Home / Forum / Mein Baby / Was hab ich nur???? ich verzweifle langsam...

Was hab ich nur???? ich verzweifle langsam...

14. August 2013 um 22:10

Hallo ihr lieben,

Ich weiss ihr seid keine aerzte aber vllt habt ihr erfahrungen oder aehnliches...

Ich habe seit laengerem immer mal wieder ploetzliches frieren, zittern am ganzen koerpee, schlappheitsgefzehl, appetitlosigkeit, muede ..
Das ganze halt ca. Eine stunde an und geht dann langsam wieder weg
Danach bin.ich meist total muede. Manchmal.kommt auch durchfall dazu.

Ich war schon x mal beim.arzt.mein hausarzt hat bisher nix gefunden...
Was kann das nur sein???

Mehr lesen

14. August 2013 um 22:11

Evtl
Eisenmangel?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2013 um 22:14

Ich kenne das
wenn ich was essen muss. Manchmal kommt es, wenn ich was "kräftiges" pikantes Essen muss...und da bin ich manchmal wirklich empfindlich. Wenn ich zum Beispiel mittags wenig gegessen habe, dann krieg ich sowas nachmittags mal gerne...
Und manchmal kommt es, wenn ich, vermutlich, unterzuckert bin. Dann ess ich ein Traubenzucker und dann geht es meistens wieder weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2013 um 22:26

Blutwerte
Waren.alle ok.wenns ein mangel waere haette man das dabei doch merken muessen oder?

Ja, mich neschaeftigen gerade einige dinge.... ist es vllt einfach nur die psyche???

In dem moment kann ich einfach nix essen... mir wird dann schon schlecht beim gedanken daran....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2013 um 22:37

Ich...
... kenne ähnliche Zustände aus meiner SS-Diabetes Zeit.
Nämlich immer dann, wenn ich Unterzucker hatte.
Hast du die Möglichkeit, in solchen Momenten mal deinen BZ-Wert zu checken?
Oder alternativ: Dann sofort was süsses Essen/Trinken (Traubenzucker oder Orangensaft gehen sehr schnell ins Blut!) und mal darauf achten, ob es dir damit schneller wieder besser geht als üblich.

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2013 um 22:49
In Antwort auf tirima

Ich...
... kenne ähnliche Zustände aus meiner SS-Diabetes Zeit.
Nämlich immer dann, wenn ich Unterzucker hatte.
Hast du die Möglichkeit, in solchen Momenten mal deinen BZ-Wert zu checken?
Oder alternativ: Dann sofort was süsses Essen/Trinken (Traubenzucker oder Orangensaft gehen sehr schnell ins Blut!) und mal darauf achten, ob es dir damit schneller wieder besser geht als üblich.

Tiri

Heute
heute war es so, dass ich kurz zuvor eine spezi getrunken habe. also auch etwas sehr zuckerhaltiges..... ca. eine halbe stunde später fing ich an zu frieren, zitterte am ganzen körper ohne es unter kontrolle zu bekommen (muss dann immer warten bis es rum ist), hatte vorher riesen hunger, der war dann schlagartig weg.... und meine arme und beine waren soooo schlapp und schwer.........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2013 um 23:21
In Antwort auf mopsgeschwindigkeit

Heute
heute war es so, dass ich kurz zuvor eine spezi getrunken habe. also auch etwas sehr zuckerhaltiges..... ca. eine halbe stunde später fing ich an zu frieren, zitterte am ganzen körper ohne es unter kontrolle zu bekommen (muss dann immer warten bis es rum ist), hatte vorher riesen hunger, der war dann schlagartig weg.... und meine arme und beine waren soooo schlapp und schwer.........

Gerade...
... DAS könnte aber ein Auslöser sein!!
Durch das süsse Spezi schiesst der BZ nach oben -> Insulin wird ausgeschüttet, und zwar in Mengen -> Zucker wird abgebaut, aber das ist ja ein sehr leicht abbaubarer Zucker -> Insulinüberschuss im Blut -> BZ sinkt weiter - in Tiefen, wo du dich nicht mehr wohlfühlst...
(Passieren kann bei Nicht-Diabetikern da allerdings nichts gefährliches, keine Angst!)
Soweit ich es noch im Kopf habe, haut das mit der halben Stunde auch zeitmässig ganz gut hin. Kann es sein, dass du vorher wenig gegessen hattest, v.a. eher unfettig oder eher "leere" Kohlehydrate (Weissmehl, Süssigkeiten)?
Gehörst du denn zu einer Diabetes-Risikogruppe? Solche Zustände kenn ich von der sog. Insulin-Resistenz - einer Art "Vorstufe" zum Diabetes (so fing es bei mir mit dem SS-Diabetes an.)
Das würde auch erklären, warum der Doc nix findet - wenn du nicht akut drinsteckst, merkt man das nämlich nicht.
Aber wie du selber schon geschrieben hast: Ich bin keine Ärztin, kann dir nur schildern was ich selber erlebt habe...
Ich denke, es gibt auch noch sehr viele andere Erklärungsmöglichkeiten für deine Symptome...

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2013 um 13:21

@ tirima
ja, hatte lange nix gegessen. ich esse allgemein sehr unregelmäßig..
bin dann gestern ins bett uns heute gehts schon wieder besser. die arme sind noch bissel schwer und ich habe das gefühl das meine augen schwer sind und ich nicht richtig wach werde... (weiß nicht wie ichs erklären soll... )
ich weiß nicht ob ich zur Risikogruppe gehöre... woran wird das festgemacht? ich bin nicht schwanger, also ss diabetes ist daher ausgeschlossen. ist denn eine "normale" diabetes genauso?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2013 um 0:20
In Antwort auf mopsgeschwindigkeit

@ tirima
ja, hatte lange nix gegessen. ich esse allgemein sehr unregelmäßig..
bin dann gestern ins bett uns heute gehts schon wieder besser. die arme sind noch bissel schwer und ich habe das gefühl das meine augen schwer sind und ich nicht richtig wach werde... (weiß nicht wie ichs erklären soll... )
ich weiß nicht ob ich zur Risikogruppe gehöre... woran wird das festgemacht? ich bin nicht schwanger, also ss diabetes ist daher ausgeschlossen. ist denn eine "normale" diabetes genauso?

...
Ich hatte immer das Gefühl, dass ich mich kaum konzentrieren kann, ich hab meinen Gegenüber reden hören und konnte nicht folgen, wenn mein Zucker ziemlich weit im Keller war. Meinst du das vielleicht?
Wie sich normaler Diabetes im Anfangsstadium äussert weiss ich nicht - hab ich ja nicht. Ich kann dir nur beschreiben wie es mir ging wenn mein BZ im Keller war...
Allerdings glaub ich (laienhaft!!) nicht, dass sich so ein Zustand über Nacht hält - das ging bei mir einigermassen schnell rum, wenn ich was vernünftiges (!) gegessen hab.

Zum Thema Risikogruppen:
http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Diabetes/Ursachen/Diabetes-Typ-2-Risikofaktoren-10796.html

Versuch doch mal, über mehrere Tage regelmässig zu essen und genügend und hochwertige (!) KHs zu dir zu nehmen. Vielleicht bessert sich dann was. Und beobachte, ob solche Zustände auch auftreten, wenn du vorher eher fettig gegessen hast.

Wenn du dir grosse Sorgen machst: BZ-Messgeräte gibts einigermassen günstig in der Apotheke, wie man die benutzt zeigen die dir da auch. Ist super einfach. Dann kannst du vielleicht den BZ als Ursache bald selber ausschliessen...

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2013 um 1:38

Huhu
Hatte genau dasselbe... Dazu noch Schlafstörungen und teilweise Übelkeit

Bei mir liegts an der Schilddrüse...

Lass mal einen Ultraschall machen, und am besten in der Nuklearmedizin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram