Home / Forum / Mein Baby / Was ist schlimm an baby björn?

Was ist schlimm an baby björn?

18. September 2012 um 18:05 Letzte Antwort: 22. September 2012 um 18:07

Rastet bitte nicht gleich alle aus, ich möchte es wirklich wissen...ich habe jetzt des öfteren mitbekommen das einige total gegen baby björn sind,aber ich weiß nicht warum,könnt ihr es mir erklären? also ich habe keinen,aber mich interessiert es wirklich.


jejo die unwissende

Mehr lesen

18. September 2012 um 18:09

Hast du mal gesehen wie die kinder da drin hängen?
es heißt tragesitz und nicht tragehäng

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. September 2012 um 18:12

Sag ich ja
die hängen da voll rum obwohl es tragesitz heisst

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. September 2012 um 18:13

....
danke für die antworten und nein ich habe noch nicht gesehen,wie die kinder drinhängen,daher ja meine frage

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. September 2012 um 18:14
In Antwort auf deena_12251437

....
danke für die antworten und nein ich habe noch nicht gesehen,wie die kinder drinhängen,daher ja meine frage

Dann schau dir das bild von pustefix an was sie gepostet hat
dann weißt du was ich meine bzw "wir" meinen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. September 2012 um 18:18

...
ok ich verstehe.danke

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. September 2012 um 20:09

Hallo
Ich habe vor einer Weile mal woanders ausführlich was dazu geschrieben und kopiere das jetzt einfach mal hier rein:

Warum ist die Haltung im Babybjörn und anderen Tragen in meinen Augen als Trageberaterin nicht gut (egal in welcher Richtung getragen wird):

1. Die Hüfte: Bei einem Neugeborenem sind alle Knochen und Gelenke noch sehr weich und gerade der Hüftknochen nicht endgültig ausgebildet. Die Hüftpfanne ist noch sehr flach und reift erst im 1. LJ weitestgehend aus. Dies kann am besten erfolgen, wenn der Hüftkopf mittig in der Hüftpfanne sitzt und mit dem richtigen Druck dagegen drückt. Der Hüftkopf sitzt mittig in der Hüftpfanne, wenn die Beine etwa 60 bis 90 Grad abgespreizt sind und 110 Grad angehockt (Knie in Höhe des Bauchnabels des Babys) sind. Dies ist beim Babybjörn nicht gegeben. Dort drückt der Hüftkopf seitlich gegen die Hüftpfanne. Gleichzeitig zieht das Gewicht des Beines am Hüftkopf, so dass keinerlei Druck auf die Hüftgelenkspfanne ausgeübt wird. Genau so ungünstig ist wenn die Beine mit in der Trage sind (z.B. im Neugeboreneneinsatz von Ergo oder Manduca), denn dann wird zuviel Druck auf die Hüftpfanne ausgeübt. Die Durchblutung der Hüftknochen kann abgedrückt werden.
Ab welcher Dosis ungünstiges Tragen zu Schäden führt oder unbedenklich ist kann keiner sagen.

2. Die Wirbelsäule: Ein Ungeborenes liegt praktisch zusammengerollt im Mutterleib. Bei der Geburt ist die Wirbelsäule C-förmig. Die Bandscheiben sind noch keine federnden Gelkissen wie bei Erwachsenen, sondern ganz weich und durchblutet. Wird der Rücken anders als in seiner gerundeten Form gelagert, wird auf die Ränder der Bandscheiben Druck ausgeübt und dadurch an diesen Stellen unter Umständen die Blutzufuhr abgedrückt. Die unreifen Bandscheiben haben nur ein geringes Pufferpotential. Daher empfehlen wir Trageberaterinnen als Optimum eine Rückenstützung wie mit einer Bandage, bei der jeder Wirbel einzeln gestützt wird. In wieweit dass im Babybjörn möglich ist, darf sich jeder selbst überlegen. Und unter anderem aus diesem Grund empfehle ich auch Ergo und Manduca nicht für Neugeborene, denn die Befestigung der Schulterträger am Rückenpanel seitlich üben auf diese Stelle enormen Druck aus und ziehen den Rücken in meinen Augen unphysiologisch gerade. Eine Stützung wie mit einer Bandage ist auch nicht gegeben.
Im Laufe des ersten LJ reift die Wirbelsäule aus und richtet sich nach und nach auf zur Erwachsenenform. Sobald das Kind sich selbstständig hinsetzen kann, ist eine gerade Wirbelsäule in der Trage kein Problem mehr für die Bandscheiben.

3. Das Schambein-Darmbeingelenk: Hüfte und Wirbelsäule sind darüber verbunden. Dadurch bedingen sich Anhockung und Abspreitzung. Sind die Beine zu sehr abgespreizt können sie nicht richtig Anhocken udn der Rücken wird gerade. Oder zuwenig Anhockung (im Babybjörn gibt es so gut wie keine Anhockung) sorgt für einen geraden Rücken. Das sind Tatsachen, die jeder durch einfache Körperübungen ausprobieren kann. Einfach mal tief in die Hocke gehen und dann die Beine richtig aufspreitzen: Man fällt sofort ins Hohlkreuz.

4. Stegbreite: Damit die Beine schön in der korrekten Anhock-Spreitzhaltung (zur Erinnerung: 60 bis 90 Grad Abspreitzung und 110 Grad Anhockung) gehaltenw erden, sollte der Steg von Kniekehle zu Kniekehle gehen. Ist der Steg schmaler, muss das Baby die Beine selber so halten, das ist sehr anstrengend. Oder wenn der Steg z.B. nur bis zur Mitte der Oberschenkel geht und dei Schwerkraft das Bein herunterzieht, kann die Blutzufuhr erschwert werden (kennt sicher jeder, der mal auf einer Stuhlkante saß). Ist der Steg zu breit, sitzt das Kind im Spagat, der Hüftkopf drückt nicht in die Hüftgelenkspfanne sondern wird herausgezogen, der nötige Druck zum Ausreifen fehlt. Ein Steg der nur zwischen den Beinen läuft birgt in meinen Augen außerdem die Gefahr, dass die Genitalien abgedrückt werden. Wie stark hängt sicherlich von der Breite des Steges, der dicke der Windel und dem Gewicht des Kindes ab.


5: Reizüberflutung (nur beim nach vorne Tragen): Es ist richtig, dass es ab ca. 4 Monate für ein Baby recht wichtig ist in Fahrtrichtung transportiert zu werden, da die Augen zu dem Zeitpunkt Fortschritte machen und sich das räumliche Sehen verbessert und es für die Gehirnreifung vorteilhaft ist, die Welt richtigherum zu erleben. Dabei sollte das Baby aber selbst bestimmen können, wieviel es sehen will, was es sehen will und wann es genug hat. Das ist beim Tragen vor dem Bauch in Fahrtrichtung nicht möglich. Sehr wohl möglich ist es jedoch beim Tragen auf der Hüfte oder dem Rücken. Das Kind kann zum einen alles in Fahrtrichtung erleben, es hat die Unterschiede in Nah- (Mama) und Fernsicht, es kann sich aber auch jederzeit abwenden und in der Sicherheit von Mama oder Papa zurückziehen. Zuviel Eindrücke machen meiner Meinung nach die positiven Effekte des in Fahrtrichtung tragens wieder zu nichte.

Ich möchte noch mal betonen, dass jede Beurteilung von Tragehilfen im obrigen Text meiner subjektiven Meinung als Trageberaterin entspricht. Warum schreibe ich das so deutlich: Es gibt keine Beweise und daher kann eine reine Behauptung, dass eine Trage einem Baby schadet ein Grund für eine Klage sein. Die beschriebenen Knochenentwicklungen sind jedoch so und meine Schlussfolgerungen daraus sind, dass sowohl Tragen wie Babybjörn als auch wie Manduca und Ergo für Neugeborene absolut nicht zu empfehlen sind. Im Gegensatz zum Babybjörn halte ich jedoch Manduca und Ergo ab Sitzalter und ab Größe 74 für in Ordnung.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2012 um 21:01

Also
Ich muss sagen das wir einen Babybjörn haben und mein Sohn kerngesund ist. Ich wüsste nicht warum es schaden sollte wenn man es nicht übertreibt. Es heißt ja beim Laufwagerl und Maxi-Cosi das gleiche in etwa.. Meine Meinung über das ganze ist das man alles übertreiben kann und alles in Maßen anwenden kann. Zum Babybjörn: Ich hatte das Gefühl nicht das mein Sohn da drinnenhängt und ungesund hat MICH persönlich nichts angeschaut, wobei ich auch sagen muss das er erst rein wollte wie er nicht mehr zu mir gedreht war, sondern herumschauen konnte und rel. stabil schon war. Kopfal halten können hat und schon rel. stabil sitzen konnte.. Mich hat eher das Tragetuch weniger angesprochen, da ich dem aus Sicherheitsgründen nicht traue

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2012 um 13:40

Geschadet?
Ich meine zu wissen das die Hüfte genauestens unter die Lupe genommen wird bei Babys und damit das Krankenhaus als auch der Kinderarzt nicht spaßt!!! Sicher kann man vieles im Leben noch an Krankheiten oder Leiden bekommen aber kann man es auf etwas zurückführen das man vor 39 Jahren mal für gaaaanz kurze Zeit gemacht hat und kerngesund war in der Phase????? Das stelle ich sehr in Frage. Soweit ich mich erinnern kann hat man vor 39 Jahren keinen Babybjörn gehabt, aber klär mich bitte auf wen dem nicht sein sollte. man lernt ja sein lebenlang dazu. Für den Laufwagen wird auch viel negatives gesagt und ich muss sagen das ich niemand kenne der Probleme hat und das obwohl er im Laufwagen war.. Wie gesagt, ich finde das man ALLES übertreiben kann, ob Laufwagen oder Babybjörn oder überhaupt ganz was anderes

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2012 um 21:49

Jein
Mit der Manduca finde ich den nicht vergleichbar. Es gibt aber einen BB der einen Hüftgurt hat und wo das Kind vergleichbar zur Manduca reingesetzt wird. Der Steg ist deutlich breiter als bei den anderen BB-Kreationen, kann aber durch hochklappen so verschmälert werden, dass er wieder wie bei den anderen ist - damit man das Kind mit dem Gesicht nach vorne Tragen kann (das wollen die Kunden so). Ich habe den vor knapp 2 Jahren mal getestet, da war mein Kleiner ungefähr 5 Monate alt. Hier mein Testbericht:
Die Schnallen: Die Hüftgurtscvhnalle war sehr komisch. Das war keine richtige Schnalle sonder das wird nur so eingehängt und lediglich ein kleiner Nippel hält das. Fand ich nicht vertrauenserweckend. Die schnallen am Rückenteil waren auch sehr komisch und mir persönlich zu unsicher.
Das Material: Dick gepolstert und fühlte sich sehr synthetisch an. Da ich von einer guten Tragehilfe erwarte, dass der Rücken des Kindes wie mit einer Bandage gestützt wird, fand ich das gepolsterte ganz schlecht.
Die Stegbreite: Mein Sohn hatte gerade Kleidergröße 74 und der Steg reichte bereits nicht mehr von Kniekehle zu Kniekehle.
Trägerbefestigung: Die Träger sind wie bei der Manduca seitlich am Rückenpanel befestigt, wodurch in meinen Augen der Rücken des Kindes zu platt gedrückt wird, weshalb ein Einsatz für mich frühestens ab Sitzalter in Frage käme. Passt nicht zur Stegbreite die bei ca. 68 passt.
Anpassbarkeit ans Kind: Absolut nicht vorhanden. Kein Tragetuchstoff der sich dem Rücken anpasst, Keine Nackenverstellung, keine Stegverstellung.
Preis: 140 oder 150 Euro damals bei Babyone (ich bin jetzt zu faul zum googlen wieviel der jetzt kostet).

Mein Fazit: Absolut nicht empfehlenswert, wenn auch zugegebenermaßen eine Verbesserung. Einzig evtl. kurz nutzbar für einige wenige Kinder die bei Größe 68 schon sitzen können und die von der Statur reinpassen. Das müsste man im Einzelfallprüfen. Dafür einfach zu teuer. Für das Geld bekommt man in meinen Augen wesentlich bessere und länger nutzbare und Vielseitigere Tragehilfen. Ich weiß jetzt gerade gar nicht, ob man mit dem Teil hätte auf dem Rücken tragen können.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. September 2012 um 13:49

Wie gesagt..
.. übertreiben KANN man ALLES

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. September 2012 um 14:02

..
ich finde es furchtbar wenn Eltern manches ablehnen und das NUR weil sie es nicht damit übertreiben dürfen. Ich hatte eine Gehhilfe und habe meinen Sohn währen ich gekocht habe reingesetzt. Danach habe ich mich natürlich mit meinem Kind beschäftigt. Bin ja in Karenz. Einen Babynbjörn hatten wir auch aber haben ihn da nicht stundenlang drinnengehabt weil ich finde das man ein Kind nicht daran gewöhnen sollte das es getragen wird und weil er in dem Alter eh einiges gewogen hat und mir mein Kreuz ja nach einer Zeit schon weh getan hat. Es gibt sicherlich vieles was schadet ob es diese 2 geanannten Dinge sind oder ob es Dinge im Erweachsenenleben sind. Ein Gläschen Alk(Wein) ist ja auch nicht schädlich aber ... Man ist ja in Karenz um sich mit seinem Kind zu beschäftigen, um eine gewisse Bindung aufzubauen zwischen Mama und Kind damit das Kind sieht das es nicht abgeschoben wird.. Ins Gewagerl abschieben oder ins Reisebett oder Gehhilfe.. ALLES dies ist natürlich falsch! Man kann das Kind auch psychisch verstören wenn man es erkauft. Ob Babybjörn, ob Gehhilfe, ob Spielsachen oder ähnliches. Falsch ist es aber nicht dem Kind AUCH dies zu bieten und es mit dem zu beschäftigen, dem Kind beibringen was sie alles damit machen können und es sich entwickeln zu lassen. es gibt bestimmt Erwachsene die jetzt Schäden von sich getragen haben, nur ich finde es nicht richtig wenn man für Übertreibung und einen Fehler den man selber gemacht hat auf etwas materielles abschiebt!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. September 2012 um 14:08

Ich verstehe nicht
wieso manche Menschen nicht spätestens bei solchen Bildern umdenken

Das tut schon beim Hinsehen weh

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. September 2012 um 15:11

.. honigsnack
Ein bisschen finde ich deine Ansprache lustig Nein ich kämpfe um nichts ums Verrecken aber ich könnte auch wie viele andere die Schäden von sich genommen haben mich meinen Bruder, meinen Mann, meine Cousans und etliche Bekannte aufzählen die auch heute noch kerngesund sind und keine Beschwerden haben und das trotz Gehilfe Ich würde mein Kind niemals zu etwas zwingen!!! Man kennt sein Kind ja wohl gut genug um zu sehen ob es sich wohl fühlt oder nicht. Wenn es sich im Gehwagerl gut fühlt warum sollte man es nicht ein wenig drinnen sitzen lassen? Wenn es im Babybjörn gerne mit Mama oder Papa spazieren geht und sich Dinge anschaut und greifen darf, warum es nicht ein bisschen herum tragen? DU würdest auf deinen Genitalien so nicht sitzen wollen? ICH würde vieeeeeles nicht machen wollen was Babys tun und denke mir oft: wie kann er nur Naja was soll ich noch dazu sagen? Ich glaube alles dazu gesagt zu haben

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. September 2012 um 15:19

..
ich sag nicht das man es nicht darf, nur das ich es nicht gerade gut finde. wenn man natürlich ein Kind hat das ohne nicht kann weil es ev. krank ist kann man eh nicht anders als Mama, aber ich bin da eher der Meinung das es verhätschelt wird und zu viel vom Oma und Opa getragen werden war ich auch nicht dafür.Grund: ich selber habe auch nicht Zeit es den ganzen Tag herumzutragen und warum das Kind an das gewöhnen dachte ich mir eben aber jeder wie er es gut findet sag ich da. falsch ists ja sicher nicht, nur eben nicht das was ich für mich gut finde

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. September 2012 um 15:21
In Antwort auf 1983kathi

.. honigsnack
Ein bisschen finde ich deine Ansprache lustig Nein ich kämpfe um nichts ums Verrecken aber ich könnte auch wie viele andere die Schäden von sich genommen haben mich meinen Bruder, meinen Mann, meine Cousans und etliche Bekannte aufzählen die auch heute noch kerngesund sind und keine Beschwerden haben und das trotz Gehilfe Ich würde mein Kind niemals zu etwas zwingen!!! Man kennt sein Kind ja wohl gut genug um zu sehen ob es sich wohl fühlt oder nicht. Wenn es sich im Gehwagerl gut fühlt warum sollte man es nicht ein wenig drinnen sitzen lassen? Wenn es im Babybjörn gerne mit Mama oder Papa spazieren geht und sich Dinge anschaut und greifen darf, warum es nicht ein bisschen herum tragen? DU würdest auf deinen Genitalien so nicht sitzen wollen? ICH würde vieeeeeles nicht machen wollen was Babys tun und denke mir oft: wie kann er nur Naja was soll ich noch dazu sagen? Ich glaube alles dazu gesagt zu haben

Ich muss mich einfach einmischen
Kathi...ich finde, du schreibst ein bisschen blauäugig. "Wenn ein Kind sich im Gehwagerl wohlfühlt", "wenn es gerne im Babybjörn sitzt"
Also ein Kind KANN doch die Langzeitwirkungen, die diese Teile mit sich bringen können, gar nicht abschätzen und klar kann es sein, dass es sich erst mal wohl darin fühlt. Deshalb ist es unsere Aufgabe, abzuschätzen, ob es auch sinnvoll bzw. gesund ist!
Und der Einwand, dass du vieles auch nicht tun willst, was Babys tun...naja ich finde, der "Vergleich" hinkt. Es geht hier nicht um Brei essen, den wir eklig finden oder sonstwas. Es geht hier um nicht weniger als die Gesundheit der Kinder. Auf den Genitalien sitzen stelle ich mir echt schmerzhaft und unangenehm vor. Vllt merken es die Kinder durch die Windel nicht sofort, aber ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ein Kind, das im BB wirklich HÄNGT, das bequem findet! Und wenn du davon so überzeugt bist, bitte, nimm dochmal die gleiche Position ein und berichte.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. September 2012 um 15:34

Severus
extreme Beispiele aber ehrlich gesagt ist mein Sohn 20 Monate und bislang hat ers noch nicht gemacht. Mal sehen Bei Klobürste oder grausigen Sachen sagt er: Mama bääääh *gg* Verstehe aber was du damit sagen möchtest

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. September 2012 um 15:55
In Antwort auf bastelbiene

Ich muss mich einfach einmischen
Kathi...ich finde, du schreibst ein bisschen blauäugig. "Wenn ein Kind sich im Gehwagerl wohlfühlt", "wenn es gerne im Babybjörn sitzt"
Also ein Kind KANN doch die Langzeitwirkungen, die diese Teile mit sich bringen können, gar nicht abschätzen und klar kann es sein, dass es sich erst mal wohl darin fühlt. Deshalb ist es unsere Aufgabe, abzuschätzen, ob es auch sinnvoll bzw. gesund ist!
Und der Einwand, dass du vieles auch nicht tun willst, was Babys tun...naja ich finde, der "Vergleich" hinkt. Es geht hier nicht um Brei essen, den wir eklig finden oder sonstwas. Es geht hier um nicht weniger als die Gesundheit der Kinder. Auf den Genitalien sitzen stelle ich mir echt schmerzhaft und unangenehm vor. Vllt merken es die Kinder durch die Windel nicht sofort, aber ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ein Kind, das im BB wirklich HÄNGT, das bequem findet! Und wenn du davon so überzeugt bist, bitte, nimm dochmal die gleiche Position ein und berichte.

Bastelbiene
Also:
Blauäugig würde ich keinesfalls sagen weil ich weiß das ich nichts einfach so mache. ich kann dir da nicht zustimmen auch wenn ich gerne wollen würde. Auf den Genitalien sitzen finde ich dermaßen übertrieben das ich nur schmunzeln kann darüber! Zum Einen hat das Kind eine dicke Windel dazwischen und zum andern signalisiert zumindest MEIN Kind wenn es etwas unangenehm findet. Wei0 net wie dein Kind da tut. Finde da einen Fahrradsattel schlimmer Den Vanillebrei finde ich lecker muss ich sagen Mein Sohn isst nur diesen. Haben schon alle anderen versucht - mag er aber nicht. naja tut ja auch grad nichts zur Sache. Ich kann leider diese Position nicht einnehmen weil ich leider zu schwer zum Tragen wäre und Höhenangst habe und demnach auch nicht Fallschirmspringen kann und sonst fällt mir da nichts mehr ein wo man das so könnte. Vielleicht fällt dir ja was ein Also ich möchte niemand von irgendwas überzeugen aber ich möchte nur damit sagen das ich den BB von meiner Schwägerin habe den sie bei allen 4 Kindern verwendet hat und keiner von ihnen was hat. Im Gegenteil. 2 davon machen Basketball so gut wie professionell. zumindest sind sie auf dem Weg. Ich hätte ihn nie angewendet wenn mein Sohn mir auf irgend eine Art und Weise gezeigt hätte das er ungern drinne gewesen wäre. Im Gegenteil. ICH aber als Mama habe geschaut das er eben wie ich zuvor bereits erwähnt habe das er nicht zu lange drinnen ist. Das war damit erledigt das ich ihn eh nicht zu viel getragen habe und auch nicht konnte..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. September 2012 um 16:13

Honigsnack
Mit zwingen meinte ich eben das ich es reinzwänge ob es sich da wohl fühlt oder nicht nur um meinen Willen zu haben.
Ich verstehe dich das du NUR gute Absichten hast, aber ich finde es eben nicht falsch und das kann ich nicht ändern. Wie gesagt, ich kenne Frauen die es angewendet haben und deren Kinder keinerlei Beschwerden haben. Ich bin im Gehwagerl gesessen und das bestimmt nicht SO im Maße wie ICH darauf geachtet habe.. bin kerngesund. Wie gesagt, es ist nicht bewiesen das es schädlich ist und demnach finde ICH es eben als übertrieben es garnicht zu haben wenn man es gerne AUCH haben möchte. Es war eine willkommene Abwechslung mehr nicht. Genauso könnte man die Nichtstillenden Mütter niedermachen - Schmarrn!!!! Es gibt Krankenhäuser die zwingen dich halberts zu Stillen zB weil NUR DAS gesund ist... bin ich auch nicht der Meinung aber das sei dahin gestellt. ICH habe mich auch mit diesem Thema seeeehr ausseinandergesetzt um so zu denken. BB und Gehwagerl habe ich auch nicht einfach so dahergenommen. habe mich davor auch ganze glaube ich 7 Monate oder noch länger ausseinandergesetzt bis wir so entschieden haben beim Gehwagerl und Babybjörn habe ich ganze paar Monate darüber nachgedacht ob ich es hernehmen möchte. Unüberlegt tue ich garnichts was mein Kind betrifft. Nun kann ich einfach nicht verstehen das jetzt der BB in deine Augen Teufel ist. K.A. wir werden sicher einander nicht überzeugen was ja auch ok ist

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. September 2012 um 16:18

@Kathi
Weißt Du, mir reicht es nicht aus mein Kind nur nicht zu Schaden, ich möchte im die beste Entwicklung ermöglichen - und das ist im BB und im Gehfrei nicht möglich. Aber so ist halt jeder anders.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. September 2012 um 16:34

Also
Ich würde wirklich mal gerne verstehenwollen warum man etwas so schlecht macht ohne Beweise zu haben das es offensichtlich und bewiesen dem Kind schadet und weil man selber dagegen ist sollte es keiner benutzen und jeder der es tut, tut seinem Kind was schlechtes. Absurt finde ich das einfach! Auf etwas zurückzuführen was nur Vermutungen sind, was nicht wissenschaftlich untersucht ist oder dergleichen sondern für jemanden nicht gut aussieht gleich ablehnen aber dem solls ja nicht genug sein - nein jeder der es benutzt möchte seinem Kind was schlechtes und kann sich hier beleidigen lassen..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. September 2012 um 16:54
In Antwort auf 1983kathi

Bastelbiene
Also:
Blauäugig würde ich keinesfalls sagen weil ich weiß das ich nichts einfach so mache. ich kann dir da nicht zustimmen auch wenn ich gerne wollen würde. Auf den Genitalien sitzen finde ich dermaßen übertrieben das ich nur schmunzeln kann darüber! Zum Einen hat das Kind eine dicke Windel dazwischen und zum andern signalisiert zumindest MEIN Kind wenn es etwas unangenehm findet. Wei0 net wie dein Kind da tut. Finde da einen Fahrradsattel schlimmer Den Vanillebrei finde ich lecker muss ich sagen Mein Sohn isst nur diesen. Haben schon alle anderen versucht - mag er aber nicht. naja tut ja auch grad nichts zur Sache. Ich kann leider diese Position nicht einnehmen weil ich leider zu schwer zum Tragen wäre und Höhenangst habe und demnach auch nicht Fallschirmspringen kann und sonst fällt mir da nichts mehr ein wo man das so könnte. Vielleicht fällt dir ja was ein Also ich möchte niemand von irgendwas überzeugen aber ich möchte nur damit sagen das ich den BB von meiner Schwägerin habe den sie bei allen 4 Kindern verwendet hat und keiner von ihnen was hat. Im Gegenteil. 2 davon machen Basketball so gut wie professionell. zumindest sind sie auf dem Weg. Ich hätte ihn nie angewendet wenn mein Sohn mir auf irgend eine Art und Weise gezeigt hätte das er ungern drinne gewesen wäre. Im Gegenteil. ICH aber als Mama habe geschaut das er eben wie ich zuvor bereits erwähnt habe das er nicht zu lange drinnen ist. Das war damit erledigt das ich ihn eh nicht zu viel getragen habe und auch nicht konnte..

Ach so
DU findest dich zu schwer zum Tragen, willst deshalb nicht auf deinen Genitalien sitzen? Für ein Baby/Kleinkind ist das Gewicht im Verhältnis zum Empfinden genauso! Und nur weil es nicht gleich im BB weint, heißt das doch nicht, dass es keine Folgeschäden geben kann! Stell dir mal vor, wie das ausgeht, wenn bei kleinen Jungs die Hoden total gequetscht werden! Da hilft auch eine Windel nix.

Finds immer lustig, wenn es heißt "und ihren Kindern hat es nicht geschadet" ach ja, deshalb ist es natürlich in Ordnung, sein Kind da reinzuhängen?

Guckt sich auch jemals jemand den Vergleich zwischen BB und einer vernünftigen Trage an? Fällt euch da nix auf???

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. September 2012 um 17:40

Steelxpanther
meinst du da mich? da muss ich dich enttäuschen, beruflich habe ich was gaaaaanz anderes gemacht falls du mich gemeint hast. ich richte mich selten nach dem Volksmund sondern nach dem was bewiesen wurde..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. September 2012 um 18:00
In Antwort auf 1983kathi

Steelxpanther
meinst du da mich? da muss ich dich enttäuschen, beruflich habe ich was gaaaaanz anderes gemacht falls du mich gemeint hast. ich richte mich selten nach dem Volksmund sondern nach dem was bewiesen wurde..

Es ist bewiesen...
... das viel Tragen gerade in den ersten Wochen sich positv auf das Schreiverhalten eines Babys auswirkt. Laut BB mit einem BB nicht möglich (sie sagen selber ihre Tragen sind nur für kurz).

... dass das Tragen in der korrekten Anhock-Spreitzhaltung die Entwicklung der kindlichen Hüfte fördert

... das in Gesellschaften wo korrekt getragen wird Hüftdysplasien praktisch unbekannt sind, während in Gesellschaften wo traditionell mit gestreckten Beinen getragen wird dagegen überproportional viele Hüftdysplasien vorkommen.

... Das in Japan mit Einführung des KiWas (vorher wurde traditionell in der korrekten Anhock-Spreitzhaltung getragen) die Anzahl der Hüftdysplasie-Fälle sprunghaft angestiegen sind, vorher war das praktisch unbekannt.

Dass der BB schädlich ist wird man hingegen nie beweisen können, da es nicht möglich ist. Man musste eineiige Zwillinge (besser noch Drillinge) nehmen, einen immer im BB tragen, einen immer korrekt (und bei Drillingen einen ausschließlich schieben). Das ist nicht durchführbar. Schon gar nicht mit einer aussagekräftigen Datenmenge. Ich verlasse mich da dann doch lieber auf mein Wissen über die Hüft- und Wirbelsäulenentwicklung von Säuglingen im 1. LJ. Da brauche ich keine "Beweise", mir reichen da logische Schlußfolgerungen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. September 2012 um 18:12


2 Stunden da hamas schawieda! Setz du dich 2 Stunden lang aufs Topfal - furchtbar!!!! Mein Sohn hat nach 5 min einen totalen Abdruck auf dem Pobsch ghabt.. WIe gesagt man kann alles übertreiben!!!! Und mit dem Beispiel eben auch!!! Jeder sollte für sich mal entscheiden ob ers macht oder nicht, wie lange wenn und was will man da machen.. Für den einen schauts ungesund aus - für den a deren nicht.. Mein Gott so ist das eben

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. September 2012 um 20:03

@kathi
Bei uns ist bei vielen Kinderärzten im Wartezimmer eine Information aufgehängt, weshalb man den Gehfrei sprich das Gehwagerl nicht benutzen soll! Ich glaube nicht, dass die Ärzte dies grundlos aufhängen.
Und eben genau in diese Kategorie gehört auch der BB. Ich finde es unverantwortlich, wenn man das Wissen hat, wie schädlich solche Sachen sind und sie trotzdem verwendet.
Ich wünsche deinen Kindern alles Gute und vor allem auch in Zukunft gute Gesundheit!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. September 2012 um 8:57
In Antwort auf an0N_1302216999z

@kathi
Bei uns ist bei vielen Kinderärzten im Wartezimmer eine Information aufgehängt, weshalb man den Gehfrei sprich das Gehwagerl nicht benutzen soll! Ich glaube nicht, dass die Ärzte dies grundlos aufhängen.
Und eben genau in diese Kategorie gehört auch der BB. Ich finde es unverantwortlich, wenn man das Wissen hat, wie schädlich solche Sachen sind und sie trotzdem verwendet.
Ich wünsche deinen Kindern alles Gute und vor allem auch in Zukunft gute Gesundheit!

Antw.
Ich muss leider sagen das ich bislang immer NUR von manchen Frauen gehört habe das sie es nicht gut finden aber nicht mehr. Sicher kann das Gehwagerl gewisse Gelenke belasten die nicht förderlich sind, aber deswegen tut man ja das Kind nicht zu früh rein. Mein Sohn ist ganz normal auf seinen Beinchen gestanden als er drinnen war. Ich habe es beobachtet und sah wirklich nichts schlechtes dabei außer das er ein bisschen Spaß hatte und ich mehr Ruhe beim Kochen. Ich verglich das Gehwagerl mit dem Gehen und sah da keinen grandiosen Unterschied. FInde deine Antwort aber im Vergleich vieler anderer hier als erste traue ich mich zu sagen nicht angreifend. Du hast da deine Meinung über BB und Gehwagerl was ich völlig in Ordnung finde. Ich würde es nie im Leben haben wenn ich selber die Beweise nicht hätte das ich Kinder die heute Erwachsene sind kenne die selber eine solche Gehhilfe benutzt haben und kerngesund sind und Kinder die in einem BB getragen wurden ebenfalls keine Schäden von sich getragen haben. Mein Neffe spielt professionell Basketball und wurde vom Arzt gründlich untersucht und ich sah das er kerngesund ist! Gerade er war ein Kind das NUR im BB sein wollte und alles andere wie Kinderwagen.. abgelehnt hat! Naja jede Mutter hat das Recht ihr Kind so groß zu bekommen wie sie es für richtig hält und hoffentlich entscheidet jede Mutter richtig für ihr Kind!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. September 2012 um 9:16

Hallo
Naja ich muss dazu sagen das ich es toll finde das du das alles beobachtest, aber ich muss dabei bleiben das ich den BB eben auch beim 2ten Kind hier und da mal hernehmen werde weil ich ihn nicht so schlimm finde. Ich habe bereits erwähnt das ich es nie lange drinnen gehabt habe und mein Sohn stabil schon war als er drinnen sein durfte. Ich habe ihn nicht rein getan als er noch nicht selbstständig sitzen konnte. So viel dazu. Zur Gehilfe das du einen Fall hattest wo das Kind über den Teppich gefallen ist finde ich furchtbar und unverantwortlich von den Eltern das sie den Bereich wo der Spatz war nicht kindersicher hatten!!! So viel ist weiß hört man auch oft das das Kind von der Wickelkommode runterfiel - benutzen wir jetzt auch alle die Wickelkommode nicht mehr?? Auf den Zehenspitzen gehen viele Kinder. Ich hätte es bei meinem Sohn jetzt noch nicht beobachtet aber gut.Ich weiß das mein Cousan der eine Frühgeburt war auf den Zehenspitzen geht weil eine Sehne bei ihm nicht gut ausgebildet ist.. Es kann so auch Gründe haben wenn jemand auf Zehenspitzen geht. Mein Sohn blödelt öfter mal herum und geht ein paar Schritte auf Zehenspitzen aber da habe ich keinen Gedanken verschwendet weil er eben blödelt.. Machen Jungs mal gerne

Es ist heutzutage nicht leicht zu sagen was dem kleinen Spatz alles schaden könnte. Wir haben wirklich an nichts gespart. Ob Babymatratze oder Babybett oder Kinderwagen.. da war mir total wichtig das es ergonomisch ist weil ich wusste das sind Dinge die ich viel und oft hernehmen werde und mein Kind lange drinnen sein wird. Ob etwas so gut ist was man ein wenig hernimmt oder nicht finde ich nebensächlich. hatte mir bislang wegen dem BB den Kopf nicht zerbrochen weil es wirklich etwas nebensächliches ist für mich. es gibt Dinge die vieeeeel wichtiger sind und wo ich tagtäglich sehe und höre das Eltern daran sparen. Finde ich furchtbar aber was will man da machen so ist das halt. Wichtig ist mir auch sehr das mein Kind gesunde Ernährung zu sich nimmt was es was ich auch sehe gesund hält wo viele andere die ihr Kind mit allem möglichen stopfen sobald es essen kann total oft krank ist.. ICH persönlich finde das man sich eher mit solchen Themen beschäftigen sollte als ob mein Kind mal für seine halbe Stunde im Gehwagerl ist was auch nicht IMMER sein muss da man auch mal die Oma da hat oder der Papa Daheim ist... ALLE freuen sich die kleine Maus mal haben zu dürfen weil WAS schöneres gibt es als ein süßes Baby???

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. September 2012 um 9:26

..
weiß net wie sehr du dich mit dem Thema beschäftigst Hobby des Kindes oder wie wichtig es dir ist aber im Normalfall geht man NICHT zu irgend einem Arzt oder steckt das Kind in irgend einen Verein - Hauptsache es ist beschäftigt.. NEIN mir wäre auch sehr wichtig das ich weiß das alles mit rechten Dingen zugeht und das Profispieler von dem Arzt untersucht werden also ein Experte auf dem Gebiet.. Sie nehmen das Kind gründlich unter die Lupe von Kopf bis Fuß bevor sie es in ein Profiteam aufnehmen. Finde ich super solange das Kind oder der pubertäre Junge Spaß daran hat und ihm nichts fehlt. Der Trainer ist auch jemand der das Kind beobachtet und sobald ein Kind ein wenig komisch läuft wird der Papa oder Mama dazugeholt und dann wird mit dem Kind gesprochen.. Hatten wir auch schonmal. hatte sich ein Band gezerrt und wollte nichts sagen weil er unbedingt ein Spiel spielen wollte Ist ja alles nebensächlich was mit meinem Neffen so ist aber ich wollte ihn nur als ein gutes Beispiel hernehmen das man nicht sofort was haben MUSS wenn man den BB benutzt hat..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. September 2012 um 9:53

Antw.
aber doch ned bei nem Kind.. da wird geschaut das es gesund ist ansonsten ist es eben ein Risiko das es den Sport macht.. das ergibt keinen Sinn was du da schreibst sorry. Wieso untersuch ich denjeniegen? um zu wissen ob derjeniege gesund ist!! nicht um zu sehen was er hat und ihn trotzdem aufzunehmen. das Kriterium für ein Profiteam ist ja das die Kinder gesund sind sonst macht es keinen Sinn sie noch mehr zu belasten. da bleiben sie in einem normalen team wo sie spielen können aber nicht in dem Ausmaß belastet werden, ist ja nicht der Sinn der Sache!!!! Oder machst du das so? Leute untersuchen und demjeniegen nichtmal sagen was er hat??? Also so viel ich weiß lief das alles nicht so ab. war zwar persönlich nicht dabei, aber kenne meinen Bruder da zu gut um zu wissen das er auf den Kleinen besonders achtet und eben auch wie das Thema aufkam welcher Arzt das machen sollte der Beste hergenommen wurde. Wenn man schon vorbelastet ist ist der Profisport das falscheste was du deinem Kind antun kannst!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. September 2012 um 9:57

..
MUSS es für dich auch net so klingen!!!! Ich möcht mich eben nicht wiederholen. Nebensächliches ist in meinen Augen nicht das was dem Kind richtigen Schaden zufügen kann sondern Dinge die viel und oft benutzt werden!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. September 2012 um 10:06

...
Du liest nicht richtig! Ich habe nie gesagt das ich mein Kind stundenlang da reingesetzt hab oder es herumgetragen habe - das bedeutet Zeit aber wenn ich mal was sinnvolles mach was meinem Kind nur gut tut und es nebenbei auch etwas gibt was es bisschen beschäftigt während dessen finde ich es nicht verkehrt. Ich habe mich bereits dazu geäußert das es sicher viele gibt die es bei weitem nicht ernst nehmen das sie ein Kind haben sondern es gerne abschieben - das finde ich furchtbar!!!!!!! sonst nichts

Ich kann euere Argumente nicht ernst nehmen, da geht es schon lange nicht mehr darum was für das Kind gut ist sondern wer da in dem Forum Recht behält. Auf einer Hand kann ich abzählen wer ganz neutral seine Meinung sagt und das wars.

Ist es ein Forum oder ist es etwas was versucht jemandem vorzuschreiben wie und was er zu tun hat? Mir tut NUR die Person leid die eine brauchbare Meinung über den BB haben wollte und alles was sie bekommt ist sinnloses Gerede wo jemand jemanden überzeugen will!!!! Wofür??? Weil ich was falsch gemacht habe??? Bitte, das ist nicht dein Ernst!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. September 2012 um 10:12

..
MUSST du auch net! NUR ich und mein Mann wissen wie oft wir ihn benutzt haben und das kannst aber musst du net glauben!!! Ich fahre lieber mit dem Kinderwagen auf der frischen Luft herum wo ich net beschränkt indem bin was ich mitnehme.. Ist ja auch egal. Ich möchte eben nicht etwas so schlecht reden lassen das in meinen Augen eine willkommene Abwechslung eben sein kann! Für Mütter die ihr Kind den ganzen Tag herum tragen wollen würden oder viel herumtragen möchten habe ich NIE gesprochen!!!! ich selber habe in meinen Antworten geäußert das ich es wenig benutzt habe und da nichts schlechtes drinnen sah!!!! Bin kein Freund davon das Kind herumzutragen!!!! Es kann mit Mama kuscheln, ich kanns auf der Hand haben aber das Kind ans herumtragen gewöhnen finde ich persönlich net so gut und den Standpunkt habe ich für mich eben!!!

Es wird eben hier nur abgeraten die Dinge überhaupt zu besitzen geschweigedenn das Kind mal ein wenig als Abwechslund drinnen zu haben und NUR DAS finde ich schlimm!!!! Sonst nichts!!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. September 2012 um 10:17

Ich versuche mal die spannung zu nehmen
Glaube ihr redet aneinander vorbei.

Ich habe Manduca und BB. Benutze beides. Je nach Situation.
Ist sie müde ganz klar Manduca. Ist sie wach und schreit nur im Kiwa, dann habe ich das Bb dabei und sie gibt Ruhe.
Sein Kind ab und an mal im Bb zu tragen ist ganz sicher nicht sofort schädlich.
Vorbelastungen natürlich ausgeschlossen.
Meiner Tochter gefällt es für die relativ kurze Zeit.
Länger könnte man eh nicht tragen, da das Ding absolut ins Kreuz geht

Lange Rede kurzer Sinn, es kommt immer auf das Maß der Dinge an.

Keiner kann mir erzählen, wenn ich alle paaar Tage mal 1-2 St im Bb trage mein Kind nen Schaden bekommt.
Im Gehfrei übeigens auch. Hatte auch so ein Ding, ab und an mal ist ja kein Ding.

Finde man kann alles übertreiben.

Lg ehemals Schnuffi026

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. September 2012 um 10:27

Also
hiermit klinke ich mich nun aus! ich finds einfach amüsant was manche von euch in der Lage sind NUR um versuchen jemand anders etwas aufzuzwingen!!! Über die Aussage einer Ärztin die aber auch relativ neutral blieb würde ich ev. noch nachdenken wollen aber über keine frustrierte Meldung wo man versucht den anderen auch noch zu beleidigen

Es ist alles auf dieser Welt nur mehr lächerlich wie sehr man sich mit Dingen beschäftigt die so nebensächlich sind aber das soll jeder für sich entscheiden was für wen nebensächlich ist. Was er seinem Kind kauft, wo ers rein tut, wie ers ein wenig ablenkt, in welchem Kinderwagen ers herumfahrt und auf welcher Matratze ers schlafen lässt!!! Ich sehe das hier die wenigsten sein werden die so toll sich um ihr Kind kümmern werden wie sies jetzt mit dem BB darstellen wollen. Kommt mir genauso wie eine Frauentauschfolge vor wo eine Frau in pipifeines zu Hause kommt wo ein bisschen Staub wo liegt und bei ihr Daheim siehts aus als wär die Bombe eingeschlagen aber da nürgelt sie herum. Genauso finde ich die Versteifungen die auf dem BB waren Wünsche euch allen ALLES erdenklich Gute und das ihr euere Zwerge gut groß bekommts!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. September 2012 um 10:37

Whosthatgirl
Ich weiß nicht ob du Erfahrungen mit Schreikindern hast.
Wenn du eine betroffene bist, wie ich, dann ist dir dein Rücken piep egal.
Das wichtigste ist, das dein Kind endlich mal Ruhe gibt. Meine Tochter will immer alles sehen und Rücken an Bauch lässt sich eben nur im Bb tragen.
Jedes Medikament kann, muss aber keine Nebenwirkungen haben. Wenn ihr mal die Packungsbeilage lest, dann dürfte man nichtmal Aspirin nehmen. Also jetzt mal im übertragenen Sinn

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. September 2012 um 17:59
In Antwort auf sora_12829021

Whosthatgirl
Ich weiß nicht ob du Erfahrungen mit Schreikindern hast.
Wenn du eine betroffene bist, wie ich, dann ist dir dein Rücken piep egal.
Das wichtigste ist, das dein Kind endlich mal Ruhe gibt. Meine Tochter will immer alles sehen und Rücken an Bauch lässt sich eben nur im Bb tragen.
Jedes Medikament kann, muss aber keine Nebenwirkungen haben. Wenn ihr mal die Packungsbeilage lest, dann dürfte man nichtmal Aspirin nehmen. Also jetzt mal im übertragenen Sinn

Wenn das Kind
was sehen will trägt man auf der Hüfte oder auf dem Rücken, so dass es über die Schulter schauen kann.
Wenn das Kind mit dem Gesicht nach vorne vorm Bauch getragen wurde viel (vor allem draußen) wundert es mich nicht dass es viel geschrieen hat. Wahrscheinlich hauptsächlich abends, das nennt sich Überreitzung.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. September 2012 um 18:07

@Whosthatgirl
Danke für Deine vielen Erklärungen. Ein paar werde ich mir gleich mal merken.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram