Home / Forum / Mein Baby / Was heißt beim Brei "nach dem vieren Monat"?

Was heißt beim Brei "nach dem vieren Monat"?

11. August 2008 um 21:58

Hi!!

Also, ich bin schon ganz hibbelig, weil wir ja bald mir Beikost anfangen können. Aaaaaber, eine Frage hab ich da noch (hahaha, EINE Frage? Ich hab tausende Fragen, aber das ist erstmal die Wichtigste).
Und zwar ist unsre Maus am 7. Mai geboren. Übermorgen wird sie 14 Wochen alt. Das heißt ja in weiteren 2 Wochen ist sie 16 Wochen. Je nachdem, wie man das sieht sind 16 Wochen ja = 4 Monate (da ein Monat 4 Wochen hat...gibt 4 mal 4 ja 16).
Kann ich da anfangen? Oder muss ich warten bis sie vom Termin her 4 Monate alt ist? Also dann am 7. September? Dann ist sie 17,5 Wochen alt.
Ich weiß, das hört sich nach Korintenkackerei an, aber ich will nichts falsch machen. Also wann würdet ihr anfangen???
Danke euch allen!!
Kamikaetzchen

Mehr lesen

11. August 2008 um 22:01

....
Also ich bin auch nach den Wochen gegangen und hat supper geklappt..du wirst es ja sehen wie es ihr bekommt..wenn nicht so gut dann kannst du immer noch mal ein bisschen warten....also ich würds machen...

Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 22:02
In Antwort auf mavis_11929797

....
Also ich bin auch nach den Wochen gegangen und hat supper geklappt..du wirst es ja sehen wie es ihr bekommt..wenn nicht so gut dann kannst du immer noch mal ein bisschen warten....also ich würds machen...

Liebe grüße

@pinklady
muss mich mal einklinken

und wie oft hast du dann brei gegeben??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 22:04

Hallo
Erstens ist ein Kind mit 16 Wochen keine 4 Monate alt sondern halt mit 4 Monaten, in Deinem Fall am am 7. September. Hat was damit zu tun, dass 4 Wochen 28 Tage haben, aber Monate in der Regel 30 oder 31 Tage.
Zweitens: Nach dem 4. Monat heißt, mit dem Tag, wo sie 4 Monate alt werden, da ist der 4. Lebensmonat vorbei.
Drittens: Besser wartet man noch was länger, da in der Regel der Darm so früh noch nicht weit genug ausgereift ist.
Viertens: Man mus nicht mit Karotte anfangen. Karotten können stopfend wirken (müssen nicht).

Ich habe mit 6 Monaten angefangen Zucchinibrei zu geben. Würde auch immer wieder bis 6 Monate warten oder sogar noch länger.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 22:06
In Antwort auf mavis_11929797

....
Also ich bin auch nach den Wochen gegangen und hat supper geklappt..du wirst es ja sehen wie es ihr bekommt..wenn nicht so gut dann kannst du immer noch mal ein bisschen warten....also ich würds machen...

Liebe grüße

Hehe,
oh cool! Mann, bin ich albern, oder ist das normal sich darauf zu freuen? Bin so gespannt, was sie dazu "sagt". *schnief* Unsere Kleine wird erwachsen Hahahahaah ^^
Ich will gleichzeitig abstillen, bin ja mal gespannt, wies klappt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 22:09
In Antwort auf noah_12558413

Hallo
Erstens ist ein Kind mit 16 Wochen keine 4 Monate alt sondern halt mit 4 Monaten, in Deinem Fall am am 7. September. Hat was damit zu tun, dass 4 Wochen 28 Tage haben, aber Monate in der Regel 30 oder 31 Tage.
Zweitens: Nach dem 4. Monat heißt, mit dem Tag, wo sie 4 Monate alt werden, da ist der 4. Lebensmonat vorbei.
Drittens: Besser wartet man noch was länger, da in der Regel der Darm so früh noch nicht weit genug ausgereift ist.
Viertens: Man mus nicht mit Karotte anfangen. Karotten können stopfend wirken (müssen nicht).

Ich habe mit 6 Monaten angefangen Zucchinibrei zu geben. Würde auch immer wieder bis 6 Monate warten oder sogar noch länger.

LG
Morgaine

Hmm,
wie kommt es dann das überall steht, dass man mit vier Monaten anfangen sollte, weil u.a. der was wars noch?? der...eisenbedarf oder so, nicht ehr gedeckt wird und es zu Mangelernährung kommen kann?
Tzz, ich weiß, wie das mit den Wochen und MOnaten ist. Ich hab meine Frage nur so erklären wollen, dass man mein Problem auch versteht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 22:21
In Antwort auf ettie_12957085

Hmm,
wie kommt es dann das überall steht, dass man mit vier Monaten anfangen sollte, weil u.a. der was wars noch?? der...eisenbedarf oder so, nicht ehr gedeckt wird und es zu Mangelernährung kommen kann?
Tzz, ich weiß, wie das mit den Wochen und MOnaten ist. Ich hab meine Frage nur so erklären wollen, dass man mein Problem auch versteht...

Also
die WHO empfiehlt 6 Monate voll zu Stillen und erst dann zuzufüttern.
Ich kenne eigentlich abgesehen mal von Babynahrungsherstellern fast nur die Angabe mit 6 Monate. Und da steht immer mit 4 Monaten kann man anfangen aber eigentlich soll man auch 6 Monate Stillen. Schon sehr wiedersprüchlich. Bis 6 Monate muss man ja nicht unbedingt warten, ist ja jedem selbst überlassen, aber muss es den wirklich mit Schlag 4 Monaten sein oder noch früher?
Das mit den Wochen nevt immer so. Und mindestens alle 2 Monate glaubt hier eine wirklich das 4 Wochen = 1 Monat ist. Auf das Thema reagiere ich langsam etwas empfindlich.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 22:22

Danke, für deinen Rat,
du hast auch sicher recht. Bei mir ist es nun aber so, dass sie anfangs eine Trinkschwäche hatte und ich sie nur mit abgepumpter Milch gefüttert habe. Flaschen kennt sie also zum Glück schon. Weiter hatte ich zeitweise nicht genug Milch, sodass sie die Brust wieder nicht haben wollte. Deswegen hab ich teilweise zugefüttert und das bisschen Milch was ich hatte, wiederum abgepumpt. So kennt sie auch Milchnahrung.
Meinst du denn, dass das obwohl sie Flasche und Kunstmilch kennt, schief laufen könnte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 22:22
In Antwort auf ettie_12957085

Hehe,
oh cool! Mann, bin ich albern, oder ist das normal sich darauf zu freuen? Bin so gespannt, was sie dazu "sagt". *schnief* Unsere Kleine wird erwachsen Hahahahaah ^^
Ich will gleichzeitig abstillen, bin ja mal gespannt, wies klappt...

Hallo,
also ich habe AUCH nach dem vierten Monat angefangen, ihr Brei zu geben, zwar nur in ganz winzigen Portionen, aber immerhin, sie hat es geschluckt.
Was noch wichtig ist, du solltest darauf achten, ob dein Kind schon soweit ist, das es Nahrung mit der Zunge auch Richtung Rachen transportieren kann, denn wenn Babys dazu neigen, den Brei eher wieder durch die Lippen nach AUSSEN zu kauen, dann sind sie noch nicht soweit, "feste Nahrung" zu schlucken. Gewöhnungssache. Macht halt viel Dreck
Ich habe meiner Tochter noch lange nach dem vierten Monat NUR die Gläschen AB 4. Monat gegeben, weil sie von den gröberen Würgreiz bekam. Gott sei Dank isst sie heute mit uns am Tisch, denn bis zu ihrem 15. Lebensmonat musste ich ihr Gläschen kaufen, und meist fixieren sich Babys auf eine bestimmte Gechmacksrichtung.

Viel Spass, denn ich weiss, wie du dich jetzt fühlst. Ist echt toll, man kann kaum abwarten, oder?
Meine Kleine wollte übrigens nach dem Start mit Babykost nur noch abends die Brust, und 1,5 Monate später GAR NICHT MEHR.

Gruss, Lola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 22:24
In Antwort auf noah_12558413

Also
die WHO empfiehlt 6 Monate voll zu Stillen und erst dann zuzufüttern.
Ich kenne eigentlich abgesehen mal von Babynahrungsherstellern fast nur die Angabe mit 6 Monate. Und da steht immer mit 4 Monaten kann man anfangen aber eigentlich soll man auch 6 Monate Stillen. Schon sehr wiedersprüchlich. Bis 6 Monate muss man ja nicht unbedingt warten, ist ja jedem selbst überlassen, aber muss es den wirklich mit Schlag 4 Monaten sein oder noch früher?
Das mit den Wochen nevt immer so. Und mindestens alle 2 Monate glaubt hier eine wirklich das 4 Wochen = 1 Monat ist. Auf das Thema reagiere ich langsam etwas empfindlich.

LG
Morgaine

Hehe,
kann ich ja nicht wissen. Sonst ignorier halt solche Threads wie meinen einfach. Ich hab das aus 2 Zeitschriften und dem Ernährungsbuch von einer Ärztin...
Najaaaa, wenn man langsam mit dem Brei anfängt, dann stillt man ja auch noch ne ganz Weile, oder?? Abnehmend zwar, aber immerhin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 22:27
In Antwort auf ikea14

Hallo,
also ich habe AUCH nach dem vierten Monat angefangen, ihr Brei zu geben, zwar nur in ganz winzigen Portionen, aber immerhin, sie hat es geschluckt.
Was noch wichtig ist, du solltest darauf achten, ob dein Kind schon soweit ist, das es Nahrung mit der Zunge auch Richtung Rachen transportieren kann, denn wenn Babys dazu neigen, den Brei eher wieder durch die Lippen nach AUSSEN zu kauen, dann sind sie noch nicht soweit, "feste Nahrung" zu schlucken. Gewöhnungssache. Macht halt viel Dreck
Ich habe meiner Tochter noch lange nach dem vierten Monat NUR die Gläschen AB 4. Monat gegeben, weil sie von den gröberen Würgreiz bekam. Gott sei Dank isst sie heute mit uns am Tisch, denn bis zu ihrem 15. Lebensmonat musste ich ihr Gläschen kaufen, und meist fixieren sich Babys auf eine bestimmte Gechmacksrichtung.

Viel Spass, denn ich weiss, wie du dich jetzt fühlst. Ist echt toll, man kann kaum abwarten, oder?
Meine Kleine wollte übrigens nach dem Start mit Babykost nur noch abends die Brust, und 1,5 Monate später GAR NICHT MEHR.

Gruss, Lola

Oh mann, ja!
Ist echt spannend ^^ Schön, dass du das verstehen kannst ^^ Das mit dem Schlucken hab ich auch schon gehört...ist nur die Frage, soll man dann nochmla etwas warten? Oder weiter üben, bis sie es kann?
Hmm, also das mit dem Abstillen wird eh so ne Sache sein. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass das kompliziert ist...toll, wenn es so klappt, wie bei dir ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 1:03
In Antwort auf ettie_12957085

Oh mann, ja!
Ist echt spannend ^^ Schön, dass du das verstehen kannst ^^ Das mit dem Schlucken hab ich auch schon gehört...ist nur die Frage, soll man dann nochmla etwas warten? Oder weiter üben, bis sie es kann?
Hmm, also das mit dem Abstillen wird eh so ne Sache sein. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass das kompliziert ist...toll, wenn es so klappt, wie bei dir ^^

Klar,
immer wieder probieren, ihm kleine Häppchen zu geben, aber wie gesagt, nur recht wenig, bis er lernt, wohin es zu gehen hat
Ich dachte auch, dass das Abstillen richtig schwierig wird, weil meine Tochter noch nicht einmal Tee oder Wasser bekommen hat, sondern nur die Brust.
Aber es war schon schön, zu sehen, dass sie sich selbst abgenabelt hat
Ach und übrigens, wenn du mit Babykost anfängst - GANZ WICHTIG!!! - achte darauf, dass dein Baby genug trinkt, denn die erste Verstopfung lässt nicht lange auf sich warten, wenn du mit "fester Nahrung" kommst.
Und lass den Quatsch mit den Frühkarotten, zumindest nicht blank geben, wie mir das gesagt wurde, denn Karotten verstopfen unheimlich. Einfach aufs Trinken achten.
Die nächste Verstopfung ist übrigens angesagt, wenn Babys lernen, auf ihrem Hintern zu sitzen. Da macht sich das Geschäft nicht gerade einfach

Naja, viel Spass nochmal

Gruss, Lola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 8:13

Also
wir haben auch nach 4 MOnaten angefangen auf Anrten des Arztes, weil er ein Flaschenkind ist. Da soll man sowieso nicht soo lange warten, wegen Eisenmangel. HAst du ja schon angesprochen.
Meiner war von vornherein begeistert und hat reingefuttert. Ist aber bei jedem anders. Also einfach mal ausprobieren.
Von Karotten kann ich dir nur abraten. DA hat Max fürchterliche Verstopfung bekommen. Immer noch, wenn er z.B. Karottensaft trinkt.
Die Kombi Karotte/Kartoffel/Rind war okay. Laut Kinderarzt ist es überaltet nur mit einem Nahrungsmittel anzufangen. Aber das muss ja auch jeder selbst wissen. Ich hab mich auf meinen Kinderarzt verlassen. Wenn Max krank ist, möchte ich ja auch nicht an der Diagnose zweifeln müssen, oder? Ich vertrau ihm da voll und ganz. Auch in Ernährungsfragen.

Viele Grüsse
Melanie und Maximilian (7 Monate alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 9:51

Da muß ich zustimmen
mein Arzt hat mir auch geraten ab der 17. Woche (ist nach dem 4.Monat!) anzufangen!
Weiß ja nicht wie es bei Stillkindern ist, geb meiner die Flasche und mein Arzt meinte das die Nährstoffversorgung nur durch Flasche in diesem Alter oft schon zu gering ist deshalb>> Beikost
Achja war auch skeptisch und wollte bis zum 6. Monat warten, aber mein kia hat mich da schon beruhigt als er mir viele Gründe zum pro und contra nannte.

Muß jeder selber wissen und kommt auch auf das kind an.
Ich zumindest bin froh es *gewagt* zu haben und würd es immer wieder machen

nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 13:18
In Antwort auf noah_12558413

Hallo
Erstens ist ein Kind mit 16 Wochen keine 4 Monate alt sondern halt mit 4 Monaten, in Deinem Fall am am 7. September. Hat was damit zu tun, dass 4 Wochen 28 Tage haben, aber Monate in der Regel 30 oder 31 Tage.
Zweitens: Nach dem 4. Monat heißt, mit dem Tag, wo sie 4 Monate alt werden, da ist der 4. Lebensmonat vorbei.
Drittens: Besser wartet man noch was länger, da in der Regel der Darm so früh noch nicht weit genug ausgereift ist.
Viertens: Man mus nicht mit Karotte anfangen. Karotten können stopfend wirken (müssen nicht).

Ich habe mit 6 Monaten angefangen Zucchinibrei zu geben. Würde auch immer wieder bis 6 Monate warten oder sogar noch länger.

LG
Morgaine

@morgain47
1. spricht man davon das wenn auf dem gläschen steht "nach dem 4. Monat" von 16 Wochen!!!!!
3. das stimmt nämlich gar nicht! sobald kinder interesse zeigen und auch mit leichter unterstützung sitzen könnenu und den kopf halten können ist auch der darm reif genug!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
4. stimmt aber ob zucchinibrei das richtige ist?? pastinaken sind auch sehr empfehlenswert!!!!!!

ich habe mit 15!!! Wochen angefangen und bin total begeistert! auch meine maus und wir haben keine schäden oder verstopfungen oder sonst was!!!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 13:19
In Antwort auf noah_12558413

Also
die WHO empfiehlt 6 Monate voll zu Stillen und erst dann zuzufüttern.
Ich kenne eigentlich abgesehen mal von Babynahrungsherstellern fast nur die Angabe mit 6 Monate. Und da steht immer mit 4 Monaten kann man anfangen aber eigentlich soll man auch 6 Monate Stillen. Schon sehr wiedersprüchlich. Bis 6 Monate muss man ja nicht unbedingt warten, ist ja jedem selbst überlassen, aber muss es den wirklich mit Schlag 4 Monaten sein oder noch früher?
Das mit den Wochen nevt immer so. Und mindestens alle 2 Monate glaubt hier eine wirklich das 4 Wochen = 1 Monat ist. Auf das Thema reagiere ich langsam etwas empfindlich.

LG
Morgaine

@morgain
und die who redet von STILLKINDERN und was ist mit flaschenkinder??? hmmmm.....

ich denke jede mutter kann das machen wie sie möchte und immer so negative sachen sowas regt mich auf! dann antworte nicht!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 13:22

@kamikaetzchen
also ich rate dir... probier es aus wenn es dir für richtig erscheit! das schlimmste was dir passieren kann, das dein kind es nicht essen möchte oder verdauungsprobleme hat (dann wartest du einfach noch) ohne probieren weißt du nie was los is!!!!

ich habe sogar mit 15 wochen angefangen weil meine kleine nur aufs essen geachtet hat usw.!!!

falsch kannst du eigentlich nicht wirklich was machen! mehr wie das du dann noch warten mußt....

na dann viel spaß beim probieren!!!
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2012 um 19:06
In Antwort auf noah_12558413

Also
die WHO empfiehlt 6 Monate voll zu Stillen und erst dann zuzufüttern.
Ich kenne eigentlich abgesehen mal von Babynahrungsherstellern fast nur die Angabe mit 6 Monate. Und da steht immer mit 4 Monaten kann man anfangen aber eigentlich soll man auch 6 Monate Stillen. Schon sehr wiedersprüchlich. Bis 6 Monate muss man ja nicht unbedingt warten, ist ja jedem selbst überlassen, aber muss es den wirklich mit Schlag 4 Monaten sein oder noch früher?
Das mit den Wochen nevt immer so. Und mindestens alle 2 Monate glaubt hier eine wirklich das 4 Wochen = 1 Monat ist. Auf das Thema reagiere ich langsam etwas empfindlich.

LG
Morgaine

Gottchen
man kann es übertreiben :S ich könnte wetten du bist so eine ökodame XD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2012 um 19:10

Wann ich anfangen würde?
Frühestens am 7. November.

Und Monate heißt Kalendermonate und nicht Zyklusmonate.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2012 um 19:13
In Antwort auf noah_12558413

Wann ich anfangen würde?
Frühestens am 7. November.

Und Monate heißt Kalendermonate und nicht Zyklusmonate.

Oh man
Wer hat denn den alten Beitrag hier hochgeholt???????
Ich wunderte mich schon grob wie man bei 7.5. alks Geburtsdatum auf 14 Wochen kommt. Ich hätte mal vorher aufs Datum des Beitrags achten sollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2012 um 19:49
In Antwort auf noah_12558413

Oh man
Wer hat denn den alten Beitrag hier hochgeholt???????
Ich wunderte mich schon grob wie man bei 7.5. alks Geburtsdatum auf 14 Wochen kommt. Ich hätte mal vorher aufs Datum des Beitrags achten sollen.

Es hat sogar
jemand auf deinen uralten Beitrag von August 2008 geantwortet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen