Home / Forum / Mein Baby / Was hilft gegen Verstopfung ??

Was hilft gegen Verstopfung ??

4. Oktober 2008 um 13:56

Hallo,

das Thema wurde bestimmt schon oft angesprochen.. aber ich frag einfach nochmal:
Was macht man am Besten, wenn ein 8 Wochen altes Baby Verstopfung hat?

Meine Kleine drückt und schafft die ganze Zeit, aber es kommt nix. (sie pupst nur, sorry ) ... das Problem hatten wir vor ein paar Tagen schonmal, habe ihr nach 3 Tagen ein Zäpfchen gegeben, und nach nem weiteren halben Tag kam endlich die Erleichterung, sie hat sich richtig gefreut Nun das gleiche Spiel von vorne.. aber ich kann ihr doch nicht jedesmal ein Zäpfchen verpassen. Habe mir auch schon Milchzucker bsorgt, aber das möchte ich noch nicht unbedingt geben.

Sollte vielleicht noch dazu sagen, dass ich voll stille und die Verdauung bisher eigentlich kein Problem war... ich weiß auch, dass ein gestilltes Baby bis zu drei Wochen keinen Stuhlgang haben kann und es dann noch keine Verstopfung ist. Aber die Kleine quält sich echt.. kommt das evtl von nem Wachstumsschub? denn ich habe meine Ernährung nicht geändert.

Ich möchte jetzt auch nicht jedesmal nachhelfen, sonst gewöhnt sich der Darm vielleicht an die Hilfsmittel und schafft es irgendwann nicht mehr alleine!?

Was meint Ihr?

Mehr lesen

4. Oktober 2008 um 14:21

Hallo,
das hatte Lukas auch ne Zeit lang, auch so in dem Alter wie deine Kleine gerade ist. Möglicherweise wächst sie wirklich und braucht die ganze Muttermilch die sie bekommt für die Energie zum Wachsen, so fällt halt wenig an was übrig bleibt Das ist normal bei voll gestillten Kindern, hast du ja auch geschrieben, wenn sie allerdings Probleme damit haben ist das blöd. Das war bei Lukas auch so, ich hab dann, wenn es ganz arg war, einfach ein bisschen Fencheltee mit dem Löffel (vor der Stillmahlzeit zwei bis vier Löffelchen) gegeben, meistens ging es dann nach ein paar Stunden und es hat geflutscht - Fencheltee ist minimal abführend und macht die Blähungen erträglicher. Bauchlage ist auch ganz gut, das entspannt die Kleinen auch oft. Ich weiss nicht, kennst du die Colonmassage? Das hat auch oft ganz gut geholfen. Du wirst aber sehen das wird wieder besser... Ist immer wieder so ein auf und ab...

Alles Gute und LG, Katrin mit Lukas, fast fünf Monate (immer noch voll gestillt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2008 um 14:30

.
Dass der "fehlende Stuhl" beim Stillbaby prinzipiell kein Problem ist, weißte ja auch.

Kann es sein, dass ihr "drücken" trotzdem schlicht Blähungen sind?

Auf jeden Fall würde ich auch empfehlen: Versuche es mit Fencheltee. Meine Süße hat den immer aus dem Mund laufen lassen, hat ihr nicht geschmeckt
Ansonsten gibt es noch "Bäuchleinöl", hat bei meiner Süßen leider nix gebracht, aber jedes Kind ist anders....
Auf den Bauch legen hilft bei Lena immer sehr gut, besser als warmes Kissen oder so.
Außerdem: Anlegen. Zum einen kann auch Flüssigkeitsmangel zu verstopfung führen (schließlich trinken die Babys ja auch an der Brust und essen nicht nur) und zum anderen hab ich mal gelesen, dass der Schließmuskel durch das an der Brust ziehen geöffnet wird....Klingt komisch, aber Lena pupst auch oft beim Trinken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2008 um 15:33

Bei uns half
Milchzucker ganz gut!

lg mami003

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2008 um 15:50

...
danke schonmal für Eure Antworten!
auf dem Bauch liegt die Kleine sehr gerne.. das machen wir recht oft.
Das Drücken sind auch die Blähungen, ja. Aber ich habe das Gefühl, dass die Blähungen von der Verstopfung kommen. (riecht auch ziemlich unangenehm).
Fencheltee haben wir auch schon probiert.. das alleine hat eigentlich nix gebracht. Aber vielleicht versuchs ichs doch mal mit Fencheltee und Milchzucker. Meiner Kleinen schmeckt der Tee auch nicht, aber ein paar Schlückchen nimmt sie immer. Zum Glück ist die Flasche kein problem für sie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2008 um 19:44

Juhu...
mein kleiner ist jetzt knapp 3 wochen alt...er hat zur zeit auch verstopfungen samt blähungen...ich massiere ihm das bäuchlein ,warmens bad nehmen und wenn es ganz schlimm isr gibt es ne zäpfchen das ich vom arztbekommen habe.

Mit kümmelzäpfchen habe ich leider negativ erfahrung gemacht hat zwar ne durchschlagende wirkung aber mein kleiner hat allergisch darauf reagiert. das gab dann überall am körper rotr flecken.


wünsche gute besserung


gruss angeleye mit knöterbär Luca mit süssen 20 tagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen