Home / Forum / Mein Baby / Was hättet ihr gemacht?

Was hättet ihr gemacht?

1. Juli 2015 um 11:14

Hallo ihr,

wir waren gestern am Ende mit unserem Latein .
Unsere Tochter (3 Jahre) hatte gestern eine Willensstärke schlecht hin.
Wir hatten gestern 3 "Anfälle". Aber der letzte war echt Horror.

Ich sagte abends zu ihr, dass sie duschen muss, weil sie überall dreckig und verschwitzt war. Sie wollte nicht. Habe ihr erklärt, dass das iiiih ist und dass sie alles dreckig macht... Sie wollte nicht.... Sie wollte mit ihren Autos spielen. Ich erklärte ihr, dass sie schnell duschen soll und dann kann sie wieder spielen. Als nächstes wollte sie ihr Kleid nicht ausziehen. Am Ende hab ich ihr gesagt, dass es jetzt reicht, dass sie dann halt mit Kleid duscht, aber ihr Kleid dann nass wird... Half alles nix.
Das alles lief unter riiiiiesen Gebrüll und Geschrei ab.
Man merkte sie wollte einfach ihren Willen durchsetzen, aber mein Gefühl sagte mir, ich muss das jetzt durchziehen, da das heute schon das 3. riesen Theater war.
Es half absolut nix! Sie schrie wie am Spiess, egal, ob wir sie in Ruhe ließen oder mit ihr sprachen. Ließen wir sie in Ruhe, dann kam sie und schlug nach uns bzw. rannte hinter uns her und provozierte (kam mir zumindest so vor).

Ich war drauf und dran sie mit aller Macht, also körperlich gesehen, in die Dusche zu stecken, aber irgendwie hielt ich das auch nicht für richtig. Dann standen der Papa und ich am Ende in der Küche, sahen uns schweigend an und der Papa meinte dann nur "wir müssen das jetzt durchziehen, sonst spielt sie einfach wieder und wir sind die Deppen". Aber keiner von uns wusste wie. Sie stand dann in ihrem Zimmer, weinte und schrie nach ihrem Spielzeug, was der Papa weg geräumt hatte. Nach 10 Minuten als sie dann "Mami" schrie, bin ich hin und habe ihr nochmal gesagt, dass sie ihr Spielzeug bekommt, wenn sie geduscht hat. Sie ging dann endlich mit mir mit und ließ sich abduschen.

Unser Kind hat einen extremen, wirklich extremen Willen. Man kann machen was man will, es hilft nix. Wenn sie nicht will, dann möchte sie nicht. Ablenkung geht dann sowieso nicht. Wir sind normalerweise auch konsequent in unserem Verhalten, aber wenn es dann so ausartet, weiß ich manchmal nicht weiter.
Ansich ist das auch kein Problem. Man merkt, dass das einfach ihr Charakter ist und insgesamt nicht nur der Trotzphase geschuldet ist. Ich war als Kind ehrlich gesagt auch so *hust*
Aber mich würde interessieren, welche Konsequenzen ihr dann für sie gehabt hättet? Hättet ihr sie einfach spielen lassen?
Mal abgesehen davon, dass mir unsere Nachbarn leid taten und ich dachte, gleich steht hier die Polizei vor der Tür, waren wir am Ende innerlich auch echt hilflos.

Heute morgen ist sie aufgestanden und hat mir gleich erzählt, dass sie heute ganz lieb ist und nicht wütend ist . Immerhin ist der Wille da

Wie verhaltet ihr euch in solchen Situationen?

Liebe Grüße

Mehr lesen

1. Juli 2015 um 11:37


Ich wäre auch konsequent geblieben ,hätte wohl versucht sie in die dusche zu tragen aber zwingen möchte ich sie ja uch irgendwie nicht hmm.Meine kleine ist fast 2 jahre und im moment geht sie ja noch gerne duschen bzw baden Mal sehn wie das später so läuft.
Ich finde ihr habt das sehr gut gelöst mit dem Spielzeug wegräumen und es hat ja auch dann geklappt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 11:56

Ihr
Eltern seid die einzigen, die hier ihren willen durchsetzen wollten. Und das mit größt möglicher demütigung und erpressung eures kindes.wenn ich das lese läuft es mir eiskalt den rücken runter.

Und als wenn euer kind euch als deppen sieht, dann maximal weil ihr seine intigrietät dermaßen verletzt habt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 11:59

Was
Ich gemacht hätte? Die Bettwäsche nächsten tag gewaschen.

Physisch zwingen bedeutet gewalt.und das kind hat ein antecht auf eine physische und psychische gewaltfreie Erziehung, dazu 1631 bgb!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 12:12
In Antwort auf eula_12529285

Was
Ich gemacht hätte? Die Bettwäsche nächsten tag gewaschen.

Physisch zwingen bedeutet gewalt.und das kind hat ein antecht auf eine physische und psychische gewaltfreie Erziehung, dazu 1631 bgb!

Und
wenn sich das spielchen fortan jeden tag wiederholt, weil bobbele merkt, dass es prima damit durch kommt? wie setzt du denn körperpflege durch,, gar nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 13:18

Mein Sohn 8 Jahre...
Das abendliche waschen gehört wie das Zähneputzen dazu! Warum gibt es da so einen Streit darum??? Und ja deinem Mann gebe ich absolut recht. IHR SEIT DIE ELTERN !!!
Also das eine 3 jährige selber entscheiden soll ob sie duschen muss oder nicht, halte ich für überflüssig. Es wird sich tägl. gewaschen... Wenn Sie bockt, dann Ausblicken lassen. Aber vermutlich war sie einfach nur Müde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 13:19
In Antwort auf eula_12529285

Ihr
Eltern seid die einzigen, die hier ihren willen durchsetzen wollten. Und das mit größt möglicher demütigung und erpressung eures kindes.wenn ich das lese läuft es mir eiskalt den rücken runter.

Und als wenn euer kind euch als deppen sieht, dann maximal weil ihr seine intigrietät dermaßen verletzt habt!

Und...
... wenn ich deine Meinung lese, läuft es mir auch eiskalt den Rücken runter. Möchte nicht wissen, wie Dir Deine Kinder auf der Nase herumtanzen um sich dann im späteren Leben zu wundern warum sie nicht der Mittelpunkt der Erde sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 14:00

Um das mal genauer zu erklären:
Mein Kind war NICHT müde! Sie wollte einfach nicht duschen und ihre Kleidung wechseln bzw. überhaupt die dreckige Kleidung ausziehen.
Sie war saudreckig, da sie auf dem Spielplatz barfuss rumlaufen durfte und andere Kinder mit Wasser im Sand rumgematscht haben, wo sie natürlich mitmachen wollte und durfte. Sie sah aber dementsprechend von oben bis unten aus wie sau.
Ich bin kein Sauberkeitsfanatiker und sehe das normalerweise nicht eng, aber ich wollte den Dreck nun mal auch nicht in der ganzen Wohnung und überall verteilt haben.

Nachdem sie geduscht hat, war sie übrigens wieder super drauf und hat geplappert und noch 2 Stunden gespielt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 14:33

Habt ihr
schon ganz richtig gemacht wie ich finde. Bei diversen Dingen gibt es für mich einfach keine Diskussion und dazu gehört eben auch, dass man sauber ins Bett geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 14:35

.
Wenn ich solche Dinge wie Müdigkeit oder Hunger hätte ausschließen können und würde wissen, es ist nur der Trotz, hätte ich sie in die Dusche gestellt.
Natürlich ohne Gewalt, usw., aber dreckig geht es hier nicht ins Bett, denn ICH habe keinen Bock täglich die Wäsche zu waschen.
Ginge es nach meiner Tochter, dann würden wir auch nur bei Vollmond duschen. Zum Glück lässt sie mit sich handeln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 15:07

Ich finde ihr habt
Das gut gemacht, anders wäre es ja gar nicht gegangen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 20:30

Was
Bedeutet denn "auf der Nase rum tanzen"?
Mein kind ist 2,5 jahre. Sie darf in 99 prozent der fälle selbst entscheiden und wenn mir etwas sehr wichtig ist und ich ihr das so sage dann kooperiert sie IMMER. weil ich sie einfach nicht zu unnötigen sachen zwinge/erpresse/ besteche oder etc. Aber ich hab scgon gemerkt, hier ist meine Antwort fehl am platz.die meisten sind sich ja doch einig und stärken sich hier gegenseitig den rücken, dass dieses Verhalten richtig war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 20:51
In Antwort auf eula_12529285

Was
Bedeutet denn "auf der Nase rum tanzen"?
Mein kind ist 2,5 jahre. Sie darf in 99 prozent der fälle selbst entscheiden und wenn mir etwas sehr wichtig ist und ich ihr das so sage dann kooperiert sie IMMER. weil ich sie einfach nicht zu unnötigen sachen zwinge/erpresse/ besteche oder etc. Aber ich hab scgon gemerkt, hier ist meine Antwort fehl am platz.die meisten sind sich ja doch einig und stärken sich hier gegenseitig den rücken, dass dieses Verhalten richtig war

Ja schön
Das ihr ein so verständigen Kind habt, welches 99% des Lebens anscheinend mir 2,5Jahren schon versteht und akzeptiert. Nun weiss ich aber noch nicht, ob jetzt das Kind der TE "falsch" tickt, dass sie es partout nicht einsieht, dass man duschen muss, wenn man schmutzig ist, oder ob die Eltern das Kind solange Schmutz sammeln lassen sollte, bis dieses freiwillig unter die dusche hüpft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 21:09
In Antwort auf flyingkat

Ja schön
Das ihr ein so verständigen Kind habt, welches 99% des Lebens anscheinend mir 2,5Jahren schon versteht und akzeptiert. Nun weiss ich aber noch nicht, ob jetzt das Kind der TE "falsch" tickt, dass sie es partout nicht einsieht, dass man duschen muss, wenn man schmutzig ist, oder ob die Eltern das Kind solange Schmutz sammeln lassen sollte, bis dieses freiwillig unter die dusche hüpft.

Es darf doch
.... auch verständige Kinder geben. Meine kleine 3 Monate schreit zB nie !!! NIE... Ehrlich. Die knirscht wenn sie Hunger hat und wenn ich sie müdest geht es ins Bett ohne Theater oder schreien oder sonst was, ich glaube sie wird ihr Leben auch mit 2,5 in die Hand nehmen. Solche Kinder gibt es eben auch, mein großer 8jahre würde sich an manchen Tagen nicht mal die Zähne putzen da er von Schule u spielen soooooo müde ist. Also Mädels mal ehrlich. Alle Kinder sind eben anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 21:33
In Antwort auf zenia_12312372

Es darf doch
.... auch verständige Kinder geben. Meine kleine 3 Monate schreit zB nie !!! NIE... Ehrlich. Die knirscht wenn sie Hunger hat und wenn ich sie müdest geht es ins Bett ohne Theater oder schreien oder sonst was, ich glaube sie wird ihr Leben auch mit 2,5 in die Hand nehmen. Solche Kinder gibt es eben auch, mein großer 8jahre würde sich an manchen Tagen nicht mal die Zähne putzen da er von Schule u spielen soooooo müde ist. Also Mädels mal ehrlich. Alle Kinder sind eben anders.

Und wo
Habe ich geschrieben, dass ich es nicht glaube? Aber der TE ist nicht geholfen, wenn man betont wie toll seine eigenen Kinder sind, oder? Aber OK 3 Monate... Ich wünsche dir auf alle Fälle, dass da keine Überraschung mehr auf dich wartet!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 21:54
In Antwort auf eula_12529285

Was
Bedeutet denn "auf der Nase rum tanzen"?
Mein kind ist 2,5 jahre. Sie darf in 99 prozent der fälle selbst entscheiden und wenn mir etwas sehr wichtig ist und ich ihr das so sage dann kooperiert sie IMMER. weil ich sie einfach nicht zu unnötigen sachen zwinge/erpresse/ besteche oder etc. Aber ich hab scgon gemerkt, hier ist meine Antwort fehl am platz.die meisten sind sich ja doch einig und stärken sich hier gegenseitig den rücken, dass dieses Verhalten richtig war

Jetzt muss ich doch was schreiben, weil mich das ärgert
Vielleicht ist es bei euch wirklich so einfach, aber das ist eher selten bei Kindern.
Der Erziehungsstil wird wieder als extrem leicht hingestellt und deswegen wird er wieder verspottet.
So ist es aber nicht. Hier wird wieder nur in "Kind muss keine Hygiene einhalten." und "Kind wird mit Gewalt in die Dusche gestopft." eingeteilt. Zwischen den beiden Dingen liegen aber noch 1000 Wege. Mein Kind wird nicht mit Gewalt in die Dusche gesteckt und es verdreckt auch nicht. Zwischen den beiden Möglichkeiten gibt es noch viele Alternativen und Kompromisse.
Hier gibts aber schon wieder nur schwarz und weiss.
Nein, mein Kind ist nicht mit vollem Wissen auf die Welt gekommen, es ist auch nicht das pflegeleichteste Kind, weil er ein Mensch ist und seinen eigenen Kopf hat und er lernt nicht nur von meinem Vorbild. Er schaut sich auch viel von anderen ab und das muss ich erst wieder "umbiegen", wenn es nicht in Ordnung ist.
Bei dir klingt dieser Stil wieder so einfach und selbstverständlich. Ich mache das jetzt seit 4.5 Jahren und es ist alles, aber nicht einfach. Das ist wahnsinnig viel Arbeit, denn Kinder testen aus und da können sie noch so viel Freiraum haben. Irgendwann stossen alle an Grenzen und das fängt bei der Hygiene an. Zähne müssen geputzt werden...da gibt es kein Aber. Deswegen muss ich ihn aber nicht festhalten und mit Gewalt den Mund öffnen (das war ja dein erster Vorwurf hier), aber er geht auch nicht ohne ins Bett (war der Vorwurf der anderen User).
Ist es wirklich so schwer zu verstehen, dass es da noch mehr gibt? Begreife ich nicht...wirklich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 22:00

Ein
Schreiendes kind samt kleidung gegen den willen in die dusche zu stellen ist mehr als erniedrigend (und gewalt ). Das steht gar nicht zur Diskussion.

Und geduscht werden MUSS nicht. Ihr wollt, dass das kind duscht. Das sind zwei völlig unterschiedliche Ansätze.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 22:49

Es
Gibt Sachen (und das sind viele) da darf sie entscheiden und Sachen die müssen gemacht werden und fertig. Da rede ich auch nicht lange rum.

Wenn ich alles immer ewig bequatschen würde, dann würde sie nie sauber ins Bett gehen, Zähne würden nicht geputzt und Fingernägel nicht geschnitten. Da muss ich ehrlich sagen, das habe ich mit 2, 3 einfach durchgesetzt (nicht mit Gewalt und Klamotten in die Dusche zerren!) aber es gibg dann von der Türe direkt ins Bad. Heute mit 5 hat sie keinen Schaden genommen und es ist selbstverständlich.

Wir gehen alle vor allem im Sommer abends noch mal kurz duschen (die Kinder werden halt kurz abgeduscht) und das ist so eine Art Ritual.

Ich finde es normal, das es Sachen gibt, die man eben auch macht, wenn man keine Lust gerade hat. Das ist in der Schule, im Arbeitsleben und im gesamten Umfeld eben später auch so und da muss man auch durch. Da wundert es mich echt nicht, dass es Kinder gibt, die soch an einfachste Regeln nicht mehr halten können.

Hab kein schlechtes Gewissen! Sie wird ganz bestimmt keinen seelischen Schaden davon tragen

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 23:03
In Antwort auf flyingkat

Und wo
Habe ich geschrieben, dass ich es nicht glaube? Aber der TE ist nicht geholfen, wenn man betont wie toll seine eigenen Kinder sind, oder? Aber OK 3 Monate... Ich wünsche dir auf alle Fälle, dass da keine Überraschung mehr auf dich wartet!

Mein großer ist 8
Jahre und er war und ist noch immer sooo artig. Aber Entscheidungen treffen kann er nicht da Kinder nun mal andere Prioritäten haben. Wenn er dürfte müsste er nicht mehr in die Schule, da er jetzt die Klasse überspringt! Das hatte nix mit der TE zutun, vielmehr mit der Ansage das es hier perfekte Kinder gibt, und nicht so perfekte... Vielleicht liest du erstmal ALLES bevor du deinen Gedanken Schrift verleihst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 10:02

Meine ist 8
und sie ist auch nicht viel besser.ständig muss diskutiert werden... da muss man 10 mal sagen sie soll duschen gehen , pyjama anziehen , zähne putzen,ins bett gehen , ihr zimmer aufräumen,hausaufgaben machen...die liste ist unendlich.
ich versuch auch alles locker zu nehmen , aber irgendwann ist auch meine grenze erreicht und dadurch das ich das immer alles viel zu locker genommen hab, ist sie ja erst so geworden.
wie gesagt, bei uns zieht sich das durch den ganzen tag...das sie dies nicht will, das nicht möchte... das leben ist nun mal kein wunsckonzert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 12:22
In Antwort auf eula_12529285

Ein
Schreiendes kind samt kleidung gegen den willen in die dusche zu stellen ist mehr als erniedrigend (und gewalt ). Das steht gar nicht zur Diskussion.

Und geduscht werden MUSS nicht. Ihr wollt, dass das kind duscht. Das sind zwei völlig unterschiedliche Ansätze.

Aber sicher stelle ich mein bockendes, in seinen Gefühlen
gefangenes Kind (auch Trotzanfall genannt) nach Ansage mit Kleidung unter die Dusche.
Ich ziehe es in der Dusche aus, dusche es ab und nachdem ich es eingecemt und angezogen habe hat es sich sicherlich wieder beruhigt und wir können kurz kuscheln und den Abend weiter genießen.

ICH bin die Mutter, und natürlich entscheide ICH, was mein Kind entscheiden kann und was nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 15:20

Es geht um die umsetzung
Ein Kind unter die Dusche ziehen...das geht einfach nicht. Ein Kind dreckig ins Bett gehen lassen...das ist auch daneben. Würde bei uns nicht gehen, weil er dann früh um 4 Uhr duschen müsste und da hätte er noch weniger Lust zu. Ich kann ihn ja nicht stinkig zum Tagesvater schicken. Ja, Kinder müssen Regeln lernen und das auch bei der Hygiene...das sagt auch die denokratische Erziehung, aber der Weg dahin ist ein anderer.
Zwischen den beiden Punkten gibt es aber noch 500 Wege, die nach Rom führen.
Wenn ich ein Nein kassiere, weil er noch spielen möchte, dann ist es so und ich akzeptiere es. Dann klopfe ich nach 15 Minuten wieder an. Wenn er dann wieder Nein sagt, dann erkläre ich ihm die Lage...er ist schmutzig und verschwitzt und muss in die Wanne. Wenn er dann noch nicht einlenkt, dann mache ich ihm die Wanne schmackhaft...spiele mit seinem Wasserspielzeug oder setze mich in die Wanne und lasse ihn merken wieviel Spass es macht...die 10 Minuten habe ich auch noch übrig. Ein Trotzanfall dauert länger. Spätestens, wenn ich in der Wanne bin, tanzt er an und will auch. Das sind aber nur wenige Beispiele von 50. So läuft es generell und ja, es ist manchmal anstrengend, aber es lohnt sich. Mit ein bisschen Ruhe und Geduld kann man so manchem Anfall aus dem Weg gehen und das hat nicht damit zu tun, dass man der Konfrontation mit dem Kind aus dem Weg geht.
Demokratie geht auch schon mit 3 Jahren. Geht zwar nicht so schnell, aber dafür läuft es ruhig ab und das Kind lernt dabei auch noch Kompromissbereitschaft. Dann geht das Kind halt ne halbe Stunde später ins Bett...ist auch nicht schlimm. Das Kind hat sich nicht in Rage gebrüllt und ich habe meine Nerven geschont.

Aber hier gibt es wieder nur A oder B. Verrückte Welt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2015 um 14:04

Lass sie doch einfach
mit ein paar Spielsachen baden, viele Kinder finden Duschen doch noch blöd in dem Alter, wenn das nicht geht, mit einem Waschlappen abwaschen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2015 um 14:09
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Lass sie doch einfach
mit ein paar Spielsachen baden, viele Kinder finden Duschen doch noch blöd in dem Alter, wenn das nicht geht, mit einem Waschlappen abwaschen.
LG

Mit Gewalt durchziehen
ist auch blöd, wer ist dann der Depp?
zur Not irgendwie abwaschen, Hauptsache Kind sauber, zur Not einfach spielerisch machen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen