Home / Forum / Mein Baby / Warum kann ich plötzlich nicht mehr weinen??!!

Warum kann ich plötzlich nicht mehr weinen??!!

23. September 2011 um 22:40

Hallo Ihr Lieben!

Mein Papa ist vorgestern an Krebs gestorben. Er hat Anfang Mai seine Diagnose bekommen, eine niederschmetternde... sehr aggressiver, metastasierender Lungenkrebs fast im Endstadium... Leber befallen, Schulterblätter, Lendenwirbel... es war ein Schock, ich habe so viel geweint, ich hatte solche Angst um ihn, teilweise fast Panikattacken, Depressionen, wusste gar nicht, wie ich damit umgehen soll... monatelang habe ich nun mitgebangt, gehofft und er tat mir so unendlich leid, er musste solche Qualen mitmachen, die letzten beiden Wochen waren schrecklich, es hat mich zerrissen, ihn so zu sehen. Die ganzen Monate habe ich mich tagsüber immer total zusammengerissen, wegen unserer Maus, wegen meines Jobs, Haushalt, Erledigungen etc., habe versucht, es zu verdrängen, und jeden Abend, als die Kleine eingeschlafen ist, ist es über mich hereingebrochen... es war alles so schrecklich nun ist er, nach schrecklichem langsamem, qualvollem sterben, dahinsiechen (ich kann es nicht anders sagen, es war so schlimm, die letzten Tage waren schlimmer als ich es mir jemals hätte vorstellen können), vorgestern vormittag eingeschlafen, wir wussten alle, dass es sich nur noch um Stunden handeln kann. Seine Frau rief mich dann an, ich war trotzdem erstmal geschockt, aber nur relativ kurz, schon im nächsten Moment war die Erleichterung riesig, dass er diese Qual nun nicht mehr aushalten muss. Am Tag seines Todes musste ich noch viel weinen und es ist immer noch so komisch und irreal, dass er jetzt nicht mehr da ist, und es tut weh, aber ich kann seit gestern nicht mehr weinen und fühle mich irgendwie zufrieden... es ist so merkwürdig und ich habe ein schlechtes Gewissen deswegen... Hat jemand ähnliches erlebt?

LG

Mehr lesen

23. September 2011 um 22:46


Das tur mit so leid. Krebs ist so eine teuflische, grausame Krankheit.
Ich habe auch schon Menschen daran sterben sehen
Weißt du, ich glaube, es ist der Schock unter dem du stehst. Mir ging es auch erst so. Danach weinte ich fast 2 Jahre. ich habe unheimlich lange gebraucht das zu verarbeiten. Wir haben innerhalb von 10 Tagen 2 ganz liebe Menschen verloren. Ich vermisse sie heute noch so sehr. Es ist 9 Jahre her. Wenn ich an die schreckliche Zeit denke, wie sie sich quälen mußten.
Ich wollte immer nicht weinen, weil das Weinen so weh tut. Wenn dir danch ist, weine, wenn nicht, dann nicht. Es werden Momente kommen, wo es einfach aus dir herausbricht und was ich dir raten kann. Rede, rede viel darüber, friss es nicht in dich hinein.

Ich kann das so nachfühlen Ich wünsche dir ganz viel Kraft!

Lg sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2011 um 23:23

Es tut mir auch für dich sehr leid
hab damals meinen dad verloren als ich 13 war. und es erging mir so ähnlich..
habe tagelang geheult wie ein schlosshund..von morgends bis abends sogar nachts im schlaf...

ca 2 wochen später war die beerdigung, es kam keine einzige träne raus. es tat so weh im hals ( wenn das einer kennt.man hat das gefühl des weinens , aber es geht nicht)
ich kann es nicht erklären wieso nix kam.tage später erst wieder flossen sie in strömen.

es wird der tag kommen, wo bei dir auch wieder die tränen laufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2011 um 22:54

Mein Beileid!!
Fühl dich gedrückt!
Ich denke auch, du bist einfach froh, weil dein Papa nun nicht mehr leiden muss! Auch wenn es sich jetzt doof anhört, aber in der Situtation, war der Tod dann wohl das beste!
Du wirst deinen Papa immer im Herzen behalten und das ist gut so!
Wünsche dir und deiner Familie viel Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club