Home / Forum / Mein Baby / Was braucht man alles wenn man stillt?

Was braucht man alles wenn man stillt?

19. Januar 2013 um 23:35

Hallo
Wollte mal fragen was man alles so braucht wenn man stillt. . . Flaschen für Tee zum Beispiel. . .
Ja ich weiß das viele die Einstellung haben das es sogenannte Flaschenkinder gibt aber ich bin der Meinung (und viele in meinem umkreis die schon ein Kind haben haben die selbe Einstellung) das es alles eine Sache der Übung ist. Ich kenne eine die 2 Monate unter schmerzen gestillt hat und danach ging es. . . Also Übung macht den Meister.
Danke schon mal im voraus
LG bloomlf

Mehr lesen

19. Januar 2013 um 23:43

Hmm
Eigentlich nichts

Ein stillkind braucht kein tee...

Das einzige was für mich überlebenswichtig gewesen ist war brustwarzen salbe...
Kenne niemanden der ohne ausgekommen ist.

Ansonsten zum ende der schwangerschaft schon still bh's tragen, dann kann man nachdem der erste mulcheinschuss vorüber ist gucken was mandann braucht an unterwäsche...

Der rest ergibt sich aus der situation...
Milchpunpe, stilltsugliche kleidung, stilleinlagen usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2013 um 23:44

Aha
Na dann

Zwei funktionierende Milch gebende brüste brauchst du.

Ohne das geht gar nichts, da kannst du üben wie du willst. Sorry dein Post macht mich leicht sauer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2013 um 23:44
In Antwort auf darian_12676581

Hmm
Eigentlich nichts

Ein stillkind braucht kein tee...

Das einzige was für mich überlebenswichtig gewesen ist war brustwarzen salbe...
Kenne niemanden der ohne ausgekommen ist.

Ansonsten zum ende der schwangerschaft schon still bh's tragen, dann kann man nachdem der erste mulcheinschuss vorüber ist gucken was mandann braucht an unterwäsche...

Der rest ergibt sich aus der situation...
Milchpunpe, stilltsugliche kleidung, stilleinlagen usw.

.
Schreib mit dem handy... Sorry für die fehler

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2013 um 23:47

Nix, ausser
zwei Brüste Tee braucht ein Stillkind nicht....

Hmmm ich kam ohne Stilleinlagen nicht aus....
Still Bh habe ich auch nicht gebraucht, hatte zwar welche, aber nach ner Zeit bin ich auf so Tops umgestiegen

Aber sowas wie Salbe habe ich auch nicht gebraucht, ging alles gut...aber wenn Salbe dann Wollfett, das muss man nicht wegwischen, darf Kind also schlucken, macht nichts....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2013 um 23:51


ja ne Stillberaterin, die hat uns das Stillen auch gerettet, weil sie mal so ne Phase hatte, wo sie die Brust nicht mehr mit dem Allerwertesten angeschaut hat....uuunnndd was war es???? Ich habe das falsche Duschgel benutzt, mit zuviel Duft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2013 um 23:53
In Antwort auf ela_12894593

Aha
Na dann

Zwei funktionierende Milch gebende brüste brauchst du.

Ohne das geht gar nichts, da kannst du üben wie du willst. Sorry dein Post macht mich leicht sauer

Wieso macht dich der Thread sauer
hergott noch, verpasst ich was? Sie hat doch nicht schlimmes geschrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2013 um 23:58

Unmengen an Stilleinlagen
Bei mir schoss es nur so. Sobald ich an der einen Seite angelegt hatte, kam an der anderen Seite brutal viel raus. Habs einmal aufgefangen, waren gute 20ml.
Also ohne Handtuch bin ich am Anfang nicht aus dem Haus.

StillBHs sind gut, da kann man auch drin schlafen.

Ein Stillkissen, ohne hätte ich das am Anfang auch nicht gepackt.

Lanolin für die Brustwarze, hab ich im KH bekommen.

Und was zu trinken für die Mama.

Ansonsten Durchhaltevermögen und zwei gesunde Brüste.

Dass es länger weh tut, kommt vor. Ich hatte nach wunden BW noch nen Milchstau und Gefäßkrämpfe!

Ah, also vorsichtshalber Weißkohl oder Quark im Kühlschrank und Wärmekissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 0:02
In Antwort auf mimimalwieder11

Wieso macht dich der Thread sauer
hergott noch, verpasst ich was? Sie hat doch nicht schlimmes geschrieben

.....
Wenn man ihren Text mal genau durchliest kommt es doch so rüber, als müsste es keine Flaschenkinder geben oder? Es wäre ja alles nur eine Übungssache!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 0:12
In Antwort auf ela_12894593

.....
Wenn man ihren Text mal genau durchliest kommt es doch so rüber, als müsste es keine Flaschenkinder geben oder? Es wäre ja alles nur eine Übungssache!

Achsoooo
sowas überlese ich einfach nicht aufregen über Dinge die man nicht ändern kann ich glaube nicht das sie das böse meinte, sie kennt es wohl nicht anders!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 0:21

Doch
Ich Ärger mich schwarz darüber. Ich hab beide Kinder nicht stillen können weil ich keinen tropfen Milch hatte und das obwohl ich so gekämpft hab und dann kommt so ne trulla und behauptet es wäre eine Übungssache? Pah, da kommt mir die Galle hoch echt. Erst überlegen, dann schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 0:25

Geduld
und manchmal Scheuklappen.

Sonst:

- uU Stilleinlagen (ich hab keine gebraucht, bzw brachten sie eh nichts, wenn die Milch lief, dann lief sie)

- Brustwarzensalbe

- eventuell Fencheltee für DICH

- Stillkissen (mir hat es echt Leben und Rücken gerettet)

- ein gutes Buch, oder 2,3,4...

- Die Nummer der nächsten Stillberaterin am Telefon

- vllt einen Still-BH (ich hatte zwar einen, trug ihn allerdings eher selten. Daheim rannte ich irgendwann meist ohne rum und draußen tuts ein normaler genauso, ist minimal unpraktischer)

Und zu guter Letzt braucht man starke Nerven, egal ob man stillt, oder eben nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 0:30
In Antwort auf ela_12894593

Doch
Ich Ärger mich schwarz darüber. Ich hab beide Kinder nicht stillen können weil ich keinen tropfen Milch hatte und das obwohl ich so gekämpft hab und dann kommt so ne trulla und behauptet es wäre eine Übungssache? Pah, da kommt mir die Galle hoch echt. Erst überlegen, dann schreiben.

Sowas wird dir noch oft begegnen
gehts deinen Kinder gut?' ja, dann sei stolz, vergiss solche Aussagen, diese Energie die man verschwendet, für Menschen die zeugs reden wovon sie keine Ahung haben, ist es wirkliuch nicht wert, oder ?

ich glaube aber weiterhin das sie einfach nichts böses wollte, sie ist Stillneuling bzw weiss gar nicht was es bedeutet zu stillen , sonst würde sie ja nicht hier fragen, lass sie erstmal machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 7:32


wenn alles klappt, eigentlich nix ausser baby und deinen busen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 8:15


Unbedingt brauchst du nur deine milchproduzierenden Brüste .
Auch wenn es in deinem Umfeld nicht so ist, aber es gibt Frauen, die gar keinen Milcheinschuss haben und dann auch überhaupt nicht stillen können!

Ansonsten hatte ich:
Stilleinlagen (brauchte ich nur die erste 2-3 Wochen)
Brustwarzensalbe (habe ich nur im Krankenhaus gebraucht)
Stilltee (für mch, nicht fürs Baby)
Stillbhs (habe ich nach 2 Wochen weggetan und lieber meine normalen genommen)

Ansonsten hatte ich für alle Fälle 2 Fläschchen da und Babytee. Eigentlich reicht es aber, wenn du den Fencheltee trinkst und stillst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 8:16
In Antwort auf sfsp


Unbedingt brauchst du nur deine milchproduzierenden Brüste .
Auch wenn es in deinem Umfeld nicht so ist, aber es gibt Frauen, die gar keinen Milcheinschuss haben und dann auch überhaupt nicht stillen können!

Ansonsten hatte ich:
Stilleinlagen (brauchte ich nur die erste 2-3 Wochen)
Brustwarzensalbe (habe ich nur im Krankenhaus gebraucht)
Stilltee (für mch, nicht fürs Baby)
Stillbhs (habe ich nach 2 Wochen weggetan und lieber meine normalen genommen)

Ansonsten hatte ich für alle Fälle 2 Fläschchen da und Babytee. Eigentlich reicht es aber, wenn du den Fencheltee trinkst und stillst...

+ Stillkissen
Achso und ein Stillkissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 8:28


Still BHs

Stillkissen (ich schwöre ja auf das Mondkissen von Theraline)

BW Salbe (hab ich aber im KH gekriegt)

Stillhütchen (hatte ich ca 2-3 Wochen lang bis sich meine BW daran gewöhnt hatten)

Woll-Seide-Stilleinlagen (gibts bei DM)

Spucktücher

Ich hatte 2 Fläschen da. Das waren aber noch Flaschen von mir als Baby. Da hab ich grad neue Sauger gekauft.
Da hat mein Sohn bei Bauchweh Tee gekriegt. Saugverwirrung hatte er aber nie.
Aber es gibt Kinder die ne Saugverwirrung bekommen können

Milchpumpe hatte ich mir gekauft und fast nicht benutzt




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 10:02


Also, ich hab nur ein Stillkissen und Still-Oberbekleidung.
Mein Sohn ist jetzt 9 Wochen alt.
Salbe brauchte ich auch nur ein paar Tage, als er etwa 1-2 Wochen alt war. Mir hat da prima Lanolin geholfen.

LG Lizarch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 10:59

Also,
In den ersten 3 Monaten brauchte ich ein Stillkissen, da unsere Kleine fast nur an der Brust hing und ich so nicht zum Essen kam. Danach nutzen wir es nur um sie während des Schlafs einzuhüllen.
Johanniskrautöl gegen wunde Brustwarzen, war echt ein Zauber.
Stillbh nutz ich immer noch, ist einfach einfacher und geht schneller mit dem Brust rausholen.
Stilleinlagen hab ich bis zu 3 Monat gebraucht.

Mittlerweile brauch ich nur mein Kind (bald 7 Monate), Stillbh und meine Brust.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 12:08

Still-BH
und Stilleinlagen, mindestens 1 Brust, ein Baby und die Telefonnumer einer Stillberaterin für den Notfall. Das wars.

Stillkinder brauchen keinen Tee und sollten weder Flasche noch Schnuller bekommen wegen der Gefahr einer Saugverwirrung.

Sehr hifreich finde ich fast alles was hier drinnen steht:
http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=124858

Ich stille übrigens insgesamt mittlerweile fast 5 Jahre (nicht ein und dasselbe Kind und nicht ununuterbrochen).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 13:10

Ich
schließe mich euphemisma an . Ich persönlich brauchte nach jeder Geburt (habe 2 Kinder) zus. eine elektrische Milchpumpe (hatte in den ersten Monaten zu viel Milch und Ausstreichen der harten schmerzenden Brüste ging bei mir nicht). Also falls sowas eintreffen sollte - nicht verzweifeln, nicht bis zum Stau, Entzündung etc warten, sondern z.B. den Mann den Rezept beim FA abholen lassen (habe telefonisch vorab alles geregelt) und in der Apo die Pumpe (hatte eine von Medela) ausleihen. Außer Pfand (50,00 EUR) kostet es auch nichts. Nach 2-3 Monaten wars dann auch gut, die Milchmenge hat sich langsam angepasst, und auch mein Kleiner trank beide Seiten (davor lange Zeit nur eine Seite pro Mahlzeit), habe sie nach 4 Monaten wieder zurückgegeben. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon ein ganzes Tiefkühlfach voll mit eingefrorener Milch - Vorräte "für alle Fälle" - ein positiver Nebeneffekt der Milchpumpe. Meine Große (war bei der Geburt des Bruders 2J3Mon) bekam in den ersten Monaten auch noch 1x Flasche mit der Mumi, warum nicht (auch wenn meine Eltern und meine Oma so geguckt haben ), aber wenn interessierts?
Geh ganz nach deinem Gefühl, was dir und deinem Kind gut tun würde, den anderen kann man es eh nie recht machen (habe großes Glück, einen Mann zu haben, der in solchen Fragen immer hinter mir stand).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 13:12
In Antwort auf alissa08

Ich
schließe mich euphemisma an . Ich persönlich brauchte nach jeder Geburt (habe 2 Kinder) zus. eine elektrische Milchpumpe (hatte in den ersten Monaten zu viel Milch und Ausstreichen der harten schmerzenden Brüste ging bei mir nicht). Also falls sowas eintreffen sollte - nicht verzweifeln, nicht bis zum Stau, Entzündung etc warten, sondern z.B. den Mann den Rezept beim FA abholen lassen (habe telefonisch vorab alles geregelt) und in der Apo die Pumpe (hatte eine von Medela) ausleihen. Außer Pfand (50,00 EUR) kostet es auch nichts. Nach 2-3 Monaten wars dann auch gut, die Milchmenge hat sich langsam angepasst, und auch mein Kleiner trank beide Seiten (davor lange Zeit nur eine Seite pro Mahlzeit), habe sie nach 4 Monaten wieder zurückgegeben. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon ein ganzes Tiefkühlfach voll mit eingefrorener Milch - Vorräte "für alle Fälle" - ein positiver Nebeneffekt der Milchpumpe. Meine Große (war bei der Geburt des Bruders 2J3Mon) bekam in den ersten Monaten auch noch 1x Flasche mit der Mumi, warum nicht (auch wenn meine Eltern und meine Oma so geguckt haben ), aber wenn interessierts?
Geh ganz nach deinem Gefühl, was dir und deinem Kind gut tun würde, den anderen kann man es eh nie recht machen (habe großes Glück, einen Mann zu haben, der in solchen Fragen immer hinter mir stand).

Ich
meinte 1x Flasche mit Mumi/Tag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 13:18

Ich
Hatte so ziemlich alles vorweg gekauft:

Stillhütchen
Stilleinlagen
Handmilchpumpe
Brustwarzencreme
Stillkissen
Still-Bh

Gebraucht habe ich letztendlich fast nichts.
Stillkissen war in der SS zum schlafen echt super, zum stillen hab ich es nie benötigt, da es im Liegen viel bequemer war.
Stilleinlagen habe ich ab und zu benötigt und die Still-BHs waren super, weil es einfach total praktisch ist und fix geht.
Alles andere hab ich nie benötigt und es hat alles prima geklappt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 13:24


Bekomm erstmal dein Kind und dann kannst du dir deine Meinung über das stillen machen

Mein Kind hatte eine seltene Allergie und das auch gegen Muttermilch und musste / muss mit einer speziellen Milch ernährt werden...stillen konnte ich, aber zum Glück ist die Allergie erkannt worden und mein Kind ging es ohne Muttermilch dann viel, viel besser ...


Ansonsten wurde dir ja schon beantwortet was man so alles materiell braucht oder auch nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 13:35

Also
Ich brauchte nichts. Weder Salbe, noch Flaschen oder Stillhütchen ... Nicht mal Einlagen...
Hat alles super geklappt u tut es bis heute sie wird jetzt 16 Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 19:15

Danke!
Danke für eure antworten und Meinung. Ich dachte überrings das eine funktionierende Brust als Voraussetzung selbstverständlich ist.
LG bloomlf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 21:24

-.-
Wenn's dir nicht passt, dann überließ es und antworte nur der TE.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 21:33


Still-BHs
Stilleinlagen

Stillkissen habe ich fürs Stillen eigentlich nie gebraucht, aber fand es in 100 anderen Situationen praktisch

Tee hat er nur mal gegen Bauchweh bekommen, da reichte mir eine einzige Flasche. Ich würde keine auf Vorrat kaufen. Wir haben 3 Stück geschenkt bekommen, die haben mehr als gereicht Bei Stillkindern ist Tee vom Löffel oder aus dem Becher erstmal eh besser. Und für später kannst Du sowas auch später kaufen, dann kannst Du auch einschätzen, was Du brauchst. In den ersten Wochen solltest Du ohnehin keine Flasche geben um einer Suagverwirrung vorzubeugen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club