Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Was hattet ihr an während der Geburt??

Was hattet ihr an während der Geburt??

11. Februar 2010 um 23:08 Letzte Antwort: 12. Februar 2010 um 16:54

:] hallo

würd mich einfach nur mal so intressieren, ..
weil meine liebe oma, die bei uns mitwohnt, der meinung is, dass man immernoch so schöne oma nachthemden anzieht und es wäre ja fatal während der geburt was andres anzuhaben..
und danach bitte nur im SCHLAF-AN-ZUG im krankenhaus herummaschieren =)

naja also ich hoffe ihr antwortet..
was hattet ihr an?
findet ihr es gibt 'no gos' (weil ich mich ehrlich gesagt in engeren oberteilen wohler fühle, weil dann der busen nich so rum'fliegt')
längeres enges top, wäre das auch oke?

bitte keine antwortet wie 'das ist dir dann völlig egal'
das wird wohl stimmen.. aber man kann ja wohl mal nachfragen und angenommen ich merk daheim 'oha es geht los..' dann hat man ja eig noch die zeit sich was überzuziehen in dem man sich wohl fühlt..

würde mich sehr über liebe antworten freun =)

Mehr lesen

11. Februar 2010 um 23:14

.
ich weis nich wie es in deutschland ist...

Ich habe in den USA entbunden, und hier bekommst du noch so ein "ultra huebsches nachthemd" an wo dir hinten zugebunden wird...

Was natuerlich die untersuchungen untenrum erleichtert in den wehen wo du dich dan nicht als steandig an und ausziehen kannst...

LG

Gefällt mir
11. Februar 2010 um 23:18

Guten abend
alo ich hatte während der geburt so ein Hemdchen an, weil ich ein PDA bekommen habe und ein pflaster auf den Rücken hat und und und!!

ja und in Schlafanzug bin ich nur früh morgens im KH rumgelaufen!

lg honeymoon18

Gefällt mir
11. Februar 2010 um 23:21
In Antwort auf lys_12641219

.
ich weis nich wie es in deutschland ist...

Ich habe in den USA entbunden, und hier bekommst du noch so ein "ultra huebsches nachthemd" an wo dir hinten zugebunden wird...

Was natuerlich die untersuchungen untenrum erleichtert in den wehen wo du dich dan nicht als steandig an und ausziehen kannst...

LG


flott

Gefällt mir
11. Februar 2010 um 23:24

Hallo
Ich habe ein engeres langes T-shirt angehabt.Genau aus dem Grund,den du bechrieben hast
Dieses konnte ich zwar wegschmeissen nach der Geburt,aber das war mir auch egal.Und es stimmt schon,während der Geburt,ist dir egal was du anhast,aber vorher halt nichtWar extra mit meiner Mama,in der Stadt um was zu holen,in dem ich mich wohl fühle.
LG Verena

Gefällt mir
11. Februar 2010 um 23:26

Also
zuerst mein Niki Jogger in Lillaaa

Dann wurd ich ja inner wanne gesteckt nakisch

naja und danach n Op-Hemdchen

LG

Gefällt mir
11. Februar 2010 um 23:31

Ich hatte
ein schickes OP Hemdchen an.
Und danach ein roter Jogginganzug ein Top 2 Stillshirts.
Und noch mehr musste ja 6 tage drinn bleiben.
Packe dir wiklich sachen ein die bequem sind.
Ich hatte zum schlafen auch ein Nachthemd dort.
Und eine normale Jeans und Pullover beim Nachause fahren.
Du musst dich wohl fühlen und nicht deine Oma.

LG chrissi

Gefällt mir
11. Februar 2010 um 23:56

Also ich hatte...
nen schicken hautfarbenen miederslip bis zum bauchnabel mit einem blümchenmuster kittel drüber an. kennst du die? diese putzkittelchen?

ne,scherz..sorry aber ich hatte ganz normale sachen an..eben die schwangerschaftssachen...und als die kinder kamen nur noch das oberteil
was soll man denn großartig tragen? versteh das jetzt nciht von deiner omma...ich hab wehen,geh ins kh und bekomm das kind..wozu denn umziehen?

wer ist denn der hengst in deiner FL?

LG *anja*

Gefällt mir
12. Februar 2010 um 9:12

Als
es los ging hatte ich meinen Schlafanzug an. War ja wg Einleitung schon 2 Tage im KH. Und dann hatte ich nur noch das Oberteil vom Schlafi an. Später hatte ich einen jogginganzug an .

Gefällt mir
12. Februar 2010 um 9:37

Hallo
Also ich hatte bei meinen 3 Geburten immer ein T-Shirt an!

Danach zum rumlaufen immer ein T-Shirt oder Pulli und eine Jogginghose, Nachts zum schlafen Schlafanzug oder Nachthemd!

Lg Sandra

Gefällt mir
12. Februar 2010 um 10:52

Aaalso..
.. Zuerst hatte ich Zuhause n Nachthemd an, dann ist mir die Fruchtblase geplatzt.. da ich nicht aufstehen durfte, hab ich mit den Füßen meine Klamotten vom Sessel geangelt und mich im liegen angezogen. Ich hatte keine Lust auf die Sanis zu warten und mich dann erst anziehen zu können
Im Krankenhaus war meine Hose dann total durchnässt, also Jogginghose angezogen.
Nachdem ich in der Badewanne war hab ich dann so n absolut geiles KH-Kittelchen bekommen, in dem ich dann auch entbunden hab
Danach geduscht und nen Jogginganzug angezogen.

Achja.. Es wird dir völlig egal sein!!!!

Gefällt mir
12. Februar 2010 um 11:05

Also
ich bin in Jeans und mit einer Bluse in KH... Aber da waren die Wehen noch nicht schmerzhaft, für die Geburt hab ich mir bequeme Stoffshorts gekauft und ein T-Shirt von meinem Schatz mitgenommen.
Bin aber nicht dazu gekommen, diese anzuziehen, ging gleich ab in die Wanne, da hatte ich nicts an, man hätte aber auch da ein Oberteil anhaben können, wenn man wollte.
Für danach hab ich mir Trainingshosen (aber schöne) mitgenommen, steh nicht so auf den Schlabberlook... und ganz normale Oberteile, die einfach schnell zum freimachen gingen, wegen dem stillen.
Ich hab mich im KH auch immer geschminkt und warum auch nicht.
Man ist ja nicht krank und vorallem hat man ja dauernd Besuch und der sieht mich sonst auch nicht im Nachtzeug mit ungemachter Frisur...

LG Natascha

Gefällt mir
12. Februar 2010 um 11:07

Geplant war
ein khaki-farbenes Trägerkleidchen aus Baumwolle, weil schön bequem...das lag auch schon eingepackt in der KKH-Tasche... als dann morgens um 5h die Wehen losgingen, waren diese so stark, dass mir direkt kotzübel wurde. Also habe ich die nächst beste Joggin-Buchse angezogen und eines meiner sackartigen SS-Oberteile und nur noch zugesehen, dass ich schnellst möglich aus dem Haus komme.

Die Sachen waren schlabberig, gemütlich und ich hatte solche Schmerzen, dass es mir in der Tat scheißegal war! Ich war einfach nur noch froh, die Autofahrt zum KKH einigermaßen geschafft zu haben. Ich hatte einen solchen Wehensturm, dass nach 2 Std. Wehentätigkeit der MuMu schon auf 8cm geöffnet war.

Ich hatte mir zu dem Zeitpunkt angewöhnt, mir abends die Haare zu waschen bzw. duschen zu gehen, damit ich wenigstens sauber bin, da es ja oft nachts losgeht. Ich war auch komplett ungeschminkt, als ich im KKH ankam und auch dies war mir total wurscht.

Ich bin eigentlich wirklich eitel, aber glaube mir: Du wirst niemals dabei an Deine Klamotten oder Dein Aussehen denken. Du hast ganz andere Sorgen.

Gefällt mir
12. Februar 2010 um 11:18

Huhu
also als wir mitten in der Nacht ins KH sind, hatte ich mir nur schnell nen Tshirt von meinem Freund angezogen, ne Schlabberhose, Mantel drüber und gut. Nach dem Baden hab ich dann nix mehr angehabt, im Kreißsaal wars sooo warm, ich wär glaub ich sonst eingegangen.
Nachher auf der Wochenstation hatte ich so ganz normale weite Tshirts an und Schlabberhose. Mit Schlafanzug siehst du da kaum eine.

Ich wünsch dir eine schöne Restkugelzeit und ein schöne Geburt!

Liebe Grüße

Ute mit Emilio (*06.01.2009)

Gefällt mir
12. Februar 2010 um 11:20


Hatte mir vorher auch Gedanken gemacht-was ziehste bloss an ?
Es ging nachts halb 2 los und bin mit meinen SS-Sachen los und hab diese auch angelassen bis es in den Kreissaal ging, dann hatte ich mir eigentlich dafür schon ein T-Shirt zurechtgelegt aber in dem Moment war mir alles echt so egal und ich hab mich für dieses hässliche Kh-Hemdchen entschieden bzw das genommen was mir die Hebi brachte-war mir völlig wurscht.
Sorry aber das ist einfach so denn eigentlich bin ich immer! auf mein Äusseres bedacht aber in der Situation hab ich drüber nicht mehr nachgedacht und alles war mir egal-hauptsache Kind kommt bald raus

Viel Glück und eine schöne Geburt

Lg Yvi

Gefällt mir
12. Februar 2010 um 11:22

Nachtrag
Achso, nachher auf Station hatte ich Hausanzug bzw Jogginghose und T-Shirt an. Mit Schlafi hab ich keine gesehen

Gefällt mir
12. Februar 2010 um 14:18


Hatte mir extra ein Longshirt gekauft, da ich auf keinen Fall diese Krankenhaushemden anziehen wollte

...

tja, und was war: als es losging war mir alles egal. Wollte nur raus aus meinen Klamotten und was bequemes anziehen. Da ich dann auch eine PDA gekriegt habe, war das Krankenhaushemd dann doch das bequemste. Letztendlich war mir eh alles egal - erst recht das, was ich anhatte

Auf Station dann übrigens Jogging-Anzug!

Gefällt mir
12. Februar 2010 um 14:33

Also
ich hatte als es losging meine Lieblingsjogginghose an und ein Trägeroberteil (was schön dehnbar war, ich fands irgendwie cool)...

das war ein Donnerstagmorgen, gegen 6 Uhr. Um 22.00Uhr Donnerstagabend hab ich die verdammte Jogginghose und das Oberteil gegen ein KH-Nachthemd getauscht. Weil es mich so nervte, ständig musste ich die Hose runterziehen, wenn sie den Muttermund untersucht haben oder mir LMA-Spritzen gaben (die leider gar nicht wirkten). Dann ständig das Oberteil hochziehen wegen dem CTG. Oh nee, dann musste ich dauernd heiß duschen weil ich die Schmerzen nicht anders ertrug. Um 6 Uhr Freitagmorgen bin ich mit dem scharfen Teil in den Kreißsaal gegangen (oder eher gekrochen )...Ja gegen 10 Uhr Freitagvormittag als mir die Blase aufgemacht wurde, wars mir seeeeehr recht dieses Teil anzuhaben. Gegen 12 Uhr Freitagmittag wars mir völlig wurscht ob ich überhaupt was anhabe...Und gegen 15.10 Uhr Freitagnachmittag war die Kleine endlich da und alles blutverschmiert. Gut dass ich das Omading anhatte...

Ehrlich, ich hätts vorher auch nicht gedacht. Aber du hast in dem Moment ganz andere Sorgen, als ob dein Busen irgendwo rumfliegen könnte. Dir gucken da einige fremde Menschen (und ich hab viele Schichtwechsel mitgemacht) in sämtliche Körperöffnungen, du hast Schmerzen, teilweise hab ich echt gezweifelt, ob ich da lebend wieder rauskomme es ist letztendlich wirklich völlig egal...

Allerdings wars mir ein großes Bedürfnis nach der Geburt zu duschen und was bequemes anzuziehen...

Gefällt mir
12. Februar 2010 um 16:54

Also ich hatte
erst nur nen BH und ein stinknormales weißes T-Shirt an. Da ich aber sooo geschwitzt habe und mir der Schweiß am ganzen Körper nur so runter lief, (es war August und höllisch warm, dazu schwitzt man während der Wehen glaub ich ohnehin), hab ich das T-Shirt irgendwann auch noch ausgezogen und quasi nur noch im BH entbunden.
Also ich würd einfach was anziehen worin Du Dich wohl fühlst, egal ob kurz, lang, eng oder weit. Alles was irgendwie im Weg ist, wird eh zur Seite geschoben. Bedenken solltest Du nur, dass Du möglicherweise die Klamotten nach der Geburt nicht nochmal anziehen kannst, da sie möglicherweise Flecken bekommen, die nicht wieder raus gehen, ist zumindest bei meinem BH so. Also am besten nicht die Lieblingsklamotten anziehen.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers