Forum / Mein Baby

Was darf ich denn nu essen??

Letzte Nachricht: 20. September 2005 um 11:58
O
ozanne_12944403
16.09.05 um 17:10

Ich krieg hier bald so ne Art Glaubenskrise oder sowas..

Also, mein Sohn ist jetzt 3 Wochen alt und ich habe mit dem Stillen überhaupt keine Probleme..das ist ja soweit auch ganz schön, ich weiss halt nur nicht was ich essen darf, was ich besser nicht essen darf, wovon ich ganz wenig essen darf und so weiter..
Der eine sagt keine Äpfel z.B. ..der nächste erzählt mir "Äpfel kannste essen, bloß keine Zitrusfrüchte.."
Das gleiche dann nochmal mit Nüssen, Weintrauben und Tomaten..menno ich weiss einfach nicht mehr was denn nun??
Was esst ihr denn und was nicht, was ist gut für den Kleinen und was wieder nicht??
Hiiilfeeeee

Mehr lesen

L
lenore_12727913
16.09.05 um 20:52

Hallo,
nur die Ruhe. Zunächst gilt wohl, dass u das essen kannst, was du in der SS auch gegessen hast. Vorsichtig wäre ich nur bei Citrusfrüchten-machen evtl wunden Po-und stark blähenden Sachen wie z.B. Kohl oder Linsen. Ich würde dir empfehlen, mal einen Apfel zu essen, dann guckste mal, wie es dein Kleiner verträgt, wenn gut, dann das nächste Nahrungsmittel. Ich stille immer noch(Sohn 8 Mo) und esse eigentlich alles. Aber nicht alle Babys sind so unempfindlich wie meins. Porbieren und nicht verzweifelnLG Bine

Gefällt mir

A
an0N_1207771799z
17.09.05 um 15:30

Hallo
Du darfst natürlich alles in maßen essen. Solltest du allerdings blähende Nahrungsmittel zu dir nehmen solltest du auch viel Fencheltee trinken. Ich weiß ja nicht ob du deinem Kind Fencheltee anbieten willst. Ich habe auch immer alles in maßen gegessen und bin mit dem Fencheltee ganz gut gefahren. Sicherlich solltest du es wirklich nicht mit Citrusfrüchten übertreiben da die Babys davon sehr wund werden können. Ich habe meine Kinder beide ca. 4 Monate gestillt und hatte keine Probleme.
Lieben Gruß Toni1504

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

D
dema_12509143
20.09.05 um 11:58

In der Kinderklinik...
in der wir wegen Neugeborenengelbsucht waren haben sie mir gesagt, ich darf prinzipiell alles essen, was ich gerne mag, denn das bekäme auch dem Kleinen gut. Hab ich ausprobiert. Meine Erfahrung: am Anfang keine Zwiebeln,Knoblauch, sämtliche Kohlarten und Hülsenfrüchte (Erbsen, Mais etc.), Tomaten, Orangensaft. Nach 2 1/2 Monaten pick ich nicht mehr aus allen Speisen alles raus, d.h. in Maßen ist es o.K., nur auf die Zwiebeln verzichte ich weiterhin.
Blähungen hatte unser Kleiner trotzdem recht stark, so ungefähr 2 Monate. Das hat dann auch nicht immer was mit dem Essen zu tun. Probiers einfach aus. Wenn Du kein Risiko auf schlaflose Nächte eingehen willst, so wie ich, dann versuch anfangs auf die mehrfach erwähnten Nahrungsmittel zu verzichten und lockere Deine Gewohnheiten nach und nach. Mit der Zeit reagieren die Kleinen in der Regel nicht mehr so empfindlich.
Viele Grüße
Mumu

Gefällt mir