Home / Forum / Mein Baby / Was habe ich falsch gemacht?

Was habe ich falsch gemacht?

17. Dezember 2012 um 21:14 Letzte Antwort: 19. Dezember 2012 um 0:51

Ich bin ziemlich verzweifelt und ich hoffe, dass ihr mich helfen könnt...vielleicht besonders Frauen, die ein Kind weggegeben haben...
Meine leibliche Mutter hat mich direkt nach der Geburt zur Adoption freigegeben.
Ich wusste das schon immer, aber ich wusste weder etwas über sie noch, wieso sie mich weggegeben hat.
Deshalb hatte ich besonders in der Pubertät ( 14-16) ziemliche Minderwertigkeitskomplexe und Depressionen, weil ich dachte etwas wäre falsch an mir und das ich nicht liebenswert genug sei ...
Als ich Kontakt mit dem Jugendamt aufgenommen habe habe ich erfahren, dass sie bei meiner Geburt 19 war, dass sie den Vater nicht angegeben hat und dachte, sie könnte mir nichts bieten.
Dann mit 17 kam der Kontakt zu meiner leiblichen Mutter über das Jugendamt und als sie den Kontakt auch wollte, war ich überglücklich... und ich würde noch glücklicher, als ich erfahren habe, dass ich eine kleine Halbschwester habe...
Ich habe mich mit meiner leiblichen Mutter getroffen und wir haben uns super verstanden... wir haben bei facebook geschrieben, waren zusammen shoppen...sie hat mir gesagt, dass sie mich lieb hat, das sich meine Großeltern kennen lernen könnte und meine Schwester... ich war so glücklich... doch dann hat sie das kennen lernen immer wieder verschobene, weil meine Schwester ( sie war damals 5!) angeblich immer keine Zeit hatte...dann hat sie sich immer seltener gemeldet, hat behauptet sie würde meine Nachrichten nicht bekommen... dieses Jahr haben wir uns noch kein einziges mal gesehen und ihr verhalten verletzt mich einfach nur weil ich nicht weiß, was ich falsch gemacht habe und weil ich das Gefühl habe, ein zweites mal abgegeben worden zu sein...

Ich frage mich, ob sie vielleicht noch nicht verarbeitete hat, dass sie mich weggegeben hat oder so... habt ihr vielleicht eine Vermutung, ich bin nämlich total traurig
Aber ich traue mich auch nicht, sie zu fragen weil ich angst habe zu hören das sie mich wirklich nicht lieb hat

Mehr lesen

18. Dezember 2012 um 20:15


Hallo!
Ich selber bin Adoptivmama und versuch mal mich in die Lage zu versetzten.
Ich finde es gut, dass ihr Kontakt habt, aber schade, dass sie dir Hoffnung macht, dass ihr euch treffen würdet und sie es dann doch nicht macht. Finde ich auch nicht fair dir gegenüber. Vielleicht weiß sie nicht wie sie das der Kleinen erklären soll, also wer du bist?
Ich weiß ja nicht was ihr so alles geschrieben habt, vielleicht hat sie Angst deinen Erwartungen nicht zu entsprechen oder Fragen gestellt zu bekommen, vior die sie Angst hat?
Es sind Vermutungen, warum sie so handelt kann nur sie dir erklären.
Wenn ihr euch noch nie getroffen habt, würde ich vielleicht sagen, ihr trefft euch alleine, also ohne deine Schwester.

Was ich aber an deiner Stelle machen würde, wäre ihr einen Brief/Mail (wie auch immer) schhreiben und ihr erklären das du es schade findest, dass sie dir Treffen in Aussicht stellt und aus denen dann doch nix wird. Und vielleicht das nur ihr beide euch erst mal trefft.
Und du keine Erwartungen an sie stellst , sondern sie kennenlernen möchtest und es dir nicht darum geht, dass du ihr Vorwürfe etc machen willst, weil sie dich abgegeben hat.
Und wenn es mit daran liegt, dass sie nicht weiß wie sie es deiner Schwester erklären soll, dann empfehle ich dieses Buch
http://www.amazon.de/Alles-Familie-Freundin-fr%C3%BCherer-Verwandten/dp/3941411292/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1355858011&sr=8-1

Es ist total genial gemacht. Es werden verschiedene Formen von Familie erklärt, Patchworkfamilien, alleinerziehende, SOS Kinderdörfer und auch Adoptionsfamilien.

Du solltest dir im Klaren sein, was du von deiner leiblichen Mutter möchtest und ihr das auch so sagen. Ich denke man kann ihr auch sagen, in lieben netten Worten, dass wenn sie dich nicht treffen will/möchte/kann, dann soll sie das sagen und nicht was in Aussicht stellen, was nicht eingehalten wird.

Gefällt mir
18. Dezember 2012 um 20:23
In Antwort auf kleene0907


Hallo!
Ich selber bin Adoptivmama und versuch mal mich in die Lage zu versetzten.
Ich finde es gut, dass ihr Kontakt habt, aber schade, dass sie dir Hoffnung macht, dass ihr euch treffen würdet und sie es dann doch nicht macht. Finde ich auch nicht fair dir gegenüber. Vielleicht weiß sie nicht wie sie das der Kleinen erklären soll, also wer du bist?
Ich weiß ja nicht was ihr so alles geschrieben habt, vielleicht hat sie Angst deinen Erwartungen nicht zu entsprechen oder Fragen gestellt zu bekommen, vior die sie Angst hat?
Es sind Vermutungen, warum sie so handelt kann nur sie dir erklären.
Wenn ihr euch noch nie getroffen habt, würde ich vielleicht sagen, ihr trefft euch alleine, also ohne deine Schwester.

Was ich aber an deiner Stelle machen würde, wäre ihr einen Brief/Mail (wie auch immer) schhreiben und ihr erklären das du es schade findest, dass sie dir Treffen in Aussicht stellt und aus denen dann doch nix wird. Und vielleicht das nur ihr beide euch erst mal trefft.
Und du keine Erwartungen an sie stellst , sondern sie kennenlernen möchtest und es dir nicht darum geht, dass du ihr Vorwürfe etc machen willst, weil sie dich abgegeben hat.
Und wenn es mit daran liegt, dass sie nicht weiß wie sie es deiner Schwester erklären soll, dann empfehle ich dieses Buch
http://www.amazon.de/Alles-Familie-Freundin-fr%C3%BCherer-Verwandten/dp/3941411292/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1355858011&sr=8-1

Es ist total genial gemacht. Es werden verschiedene Formen von Familie erklärt, Patchworkfamilien, alleinerziehende, SOS Kinderdörfer und auch Adoptionsfamilien.

Du solltest dir im Klaren sein, was du von deiner leiblichen Mutter möchtest und ihr das auch so sagen. Ich denke man kann ihr auch sagen, in lieben netten Worten, dass wenn sie dich nicht treffen will/möchte/kann, dann soll sie das sagen und nicht was in Aussicht stellen, was nicht eingehalten wird.


Danke für die Antwort

Naja, wir haben uns ja schon öfter allein getroffen, waren im Kino, shoppen...sie hat sogar schon meine Adoptiveltern kennen gelernt... und sie hat gesagt, dass meine Schwester von mir weiß und dass sie sich freut eine große Schwester zu haben und das sie schon mit mir angibt ohne mich zu kennen...

Naja und ich frage mich, ob ich etwas falsch gemacht habe, dass sie mich plötzlich so auf Abstand hält... :/

Gefällt mir
19. Dezember 2012 um 0:51


Hallo,
ich bin ein Scheidungs kind und kann ungefähr nach vollziehen, wie du dich fühlst. Ich war neun da hab ich mein Papa das letzte mal gesehen und dann nach neun Jahren, damals war ich 18jahren, hatte ich wieder kontakt zu meienm Papa und nach und nach riss der kontackt wieder ab.Er war ganz weg, nach meinem Umzug weiter weg, zu meiem heute Mann, bei dem er mir noch geholfen hat. Ich hatte auch lange damit gekämpft was ich falsch gemacht, das er mich wieder da stehen gelassen hat. Ich war neun als meine Eltern sich gescheiden liesen und sich die schuld gegen seitig zu warfen standen wir Kinder da Zwischen. Doch heute weis ich es besser, als Kind sieht man vieles nicht so wie als Erwachsener. Da war mein Papa der grösste für mich, doch nach neun Jahren wahr das nicht mehr so er war mir völlig fremd und ich für ihn auch, da war ich ja schon 18 jahre jung......
Ich erzähle die geschiechte, da ich denke es könnte dir vielleicht helfen zu sehen, das man als Kind keine Schuld trägt. Das kannst du als Baby nicht und heut auch nicht. Glaub mir Erwachsen sein ist manchmal sehr komploziert.

Frag deine leibliche Mutter, wenn sich die möglichkeit ergibt sogar persöhnlich und erkläre ihr deine Angst davor das sie wieder geht. Ich denke das ist die beste möglichkeit damit du nicht leiden muss und weist woran du bist. Manchmal gibt es ein ganz blödes missverständnis oder sie hat auch àngste und weis nicht wie sie damit um gehen soll. Man kann ganz viel vermuten, doch helfen wird dir nur, wenn du mit ihr redest.
Veilleicht könnten dich ja auch deine Adoptiv Eltern dabei unterstützen. Ich hoffe du kannst mit Ihnen auch darüber reden und das sie dich auf fangen, ein stück weit.

Rede mit Deiner leiblichen Mutter und egal wie es aus geht, je nach dem vielleicht nicht direkt, aber dir wird es besser gehn.
Ganz Liebe Grüsse Smilie

Gefällt mir