Home / Forum / Mein Baby / Warum nehmen so viele die HA Nahrung???

Warum nehmen so viele die HA Nahrung???

22. März 2007 um 16:51 Letzte Antwort: 23. März 2007 um 15:25


Hallo,
was mich schon länger mal interessiert.....
Wenn ich irgendwo mal übers Fläschen was höre oder die Marke der Nahrung dann nehmen fast alle die HA....wieso?
ich mein die ist doch für Allergieker....Ist es wenn das Kind eine Allergie hat, oder die Mutter?????
Klingt vielleicht blöd, aber muss man vielleicht die HA nemhen weil sie besser ist, oder was hat es für einen Sinn außer für allergie Gefährdete!!! Meine Nachbarin meinte zu mir ich soll die HA nehmen, ist besser....
Also meine Maus trinkt die ganz normale BEBA 1....und ich und mein Mann haben keine bekannten Allergien!


LG meuschen

Mehr lesen

22. März 2007 um 16:57

Wenn...
Du und Dein Mann oder sonst jemand keine Allergien hat, brauchste auch nicht die HA Nahrung nehmen. Viellicht denken viele Leute, dass sie so Allergien vorbeugen können, was totaler Quatsch ist.
Ja, die HA Nahrung ist nur dafür da, wenn Du oder Dein Mann oder Dein Kind eine Allergie hat, solltest Du die HA Nahrung füttern aber wenn das nicht so ist dann brauchste das auch nicht.
Lass Dir keinen Quatsch einreden. Viel Spaß noch!!!

Lg Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. März 2007 um 18:33

HI
also ich nehm auch BEBA HA weil ich sie einfach besser finde ich meine man kann ja nie wissen ob das Kind gefährdet ist oder nicht und gerade weil die Umluft sowieso immer schlechter wird...finde ich es persönlich besser das Kind vorbeugend zu schützen... natürlich kann man die Kleinen auch allen möglichen Tests vorher unterziehen um zu sehen ob sie gegen etwas allergisch sind, was ich aber nicht möchte !!! Ich selbst habe bisher keine Allergien aber mein Freund hat ein bißchen Heuschnupfen was aber auch erst in den letzten Jahren aufgetreten ist und man es ja vorher nie wissen kann wann man plötzlich allergisch reagiert...Und die Eltern von ihm haben ja auch keine Allergien....

Also um ganz sicher zu gehen müsste man alle paar Jahre Tests durchführen.....
Ich sag immer das beste ist es ab und zu Urlaub an der Nordsee zu machen...das hilft am besten dem vorzubeugen.....
Aber im Grunde kannst du deinem Zwerg auch die normale geben was dir lieber ist ....schaden kann es auf jeden fall keins von beidem...ich geb einfach lieber HA die paar unterschied machen mir auch nichts .... sicher ist sicher satt werden sie von beidem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. März 2007 um 18:50
In Antwort auf gioia_12712094

Wenn...
Du und Dein Mann oder sonst jemand keine Allergien hat, brauchste auch nicht die HA Nahrung nehmen. Viellicht denken viele Leute, dass sie so Allergien vorbeugen können, was totaler Quatsch ist.
Ja, die HA Nahrung ist nur dafür da, wenn Du oder Dein Mann oder Dein Kind eine Allergie hat, solltest Du die HA Nahrung füttern aber wenn das nicht so ist dann brauchste das auch nicht.
Lass Dir keinen Quatsch einreden. Viel Spaß noch!!!

Lg Nicole

Etwas übertrieben
finde ich auch diese "HA-Welle" ...sogar bei Babys die eigentlich nicht potenzielle Allergiker sind . Die HA Nahrung schmeckt recht bitter im Vergleich zu normalen und verursacht bei vielen Babys Verstopfung . Babys die von natur aus schlecht trinken und etwas apettitlos sind trinken dann noch schlechter wenn sie HA bekommen . Bei meiner grossen war das so - und in der Kinderklinik haben sie mir auch gesagt dass diese Nahrung halt nicht unbedingt die wohlschmeckendste ist , seitdem habe ich die angebrochene Packung fortgeschmissen und normale gefüttert und jetzt bei zweitem Kind auch normale BEBA 1 .
Aber jeder muss selbst für sein Baby entscheiden . Schädlich ist HA sicherlich nicht .

Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2007 um 0:02
In Antwort auf katarina123

Etwas übertrieben
finde ich auch diese "HA-Welle" ...sogar bei Babys die eigentlich nicht potenzielle Allergiker sind . Die HA Nahrung schmeckt recht bitter im Vergleich zu normalen und verursacht bei vielen Babys Verstopfung . Babys die von natur aus schlecht trinken und etwas apettitlos sind trinken dann noch schlechter wenn sie HA bekommen . Bei meiner grossen war das so - und in der Kinderklinik haben sie mir auch gesagt dass diese Nahrung halt nicht unbedingt die wohlschmeckendste ist , seitdem habe ich die angebrochene Packung fortgeschmissen und normale gefüttert und jetzt bei zweitem Kind auch normale BEBA 1 .
Aber jeder muss selbst für sein Baby entscheiden . Schädlich ist HA sicherlich nicht .

Gruss

Wir haben die
HA genommen, weil unser Bubi anfangs von der normalen PreMilch ganz schlimme Krämpfe bekommen hatte (hatte bis zum 8. monat voll gestillt und dann gewechselt auf Pre udn dann auf HA1).. als wir die dann benutzt haben, war es wie weggeblasen.. er hatte weder Verstopfung noch sonstwas bekommen.. keine Blähungen, nichts..

sonst aber hätte ich die auch nur dann genommen, wenn wir in der Familie allergische Vorbelastungen gehabt hätten, die wir ja nicht haben..

Wobei es einem Baby eigentlich egal ist, wie sie schmeckt!! er hat die HA Milch gerne getrunken, trotz das sie nicht süss ist.. was ich eigentlich auch sehr positiv fand, gegenüber den normalen Milchpulvern..


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2007 um 12:31
In Antwort auf rufina_12928924

Wir haben die
HA genommen, weil unser Bubi anfangs von der normalen PreMilch ganz schlimme Krämpfe bekommen hatte (hatte bis zum 8. monat voll gestillt und dann gewechselt auf Pre udn dann auf HA1).. als wir die dann benutzt haben, war es wie weggeblasen.. er hatte weder Verstopfung noch sonstwas bekommen.. keine Blähungen, nichts..

sonst aber hätte ich die auch nur dann genommen, wenn wir in der Familie allergische Vorbelastungen gehabt hätten, die wir ja nicht haben..

Wobei es einem Baby eigentlich egal ist, wie sie schmeckt!! er hat die HA Milch gerne getrunken, trotz das sie nicht süss ist.. was ich eigentlich auch sehr positiv fand, gegenüber den normalen Milchpulvern..


Aaaha....

danke euch!
Bin nun etwas schlauer geworden, aber das man mit HA Allergien vorbeugen kann, kann ich mir glaub ich garnicht vorstellen.....das wäre ja schön, wenns so wäre!

lg meuschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2007 um 13:46

Verständnisproblem
Hallo,

mein Mann und ich sind beide stark allergisch (Pollen, Kreuzallergien wie Äpfel, Steinobst, rohe Möhren und Sellerie und auch Hausstaub). Unsere Älteste war ein Frühchen, bekam aber im Krankenhaus (8 Wochen war sie dort) keine HA, obwohl unsere Allergieneigung bekannt war. Da habe ich natürlich nachgefragt. Die Auskunft lautete, dass HA (wie schon andere hier geschrieben haben) nicht gut schmeckt und schlechter vertragen wird und dass sie außerdem vor Heuschnupfen etc. GAR NICHT schützt. Was anderes wäre es höchstens gewesen, wenn in der Familie Milcheiweiß-Allergien gehäuft aufgetreten wären. Der Arzt auf der Frühgeborenenstation meinte, er würde mit HA überhaupt nur anfangen, wenn die normale Nahrung sichtlich nicht vertragen wird. Man darf auch nicht vergessen, dass die HA ebenfalls auf Kuhmilchbasis hergestellt wird - wer da ernsthaft ein Problem hat, muss dann schon auf Soja etc. umsteigen.

Fazit: Ich kapiere überhaupt nicht, warum so viele Leute HA nehmen. Vielleicht hat hier von euch jemand mehr Ahnung und kann mir mal richtig erklären, ob das überhaupt was bringen kann. Meine drei jedenfalls (alles volle Flaschenkinder) haben nie HA bekommen. Sie haben die normale Nahrung problemlos vertragen - und die Großen fangen jetzt (mit 8, 9 Jahren) mit Heuschnupfen an, was sowieso nicht anders zu erwarten gewesen wäre bei unseren Genen.

Tiny (ratlos)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2007 um 14:18
In Antwort auf birgit_11892245

Verständnisproblem
Hallo,

mein Mann und ich sind beide stark allergisch (Pollen, Kreuzallergien wie Äpfel, Steinobst, rohe Möhren und Sellerie und auch Hausstaub). Unsere Älteste war ein Frühchen, bekam aber im Krankenhaus (8 Wochen war sie dort) keine HA, obwohl unsere Allergieneigung bekannt war. Da habe ich natürlich nachgefragt. Die Auskunft lautete, dass HA (wie schon andere hier geschrieben haben) nicht gut schmeckt und schlechter vertragen wird und dass sie außerdem vor Heuschnupfen etc. GAR NICHT schützt. Was anderes wäre es höchstens gewesen, wenn in der Familie Milcheiweiß-Allergien gehäuft aufgetreten wären. Der Arzt auf der Frühgeborenenstation meinte, er würde mit HA überhaupt nur anfangen, wenn die normale Nahrung sichtlich nicht vertragen wird. Man darf auch nicht vergessen, dass die HA ebenfalls auf Kuhmilchbasis hergestellt wird - wer da ernsthaft ein Problem hat, muss dann schon auf Soja etc. umsteigen.

Fazit: Ich kapiere überhaupt nicht, warum so viele Leute HA nehmen. Vielleicht hat hier von euch jemand mehr Ahnung und kann mir mal richtig erklären, ob das überhaupt was bringen kann. Meine drei jedenfalls (alles volle Flaschenkinder) haben nie HA bekommen. Sie haben die normale Nahrung problemlos vertragen - und die Großen fangen jetzt (mit 8, 9 Jahren) mit Heuschnupfen an, was sowieso nicht anders zu erwarten gewesen wäre bei unseren Genen.

Tiny (ratlos)

Aaaaaalso...
...ich versuch die HA-Milch zu erklären
Diese sogenannten hypoallergenen Milche sind in den Proteinen adaptiert, dh. die Proteine werden durch Hydrolyse in kleinere Bestandteile gespalten. Sinn der Sache ist, dass der potentiell allergiegefährdete Babykörper nicht in den ersten Monaten, wo sich die Darmflora bildet und dann erst ein gesundes Immunsystem vorhanden ist, mit "Fremdproteinen", die nicht aus der Muttermilch kommen kämpfen muss. Muttermilch wird natürlich bestens vertragen, ist ja menschliche Milch Kuhmilch hingegen KÖNNTE der Körper als Fremd erkennen und dann mit Allergieneigung reagieren. Und dann nicht nur auf Kuhmilch! Gespaltene Proteine werden vom Körper nicht als Feind erkannt, also reagiert das Immunsystem nicht mit Abwehr...
Es ist nicht sicher, ob HA-Milch tatsächlich eine präventive Wirkung auf Allergien hat, es gibt Hinweise, aber man will ja für sein Kind das Beste
Wenn es keine Allergien in der Familie gibt, würd ich es auch nicht geben, wenn die normale Milch vertragen wird ist doch prima!
Naja, Stillen ist eh das Beste, wissen wir ja alle, keine Fremdproteine, keine Probleme, aber wenns nicht anders geht, gibts ja auch gute Industriemilch.
So, hoffe das war jetzt nicht zu umständlich erklärt

LG
Klonie mit Luca (1 Jahr)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2007 um 14:28
In Antwort auf klonie

Aaaaaalso...
...ich versuch die HA-Milch zu erklären
Diese sogenannten hypoallergenen Milche sind in den Proteinen adaptiert, dh. die Proteine werden durch Hydrolyse in kleinere Bestandteile gespalten. Sinn der Sache ist, dass der potentiell allergiegefährdete Babykörper nicht in den ersten Monaten, wo sich die Darmflora bildet und dann erst ein gesundes Immunsystem vorhanden ist, mit "Fremdproteinen", die nicht aus der Muttermilch kommen kämpfen muss. Muttermilch wird natürlich bestens vertragen, ist ja menschliche Milch Kuhmilch hingegen KÖNNTE der Körper als Fremd erkennen und dann mit Allergieneigung reagieren. Und dann nicht nur auf Kuhmilch! Gespaltene Proteine werden vom Körper nicht als Feind erkannt, also reagiert das Immunsystem nicht mit Abwehr...
Es ist nicht sicher, ob HA-Milch tatsächlich eine präventive Wirkung auf Allergien hat, es gibt Hinweise, aber man will ja für sein Kind das Beste
Wenn es keine Allergien in der Familie gibt, würd ich es auch nicht geben, wenn die normale Milch vertragen wird ist doch prima!
Naja, Stillen ist eh das Beste, wissen wir ja alle, keine Fremdproteine, keine Probleme, aber wenns nicht anders geht, gibts ja auch gute Industriemilch.
So, hoffe das war jetzt nicht zu umständlich erklärt

LG
Klonie mit Luca (1 Jahr)

Hmmm, danke, klonie. Aber...
1. Sind nicht auch die adaptierten Proteine noch "fremd" genug? Sie sind ja noch lange nicht identisch mit der Muttermilch, oder?

2. Ich habe gelesen, es gibt Studien (USA), die beweisen (allerdings natürlich wieder statistisch), dass die HA-Milch überhaupt keinen vorbeugenden Nutzen (hinsichtlich Heuschnupfen u. dgl.) hat. Hast du davon schon mal gehört? Was meinst du, wo man da nachfragen könnte?

Tiny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2007 um 14:57
In Antwort auf birgit_11892245

Hmmm, danke, klonie. Aber...
1. Sind nicht auch die adaptierten Proteine noch "fremd" genug? Sie sind ja noch lange nicht identisch mit der Muttermilch, oder?

2. Ich habe gelesen, es gibt Studien (USA), die beweisen (allerdings natürlich wieder statistisch), dass die HA-Milch überhaupt keinen vorbeugenden Nutzen (hinsichtlich Heuschnupfen u. dgl.) hat. Hast du davon schon mal gehört? Was meinst du, wo man da nachfragen könnte?

Tiny

Soweit ich weiss...
...sind die Proteinstückchen dann für das Immunsystem nicht zu erkennen...es schwimmen ja sonst auch genug andere Proteine bei uns rum, die Größe macht es halt

Von vielen Studien aus den USA halte ich nicht viel, die sind nicht so streng mit den Reglements, da halte ich mich an die europäischen Wenn ich da an so manche paper denke

Ich kenn selbst keine Studien speziell dazu, man müsste mal bestimmte Fachliteratur, also die üblichen naturwissenschaftlichen journals, danach durchforsten...naja, zu Hause hab ich da keine Zugriff drauf, der account geht nur von meinem Labor aus

LG
Klonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2007 um 15:16
In Antwort auf klonie

Soweit ich weiss...
...sind die Proteinstückchen dann für das Immunsystem nicht zu erkennen...es schwimmen ja sonst auch genug andere Proteine bei uns rum, die Größe macht es halt

Von vielen Studien aus den USA halte ich nicht viel, die sind nicht so streng mit den Reglements, da halte ich mich an die europäischen Wenn ich da an so manche paper denke

Ich kenn selbst keine Studien speziell dazu, man müsste mal bestimmte Fachliteratur, also die üblichen naturwissenschaftlichen journals, danach durchforsten...naja, zu Hause hab ich da keine Zugriff drauf, der account geht nur von meinem Labor aus

LG
Klonie

Falls du was rausfindest,
würde es mich interessieren (Kann ja sein, dass ich nochmal schwanger werde, nich...)

Grüße & danke! Tiny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2007 um 15:25
In Antwort auf birgit_11892245

Falls du was rausfindest,
würde es mich interessieren (Kann ja sein, dass ich nochmal schwanger werde, nich...)

Grüße & danke! Tiny

Jau, mach ich
Kann aber etwas dauern, fang erst wieder im November an zu arbeiten *hehe*
Ansonsten weiss ich aus unserer Forschung, dass Mumi unschlagbar ist, also 6 Monate voll stillen ist ideal...falls du zwischenzeitlich was neues Kleines bekommst

Grüssle
Klonie mit hoffentlich mal endlich Mittagsschlafmach-Luca

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram