Home / Forum / Mein Baby / Warum weint mein baby immer nach dem trinken?

Warum weint mein baby immer nach dem trinken?

13. April 2008 um 18:56

hallo ich habe folgendes problem:
es fing beim stillen an: er trank an der brust maximal 10min und weinte dann (trank dabei an der brust 70ml) und wollte nicht mehr an die brust. einen grund fanden die hebamme und ich nicht. bäuerchen kam und er wollte absolut nicht weiter trinken. weinte dann bis zur nächsten mahlzeit, ich dachte es wäre der hunger. es war dann so das er gar nicht mehr an die brust wollte und ich abpumpte, aus zeitlichen gründen bin ich gerade dabei abzustillen da ich noch eine 2 jahre und 8 monate alte tochter habe, die auch sehr aktiv ist.
nun macht er das gleiche theater an der flasche. er bekommt beba pre und egal wieviel er trinkt, er weint danach immer trotz etlicher bäuerchen. blähungen kann es ja nicht immer sein. tlw. schläft er direkt nach der flasche ein und wacht nach 5-10min auf und weint...ich verstehe das nicht...denn er weint dann richtig heftig. noch mehr milch möchte er dann nicht. wird er von pre nicht mehr satt?
am mo wird er 5 wochen, kommt somit in die 6. woche. das ganze mit dem weinen geht schon seid 2 wochen so.
habt ihr eine idee was der grund sein kann das er so oft weint nach dem trinken? er tut mir richtig leid.

gruß und sorry wurde doch länger.
happy mit lukas maurice der schon wieder am weinen ist.

Mehr lesen

13. April 2008 um 19:12

Oh ja, kenne ich...
ben macht das oft immernoch und er ist jetzt schon fast 6 monate, ich tausche dann ganz schnell das leere fläschchen gegen den schnuller. denn er saugt einfach super gerne an der flasche und könnte das auch stundenlang machen bzw. über 300ml trinken... naja, habe ich ihm auch schon gegeben, aber dann gab es viiiiel spucken und ganz schlimme bauchschmerzen.
das mit dem aufwachen ist aber bei den meisten so, ich lege ihn dann eben auch hin, decke ihn zu und wenn eraufwacht bin ich direkt da, beruhige ihn mit sch-lauten, der hand auf der stirn und hoffe, dass er wieder einschläft, manchmal klappts..

vielleicht hat deine hebi ja eine portion beba1er für dich und wenns klappt kannst du ja flasche für flasche umstellen.

viel glück
katrin

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2008 um 19:18

Wachstumsschub?
könnte sein aber doch nicht 2 wochen lang. gewachsen ist er schon. er ist 57cm und kam mit 54cm auf die welt. aber für ihn ist es sicherlich nicht schön sich von einer zur anderne mahlzeit zu weinen.
vielleicht verträgt er beba pre nicht? denn immerhin gebe ich das ja erst seid dem ich immer weniger muttermilch gebe.
mir tut er so leid und ich bekomme ihn nicht beruhigt.
gruß und dennoch danke für die antworten.
happy die im moment nicht wirklich happy ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2008 um 19:21

Hallo happy!
bei mir wars gleich, als die kleine 3 Wochen alt war. Bin dann auf die 1er Milch umgestiegen, seither ist sie zufrieden nach dem Trinken!

LG Maja mit Luisa (6 wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2008 um 19:40

Wollte noch etwas erwähnen
mir ist aufgefallen das er immer vor und nach dem essen an seinen fingern saugt (schnuller mag er selten haben), können kinder jetzt schon zähne bekommen?
bei der geburt wog er 4200g und jetzt schon 5220g. vielleicht wird er daher von der pre nahrung nicht mehr satt?
gruß happy

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

13. April 2008 um 19:49

.
Bei meiner Süßen (6 Wochen alt) ist es sehr ähnlich. Wenn sie aufwacht leg ich sie direkt an (ich stille) und danach weint sie viel.
Da hilft dann nur wieder anlegen oder über die Schulter nehmen und rumtragen.
Das mit der Faust macht sie übrigens auch. VErmute, dass die Zähnchen einschießen. Also nicht durchkommen, sondern sich im Zahnfleisch "positionieren".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2008 um 21:30

Hallo happy
also meine hat das ab und an mal...

mal eine frage gibst du ihm beim erneuten anbieten die gleiche brust oder die andere seite ??
bei meiner maus ist das theater dann wenn ich einfach die brust wechsle vorbei... es ist total seltsam wenn ich dann noch versuche abzupumpen kommt aus der brust die sie nicht wollte noch immer was raus
also an der milchmenge pro brust kanns nicht liegen ich glaub das die milch am anfang ja wässriger ist und dient nach dem essen als durstlöscher

(ganz seltsam geschrieben ---kanns aber net anders erklären )

ah und zum thema schub ich glaub die können bis zu 5wochen dauern (laut irgendeinem buch)... aber ich glaube die sind durchgehend im schub drin weil soviel wieviel die täglich dazulernen da muss baby ja nervös sein

spass beiseite du hast ja nen jungen gell können das keine koliken sein? sollen ja bei jungs besonders schlimm werden?!?!
versuch mal vibrocol n zäpfchen die sind homöopathisch und unbedenklich zu empfehlen oder lass dich mal von nem heilpraktiker beraten und globulis die auf deinen kleinen zugeschnitten sind verschreiben

alles liebe
leni+angelina
11wochen genau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2008 um 23:48

Dreimonatskoliken?
Hallo, meine Maus hat sich genauso verhalten wie Dein Kleiner. Sie hatte Dreimonatskoliken und trotz Bäuerchen immer zuviel Luft im Bauch. Am besten hilft es, wenn man die Bauchseiten ausstreicht (von unter der Brust- seitlich- angefangen bis zum Bauchnabel)und den Bauch kreisend massieren (Uhrzeigersinn). Ansonsten kann ich Dir noch Lefaxin zum Pumpen empfehlen. Unsere Kleine ist jetzt 15 Wochen alt und seit ca. 2 Wochen wird es immer besser. Ich wünsche Euch alles Gute!
LG feinste

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper