Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Was hilft wirklich gegen koliken.

Was hilft wirklich gegen koliken.

18. August 2007 um 14:02 Letzte Antwort: 19. August 2007 um 15:25

also es ist richtig schlimm bei meinem kleinen mit seinen koliken. hab schon lefax ausprobiert, sab simplex und carum carvi zäpfchen. nix hilft. bin langsam am verzweifeln, denn er schreit min 5std am tag und es tut mir leid ihn so zu sehn und nicht wirklich helfen zu können.
kennt ihr noch was anderes??????
lg natalie

Mehr lesen

18. August 2007 um 14:15

Ich weiss
aber ich stille nicht...

Gefällt mir
18. August 2007 um 14:20
In Antwort auf sophy_12656971

Ich weiss
aber ich stille nicht...

Versuche es
indem Du ihn auf den Bauch legst, ich habe auch nie gestillt und in Bauchlage ist die Luft besser entwichen.
Am Besten Du steigst auf eine andere Milch um, haben wir auch gemacht. Wir haben von Novalac die "BK" Milch aus der Apotheke geholt, BK steht für Blähungen un Koliken, danach war schnell Ruhe.


Lefax und Sab Simplex halfen vorher auch nicht. Aber als Leonie 5 Kilo erreicht hatte, war alles wie weggeblasen !!! HALTE DURCH !!! und mit der anderen Milch wars vieeel besser geworden.

Alles Liebe
Silke

2 LikesGefällt mir
18. August 2007 um 14:32
In Antwort auf leila_12919482

Versuche es
indem Du ihn auf den Bauch legst, ich habe auch nie gestillt und in Bauchlage ist die Luft besser entwichen.
Am Besten Du steigst auf eine andere Milch um, haben wir auch gemacht. Wir haben von Novalac die "BK" Milch aus der Apotheke geholt, BK steht für Blähungen un Koliken, danach war schnell Ruhe.


Lefax und Sab Simplex halfen vorher auch nicht. Aber als Leonie 5 Kilo erreicht hatte, war alles wie weggeblasen !!! HALTE DURCH !!! und mit der anderen Milch wars vieeel besser geworden.

Alles Liebe
Silke


danke für eure antworten.

Gefällt mir
18. August 2007 um 15:28
In Antwort auf sophy_12656971


danke für eure antworten.

Carminativum Hetterich
das ist das, was unsere Kleine bekommt.

Ist rein pflanzlich mit Kamillenblüten, Pfefferminzblätter, Fenchel, Kümmel, Pomeranzenschalen.
Wir geben 5 Tropfen pro Mahlzeit und bei uns hilfts richtig gut.Es kann aber bis zu 3 Tagen dauern bis es anschlägt, weil eben homöopathisch ist.

Nun werden wieder die Übermamis kommen und mich steinigen, weils Ethanol enthält.
Das Ethanol is aber so gering, das WIR persönlich der Meinung sind das man es vernachlässigen kann.
In jeder Soor-Paste ist mehr Ethanol enthalten !!!!

Gegen eine langfristige Anwendung bestehen keine grundsätzlichen Bedenken.
Mein Mann und auch Ich habens damals schon bekommen.

LG
Susi mit einer immer gut pupsenden Paula **zwinker**

1 LikesGefällt mir
18. August 2007 um 15:41

Hallo!!!!
Wir hatten auch totale probleme mit den Koliken. Bis wir herausgefunden haben das die Pre Nahrung von Milupa total geschäumt hat und wir dann lieber etwas mehr geld ausgegeben haben und wieder die von Nestle geholt. Jetzt ist es besser. Kirschkernkissen helfen auch wahre wunder! Ansonsten viel mit dem Bach auf dem Unterarm tragen und dabei den rücken streicheln. Oder ein wenig creme auf dem Fieberthermometer und dann damit im po und leichte bewegungen! Meist kommt dann pipi und stuhl! Hat der arzt uns gezeigt und funktioniert pima. wenn alles nichts wirkt habe ich der kleinen Sab Tropfen gegeben ( 15 min vorm essen) danach schön gebadet und den bauch leicht massiert und anschließend mi einem Kirschkernkissen auf dem Bauch ins Bett. Mitlerweile schläft die kleine aber nur noch auf dem Bauch da lassen wir das kissen weg!!!

Viel Glück Kati und Laurén ( 8 wochen)

Gefällt mir
18. August 2007 um 18:05

Oh ja,
das kenne ich. Ich habe dazu sogar noch ein Kind, was auch so gerne mal schreit;o(
Hab oft gelesen, dass die üblichen 15 Tropfen Sab SImplex nicht wirklich helfen. Ich habe immer ca. 25 rangemacht, und es ging viel besser. Lefax hat uns nicht geholfen.Sab Simplex ist ja rein pflanzlich, da kann nichts passieren, wenn man mehr nimmt.

Das mit dem Fieberthermometer und der Creme würde ich aber nur im allergrößten Notfall machen. Das ist keine wirklich gute Methode, die man öfter anwenden sollte.

LG und alles Gute!

Susi und Tim (19 Wochen)

Gefällt mir
18. August 2007 um 20:39

Ohrenschützer
Nach meiner Erfahrung hilft überhaupt nichts. Vermeintliche Erfolge sind meist nur Zufall. Man muss einfach abwarten, bis sich diese Koliken von selbst geben und versuchen, bis dahin durchzuhalten.
Wenn es ganz übel war, haben meine Frau und ich uns alle 20 Minuten abgewechselt.

Gefällt mir
18. August 2007 um 21:22
In Antwort auf rim_12871331

Carminativum Hetterich
das ist das, was unsere Kleine bekommt.

Ist rein pflanzlich mit Kamillenblüten, Pfefferminzblätter, Fenchel, Kümmel, Pomeranzenschalen.
Wir geben 5 Tropfen pro Mahlzeit und bei uns hilfts richtig gut.Es kann aber bis zu 3 Tagen dauern bis es anschlägt, weil eben homöopathisch ist.

Nun werden wieder die Übermamis kommen und mich steinigen, weils Ethanol enthält.
Das Ethanol is aber so gering, das WIR persönlich der Meinung sind das man es vernachlässigen kann.
In jeder Soor-Paste ist mehr Ethanol enthalten !!!!

Gegen eine langfristige Anwendung bestehen keine grundsätzlichen Bedenken.
Mein Mann und auch Ich habens damals schon bekommen.

LG
Susi mit einer immer gut pupsenden Paula **zwinker**

Ostoepathische Behandlung
hat bei unserem Wunder gewirkt, nachdem nichts anderes half... und wir hatten vom Fliegergriff über Windsalbe mit Bauchmassagen, Kümmel und Bauchwohltee, Sab und lefax, carum carvi alles durch btw sab simplex ist nicht pflanzlich

Ach ja, und seeeeehr gute Nerven Wir haben uns abends auch abgewechselt, während ich tagsüber nun ja es irgendwie geschafft habe..es hat übrigens auch rein gar nichts geholfen, dass ich ihn den ganzen Tag getragen habe, nach Bedarf gestillt habe, selbst fast nur noch Wasser zu mir genommen habe. Nach der ersten Osteopathischen Behandlung war es schon spürbar besser und nach 3 war es weg. Hatte auch nichts mit den berühmten 12 Wochen bzw. 5 kg zu tun .... da waren wir längst drüber .....
lg alge28

Gefällt mir
18. August 2007 um 21:51

Gripe Water
http://www.english-shop.de/woodwardsgripewater150m-l-p-2450.html?language=de

Bei uns und einer Bekannten hat das geholfen; was anderes fällt mir leider auch nicht mehr ein!

Lg Tanja

Gefällt mir
18. August 2007 um 22:37

..................................
Gegen die richtige dreimonatskolik hilf leider garnichts( man kann es alllerhöchstens lindern....meistens ist der puck nach drei monaten von einem auf den anderen tag erledigt!!

Drück dir die daumen und halt durch...und nimm dein baby in den arm egal wie sehr du genervt bist..es merkt es trotzdem!!

2 LikesGefällt mir
19. August 2007 um 2:20

Hab meiner Kleinen
nachdem ich auch alles ausprobiert habe die Omniflora Kapseln gegeben, eine halbe Kapsel am Tag. Es steht zwar in der Packungsbeilage drin nicht für Säuglinge unter einem Jahr, aber meine Kinderärzte sagen, daß ich sie ihr geben darf und sie haben ihr wirklich geholfen. Ich geb ihr nichts anderes, weil Espumisan usw. doch nichts bringen.
Lg Verena

Gefällt mir
19. August 2007 um 15:25

Windsalbe!!!
Bekommt man in der Apo. Habe ich bei allen drei meiner Jungs benutzt und das ist wirklich gut. Es besteht aus Kümmelöl und meine Hebi hat es mir auch empfohlen. Damit den Bauch im Uhrzeigersinn massieren (wichtig) dann Baby anziehen und auf den Arm nehmen, Bauch an Bauch tragen oder einfach Körnerkissen drauf.
Nach drei Monaten ist diese Zeit meis vorbei.

lg eversmile

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers