Home / Forum / Mein Baby / Was haben eure Männer für euch gemacht?

Was haben eure Männer für euch gemacht?

21. Juni 2012 um 10:41


Hallo ihr Lieben,

ich habe mich aus einem einzigen Grund hier angemeldet und zwar weil es mich mal interessiert was eure Männer so nach der Geburt eures gemeinsamen Kindes für euch gemacht hat, wie er euch unterstützt hat und was ein Mann aus Liebe für die Frau tut die gerade das gemeinsame Baby geboren hat?!


Unsere Kleine Maus ist nun 9 Monate alt, seit 9 Monaten bin ich Vollzeitmami, habe mir das alles nicht so anstrengend vorgestellt (es ist trotzdem wunderschön).

Ich kam nach einem Kaiserschnitt nach 3 Tagen nach Hause, an diesem Abend (er musste sowieso schon den ganzen Tag arbeiten) hatte der Vater meines Kindes nichts anderes zu tun als bis morgens um 5 feiern zu gehen. Da saß ich, mit meinem kleinen Würmchen, stillen klappte nicht so richtig und die Narbe tat ja auch noch weh. Ganz abgesehen von den Hormonen


Seitdem hat er einfach garnichts getan das es mir gut geht. Ok, er arbeitet auch sehr viel, deswegen hab ich es auch als meine Aufgabe angesehen Nachts immer aufzustehen (obwohl ich grade am Anfang seine Hilfe aufgrund des Schlafmangels ab und an gebraucht hätte)
Ich meine, kann man sich als Mann nicht mal denken das auch die Frau es mal dringend braucht ein wenig länger zu schlafen?

Wegen ihm lebe ich in einem fremden Land und ziehe mein Baby ohne meine Mama & Familie auf. Also kann mich meine Familie nicht unterstützen

In den 9 Monaten jetzt hat er:

2 x die Windel getauscht
1 x die Flasche gegeben
0 x Morgens oder Nachts aufgestanden.

,
Hab ich es nicht auch mal VERDIENT ein paar Stunden länger zu schlafen und mit einem tollen Frühstück geweckt zu werden?
Oder bin ich einfach zu empfindlich?


Unsere Beziehung leidet da sehr drunter, nicht das ich nicht aufstehen will oder mich um mein Baby kümmern möchte, nein, weil ich ihm so wenig wert bin das er mir einfach nicht ein einziges Mal etwas Gutes tun möchte...

Ich bin so traurig, hatte mir das Elternsein anders vorgestellt

Wie ist es denn bei euch? Sind alle Männer so?


Mehr lesen

21. Juni 2012 um 10:49

Mein Mann musste direkt nach der Geburt in den Einsatz
also nicht viel, aber er konnte nicht und das werfe ich ihm auch nicht vor.

er ist lebend zurückgekommen, wenn auch schwer verletzt, und nimmt die Reha sehr ernst, etwas, das er früher eher auf die Leichte Schulter genommen haette, aber er will mit seinem Sohn zusammen Football spielen können.

Wenn er mal ein Wochenende da ist, macht er alles mit dem Zwerg und kocht, oder bestellt Essen, so dass ich entspannen kann und "lässt" mich auch noch ausgehen, damit ich rauskann, also mal so ganz spontan und ungeplant.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 12:23

Da hast du echt ein mieses exemplar erwischt
Ich hab da wahrscheinlich den Traummann schlechthin..wir haben im KH nach dem Kaiserschnitt spontan das Familienzimmer genommen und er war die ganze Zeit bei mir. Als wir heim kamen hat er sich 2 Wochen frei genommen und eigentlich ist es immer so - ich stille, er wickelt (also wenn er da ist). Wir baden mit Mausi in der großen Wanne immer abwechselnd. Wenn er nachmittags heim kommt nimmt er sie mir immer gleich ab damit ich mal bisschen Zeit für mich habe.
Mittlerweile schläft sie durch, vorher hab ich immer die Nachtschicht gemacht weil mein Schatz früh raus muss, und am Wochenende hat er zumindest nachts gewickelt.
Ab Montag mach ich meine Ausbildung weiter und mein Freund macht erstmal Elternzeit weil er auch Zeit mit dem Baby verbringen möchte.
Joar, es geht also auch anders...du solltest ganz dringend mal mit deinem Schatz reden, immerhin hat er jetzt ne Versntwortung zu tragen!
Er hat das Kind gezeugt, dann soll er sich auch drum kümmern! Partyleben ist nunmal erst mal vorbei wenn man ein Baby hat, das weiß man auch vorher!
Alles Gute und lass dich nicht ärgern.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 12:27

Du arme
Da traue ich mich gar nicht, zu erzählen wie toll es bei mir ist... Du hast aber ja gefragt...

Er hilft im Haushalt, kocht, hat gerade am Anfang stundenlang das kleine im Tragetuch gehabt, damit Mami mal schlafen oder was erledigen kann. Seitdem es Brei gibt und der Stuhl stinkert, macht er das nur weg wenn ich nicht da bin, ansonsten aber Pipi ja. Er passt abends auf, wenn ich was mit Freunden machen will, kocht den Abendbrei, badet den kleinen und bringt ihn auch oft ins Bett. Tagsüber, zumindest wenn er da ist, spielt er auch viel mit ihm.

Nur nachts aufstehen ist nicht so seins, dafür steht er manchmal früh mit ihm auf am WE und Mami darf ausschlafen.

Ich bin sehr froh, dass er so ein toller Papa ist und ganz stolz auf ihn!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 14:25

Das ist meist das Problem...
...wenn man nach einem halben Jahr Beziehung schwanger wird. Man kennt sich noch garnicht richtig.


Andererseits kanns auch sein das man nach 10 Jahren glücklicher Beziehung / Ehe merkt, dass man dem Elternsein als Paar nicht gewachsen ist.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 14:55

Du Arme
Mag auch gar nicht schreiben, wie toll es bei uns ist.

Er nimmt mir den Kleinen oft ab und lässt mich auch mal ausschlafen bzw. schickt mich ins Bett.
Er war im KH immer für mich da und macht sich immer Sorgen um mich und den Kleinen, ob es uns auch gut geht.
Unter der Woche ist er zwar für die Arbeit unterwegs, hat es aber so eingerichtet, dass er freitags schon daheim ist und den Rest von da aus machen kann.

Hast du mal mit ihm gesprochen und ihm gesagt was du erwartest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 15:32


Mein mann hatte damals als unsere tochter geboren wurde auch nicht wirklich geholfen, er hatte angst was kaputt zu machen...

Das schlimmste war, wenn er mit den hunden abend ne runde gegangen ist, hat er grundsätzlich keinen schlüssen mitgenommen, und wenn es mit dem aufmachen etwas länger gedauert hat weil ich gestillt habe, hat er nur gemotzt. Und wenn ich die hunde nicht sauber gemacht habe, weil ich schmerzen wegen dem ks hatte, hat er noch mehr gemotzt!
Und als wir zum ersten mal zusammen mit dem kiwa spazieren gegangen sind, ist er vorgelaufen und hat gesagt, jetzt kannst du gehen, jetzt habe ich was ich haben wollte... Angeblich nur spass
Jetzt macht er mehr mit unsere tocher, die ist ja auch schon 2,5 und ich bin schwanger und habe bettruhe verordnet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 18:39

Also
Unsere kleine Maus ist ja noch nicht auf der Welt, aber ich gehe schon davon aus, dass er einiges machen wird, so schätze ich ihn zumindest ein
Bis jetzt hat er auch schon einiges getan. War bereits einige Tage im KH, da musste er auch alles allein machen und dannach durfte ich erstmal garnichts machen somit musste er arbeiten gehen, putzen, waschen, kochen usw. und es hat auch funktioniert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club