Home / Forum / Mein Baby / Was hilft bei unruhigen Nächten?

Was hilft bei unruhigen Nächten?

28. Juni 2007 um 10:18

Hallo alle zusammen,

mein Sohn ist nun 8 Monate (+1Woche)und schon seit 4-5 Wochen wacht er mehrmals in der Nacht auf und ich bekomm ihn nur mit Tee beruhigt. Anfangs dachte ich es liegt an der Wärme, aber das ist snun schon seit 3-4 Nächten nicht mehr der Fall (die Zimmertemp. ist wieder normal). Dann sagte mir die Kinderärztin es liege daran, dass wir ihm Obst mit an seinen Abendbrei machen. Das verursache Bauchweh. Also haben wir das auch weggelassen-kein Erfolg bzw. keine veränderung seit einer Woche.
Die Nächte sind äußerst anstrengend, wenn man max. 2 Std schlaf am stück nur bekommt. Wer kennt das Problem auch?
Ob gerade ein Wachstumsschub die Ursache ist, ist eher unwahrscheinlich, da die Entwicklung um den 8. Monat eigentl. paussiert. Und das zahnen, denk ich auch eher nicht. Bei den ersten gabs nicht solche Probleme mit dem Schlafen.
Ich wunder mich auch, weil es schon so lange dauert. Und ich nur noch müde bin.
Träumt er etwa jede Nacht so schlecht???
Wann kommt die Nacht in der mein Kleiner und (auch) ich mal mind. 6 Std. durchschlafen??? Diesen Zustand sehne ich schon seit der Entbindung herbei....
Was noch hinzu kommt, ich schlaf sehr schlecht ein. Mach m ir ständig Gedanken über alles... Wem gehts auch so??
Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir vielleicht einen Ratschlag geben??!!

Viele Grüße
Kathi

Mehr lesen

28. Juni 2007 um 10:30

Hallo Kathi
leider kann ich Dir nicht viel raten. Meine Maus wird am 3. Juli auch 8 Monate und wacht jede Nacht so 2-10mal auf momentan. Geht auch schon über nem Monat. Allerdings spielt sie dann meist im Bett und grinst einen an. Bei uns hilft nur Dizzy rein und wieder richtig hinlegen. Dann schläft sie weiter.

Bei uns sind auch viel die oberen beiden Zähne schuld. Mit den unteren hatten wir gar keine Probs, aber die oberen schmerzen Ihr so sehr, das sie den halben Tag nur jammert.

Mach Dir nicht so viel Gedanken um Alles, Dein Kleiner spürt Deine innere Unruhe ja auch. Trink doch abends nen GuteNacht tee oder so. Mich beruhigt das immer ungemein. Es gibt auch Globulis für nächtliche Unruhe.

Alles Gute wünsch ich Dir!!!

Kati und Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2007 um 10:37

Hallo
Ich habe Zäpfchen gegen Unruhe aus der Apotheke geholt. Die heißen Vaburcol oder so ähnlich und sind rein homöopathisch. Bei meinem Wurm hilft das wenn ich Ihm eins vorm schlafen gehen gebe und er sehr Unruhig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2007 um 10:55

Hallo!
wir haben mometan auch ein ähnliches problem. mein kleiner sit fast 7 monate. waren auch schon beim kinderarzt und er hat gesagt, es sind wahrscheinlich die zähne. die ersten haben bei uns auch überhaupt keine probleme gemacht. aber angeblich kann das von zahn zu zahn anders sein. von den zäpfchen habe ich auch schon gehört (gutes ).

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2007 um 11:13

Hallo, Kathi,
also ich tippe auch auf die Zähne!!! Ganz stark sogar. Ich weiss ja nicht, welche Zähne dein Sohn schon hat, aber meine hat zu Anfang die unteren zwei bekommen. Dann die oberen Eckzähne. Bis dahin gab es eigentlich keine Probleme. Dann haben sich solche Schwierigkeiten, wie bei DIR angekündigt. Unruhige Nächte, quengelig am Tag, usw. Brauchte viel Ablenkung. Und dann wurde so langsam das Zahnfleisch oben mittig richtig hart!! Das waren die beiden oberen Vorderzähne. Und die sind ganz schlimm!!! Die brauchen ewig, bis sie durchbrechen, und sehen dann im Vergleich zu den anderen Zähnchen RIESIG aus. Daher auch die Schmerzen! Vor allem nachts, weil sie da in der Horizontalen liegen und der Kopfteil noch viel besser durchblutet wird als sonst.
Ich habe meiner Tochter in der Zeit immer nur zimmerwarme Milch und kühles Wasser angeboten. Das hat die Schmerzen gelindert und das Zahnfleisch ein wenig abschwillen lassen. Vielleicht hilft das bei dir auch. Babys trinken in der Zahnungszeit sehr sehr gerne kühlere Milch und Tee/Wasser.
Viel Glück,schreib mir, ob das geklappt hat. Aber erwarte nicht, dass das gleich am ersten Abend gut geht. Die kalten Getränke solltest du ihm anbieten, wenn er schon ne gute Stunde schläft. Dann kühlt das gut und er kommt vielleicht gar nicht dazu, aufzuwachen.
Gruss, Lola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2007 um 11:57

Hallo
Wahrscheinlich zahnt dein Kleiner. Du kannst Viburcol Zäpchen oder Fieber- und Zahnungszäpchen von Weleda geben. Sind beide rein pflanzlich und ich habe sehr gute Erfahrung damit gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2007 um 15:45

Ja....
das kommt mir auch sehr bekannt vor. Meine maus ist jetzt gerade 7 monate und jede nacht seit ca. 1-2 monate wird sie ungefähr 5-10 mal munter und will ihren luli haben. vorher war das nicht so. schlafe auch nur ca. 2 stunden am stück. denn luli abgewöhnen geht gar nicht weil sie sonst daumen lutscht und das will ich nicht.

leider weiß ich selber nicht was ich ändern könnte und hoffe die zeit ändert einiges. naja wenigstens weint sie jetzt nicht mehr oder bleibt gleich 2 stunden wach.

lg,
juicy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2007 um 12:39

Vielen Dank...
... für eure Ratschläge und aufmunternden Worte.
Habe letzte Nacht ein Viburcol Zäpchen gegeben und er wurde nur einmal wach.
Eigentlich wollte ich ihm die nur im Notfall geben-zb. nach einer Impfung, aber irgendwann wirds zuviel. Er war heute morgen auch viel ausgeglichener...
Vielen Dank und Grüße
Kathi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen