Home / Forum / Mein Baby / Was ist mit diesen müttern los? wie reagiert man da richtig, ich bin immer steif vor schock

Was ist mit diesen müttern los? wie reagiert man da richtig, ich bin immer steif vor schock

6. Oktober 2014 um 11:19

Ich hab lange überlegt ob ich mich mal hier ausschreibe, jetzt muss es sein. Ich hab das Gefühl das in meiner Umgebung ( Also hier im Ort) alle abdrehen was das Leben mit ihren Kindern betrifft. Das Schläge/Misshandlungen (nicht nur körperlich) zum normalen Alltag gehören. Eine Mutter, wohl bekannt beim Ja, haut ihrem Sohn (3) Zuhause öfters auf den Po und in der Öffentlichkeit hat sie es vor ein paar Wochen wohl auch getan. Der Junge geht mit meiner Tochter in den Kiga, ich sehe morgen frühs immer wie sie ihn hinter sich herzieht. Letzte Woche hab ich mit meinem Sohn (10) Wäsche auf unserem Balkon aufgehangen. Da kam eine Mutter mit ihren Töchtern (1 und 10) aus dem Nachbareingang. Die Große lehnte sich an ein fremdes Auto. Daraufhin sagte die Mutter : " geh da weg und willste ne Schelle" und haute ihr ins Gesicht so das dass Mädel rückwärts stolperte und hinfiel. Mein Sohn kennt das Mädel ,war vollig schockiert und sagte nur :" Oh, die Arme ...... " Und nun heute, ich hab heute frei und dachte mir ich geh mal bei meinem Stammbäcker Kaffee trinken und danach zum Friseur Augenbrauen zupfen. Da saß ich nun beim Bäcker und da erzählt eine Mutter ( Kenne sie noch aus dem Kiga) das ihre Tochter (7) am Wochenende wieder Theater gemacht hat und sich mit der Schwester gestritten hat. Sie hat sie daraufhin in Unterwäsche in die Dusche gestellt und Kalt abgeduscht , mit den Worten : Jetzt hast du einen Grund zum heulen. Sie ist beim Jugendamt bekannt, musste vor kurzer Zeit Familienhilfe beantragen. Das Mädel muss wohl zu einem Psychologen, ja jetzt versteh ich auch warum. Ich versteh das nicht, was ist mit den Frauen los? Wieso misshandelt man seine Kinder nur so? wir wissen alle das es manchmal schwierig ist, die Kids einen bis aufs Blut provozieren können, doch man muss da dann doch nicht gewalttätig werden. Da bei vielen Frauen schon der Kontakt zum JA besteht, versteh ich nicht wieso so weiter gemacht wird. Weiß das JA nichts von diesen Dingen? Ich bin schockiert und das hier waren nur 3 Beispiele von mehreren. Ich bin auch meist so Fassungslos, das ich kein Wort mehr raus bekomme und mich verkrümel. Ich bin froh das es auch meist Bekannte von mir mitbekommen die dann auch etwas dazu sagen und sogar das JA anrufen.

Mehr lesen

6. Oktober 2014 um 12:07


selbst mitbekommen hab ich sowas hier noch nie. kenn sowas aber aus meinem freundeskreis damals als kind.
da kam es auch oft vor das eine freundin von den eltern verdroschen wurde. nicht nur klaps auf den po, nein richtig verdroschen mit dem gürtel und so.
damals waren wir so 8-13 jahre alt.

ich weis nicht warum eltern so sind. ist es die mangelnde liebe zum kind? mangelnder respekt? wissen sie es einfach nicht besser? sind sie selber schon so groß geworden und es ist "normal"? lassen sie ihren frust freien lauf auf kosten der kinder?

ich würde sowas auch nicht auf eine bestimmte gesellschaftsschicht eingrenzen, denke sowas kommt auch in einem "guten" elternhaus vor, vielleicht eher im verborgenen. keine ahnung.

ich kann es jedenfalls nicht verstehen.
meine tochter hat mich auch noch nie so auf die palme gebracht das ich auch nur dran gedacht hätte. wir harmonieren seit mehr als 5 jahren zusammen. klar gibt es auch mal streit oder sie lässt die zicke raushängen.
aber ich seh das dann alles ein stück weit mit humor, kann mich in sie hineinversetzen, versuche ein lösung zu finden.
man kann kinder ohne gewalt auf-, und erziehen, so man denn will.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2014 um 12:53

Krass, was du für Leute kennst.
Ich kann deine Beobachtungen nicht teilen.
Ich sehe selten Gewalt an Kindern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2014 um 12:56

Es ist oft Hilflosigkeit
gepaart mit der eigenen Vergangenheit. Das ist dann ein Teufelskreis. Sprechen sie mit denen, die auch schlagen, werden sie bestätigt, und bei denen, die das ablehnen, trauen sie sich nicht.

Es wäre so wichtig, diesen Müttern zu helfen. Heute wird so viel von Müttern verlangt. Kinder, Haushalt, Ehe/Beziehung, Beruf, bitte noch super aussehen und ein paar tolle Hobbies haben. Und das soll eine Frau allein schaffen. Früher gab es dafür ganze Großfamilien, in denen man sich gegenseitig aufgefangen und geholfen hat. In anderen Kulturen ist das heute noch so, nur "hier" muss das alles so gehen.

Das soll sicher kein Schlagen oder groben Umgang mit Kindern verharmlosen, aber vielleicht ein Stück weit erklären. Die Schwierigkeit ist nun das Herangehen, das Anbieten von Hilfe. Wie macht man das, ohne überschlau rüberzukommen? Man kann ja schlecht an eine Mutter, die grad ihr Kind geohrfeigt hat, herantreten, ihr sanft die Hand auf die Schulter legen und sagen "Ich weiß, wie Sie sich fühlen. Kommen Sie, ich helfe Ihnen". Deshalb informieren ja viele das JA, was in meinen Augen auch besser ist als wegzusehen.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Kommt hier jemand aus kassel oder der näheren umgebung und hat lust
Von: onecoke
neu
20. Juni 2015 um 22:17
Ganz kurz : begrüßen euch die besuchskinder?
Von: onecoke
neu
27. Mai 2015 um 18:06
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen