Home / Forum / Mein Baby / Warum? Warum? Warum?? Hilfe diese Phase macht mich fertig!

Warum? Warum? Warum?? Hilfe diese Phase macht mich fertig!

15. Januar 2011 um 21:54

Hallo ihr lieben,
wie habt ihr die Warum-Phase überlebt?

Mein Sohn (3 Jahre) hat das jetzt seit einer Woche. Wie lange hats bei euch gedauert? Egal was wir tun. Bei keinem Satz den ich sage kommt Warum als Antwort. Beim einkaufen wars besonders nervig. Ich glaube alle 30 Sekunden kam heute warum. Warum kommt das in den Wagen? Weil wir das brauchen. Warum? Weil wirs aufgegessen haben. Warum? Weil es lecker schmeckt. Warum? Möchtest du das nicht mehr? Doch.

Er redet immer sehr viel, aber diese Dauerfragen nerven schon sehr. Ich hatte die halbe Woche tierische Kopfschmerzen und dann ist zu jeder Handlung ne Millionen Warumfragen schon sehr anstrengend.

Wie lange hat das bei euch gedauert?

Bisher hat er die meisten typischen Kinderphasen sehr schwach gehabt oder ganz ausgelassen, z.B. die Trotzphasen.

Er ist jetzt seit dem Sommer im Kindergarten. Klar kommt auch von da her ein noch größeres Interesse an allen Dingen.

Hoffe ihr könnt mich verstehen.

Mehr lesen

15. Januar 2011 um 21:56


hihi, irgendwie witzig, aber ich versteh dich.

Meiner hat die "Nit-Phase" (Nein Phase, er sagt Nit *gg*)
Alles was ich nur beginne zu sagen, sagt er schon NIT obwohl er es dann e macht oder will oder wie auch immer aber echt

Tja da muss man eben durch!!!! Und nur so lernen sie!

Alles Gute! *gg*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2011 um 22:23


Die Phase hat meine Tochter bestimmt schon seit 6 Monaten. Ich kriege schon Zustände, wenn ich das Wort nur höre. Zwischendurch wurde es mal weniger, aber im Moment ist es aber wieder arg extrem. Und dazwischen kommt noch sehr oft hääääh?????? wenn sie einen nicht versteht. Meine Nerven sind dadurch sehr angespannt.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2011 um 22:52


ich finde diese phase eigentlich sehr schön
allerdings muss ich sagen, dass meine tochter eher immer längere fragen gestellt hat, als nur "warum?"
was gut helfen kann,um den warum- zyklus zu unterbrechen: zurückfragen "was denkst du denn, warum das so ist?"
was auch bei meiner tochter sehr gut geholfen hat - eine wirklich viel zu komplizierte antwort geben dann kommt meist nix mehr.
und wenn man es selbst nicht weiß- einfach zugeben und sagen "ich weiß es auch nicht"
manchmal helfen auch sehr kindgerechte antworten "warum regnet es?" "weil die blumen so durstig sind" - die totschlagantwort wäre in dem falle "die wolken bestehen aus ganz vielen kleinen wassertröpfchen oder eiskristallen,aufgrund der schwerkraft fallen diese tröpfchen nach unten, wenn sie zu groß werden." *ggg*

nimms mit humor, ist doch schön, wenn er so viel wissen will!

liebe grüße elisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen