Home / Forum / Mein Baby / Was habe ich nur für eine Familie ?

Was habe ich nur für eine Familie ?

6. Oktober 2010 um 13:07

Gott, was habe ich eigentlich für eine Famili?. Denen ( ich rede hier hauptsächlich von meinen Eltern und meiner Oma ) reichte es nicht, meinen Sohn mit Zwieback und Fencheltee zu füttern, als er grad mal 3 Monate alt war. Nein, mit 5 Monaten musste es ja auch schon Eis sein. Dann wurde er mit 6 Monaten mal eben in so ein Kneippbecken ( Eisbecken ) gesetzt, weils ja sooo warm draußen war. Und nun dachte ich, ich muss ausflippen:

Leo ist jetzt 9 Monate alt und ich bin echt schon kulant, was sein Essen angeht. Er bekommt mal Kekse, Brötchen, darf auch mal an einem Eis leckern.

ABER:


Am Sonntag hat meine Oma ihm Orangenlimonade zu trinken gegeben, als ich aus dem Zimmer rausging. Ihm scheints zum Glück nicht geschmeckt zu haben, denn er hat gegen das Glas gehauen und alles verschüttet. Da gabs den ersten Krach. Und danach sind wir in Familie essen gegangen. Als ich von Toilette wiederkam ( Leo saß bei meinem Vater auf dem Schoß ) lachte die ganze Familie und hatte sichtlich Spaß daran, zuzuschauen, wie mein Vater meinem Sohn sein Bierglas hingehalten hat und mein Sohn vom Bierschaum trank - ich wusste gar nicht, was ich sagen sollte. Meine Argumente, die hätten doch ein Knall, das wäre ein Kind. Noch dazu nimmt er momentan Medikamente - "Stell dich doch nicht so an!"

Ich könnt meine Familie echt erwürgen. Jedes "NEIN!" meinerseits wird einfach ignoriert. Und da ist es egal, obs ums Essen / Trinken oder um andere Sachen geht.

Aber ich kann doch nicht meine ganze Familie links liegen lassen und den Kontakt abbrechen. Ich habe echt schon so oft mit denen gesprochen - da ist mal wieder ne Weile gut und dann kommen wieder irgendwelche idiotischen Dinge.

Reagier ich über ? Was kann ich denn noch machen ? Ich meine, ICH bin die Mutter ! Und wenn ICH sage, dass ich irgendwas nicht möchte, hat meine Familie das doch zu akzeptieren und zu respektieren. ODER ?

Mehr lesen

6. Oktober 2010 um 13:14

Du reagierst nicht über!!
DU bist die Mutter und ein NEIN zu egal was, muss akzeptiert werden.
Du solltest dich mit der vernünftigsten Person mal ganz in Ruhe hinsetzen und ganz klar sagen "Ihr seid meine Familie und ich liebe euch, aber noch einmal so ein Ding, wenn noch einmal absichtlich eine meiner Ansagen missachtet wird, bekommt ihr mein Kind bis auf weiteres nicht mehr zu Gesicht!"

Was ist denn wenn dein Kind mal älter ist und du verbietest ihm etwas, dass er dann aber bei Oma und Opa darf?? Feiern gehen oder so!

Natürlich dürfen Oma und Opa mal verwöhnen, aber sowas muss im Rahmen bleiben!

Gefällt mir

6. Oktober 2010 um 13:17


nein du reagierst überhaupt nicht über , im gegenteil ich anscheinend noch zu wenig. das mit dem eiskalten becken wäre bei mir schon zuviel gewesen aber das mit dem bier geht ja mal gar nicht. ich würde mich mal ne zeit lang fern halten , damit sie es endlich akzeptieren, denn wenn du zu schaust wird es nicht besser werden. noch versteht dein kleiner das nicht , aber was ist wenn er es versteht - dann ist ramba zamba angesagt.

viel glück

Gefällt mir

6. Oktober 2010 um 13:37


also ehrlich gesagt dachte ich am anfang deines beitrages noch "nun ja, hab dich nicht so, dein kind wirds überleben" (rückblickend ist man da glaube ich etwas lockerer ).

aber als ich das mit dem bierschaum gelesen habe, habe ich echt so geschaut. das geht gar nicht! man kann ja über vieles reden, aber alkohol GEHT WIRKLICH ÜBERHAUPT GAR NICHT!

gruß von der empörten mausala

Gefällt mir

6. Oktober 2010 um 13:57

Wieso
kannst du das nicht? Also sie links liegen lassen? DAS wäre interessant zu klären.

Ich sag dir eins: Ich liebe meine Familie, aber wenn sie "neins" von meiner Seite dermaßen ignorieren würden, würde ich den Kontakt abbrechen oder zumindest auf ein Minimum reduzieren. Anders merken die doch die Einschläge anscheinend nicht. Für deine Eltern scheint dein Kind ein super Spielzeug zu sein und davor würde ich mein Kind schützen.

Sollten Nachfragen oder Beschwerden kommen von Seiten deiner Familie, würde ich denen sagen, daß sie ihren Enkel erst dann wiedersehen, wenn sie kapiert haben, daß es sich hier um ein Lebewesen handelt und noch dazu um DEIN Kind und daß mit ihm so umgegangen wird, wie DU es vorgibst.

LG Zimt

Gefällt mir

6. Oktober 2010 um 14:01

Überreagieren?!
Überhaupt nicht... aber darf ich mal fragen ... hast Du einen Partner? Also der hätte doch eingreifen müssen, als Dein Vater ihm das Bierglas hingehalten hat. Also ganz im Ernst: ich hätte ein total schlechtes Gefühl wenn ich meinen Kleinen jemals alleine bei denen lassen würde.

Puh also wahrscheinlich nich bevor er nicht sprechen kann um zu erzählen was so abging ... ei ei ei.

vG Mona

Gefällt mir

6. Oktober 2010 um 14:11

Das finde
ich auch immer so ein schwieriges, undankbares Thema, dieser respektlose Umgang mit den eigenen Wünschen und Vorstellungen.Du bist die Mama. Das heißt zwar nicht, dass man als Mama immer Recht hat, aber man sollte dich und deine Wünsche respektieren. Und es ist wirklich nicht in Ordnung, ein kleines Kind am Bierschaum nippen zu lassen, da kann es doch keine zwei Meinungen geben. Selbst wenn dein Kind keine Medikamente einnimmt.

Ich selber durfte als Kind der 70er mit meinem Vater jeden Sonntag ein kleines Glas Bier trinken- bis meine Eltern herausgefunden haben, dass es für Kinder ( ich war so 5 Jahre alt) nicht so gut sei...hab es GsD ohne Beeinträchtigung meiner Hirnleistung überlebt, aber schon krass, oder? Mag heute noch gerne Bier...

Lass dich nicht unterkriegen!
LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen