Home / Forum / Mein Baby / Was haltet ihr von BMI Rechner für Babys, Kleinkinder?

Was haltet ihr von BMI Rechner für Babys, Kleinkinder?

19. September 2016 um 23:19

Bei Erwachsenen stand und steht der BMI in der Kritik, weil er die Muskelmasse nicht miteinberechnet. Wie ist das bei Kleinkinder?
Ich hab heute mal ausgerechnet was mein Sohn für ein BMI hat und es kommt der Realität nah. Er kratzt beim Gewicht oft die Untergewichts-Grenze. Gibt es bei dem Kleinkinder-BMI auch kritische Stimmen? Finde das Thema interessant

Mehr lesen

20. September 2016 um 0:18

Nix halte ich davon
Es wird bei Kindern viel zu viel Gewese um das Gewicht gemacht. Das fängt kurz nach der Geburt schon an. Hebammen machen Druck, dass das Baby nicht nach Lehrbuch zunimmt und verordnen eine Waage, Kinderärzte machen Druck und empfehlen frühzeitig Zufütterung und Brei, private Muttis mischen sich ein und schlagen 2er und 3er Milch vor. Einfach schrecklich! Anstatt einfach mal auf seine Augen und sein Bauchgefühl zu vertrauen lässt man sich kirre machen. "Oh weh, das Kind hat diese Woche nur 20 g zugenommen, statt 100." oder "Oh je, das ist aber ein dicker Pummel, ab sofort ist Diät angesagt!"

Mich interessiert weder der BMI für Erwachsene noch der für Kinder. Ich mache einfach die Augen auf und sehe ganz ohne Gewichtstabellen, dass ich etwa 4 bis 7 kg zu viel auf den Rippen habe und mein Kind anständig genährt, weder zu dick noch zu dünn ist und genügend nasse Windeln produziert. Darauf sollte man vertrauen, nicht auf irgendwelche Gewichtskurven oder BMI-Zahlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 3:50
In Antwort auf fusselbine1

Nix halte ich davon
Es wird bei Kindern viel zu viel Gewese um das Gewicht gemacht. Das fängt kurz nach der Geburt schon an. Hebammen machen Druck, dass das Baby nicht nach Lehrbuch zunimmt und verordnen eine Waage, Kinderärzte machen Druck und empfehlen frühzeitig Zufütterung und Brei, private Muttis mischen sich ein und schlagen 2er und 3er Milch vor. Einfach schrecklich! Anstatt einfach mal auf seine Augen und sein Bauchgefühl zu vertrauen lässt man sich kirre machen. "Oh weh, das Kind hat diese Woche nur 20 g zugenommen, statt 100." oder "Oh je, das ist aber ein dicker Pummel, ab sofort ist Diät angesagt!"

Mich interessiert weder der BMI für Erwachsene noch der für Kinder. Ich mache einfach die Augen auf und sehe ganz ohne Gewichtstabellen, dass ich etwa 4 bis 7 kg zu viel auf den Rippen habe und mein Kind anständig genährt, weder zu dick noch zu dünn ist und genügend nasse Windeln produziert. Darauf sollte man vertrauen, nicht auf irgendwelche Gewichtskurven oder BMI-Zahlen.

Word!
Sehe ich genauso!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 7:37

Schrecklich
Ich finde es schlimm, dass das Gewicht von Kindern so stark thematisiert wird. Ganz ganz selten sehe ich mal Kinder, die wirklich zu dick sind für ihr Alter und die dazugehörige Größe. Ansonsten sind sie immer gut genährt, zierlich, groß, klein...unterschiedlich, so wie Kinder zu sein haben.

Aber das Thema ist leider auch bei Kindern direkt sehr aktuell. Meine Tochter hat heute schon ein kleines Essproblem, weil ihr irgendjemand eingeredet hätte sie sei oder werde fett (und das Wort wurde so verwendet!). Meist isst sie nichts von ihrem mitgegebenen Frühstück. Weder das Obst, das Gemüse, noch das Brot. Gestern nur eine halbe Kiwi. Und warum? Weil sie nicht fett/ dick werden will. Sie will schmal bleiben.
Ich finde es schrecklich, dass sie sich um sowas einen Kopf machen muss! Sie wiegt grad mal so 20kg auf 1,20m. An dem Kind ist nichts dran.

Und warum ist das so Thema bei ihr? Weil andere Kinder sie sehen und dann mich. Die Mama ist fett, also wird sie es auch werden. Weil die Omas immer wieder nur ein Thema kennen, wenn sie bei uns sind: Gewicht & Essen.

Meine Tochter hat eine Tedenz zu Untergewicht lt. BMI. Das ist eher erschreckend. Aber ich thematisiere es nicht. Sie ist perfekt wie sie ist. Ich achte nur drauf, dass sie sich ausgewogen und gesund ernährt, aber auch mal was zum naschen hat.

Das Thema Gewicht & BMI ist also eher ein rotes Tuch bei mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 8:39
In Antwort auf khaleesidaenerys

Schrecklich
Ich finde es schlimm, dass das Gewicht von Kindern so stark thematisiert wird. Ganz ganz selten sehe ich mal Kinder, die wirklich zu dick sind für ihr Alter und die dazugehörige Größe. Ansonsten sind sie immer gut genährt, zierlich, groß, klein...unterschiedlich, so wie Kinder zu sein haben.

Aber das Thema ist leider auch bei Kindern direkt sehr aktuell. Meine Tochter hat heute schon ein kleines Essproblem, weil ihr irgendjemand eingeredet hätte sie sei oder werde fett (und das Wort wurde so verwendet!). Meist isst sie nichts von ihrem mitgegebenen Frühstück. Weder das Obst, das Gemüse, noch das Brot. Gestern nur eine halbe Kiwi. Und warum? Weil sie nicht fett/ dick werden will. Sie will schmal bleiben.
Ich finde es schrecklich, dass sie sich um sowas einen Kopf machen muss! Sie wiegt grad mal so 20kg auf 1,20m. An dem Kind ist nichts dran.

Und warum ist das so Thema bei ihr? Weil andere Kinder sie sehen und dann mich. Die Mama ist fett, also wird sie es auch werden. Weil die Omas immer wieder nur ein Thema kennen, wenn sie bei uns sind: Gewicht & Essen.

Meine Tochter hat eine Tedenz zu Untergewicht lt. BMI. Das ist eher erschreckend. Aber ich thematisiere es nicht. Sie ist perfekt wie sie ist. Ich achte nur drauf, dass sie sich ausgewogen und gesund ernährt, aber auch mal was zum naschen hat.

Das Thema Gewicht & BMI ist also eher ein rotes Tuch bei mir.

Oh ich wollte nicht provozieren oder sonst irgendwas
Ich mag auch die kleinen süßes Hamsterbäckchen und ein Kind ist ein Kind..
Bei mir geht es eher ums Untergewicht. Mein Sohn ist gewachsen, aber das Gewicht rutscht wieder immer tiefer! Deswegen hatte ich den Gedanken an einen BMI Rechner.

Also wollte ich keine Mamas, deren Kinder vielleicht etwas fluffiger sind, Vorhaltungen oder ein schlechtes Gewissen machen. Da ist mein Thread wohl schlecht formuliert worden! Sorry!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 8:46

Mein sohn
hat laut dem bmi rechner untergewicht! Ich finde nicht das er untergewichtig aussieht. Naja klar, er war immer schon zart...aber untergewicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 14:18

Absoluter Schwachsinn!
Der BMI bezieht überhaupt nicht mit ein, ob jemand einen schweren Körperbau hat oder nicht und geht nach reinen Zahlen. Was erprobt ein ausgemachter Schwachsinn.

Nach einer schulärztlichen Untersuchung bekam eine Freundin von mir einen Brief Nachhause, dass ihr Sohn übergewichtig sei und also mehr über gesunde Ernährung lernen solle.
Er ist nicht mal dick!!! Er ist wahnsinnig schwer, aber nicht mal dick! Da hat eine Krqnkenschwester gemessen und gewogen, eine andere hat sich die Zahlen angeschaut und Briefe verfasst. Was für eine Frechheit.
Es gab auch mal die Aufrgung, dass eine Bodybilderin bei einer Untersuchung gesagt bekam, sie sei übergewichtig und solle abnehmen, da ihr Gewicht in Relation zur Größe zu viel sei. Ach nee, echt? Schon mal was davon gehört, dass Muskeln schwerer sind als fett?

Ich halte nichts vom BMi. Halte es sogar für gefährlich, sich danach zu richten. Man sollte sich den Menschen anschauen, nicht die Zahlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Schreibaby = Schreikind?
Von: jumamile
neu
14. Dezember 2017 um 20:43
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook