.000 kostet! Warum ist das nur so teuer? Wollen sich die Vermittlungsstellen an diesen Kindern bereichern oder was? Das ein gewisser Verwaltungsaufwand da ist, ist mir schon klar--aber doch nicht soo viel Geld!
Ich bin zwar auch Landesbeamtin (Regierungsinspektorin) und weiß sehr gut um den großen Verwaltungsaufwand aber solche Kosten hätte ich mir im Leben nicht vorstellen können- und für die Reisekosten kann das ganze Geld auch nicht verwendet werden--also wofür muss man 10.000-20.000 zahlen?
ich finde es wirklich sehr sehr traurig, dass der Wunsch nach einem Adoptivkind nur für wirklich sehr gut betuchte Familien realisierbar ist!


Ich würde mich freuen, wenn mir jemand da Aufschluss geben könnte!

Mehr lesen

30. April 2007 um 20:53

Hier haben sich Leute der Vermittlungsstelle geäußert!
http://adoption.siteboard.de/adoption-about90.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2007 um 19:53

RE:Warum ist ein Adoption nur soo teuer
Hallo linusch,

ich bin eine erwachsene Adoptierte und gehe sehe, sehr sensibel mit der Thematik um.
Warum es so teuer ist? Ganz einfach! Heute entscheiden sich sehr viele für eine Auslandsado, weil es schneller geht und die Kreterien von den JA sehr hoch sind. Das ist bei einer Aauslandsado
nicht so. Bei mir löst der Wunsch nach Auslandsado immer so ein komisches Bauchgefühl aus.
Warum nich ein Kind aus Deutschland, das ist billiger aber die Abklärung der ADOwilligen viel effektiver.
Wenn doch der absolute Wunsch nach einem Kind aus einem Drittland vorherrscht sollte es doch wohl nicht am Geld scheitern.
Sicher gibt es auch heute noch Vermittlungsstellen, die vielleicht nicht so ratsam wären da man nicht weiss, wie es da mit abgebenen Eltern läuft.

Nitue

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Mai 2007 um 20:26
In Antwort auf nitue

RE:Warum ist ein Adoption nur soo teuer
Hallo linusch,

ich bin eine erwachsene Adoptierte und gehe sehe, sehr sensibel mit der Thematik um.
Warum es so teuer ist? Ganz einfach! Heute entscheiden sich sehr viele für eine Auslandsado, weil es schneller geht und die Kreterien von den JA sehr hoch sind. Das ist bei einer Aauslandsado
nicht so. Bei mir löst der Wunsch nach Auslandsado immer so ein komisches Bauchgefühl aus.
Warum nich ein Kind aus Deutschland, das ist billiger aber die Abklärung der ADOwilligen viel effektiver.
Wenn doch der absolute Wunsch nach einem Kind aus einem Drittland vorherrscht sollte es doch wohl nicht am Geld scheitern.
Sicher gibt es auch heute noch Vermittlungsstellen, die vielleicht nicht so ratsam wären da man nicht weiss, wie es da mit abgebenen Eltern läuft.

Nitue

Kosten einer Auslandsado
Liebe Nitue!

Wir sind gerade in einer Auslandado und können Dir erklären woher die Kosten kommen:

Jugendamt Sozialbericht 1.200
Adoptionsvermittlungsstelle 3.210
Übersetzung der Papiere 700
Versand der Unterlagen 25
Kosten im Land (Beörden Rechtsanwalt etc) 2.200
Beglaubigungen Notar 100
Überbeglaubigungen 18 x 15 Regierungsprä. 270
Internationales Familienbuch etc. 190
Psychologisches Gutachten 240
bescheinigung Steuerberater wenn selbstst. 280
Da sind wir jetzt bei 8.415

Dazu kommen noch 2 Flüge ins Land 3 Flüge zurück und die Hotelkosten.

Ich finde da hat keiner sich wirklich was in die tasche gesteckt, es kostet eben so viel. Wer soll umsonst arbeiten?

Ist zwar schade, aber so ist es eben.

In Deutschland gibt es nicht soviele kinder die zur Adoption frei gegeben werden. Die meisten Eltern, sind nicht bereit sich ganz von ihren Kindern zu trennen. Die sind meist das einzige worauf sie stolz sein können. In der dritten Welt gibt es so viele Aidswaisen. (Afrika zurzeit 10 Millione) die dringend Eltern brauchen. Es geht nicht unbedingt schneller im Ausland. In Haiti dauert der geamt Adoprozeß im Moment ca 2 bis 3 Jahre. Bekannte von uns haben im Juni letzten Jahres sich für ein deutsches Kind beworben und konnten im Februar ihren neugeborenen Sohn in Empfang nehmen. Die Kritereien bei einer Auslandsado sind noch höher als bei einer Inlandsado. Da brauchst du nicht noch einmal ein Psychologisches Gutachten, da reichen die Gespräche mit dem Jugendamt.

Es gibt viele Vorurteile über die Adoption. Sprich bitte mit den beteiligten um Dir eine eigene meinung darüber zu bilden.


Gruß

Anissa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. März 2011 um 11:34

Adoptieren
Sie würden für geld ein Kind Adoptieren

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest