Home / Forum / Mein Baby / Warum solche Angst vor dem JA?

Warum solche Angst vor dem JA?

30. September 2013 um 21:40

Ich habe mal quer gelesen...
Da sind ja ein paar Trolls dabei!
Die warnen davor sich hilfe zu holen?
JA würde sofort Kinder entziehen? Haha!

Anti Jugendamtpropaganda vom feinsten! Und dann trauen sich Frauen wirklich nicht mehr sich hilfe zu suchen und was passiert? Sie geraten immer mehr unter Druck, bis sie es kaum noch schaffen...

Warum wird sowas hier im Forum akzeptiert? Kann man dem nicht Einhalt gebieten?

Lg

Mehr lesen

1. Oktober 2013 um 16:00

JA-Beschreibung
das ist nunmal die Wahrheit übers Jugendamt...
Nicht nur Eltern schildern hier, was ihnen passiert ist, das sollte man ihnen auch mal glauben, sondern auch und das vor allem auch..KINDER selber, die ihren Familien ungerechtigterweise weg genommen wurden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 19:14

Das glaubst du doch selber nicht?
Das die wenigsten Eltern zugeben wollen, es nicht geschafft zu haben, ist doch klar! Wenn diese die nötigen Selbstreflexion hätten, hätten sie ihr Leben auch geändert bzw hilfe angenommen. Es gibt nun mal Menschen die nicht in der Lage sind, Kinder aufzuziehen und die Gesellschaft sollte ihnen auch keinen vorwurf daraus machen...

Bei den Kindern siehst du mal, was das ganze anrichtet. Die befinden sich im rießigen Loyalitätskonflikt und konnten, durch ihre Elebnisse sich nicht mehr auf andere Menschen einlassen, keine tiefere Bindung eingehen...

Warum sollte das JA unrechtmäßig Kinder entziehen? Zumal das, dass JA doch gar nicht entscheidet. Es kostet viel Geld und die Familiengerichte neigen eher dazu den LE noch ein paar Chancen einzurichten.
Bevor ein Kind entzogen wird, und das darf es nur bei akuter Kindeswohlgefährdung, kommen erstmal hilfen in die Familie und erst wenn auch das nicht klappt, können Kinder inobhut genommen werden. Sonst hat die inobhutnahme keinen Bestand.

Wie kommt es, dass Eltern immer wieder neue Chancen bekommen? Die trotz Gewalt gegenüber ihren Kinder, diese wieder bekommen? Kindern mit Mißhandlungsverdacht etc.
Eltern die Erziehungunfähig sind.

DA gibt es auch genug drüber zu lesen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 19:23
In Antwort auf tian_12481186

Das glaubst du doch selber nicht?
Das die wenigsten Eltern zugeben wollen, es nicht geschafft zu haben, ist doch klar! Wenn diese die nötigen Selbstreflexion hätten, hätten sie ihr Leben auch geändert bzw hilfe angenommen. Es gibt nun mal Menschen die nicht in der Lage sind, Kinder aufzuziehen und die Gesellschaft sollte ihnen auch keinen vorwurf daraus machen...

Bei den Kindern siehst du mal, was das ganze anrichtet. Die befinden sich im rießigen Loyalitätskonflikt und konnten, durch ihre Elebnisse sich nicht mehr auf andere Menschen einlassen, keine tiefere Bindung eingehen...

Warum sollte das JA unrechtmäßig Kinder entziehen? Zumal das, dass JA doch gar nicht entscheidet. Es kostet viel Geld und die Familiengerichte neigen eher dazu den LE noch ein paar Chancen einzurichten.
Bevor ein Kind entzogen wird, und das darf es nur bei akuter Kindeswohlgefährdung, kommen erstmal hilfen in die Familie und erst wenn auch das nicht klappt, können Kinder inobhut genommen werden. Sonst hat die inobhutnahme keinen Bestand.

Wie kommt es, dass Eltern immer wieder neue Chancen bekommen? Die trotz Gewalt gegenüber ihren Kinder, diese wieder bekommen? Kindern mit Mißhandlungsverdacht etc.
Eltern die Erziehungunfähig sind.

DA gibt es auch genug drüber zu lesen!

JA-Mitarbeiter
schreibe ich nicht gerne mit...
Erfahrungswerte..kenne einige Leute, die darunter leiden und deren Kinder, die ihre Familien über alles lieben, liebevoll aufwachsen, wo alles OK ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 20:21
In Antwort auf workforfun

JA-Mitarbeiter
schreibe ich nicht gerne mit...
Erfahrungswerte..kenne einige Leute, die darunter leiden und deren Kinder, die ihre Familien über alles lieben, liebevoll aufwachsen, wo alles OK ist

Na
wenn die Kinder in liebevollen Familien aufwachsen, ist das doch ok. Oder leiden die jetzt drunter weil die Kinder glücklich in Pflegefamilien aufwachsen?

In einer liebevollen Familie, wird sich wohl kaum das JA einschalten, die ham weiß gott genug zu tun...

Aber es gibt sicher genug Familien die nach außen hin toll erscheinen... und dahinter... naja.
ein krasses besp ist das münschhausen by proxy syndrom...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2013 um 5:22

Weil ...
... ich habe auch immer gedacht, dass diese ganze panikmache vor dem jugendamt absolut übertrieben ist.

dann hatte ich ein problem und habe mich ans JA gewandt und um unterstützung gebeten.
das war wohl die dämlichste idee meines lebens, denn jetzt habe ich ein richtiges problem. ich bange jeden tag das man mir meine kinder weg nimmt. bei jedem termin fällt denen etwas anderes ein. zuletzt wurde mir gesagt das ich gefährlich für meine kinder bin. bei diesem gespräch war mein ex-partner dabei, der vater meiner großen (7 jahre). da ist selbst ihm der kragen geplatzt.

ich rate niemandem mehr sich ans JA zu wenden. Caritas, SKFM oder sonstige einrichtungen aber NIE ans JA.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2013 um 7:03
In Antwort auf fadia_12126399

Weil ...
... ich habe auch immer gedacht, dass diese ganze panikmache vor dem jugendamt absolut übertrieben ist.

dann hatte ich ein problem und habe mich ans JA gewandt und um unterstützung gebeten.
das war wohl die dämlichste idee meines lebens, denn jetzt habe ich ein richtiges problem. ich bange jeden tag das man mir meine kinder weg nimmt. bei jedem termin fällt denen etwas anderes ein. zuletzt wurde mir gesagt das ich gefährlich für meine kinder bin. bei diesem gespräch war mein ex-partner dabei, der vater meiner großen (7 jahre). da ist selbst ihm der kragen geplatzt.

ich rate niemandem mehr sich ans JA zu wenden. Caritas, SKFM oder sonstige einrichtungen aber NIE ans JA.

...
na, vieleicht bist du ja wirklich gefährlich für deine Kinder? Die wenigsten werden das doch zugeben, auch für sich selber nicht.

Seit einiger Zeit helfe ich ehrenamtlich in einem Verein für Pflegekinder. ALLE diese Kinder sind zu recht ihren Eltern entzogen wurden. Und rate mal, wieviel prozent der leiblichen eltern das einsieht?

Dort sind Kinder... ein 2Jähriger zb. er wurde schon 4mal Inobhut genommen bevor das JA ihn endlich in Dauerpflege gesteckt hat... oder aber auch die anderen Kinder dort. Es wurde viel zu lange für die Kinder gewartet! Und immer wieder haben die LE eine Chance bekommen... Wie bei den 2Jährigen. Selbst nachdem sie ihn ein 4.mal Inobhut nehmen mussten und Mutterkind heim nicht klappte, gab nochmal und nochmal eine Chance für die LE. Diese wurde abgelehnt, da sie aus ihren Umfeld nicht raus wollten... Und erst dann ist er in Dauerpflege.

Pflegekinder kosten Geld. Und das Recht der Eltern steht höher als das Recht des Kindes.

Der Verein diskutiert regelmäßig mit den JA. Die Pflegeeltern selber haben keine Rechte... Und es gibt einfach viele Unstimmigkeiten...

Aber ich kann nicht sagen, dass ein Kind dort zu unrecht ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2013 um 9:58
In Antwort auf tian_12481186

...
na, vieleicht bist du ja wirklich gefährlich für deine Kinder? Die wenigsten werden das doch zugeben, auch für sich selber nicht.

Seit einiger Zeit helfe ich ehrenamtlich in einem Verein für Pflegekinder. ALLE diese Kinder sind zu recht ihren Eltern entzogen wurden. Und rate mal, wieviel prozent der leiblichen eltern das einsieht?

Dort sind Kinder... ein 2Jähriger zb. er wurde schon 4mal Inobhut genommen bevor das JA ihn endlich in Dauerpflege gesteckt hat... oder aber auch die anderen Kinder dort. Es wurde viel zu lange für die Kinder gewartet! Und immer wieder haben die LE eine Chance bekommen... Wie bei den 2Jährigen. Selbst nachdem sie ihn ein 4.mal Inobhut nehmen mussten und Mutterkind heim nicht klappte, gab nochmal und nochmal eine Chance für die LE. Diese wurde abgelehnt, da sie aus ihren Umfeld nicht raus wollten... Und erst dann ist er in Dauerpflege.

Pflegekinder kosten Geld. Und das Recht der Eltern steht höher als das Recht des Kindes.

Der Verein diskutiert regelmäßig mit den JA. Die Pflegeeltern selber haben keine Rechte... Und es gibt einfach viele Unstimmigkeiten...

Aber ich kann nicht sagen, dass ein Kind dort zu unrecht ist.

Kleinerdachs
hat offensichtlich keine Ahnung von der realität, denn PFlegeleute haben deutlich mehr an Rechten als die wirklichen Eltern, da das Jugendamt vollkommen hinter den PEs steht und nicht hinter den leiblichen.
Es gibt nunmal Städte in denen der Kinderklau zuhause ist, ...
laxy schreib mich bitte per pn an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2013 um 11:09
In Antwort auf workforfun

Kleinerdachs
hat offensichtlich keine Ahnung von der realität, denn PFlegeleute haben deutlich mehr an Rechten als die wirklichen Eltern, da das Jugendamt vollkommen hinter den PEs steht und nicht hinter den leiblichen.
Es gibt nunmal Städte in denen der Kinderklau zuhause ist, ...
laxy schreib mich bitte per pn an

...
Was haben denn PE für Rechte?

Sie haben kein Sorgerecht, kein Aufenthaltsbestimmungsrecht, kein Mitspracherecht was Besuchskontakte und co betrifft, keine Gesundheitsfürsorge, keine Vormundschaft... Pflegeeltern habe nichts an Rechte.
Sie sind der Willkür von JA, Vormund und den leiblichen Eltern ausgesetzt.

Ja, klar, Kinderklau. Warum sollten sie sowas machen? Das enscheiden die Richter und nicht das JA. Es kostet davon mal abgesehen viel Geld. Willst du damit sagen, dass das deutsche Rechtssystem gar nicht existend ist? Dann frage ich mich ernstahft warum Mißbrauchte/Mißhandelte Kinder zu den LE zurückkehren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2013 um 11:25
In Antwort auf tian_12481186

...
Was haben denn PE für Rechte?

Sie haben kein Sorgerecht, kein Aufenthaltsbestimmungsrecht, kein Mitspracherecht was Besuchskontakte und co betrifft, keine Gesundheitsfürsorge, keine Vormundschaft... Pflegeeltern habe nichts an Rechte.
Sie sind der Willkür von JA, Vormund und den leiblichen Eltern ausgesetzt.

Ja, klar, Kinderklau. Warum sollten sie sowas machen? Das enscheiden die Richter und nicht das JA. Es kostet davon mal abgesehen viel Geld. Willst du damit sagen, dass das deutsche Rechtssystem gar nicht existend ist? Dann frage ich mich ernstahft warum Mißbrauchte/Mißhandelte Kinder zu den LE zurückkehren...

Pflege
Leute heißen zu Recht PFLEGEleute, ich sage extra nicht ELTERN, weil es NIEMALS die Eltern dieser Kinder sind und auch nicht sein werden, sie sind dafuer da, um fuer eine gewisse Zeit sich um die Kinder zu kuemmern, werden dafuer auch bezahlt, mehr nicht, aber die meisten davon meinen, dass es IHRE Kinder sind und diese nicht mehr raus geben...da fängt das Problem dann an...und das Jugendamt steht auf deren Seite, also haben die WIRKLICHEN Eltern oft das Problem, JAHRELANG um ihre Kinder zu kämpfen, bis sie sie irgendwann total seelisch kaputt wieder zurück kriegen, da den Kindern sämtlicher Mist eingeredet wurde von diesen Leuten, nicht zu wenig PEs misshandeln auch diese Kinder, sind selber Drogenabhängig und und und...ZUHAUSE bei ihrer wirklichen Familie haben Kinder es IMMER am besten, es gibt ja nicht nur die wirklichen Eltern, auch Oma, Opa, Tante, Onkel, grosse Geschwister und und...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2013 um 11:53
In Antwort auf workforfun

Pflege
Leute heißen zu Recht PFLEGEleute, ich sage extra nicht ELTERN, weil es NIEMALS die Eltern dieser Kinder sind und auch nicht sein werden, sie sind dafuer da, um fuer eine gewisse Zeit sich um die Kinder zu kuemmern, werden dafuer auch bezahlt, mehr nicht, aber die meisten davon meinen, dass es IHRE Kinder sind und diese nicht mehr raus geben...da fängt das Problem dann an...und das Jugendamt steht auf deren Seite, also haben die WIRKLICHEN Eltern oft das Problem, JAHRELANG um ihre Kinder zu kämpfen, bis sie sie irgendwann total seelisch kaputt wieder zurück kriegen, da den Kindern sämtlicher Mist eingeredet wurde von diesen Leuten, nicht zu wenig PEs misshandeln auch diese Kinder, sind selber Drogenabhängig und und und...ZUHAUSE bei ihrer wirklichen Familie haben Kinder es IMMER am besten, es gibt ja nicht nur die wirklichen Eltern, auch Oma, Opa, Tante, Onkel, grosse Geschwister und und...

Ha ha ha ha
Hast du mal was von sozialen Eltern gehört? Genau diese Rolle nehmen Pflegeeltern ein. Kinder brauchen eine Bindung, sonst gehen sie unter. Pflegeeltern sind oftmals mehr Eltern für diese Kinder, als es die leiblichen je sein können! Pflegeeltern ermöglichen schwersttraumatisierten Kindern ein Leben in einer Familie. Willst du die Kinder lieber im Heim sehen?

Ja, die Bezahlung... von einem Stundenlohn von ca. 0,30Euro, kann man Reich werden... DAFÜR würde ich natürlich auch Kinder klauen...

Du willst also lieber Kinder bei Menschen sehen, die sie Mißhandeln, Mißbrauchen, Vernachlässigen, Verhungern lassen? Ja, stimmt ja, sind ja die leiblichen Eltern die dürfen das!


Ja, viele PE kämpfen um diese Kinder, damit sie nicht zurück kehren, meistens zum Wohl der Kinder! Sicher gibt es den ein oder anderen Fall... Aber den meisten geht es um die Kinder, die bei ihren LE zugrunde gehen. PE habe hier kein mitspracherecht und oftmals werden sie vor Gericht nicht einmal angehört...

Übrigens bekommen PE ihre Drogen direkt vom JA!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook