Home / Forum / Mein Baby / Warum sind in der Werbung immer nur Familien mit junge und Mädchen zu sehen

Warum sind in der Werbung immer nur Familien mit junge und Mädchen zu sehen

14. August 2012 um 13:48

Ich habe gerade tv geschaut,und natürlich kam Werbung,dabei ist mir mal aufgefallen das in allen Spots in denen Familien vorkommen die 2 Kinder haben es immer ein junge und ein Mädchen ist.

Aber niemals Geschwister mit dem gleichen Geschlecht,warum ist das so????

Gilt eine Familie in den Medien nur dann als perfekt wenn die Geschwister ein Unterschiedliches Geschlecht haben???muss es denn immer junge und Mädchen sein???!!!!

Ich frage mich das weil ich selber 2 jungen habe und ich super glücklich mit meinem beiden schätzen bin

Aber ich habe noch nie eine Werbung gesehen in denen es junge und junge gab,oder Mädchen und Mädchen!!!!

Ist in deren Augen eine Familie nur vollkommen wenn man ein junge und ein Mädchen,also ein päärchen hat,oder warum ist das so???!!!!

Was meint ihr???
Liebe grüße
Mimi mit Maxim 5j und Marlon 7 Wochen.

Mehr lesen

14. August 2012 um 13:55


Ich reg mich nicht darüber auf,aber ich habe mich das gerade halt gefragt

Gefällt mir

14. August 2012 um 13:58


Denke es liegt daran, dass gezeigt werden soll, dass das beworbene Produkt Jungen und Mädchen gefällt. Also für alle ist.

Gefällt mir

14. August 2012 um 14:01

Ach
das find ich nicht mal das "Schlimmste". Viel unglaubwürdiger find ich immer, dass die Eltern suuuper aussehen, der Mutter sieht man nie und nimmer an, dass sie jemals schwanger war und sie haben stets ein Häuschen im Grünen

Heititeiti-heile Welt

Gefällt mir

14. August 2012 um 14:01

Ist doch logisch
so spricht die Werbung sowohl Eltern mit Jungs als auch mit Mädchen an. Man fühlt sich automatisch immer mehr angesprochen, wenn man Teile des eigenen Lebens wiedererkennt.

Ganz simpel gesagt könnte man ja als Jungsmama auf die Idee kommen Nascherei XY ist für Mädchen gedacht, wenn in der Werbung eine reine Mädchenfamilie zu sehen ist.

So denkt Mama A "Oh, das Mädchen sieht aber glücklich aus mit dem Eis, das könnte meiner Tochter auch schmecken." und Mama B denkt gleichzeitig "Der Junge sieht aber cool aus mit dem Eis. Meinem würde das bestimmt auch gefallen."

Oder die Mädchenmama denkt vielleicht das Kleidungsgeschäft hätte nur Jungensachen im Angebot, weil im Fernsehen doch auch die Mama mit den beiden Jungs dort hin ist. Mit gemischten Familien erreicht man mit einem Spot einfach direkt alle.

Ja, das klingt sehr banal. Aber genauso banal funktioniert Werbepsychologie!

Gefällt mir

14. August 2012 um 14:04
In Antwort auf bastelbiene

Ach
das find ich nicht mal das "Schlimmste". Viel unglaubwürdiger find ich immer, dass die Eltern suuuper aussehen, der Mutter sieht man nie und nimmer an, dass sie jemals schwanger war und sie haben stets ein Häuschen im Grünen

Heititeiti-heile Welt


Ja, das finde ich auch nervig.

Manchmal hat man das Gefühl Mietwohnungen oder überhaupt der Wohnort "Stadt" ist nichts für Familien. Dabei wohnen in der Realität viel mehr Kinder in Städten als in einem Häusschen im Grünen.

Und bei einer Scheidungsrate von 50% ist es auch sehr merkwürdig, dass es scheinbar keine Alleinerziehenden gibt. Jedenfalls nicht in der Werbung

Gefällt mir

14. August 2012 um 14:07

Sind
in der kinder p.in.gui werbung nicht 2 jungs die da durch den garten toben???

Gefällt mir

14. August 2012 um 14:09


Ja das wohl wahr,Eltern sowie Kinder sind immer Top gestylt,und die Bude sieht immer aus als wäre gerade eine Reinigungskolone da durch gesaust

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen