Home / Forum / Mein Baby / Was bin ich froh, dass es letztes jahr nicht so warm war...

Was bin ich froh, dass es letztes jahr nicht so warm war...

22. Mai 2014 um 22:20

Ich war sehr sehr schwanger und die Kleine hatte es sich in meinem Bauch so gemütlich gemacht, dass sie so auf meinen Ischias drückte, dass ich schon 1,5 Wochen nur unter echt heftigen Schmerzen im Schneckentempo laufen konnte. Ich war bei ET plus 5 und hatte amTag zuvor von meiner Frauenärztin gesagt bekommen, dass da echt alles noch total geburtsunreif wäre, Kopf nicht fest im Becken, noch weit oben usw... Um 9 Uhr rief meine Hebamme an und fragte, wann ich denn nun endlich loslegen wolle. Aufgrund der Geburt meines Sohnes (1,5 Jahre zuvor, nach Einleitung bei ET plus 10 und Geburt bei ET plus 11) vermutete sie schon eine Wehenschwäche, wollte mir aber noch ein Rezept für einen Wehentee schicken.
Den ganzen Morgen hatte ich allerdings schon immer mal wieder so ein Ziehen und ich hoffte, dass sich die Kleine vielleicht endlich mal absenken würde. Das Ziehen kam dann immer öfter und regelmäßiger und meine Mutter (die seit 2 Tagen bei uns war, um mich bei meinem Sohn zu unterstützen, da ich mich ja kaum bewegen konnte) wurde schon hellhörig. Als gute alte Gofemlerin bin ich dann erstmal in die Wanne gestiegen wodurch sich das Ziehen wirklich verschlimmerte
Nach der Wanne (so gegen 11:30 Uhr) rief ich meinen Mann bei der Arbeit an, dass ich mir nicht sicher bin ob es wirklich losgeht, aber dass er besser mal kommen sollte. Er sagte: Ok, ich geh dann jetzt Mittagessen und komme dann UND ICH SAGTE: OK (Er hat mir nachher erzählt, dass er mir nicht richtig glaubte, weil ja schon die erste Geburt nicht von allein losging und als sie dann losging, sie noch 13 Stunden dauerte. Er dachte also er hätte alle Zeit der Welt...)
Als er dann hier gemütlich eintrudelte, waren die Wehen dann doch schon heftiger und im Abstand von 4-7 min. Wir fuhren los zum Krankenhaus und im Auto hatte ich dann erstmals Wehen, die ich richtig konzentriert veratmen musste.
Im KH angekommen schleppte ich mich mit Minischritten, Ischiasschmerzen und Wehen zum Kreißsaal und um 13:45 Uhr lag ich am CTG, das ca 30min aufzeichnete. Danach wurde ich in den Kreißsaal gebracht und von der Hebamme in die Wanne gesetzt, da die Wärme gegen die Ischiasschmerzen wirken sollte. Sie kontrollierte vorher noch meinen Muttermund: 6cm Da begriff ich dann auch schon, dass es wirklich losging
Das Wasser in der Wanne war wirklich angenehm und die Positionen die ich einnehmen konnte, wie eine Erlösung nach dem wochenlangen Rumgeschleppe und -geliege. Die Wehen wurden immer heftiger und es dauerte nicht lange, bis ich den Drang hatte zu pressen. Die Hebamme unterstützte mich ganz toll und unaufdringlich mit Kommentaren und ich fing an zu pressen. Während der 3. oder 4. Presswehe platzte dann auch die Fruchtblase und nochmal 4 Presswehen später war meine kleine Tochter auch schon da , 2 Stunden nach eintreffen im KH und immer noch in der Wanne.
Mein Mann war übrigens total überrumpelt, wie "einfach" und schnell das ganze ging und ich muss auch sagen, dass mir nach dieser Geburt, die eingeleitete Geburt meines Sohnes noch schlechter in Erinnerung ist

Ja, und heute ist die kleine liebe Maus 1 Jahr alt geworden Ich freue mich riesig über meine zwei Kids und finde es von Tag zu Tag toller, wie sie miteinander umgehen. Heute haben sie Mittags Kopf an Kopf geschlafen
LG

Mehr lesen

23. Mai 2014 um 7:08

Ich schubs mal
Falls doch irgendjemand meinen Bericht lesen möchte...

Gefällt mir

23. Mai 2014 um 7:15

Das hört sich nach einer schönen genurt an
Ich bin überwältigt von der ruhe deines mannes

Also hat dir die wassegeburt gefallen? Kann mir das im wasser schwer vorstellen.

Hast du toll geschrieben

Gefällt mir

23. Mai 2014 um 8:35
In Antwort auf weintraube8

Das hört sich nach einer schönen genurt an
Ich bin überwältigt von der ruhe deines mannes

Also hat dir die wassegeburt gefallen? Kann mir das im wasser schwer vorstellen.

Hast du toll geschrieben

Ja
Es war echt ne total tolle Geburt! Und die Geburt im Wasser war überraschend gut. Ich konnte mir das vorher auch gar nicht vorstellen und hatte das auch nie in Erwägung gezogen. Aber gegen die Ischiasschmerzen hats echt wunderbar geholfen und dann gings so schnell, dass ich da gar nicht mehr raus kam

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Ich mache mich sooo verrückt
Von: meschunchen
neu
17. Dezember 2014 um 20:29

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen