Home / Forum / Mein Baby / Warum kein Dentinox??

Warum kein Dentinox??

7. Januar 2007 um 10:21

Hallo MÄdels,

warum soll ich meinem Lukas kein Dentinox geben? Die Apothekerin hat das empfohlen und der Kinderarzt hat auch nichts negatives gesagt? Was ist schlimm daran und vorallem was ist die Alternative??

LG larissia und lUkas

Mehr lesen

7. Januar 2007 um 10:42

Moin
also da ist dieses Zeuges drin was du beim Zahnarzt mit in deine Betäubungsspritze bekommst,wie sich das jetzt schimpft kann ich dir net sagen,am besten mal Kathy Maus fragen,die weiß das 100%ig

Letzendlich sollte es jeder für sich entscheiden,denn bei Dentinox gehen die Meinungen sehr auseinander.

Wir hatten es am Anfang auch weil Lenja wirklich sehr Probleme mit dem zahnen hatte,hab es glaube ich 3-4mal angewendet,man probiert ja echt alles*hihi*,aber ich habe keine Besserung dadurch feststellen können,also ist das Zeug irgentwann in den Müll.

Du kannst zu Osanit übergehen das sind
Homöopatische Kügelchen oder zu einer Bernsteinkette oder zu dieser Veilchenwurzel(ist das richtig???)ich meine schon die gibbet in der Apo.Es gibt mehrere Alternativen aber nicht unbedingt alles muß helfen jedes Kind ist anders und reagiert natürlich(wie auch wir Erwachsenen)auf alles anders.

Küsschen
LG Pia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2007 um 10:52
In Antwort auf yvonne_12841739

Moin
also da ist dieses Zeuges drin was du beim Zahnarzt mit in deine Betäubungsspritze bekommst,wie sich das jetzt schimpft kann ich dir net sagen,am besten mal Kathy Maus fragen,die weiß das 100%ig

Letzendlich sollte es jeder für sich entscheiden,denn bei Dentinox gehen die Meinungen sehr auseinander.

Wir hatten es am Anfang auch weil Lenja wirklich sehr Probleme mit dem zahnen hatte,hab es glaube ich 3-4mal angewendet,man probiert ja echt alles*hihi*,aber ich habe keine Besserung dadurch feststellen können,also ist das Zeug irgentwann in den Müll.

Du kannst zu Osanit übergehen das sind
Homöopatische Kügelchen oder zu einer Bernsteinkette oder zu dieser Veilchenwurzel(ist das richtig???)ich meine schon die gibbet in der Apo.Es gibt mehrere Alternativen aber nicht unbedingt alles muß helfen jedes Kind ist anders und reagiert natürlich(wie auch wir Erwachsenen)auf alles anders.

Küsschen
LG Pia

Also.
...Lukas scheint das Dentinox zu helfen, beide Zähne sind raus ohne grosse Probleme..ein Bernsteinarmband hat er auch!

Wir sind Dienstag bei Kinderarzt, dann werd ich den nochmal fragen!

Danek und LG larissia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2007 um 11:41
In Antwort auf grete_12431525

Also.
...Lukas scheint das Dentinox zu helfen, beide Zähne sind raus ohne grosse Probleme..ein Bernsteinarmband hat er auch!

Wir sind Dienstag bei Kinderarzt, dann werd ich den nochmal fragen!

Danek und LG larissia

Aja
aus dem schakraladen oder wie du ihn nanntest hattest du,nech?? *grins*
Du Lenja hat am Anfang so Zirkus gemacht und als die Backenzähne kamen hab ich nicht mal was von mitbekommen hab einfach mal die Kauleisten abegefühlt um zu schauen ob sich wieder was anbahnt und dann fühle ich doch tatsächlich auf beiden Seiten oben das die Backenzähne raus sind,nicht schlecht und alles ohne Zirkus,wow.
Wie gesagt ich denke jeder muß das für sich wissen,bei uns half es nicht und solange man es in geringen Mengen verabreicht ist es doch ok,ich sage es mal so wenn es schädlich wäre dürfte es in Drogeriemärkten nicht frei verkäuflich sein,bzw garnicht verkauft werden.

Und das es Leute gibt,was oben genannt worden ist,die das Zeug zum beruhugen auf den Schnuller packen find ich echt übel und absolut net ok.

So dess war meine Meinung

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2007 um 12:14

Meine Meinung:
Das Zeugs wirkt doch nur oberflächlich, also vielleicht im Moment des Durchtritts durch das Zahnfleisch. Ich hatte aber bei allen meinen drei Kindern den Eindruck, das eigentliche "Theater" gibts schon vorher, wenn sich die Zähne nämlich durch den Kiefer arbeiten. (Hat mir mal ein Zahnarzt erklärt, wie das funktioniert - jetzt wundere ich mich nicht mehr drüber, dass das weh tut.) Und da kann man irgendwie gar nichts machen, die Zähne müssen durch. Deshalb habe ich mir mittlerweile (der Jüngste kriegt grade die letzten Backenzähne) sämtliche Mittelchen abgewöhnt. Natürlich muss man was tun, wenn das Kind hohes Fieber und vielleicht Krämpfe davon kriegt, aber so die üblichen Beschwerden kann man eigentlich nur aussitzen (und sich trösten, dass der Spuk ja irgendwann vorbei ist). Soweit meine Erfahrung. Und Dentinox regelmäßig auf'n Nuckel - das ist ja fürchterlich, demnächst noch Schlaftabletten ins Fläschchen??

Tiny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2007 um 13:41
In Antwort auf yvonne_12841739

Aja
aus dem schakraladen oder wie du ihn nanntest hattest du,nech?? *grins*
Du Lenja hat am Anfang so Zirkus gemacht und als die Backenzähne kamen hab ich nicht mal was von mitbekommen hab einfach mal die Kauleisten abegefühlt um zu schauen ob sich wieder was anbahnt und dann fühle ich doch tatsächlich auf beiden Seiten oben das die Backenzähne raus sind,nicht schlecht und alles ohne Zirkus,wow.
Wie gesagt ich denke jeder muß das für sich wissen,bei uns half es nicht und solange man es in geringen Mengen verabreicht ist es doch ok,ich sage es mal so wenn es schädlich wäre dürfte es in Drogeriemärkten nicht frei verkäuflich sein,bzw garnicht verkauft werden.

Und das es Leute gibt,was oben genannt worden ist,die das Zeug zum beruhugen auf den Schnuller packen find ich echt übel und absolut net ok.

So dess war meine Meinung

LG

@Larissa
und einige andere, bei der Menge an Alternativen finde ich Dentinox nicht ok, no way!

viel Spaß am Stöbern und sich schlau machen...

http://de.wikipedia.org/wiki/Sorbit_(Lebensmitteli-ndustrie)

http://www.oekotest.de/cgi/ot/otgs.cgi?doc=38344

http://de.wikipedia.org/wiki/Lidocain

http://forum.gofeminin.de/forum/alimentation/__f28-9_alimentation-Osanit-und-Dentinox-Gel.html

Kannst ja mal stöbern...man muss wie immer bei gofemlinks darauf achten, das manchen (-) bindestriche hinzugefügt wurden...

Fazit ist zu Dentinox, es enthält Alkohol, ok, ist in den meisten Arzeneimitteln, aber es ist freiverkäuflich, obwohl 2 Anästhetika enthalten sind, Lidokain kann zu Krämpfen führen! und wirkt sich auf das zentrale Nervensystem aus, es enthält Sorbit - wie diemeisten zahnpasten auch und das ist ! Kariesfördernt, weiß nicht, ob man es seinem Kind schon antun muss...und es gibt Alternativen! genügend!

MfG

cathy und Zoe Mae

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram