Home / Forum / Mein Baby / Allein erziehende Mütter / WAS IST SO SCHEISSE AN DEN VÄTERN EURER KINDER ???

WAS IST SO SCHEISSE AN DEN VÄTERN EURER KINDER ???

14. April 2009 um 0:52 Letzte Antwort: 22. Dezember 2009 um 0:33

Schwanzlänge hatten wir hier schon. Also dieses Thema BITTE, BITTE nicht mehr!

Aber dennoch mal ne Umfrage der "emanzipierten" Art:

Die Frage:

WAS IST SO SCHEISSE AN DEN VÄTERN EURER KINDER ???

Gruss

Lars

Mehr lesen

14. April 2009 um 1:56

Hauptsächlich...
dass die väter bei/nach der geburt den geistigen sprung nicht schaffen. vom kind zum verantwortungsbewussten erwachsenen schaffen sie einfach nicht.
spielt doch einfach mit euren golf gti's ihr schwachmaten und lasst uns frauen in ruhe, wenn ihr kein richtiges interesse habt.
zum sex sind wir wohl immer gut genug aber darüber hinaus sind eure spielzeuge auf lange sicht wohl besser.

Gefällt mir
14. April 2009 um 8:14

Verantwortungsbewusstsein gleich NULL!!!
Mein Ex und ich wollten "damals" eine Familie haben. Er war noch für ein paar Wochen in Kanada bevor wir versucht haben, ein Baby zu bekommen....als er dann wieder da war, war ich fruchtbar und wir haben auch nicht verhütet!!! Allerdings ging die Beziehung dann nach ein paar Wochen kaputt....warscheinlich ging es doch alles zu schnell! Naja - ich hab dann nach der Trennung erst erfahren, dass ich schwanger bin!
Er ist nun aber der Meinung, er könnte nicht der Vater sein! Wie kommt er denn auf die Idee??? Wir hatten Sex und das auch noch ohne Verhütung....das es mit dem schwanger werden so schnell klappt, konnten wir vorher beide nicht wissen! Aber was stellt er sich denn vor wie ich sonst hätte schwanger werden sollen?

Wer im Bett seinen Spaß hat ohne zu verhüten muss doch auch mit den Konsequenzen leben können, oder!?

Gefällt mir
15. April 2009 um 22:31
In Antwort auf zoe_12271502

Hauptsächlich...
dass die väter bei/nach der geburt den geistigen sprung nicht schaffen. vom kind zum verantwortungsbewussten erwachsenen schaffen sie einfach nicht.
spielt doch einfach mit euren golf gti's ihr schwachmaten und lasst uns frauen in ruhe, wenn ihr kein richtiges interesse habt.
zum sex sind wir wohl immer gut genug aber darüber hinaus sind eure spielzeuge auf lange sicht wohl besser.

Nun ja,
mein geistiger Sprung hat für's Nabelschnur trennen noch gereicht. Aber danach brauchte ich wohl auch zu lange. Aber ich lerne und kämpfe.

Zeit:
Dass ich mir meiner Verantwortung nicht bewusst wäre, weise ich von mir. Das stimmt bei mir nach einer Eingewöhnungsphase nicht. Für alle anderen Väter kann ich da nur für eine "etwas verlängerte" Chance plädieren.

Spielzeug:
Mein Kurzer sitzt mit mir im Auto und sagt: "Schnell?". Meine Antwort: "Schneller dürfen wir hier nicht!".

Sex:
Mit wem denn sonst als mit euch?

Zweck meines Postings:
Ich wünsche mir eine sachliche Diskussion, weil ich hier die Chance sehe, mich emotional weiterzuilden. Also bitte keine beleidigenden Ausdrücke ("z.B: Schwachmat" in Paarung mit mangelhafter Grammatik).

Gruss

Lars

Gefällt mir
15. April 2009 um 22:37
In Antwort auf insanitygirl

Verantwortungsbewusstsein gleich NULL!!!
Mein Ex und ich wollten "damals" eine Familie haben. Er war noch für ein paar Wochen in Kanada bevor wir versucht haben, ein Baby zu bekommen....als er dann wieder da war, war ich fruchtbar und wir haben auch nicht verhütet!!! Allerdings ging die Beziehung dann nach ein paar Wochen kaputt....warscheinlich ging es doch alles zu schnell! Naja - ich hab dann nach der Trennung erst erfahren, dass ich schwanger bin!
Er ist nun aber der Meinung, er könnte nicht der Vater sein! Wie kommt er denn auf die Idee??? Wir hatten Sex und das auch noch ohne Verhütung....das es mit dem schwanger werden so schnell klappt, konnten wir vorher beide nicht wissen! Aber was stellt er sich denn vor wie ich sonst hätte schwanger werden sollen?

Wer im Bett seinen Spaß hat ohne zu verhüten muss doch auch mit den Konsequenzen leben können, oder!?

Ja,
ja, die Konsequenzen ... und wie man damit umgeht: ISBN 3-8080-0012-0

Gefällt mir
16. April 2009 um 11:10

Naja
Schwanger 2.Monat - getrennt.
- nichts
Schwanger 4.Monat - zusammen
Schwanger 5.Monat - getrennt
- nichts
Geburt september03 - ich habe IHN angerufen und gesagt das sie da ist. Er sagte nur er hätte im MOMENT keine Zeit!
- nichts
Kind 6 Monate alt - wieder zusammen (wie behindert von mir)
Kind 8 Monate alt - trennung mit geschreie gehaue und hast du nicht gesehen!
- nichts
Kind 3 Jahre - Päckchen von seiner Mutter mit Bettwäsche und einem Kuscheltier (umsonst, werbegeschenk von Ihrer Arbeit )zum Geburtstag
- und seit dem wieder nichts!

Jetzt auch okay, jetzt wäre es schlecht, denn meine Tochter hat einen neuen, lieben, fürsorglichen, ruhigen, pflichtbewussten Papa!

ER hat ne neue und ein zweites Kind bekommen, zahlt nicht und meldet sich auch sonst nicht.

Ich könnte garnicht damit leben wenn ich mein Kind sehe und weis da ist irgendwo noch ein anderes von mir! Geht garnicht!
Schade, aber jetzt zu spät!

Gefällt mir
16. April 2009 um 13:45

Dein Nick
reizt sicher auch dazu, wortmässig doch mal unter der Gürtellinie zu verweilen!

Wenn Du doch eine "gepflegte Konversation" anstrebst, warum dann so ein provokanter Nick?

Und zum Thema: Ich habe eine ähnliche Frage mal in der Rubrik "Nach der Geburt, Babies" und dem Thread "Singlemamas" gestellt und wurde KOMPLETT ignoriert! Nicht EINE Antwort, nichtmal ne PN oder so....

Und irgendwie gab mir das Recht...

Hier nochmal mein Text, vielleicht reagiert HIER mal jemand:

Jetzt möchte ich doch auch mal was fragen!

Bin keine Singlemama, aber ich hab auch keine im Bekanntenkreis, also frage ich hier mal:

Warum seid ihr eigentlich schwanger geworden? War es VON BEIDEN geplant und der "Vater" hat dann Muffensausen bekommen und Euch verlassen?

War es ein "Unfall"? Und wenn ja, wie kam es dazu? Ich mein, wenn man krank ist, die Pille vergisst und so, dann weiss man doch eigentlich, dass man zusätzlich verhüten muss oder? Ist das Kondom geplatzt??

Wenn es nicht von beiden geplant war: Hat vielleicht eine versucht, die Beziehung durch ein Kind zu retten??

Das sollen jetzt keine Vorwürfe sein, aber mich interessiert, wie es dazu kommt, dass die Männer einfach abhauen? Oft drängt sich der Eindruck auf, sie werden einfach überfallen mit "ich bin schwanger und du kannst eh nix dagegen tun..."!

Wart ihr vorher lange mit den Vätern zusammen oder gings relativ schnell?

Das sind so Fragen, die ich immer mal stellen wollte, weil ich das nicht verstehen kann, da ich es nicht erlebt habe...

Aber nicht hauen jetzt, ich finde es dennoch toll, wie ihr alles meistert OHNE Hilfe! Ich bin froh, dass ich nicht dauernd allein bin mit meinem Kleinen, von daher Hut ab vor allen, die da allein durch müssen!

Gefällt mir
16. April 2009 um 16:34

Wieso habt ihr dann
ohne verhütung miteinander geschlafen obwohl ihr keine beziehung mehr hattet??
Dann haut deine Antwort ja garnicht hin: "mein Kind kein Unfall, sondern das Ergebnis einer (trotzallem was danach kam) wunderschönen Nacht mit dem Mann den ich mehr als mein Leben geliebt habe."

Und wenn du schon sagst dazu gehören immer zwei(auch andere diskusion) dann gehören doch auch zwei zu der entscheidung das kind zu bekommen, und dies war NICHT der Fall!

Also wieso ohne verhütung???
Wenn sie dich später fragt ob sie ein wunschkind war was sagst du dann? Ich wollte dich aber dein Papa war ja gegen ein Kind und wollte dich nicht?

Ein Kind sollte schon im einvernehmen gezeugt/geboren sein!

Gefällt mir
16. April 2009 um 21:46

Das sind dann natürlich
Situationen, wo ich das Verhalten des Mannes nicht verstehe!

DENN: Er wusste genau, dass Du schwanger werden kannst, wenn ihr ungeschützt Sex habt (was dann ja auch so war)!

Er hat sich also auch ganz bewusst darauf eingelassen! Hätte er es nicht gewollt, dann hätte er es verhindern sollen!

Dann kann ich es auch nicht verstehen, weshalb dann noch gross Tamtam gemacht wird, er sei nicht der Vater! Männer, das geht heutzutage auch nicht mehr so leicht wie früher!

Früher hat sich der Mann so fein aus der Verantwortung gezogen (allerdings gab es früher auch Frauen, die Männer bewusst zu Kuckucksvätern gemacht haben...), aber dank Vaterschaftstest gibt es ja heute den absoluten Beweis...

Ich finde es jedoch bedenklich, wenn Männer sich allein auf ein "Ich nehm die Pille" verlassen und sich wundern, wenn auch einmal die Ansage "Du wirst Vater" im Raum steht! Von Krankheiten und Co. wollen wir hier erst gar nicht sprechen!

Mein Fazit: Wenn BEIDE wissen, dass nicht verhütet wird, dann müssen auch beide wissen, was das nach sich ziehen kann!

Schade, dass immer noch so viele denken "ach, bei dem einen Mal wird schon nix passieren, und wenn doch, dann hab ich immer noch die Möglichkeit und mach die Mücke...."

Frage mich nur, wieso MANN dann, wenns Kind entstanden ist, auf einmal doch wieder anders denkt.....

Ich kann doch bei so einer wichtigen Entscheidung nicht einmal sagen "Dann schieb ich halt den Kinderwagen" und dann ankommen mit "der is eh nicht meins und geh mir weg mit dem BLAG....!"

Armutszeugnis.....

Gefällt mir
17. April 2009 um 8:35
In Antwort auf SucheAntwort

Dein Nick
reizt sicher auch dazu, wortmässig doch mal unter der Gürtellinie zu verweilen!

Wenn Du doch eine "gepflegte Konversation" anstrebst, warum dann so ein provokanter Nick?

Und zum Thema: Ich habe eine ähnliche Frage mal in der Rubrik "Nach der Geburt, Babies" und dem Thread "Singlemamas" gestellt und wurde KOMPLETT ignoriert! Nicht EINE Antwort, nichtmal ne PN oder so....

Und irgendwie gab mir das Recht...

Hier nochmal mein Text, vielleicht reagiert HIER mal jemand:

Jetzt möchte ich doch auch mal was fragen!

Bin keine Singlemama, aber ich hab auch keine im Bekanntenkreis, also frage ich hier mal:

Warum seid ihr eigentlich schwanger geworden? War es VON BEIDEN geplant und der "Vater" hat dann Muffensausen bekommen und Euch verlassen?

War es ein "Unfall"? Und wenn ja, wie kam es dazu? Ich mein, wenn man krank ist, die Pille vergisst und so, dann weiss man doch eigentlich, dass man zusätzlich verhüten muss oder? Ist das Kondom geplatzt??

Wenn es nicht von beiden geplant war: Hat vielleicht eine versucht, die Beziehung durch ein Kind zu retten??

Das sollen jetzt keine Vorwürfe sein, aber mich interessiert, wie es dazu kommt, dass die Männer einfach abhauen? Oft drängt sich der Eindruck auf, sie werden einfach überfallen mit "ich bin schwanger und du kannst eh nix dagegen tun..."!

Wart ihr vorher lange mit den Vätern zusammen oder gings relativ schnell?

Das sind so Fragen, die ich immer mal stellen wollte, weil ich das nicht verstehen kann, da ich es nicht erlebt habe...

Aber nicht hauen jetzt, ich finde es dennoch toll, wie ihr alles meistert OHNE Hilfe! Ich bin froh, dass ich nicht dauernd allein bin mit meinem Kleinen, von daher Hut ab vor allen, die da allein durch müssen!

Danke für die Übersetzung der Frage!
Zum Nick: Wer mag, kann sich mein Profil ansehen. Da steht die Herkunft.

Gefällt mir
19. April 2009 um 21:02

Nicht unbedingt ...aber irgendwie egoistisch & ignorant
Hi Lars,
der Vater meiner Kinder hat seinen Lebensstil, den er hatte als wir 'nur' zu zweit waren einfach beibehalten, d. h. das Kind war lediglich nettes Spielzeug solang es satt, zufrieden, ausgeschlafen und gesund war. Putzen, Kochen, Wickeln, Einkaufen, baden, zu Bett bringen war dann für mich. -Immer.
-Ja, doch, ich habe ihn genötigt, sich auch mal ums Zubettbringen (u.a.) zu
kümmern, Wohnung verlassen um Einmischung auszuschließen. Das Ergebnis war, dass die Kinder spätabends immer noch nicht schliefen und ich zwei voll aufgedrehte Kinder hatte. Das Zubettbringen war wieder mein Job. Effekt-?
Jetzt bin ich seit einigen Monaten alleinerziehend und alle zwei Wochen habe ich 30 Stunden ganz für mich alleine, Nachtschlaf ohne Unterbrechung,
ich kann mal Ausgehen, ich, ich ich-mich gibt's ja auch noch!
das hatte ich seit Jahren nicht...traumhaft. Das gebe ich so schnell nicht wieder
her.
Gruß
Krumbel

Gefällt mir
19. April 2009 um 21:51

Scheisse sind die Mütter, die>>>>>>> ;
>>> dem Vater den Umgang mit dem Kind verbieten wollen

Gefällt mir
20. April 2009 um 0:43
In Antwort auf yu_12484101

Scheisse sind die Mütter, die>>>>>>> ;
>>> dem Vater den Umgang mit dem Kind verbieten wollen

Warum ...
... soll Dir der Umgang verboten werden? Tip: "Füsse still halten"! Es soll aber auch Frauen geben, die über das Kind nur abkassieren wollen ... Solche Frauen nenne ich Sozial-Nutten.

Die Mutter meines Kindes und ich sind mittlerweile wieder so weit, dass sie am Wochenende vorbeikommt zu mir und unserem Kurzen. Mit Bus und Bahn (*) !!! UND DAS IST RICHTIG GUT FÜR ALLE !!!

------------------------------ ------------------------------
Rein ingenieursmässig betrachtet:

Reibung erzeugt WÄRME:

Das brauchen alle Kinder.

Reibung erzeugt VERSCHLEISS:

Das braucht kein Kind überhaupt niemals nicht !!!
------------------------------ ------------------------------ ---------------

Euphorische Grüsse aus einer verloren geglaubten Zeit

Lars

PS:

Boah, war das geil heute! KEIN ... nur Familie, einfach nur Familie! Ich werde weiter ganz LEISE und RUHIG kämpfen! Ja, das werde ich!

(*) Lappen weg für einen Monat. 140 in ner Autobahnbaustelle war wohl zuviel ... Aber schönes Foto ...

Gefällt mir
20. April 2009 um 0:51
In Antwort auf antun_11977471

Warum ...
... soll Dir der Umgang verboten werden? Tip: "Füsse still halten"! Es soll aber auch Frauen geben, die über das Kind nur abkassieren wollen ... Solche Frauen nenne ich Sozial-Nutten.

Die Mutter meines Kindes und ich sind mittlerweile wieder so weit, dass sie am Wochenende vorbeikommt zu mir und unserem Kurzen. Mit Bus und Bahn (*) !!! UND DAS IST RICHTIG GUT FÜR ALLE !!!

------------------------------ ------------------------------
Rein ingenieursmässig betrachtet:

Reibung erzeugt WÄRME:

Das brauchen alle Kinder.

Reibung erzeugt VERSCHLEISS:

Das braucht kein Kind überhaupt niemals nicht !!!
------------------------------ ------------------------------ ---------------

Euphorische Grüsse aus einer verloren geglaubten Zeit

Lars

PS:

Boah, war das geil heute! KEIN ... nur Familie, einfach nur Familie! Ich werde weiter ganz LEISE und RUHIG kämpfen! Ja, das werde ich!

(*) Lappen weg für einen Monat. 140 in ner Autobahnbaustelle war wohl zuviel ... Aber schönes Foto ...

Vergessen. Sorry
Und dann werde ich sie heiraten!

Gefällt mir
20. April 2009 um 1:30
In Antwort auf joy_12076275

Nicht unbedingt ...aber irgendwie egoistisch & ignorant
Hi Lars,
der Vater meiner Kinder hat seinen Lebensstil, den er hatte als wir 'nur' zu zweit waren einfach beibehalten, d. h. das Kind war lediglich nettes Spielzeug solang es satt, zufrieden, ausgeschlafen und gesund war. Putzen, Kochen, Wickeln, Einkaufen, baden, zu Bett bringen war dann für mich. -Immer.
-Ja, doch, ich habe ihn genötigt, sich auch mal ums Zubettbringen (u.a.) zu
kümmern, Wohnung verlassen um Einmischung auszuschließen. Das Ergebnis war, dass die Kinder spätabends immer noch nicht schliefen und ich zwei voll aufgedrehte Kinder hatte. Das Zubettbringen war wieder mein Job. Effekt-?
Jetzt bin ich seit einigen Monaten alleinerziehend und alle zwei Wochen habe ich 30 Stunden ganz für mich alleine, Nachtschlaf ohne Unterbrechung,
ich kann mal Ausgehen, ich, ich ich-mich gibt's ja auch noch!
das hatte ich seit Jahren nicht...traumhaft. Das gebe ich so schnell nicht wieder
her.
Gruß
Krumbel

Hallo Krumbel,
der männliche Lebensstil - tja, wie soll ich sagen - der Stil kann schon heftig sein. Aber wenn die Rede von Kindern ist, dann entdecke ich mit meinem Kurzen das Wunder in MIR (<- russisch: Frieden).
Mittlerweile ist MEINER MEINUNG nach ein Mann solange eine Drohne, bis er ein Kind gezeugt hat.

Putzen, (k)ochen, (w)ickeln, (e)inkaufen, (b)aden (*), zu Bett bringen UND Geschichte vorlesen, das ist mein neuer Lebensinhalt.

Im Sommer scheint die Sonne länger! Da isser auch schon mal bis 22.00h auf ... 30 Stunden nur für Dich? DAS IST EIN GESCHENK!

Wenn die Mama weg will? ICH, ICH, ICH bin der Babysitter.

Gruß

Lars



(*) alles "nicht substantivierte Verben", also klein geschrieben, bis auf "putzen". Das ist Satzanfang, also groß.

Gefällt mir
20. April 2009 um 12:28

Hier eine sachliche Antwort
Hallo Lars!

Ich denke aus der Männersicht ist deine Frage berechtigt.
Ums auch gleich vorweg zu nehmen: natürlich sind nicht alle Männer so. Mein Papa ist da ne Ausnahme

Auch ich bin jung Mutter geworden. Auch ich habe mir anhören dürfen wie man so blöd sein kann und nicht verhüten. Hab ich nicht, war Absicht.
Der Vater meines Kindes ist genauso alt wie ich, mittlerweile 25.

"SCHEISSE" an ihm ist das
- er sich nicht kümmert obwohl er das Kind auch wollte. Klar waren wir jung, aber das ist kein Grund sich nicht zu kümmern. Ich muss ja auch dafür gerade stehen und kann man nicht verpissen, will ich ja auch nicht. Wo wir schon beim nächsten Punkt sind: Wir können es nicht verstehen. Wir lieben unsere Kinder über alles und haben Sehnsucht wenn wir sie länger nicht sehen. Wir können nicht verstehen wie Männer das über Jahre aushalten.

"SCHEISSE" an ihm ist
das (in meinem Fall) er sagt das er sich Kinder wünscht. Und mittlerweile drei Kinder von drei Frauen hat um die er sich alle nicht kümmert. Dazu erst 25 ist, ohne Ausbildung und Schulabschluss. Und das ist asozial und verantwortungslos.

"SCHEISSE" an ihm ist
das er alles an uns hängen lässt und es sich selbst gut gehen lässt. Ich reiße mir den Arsch auf. Bin alleinerziehend und gehe Vollzeit arbeiten um mich und meine Tochter versorgen zu können. Und er lebt vom Amt und fragt nie, wie ich die nächsten Winterschuhe bezahle. Ich möchte nicht jammern. Ich tue es gern für meine Tochter. Ich habe mich vor sechs Jahren zu diesem Schritt entschieden und nun stehe ich dafür gerade. Aber das muss für beide Parteien gelten.

"SCHEISSE" an ihm ist
auch, dass ich alles für ihn getan hätte, zu Hause unser Leben aufrecht erhalten habe und er mich mehrfach betrogen hat.

Ich könnte noch mehr schreiben, aber das ist mal das wesentliche.

Aber wie gesagt, es sind nicht alle so. Auch ich bin ein Scheidungskind und mein Papa hat sich trotz großer Entfernung immer um uns gekümmert.

Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.

Gruß Bips1983

Gefällt mir
22. April 2009 um 20:10
In Antwort auf antun_11977471

Hallo Krumbel,
der männliche Lebensstil - tja, wie soll ich sagen - der Stil kann schon heftig sein. Aber wenn die Rede von Kindern ist, dann entdecke ich mit meinem Kurzen das Wunder in MIR (<- russisch: Frieden).
Mittlerweile ist MEINER MEINUNG nach ein Mann solange eine Drohne, bis er ein Kind gezeugt hat.

Putzen, (k)ochen, (w)ickeln, (e)inkaufen, (b)aden (*), zu Bett bringen UND Geschichte vorlesen, das ist mein neuer Lebensinhalt.

Im Sommer scheint die Sonne länger! Da isser auch schon mal bis 22.00h auf ... 30 Stunden nur für Dich? DAS IST EIN GESCHENK!

Wenn die Mama weg will? ICH, ICH, ICH bin der Babysitter.

Gruß

Lars



(*) alles "nicht substantivierte Verben", also klein geschrieben, bis auf "putzen". Das ist Satzanfang, also groß.

Hi Wortwichser
ich bin des Russischen mächtig, zumindest hätte es dafür noch gereicht

Tja, ich würde mal sagen so wie Du Deinen Umgang schilderst hätte ich mir das vom Vater meiner Kinder auch gewünscht, er hat auch immer gesagt, dies und jenes tun zu wollen, aber das mit dem bloßen Reden und dem tatsächlichen Tun ist eben so 'ne Sache.
Gruß
Krumbel

Gefällt mir
24. April 2009 um 20:05

Der Vater meines Sohnes
benutzt ihn als Druckmittel gegen mich um mir zeigen zu wollen er hat noch die Macht über mich!Letztes Jahr wollte er sein Sorgerecht abgegen meinte noch er hätte zu wenig Freiheiten und bla bla bla!Als ich die ganze Sache ins Rollen brachte fing der Papierkrieg an er will doch nicht das Sorgerecht abgeben!Wir sind seit einem Jahr getrennt unser Sohn ist drei Jahre alt!Ich habe meinen Sohn 3 Jahre alleine erzogen obwohl sein Vater arbeitslos war!Sein Vater hat uns nur wie Dreck behandelt!Heute noch werde ich durchgehend Beleidigt bis aufs Äußerste und kann nichts dagegen machen er hetzt meinen Sohn auf mich auf und ich kann nichts dagegen machen!Er hat seit knapp 4 Monaten ne Neue zu der soll mein Sohn Mäuschen oder Mama sagen!Und das soll richtig sein?

Gefällt mir
30. April 2009 um 10:30

Eigentlich
ganz schön !
Aber irgendwie auch zum
Wie doof!

Gefällt mir
2. Mai 2009 um 19:50
In Antwort auf yu_12484101

Scheisse sind die Mütter, die>>>>>>> ;
>>> dem Vater den Umgang mit dem Kind verbieten wollen

Statistik
Ich würde gern wissen, wie das Verhältnis ist zwischen Müttern, die - leider - die Kinder gegen den Vater instrumentalisieren und Vätern, die 1. keinen Unterhalt zahlen 2. sich um den Unterhalt mit allen Mitteln drücken wollen 3. Kontakt zu ihren Kindern haben wollen, aber bitte nur, wenn es gerade passt (zum Terminkalender, zur Karriere, zur neuen Freundin, zur Urlaubsplanung) - dann aber bitte auch mit sauber gewaschener Kleidung und natürlich nicht, wenn das Kind oder die Kinder krank sind 4. an die Umgangsregelung halten, UND ZWAR OHNE AUSNAHME, denn Kinder lassen sich nicht weg organisieren und 5. die Leistung der Mütter ANERKENNEN! Denn dadurch kannst DU der nette Freizeit-Wochenend-Schönwetter -Papa sein! Mit Kinder LEBEN ist etwas anderes.

Gefällt mir
8. Mai 2009 um 14:23

Oje
wo fang ich da denn an:

-faul (kein job,studiert bwl im 8 Jahr!!!)
-egoistisch
-kein Interesse an seinem Kind (was meine Schuld ist,ich bin die Böse)
-kein Verlass
-Unpünktlich oder kommt gar nicht
-hält sich für den Größten
-säuft wie ein Loch
-40.000Euro Schulden vom Studium
-hat an der Vaterschaft gezweifelt...(ich hatte ja noch mit 100 anderen Männern was)
-kann keine Kritik vertragen aber immer gut austeilen
-zahlt keinen Unterhalt
-geht mir auf die Nerven !!!

so das reicht ja wohl!!!

Gefällt mir
20. Mai 2009 um 9:22

Da gibts einiges
1) hat mich sitzen lassen im 4 monat
2) Wollte das ich abtreibe
3) geizig
4) vaterschaft angezweifelt (vaterschaftstest)
5) muttersöhnchen hoch drei, ohne seine mami geht gar nichts
6) Spielt sich bei meinen Freund auf
7) unreif
8) Kommt überhaupt nicht mit den Kindern klar (mami muss das machen)
9) Kinder sind jetzt 6 geworden und da geht ja der unterhalt nach oben hat anwalt eingeschaltet da seine mutter es sagte und es gab ein ewiges hin und her wegen dem untehalt letzt endlich bekomme ich keine 300 wie es eigentlich sein sollte sonder 250 pro Kind naja!!!!

Gefällt mir
29. Mai 2009 um 22:16

Hm...
also ich finde überhaupt nichts scheiße an dem Vater meiner Tochter.
- er kümmert sich um uns.
- wir verstehen uns super - auch mit seiner neuen.
- er zahlt Unterhalt.
- er zahlt auch freiwillig darüber hinaus Dinge.
- wir hatten nie wirklich Streit

.. schade, dass es immer so ausarten muss Leute. Wenn ich schon so ne Frage höre... Negativer gehts doch nicht mehr. Wir haben von Anfang an gesagt, dass unsere Tochter das Wichtigste ist, und es ihr gut gehen muss. Das klappt hervorragend - jeder lässt jeden leben und allen gehts gut dabei. Geburtstag wird mit allen gefeiert und keiner hat Frust, Hass oder schlechte Laune.

Gefällt mir
29. Mai 2009 um 22:25
In Antwort auf SucheAntwort

Dein Nick
reizt sicher auch dazu, wortmässig doch mal unter der Gürtellinie zu verweilen!

Wenn Du doch eine "gepflegte Konversation" anstrebst, warum dann so ein provokanter Nick?

Und zum Thema: Ich habe eine ähnliche Frage mal in der Rubrik "Nach der Geburt, Babies" und dem Thread "Singlemamas" gestellt und wurde KOMPLETT ignoriert! Nicht EINE Antwort, nichtmal ne PN oder so....

Und irgendwie gab mir das Recht...

Hier nochmal mein Text, vielleicht reagiert HIER mal jemand:

Jetzt möchte ich doch auch mal was fragen!

Bin keine Singlemama, aber ich hab auch keine im Bekanntenkreis, also frage ich hier mal:

Warum seid ihr eigentlich schwanger geworden? War es VON BEIDEN geplant und der "Vater" hat dann Muffensausen bekommen und Euch verlassen?

War es ein "Unfall"? Und wenn ja, wie kam es dazu? Ich mein, wenn man krank ist, die Pille vergisst und so, dann weiss man doch eigentlich, dass man zusätzlich verhüten muss oder? Ist das Kondom geplatzt??

Wenn es nicht von beiden geplant war: Hat vielleicht eine versucht, die Beziehung durch ein Kind zu retten??

Das sollen jetzt keine Vorwürfe sein, aber mich interessiert, wie es dazu kommt, dass die Männer einfach abhauen? Oft drängt sich der Eindruck auf, sie werden einfach überfallen mit "ich bin schwanger und du kannst eh nix dagegen tun..."!

Wart ihr vorher lange mit den Vätern zusammen oder gings relativ schnell?

Das sind so Fragen, die ich immer mal stellen wollte, weil ich das nicht verstehen kann, da ich es nicht erlebt habe...

Aber nicht hauen jetzt, ich finde es dennoch toll, wie ihr alles meistert OHNE Hilfe! Ich bin froh, dass ich nicht dauernd allein bin mit meinem Kleinen, von daher Hut ab vor allen, die da allein durch müssen!

...
hm okay, meine Geschichte:
ich war 2,5 Jahre mit meinem Ex zusammen. Dann friedliche Trennung, weil wir unterschiedliche Lebensziele hatten. Wie manchmal so ist, kam es nach der Trennung noch zu Sex.... Da ich aus gesundheitlichen Gründen die Pille nicht nehmen kann - bzw. überhaupt nicht hormonell verhüten kann - haben wir ein Kondom benutzt - das tatsächlich abgerutscht ist. Wir haben damals noch drüber gelacht und NIEMALS gedacht, dass das zur Schwangerschaft führen würde - wenn man bedenkt, wieviele Faktoren stimmen müssen um schwanger zu werden.. naja. Drei Wochen später bin ich nervös geworden. Test - Schwanger. Schock. Bis ich den Herzschlag im Ultraschall gesehen habe - mein Baby!
Wir haben uns von Anfang an darauf geeinigt, dass ich das Kind bekomme - wir abe rnicht aus dem Grund die Beziehung wieder aufleben lassen. Ich kümmer mich um das Kind, er zahlt... Wir verstehen uns super, wissen Beide, dass es bei uns einfach nicht gepasst hat - und sind trotzdem dankbar, dass unsere Beziehung so ein wertvolles Geschenk "produziert" hat.
Wir haben von Anfang an gesagt, dass unsere Tochter das wichtigste ist - und das sollte man sich echt mal klar machen. WEnn ich mir die ganzen Mütter anschaue, die ihrem Ex nur Stress machen - aus Frust, aus Eifersucht, weil sie denken, er müsste sie ein Leben lang ernähren... Ich glaube da macht sich keiner klar, was das für das Kind bedeutet.... Ich sehe es als meine Aufgabe an, mein Kind groß zu ziehen. Ohne "Amt" und ohne Mann der uns durchfüttert (fürs Kind zahlt er natürlich einen Teil). Alles friedlich.

Gefällt mir
30. Mai 2009 um 23:56

DAS IS DER SCHEISS.....
....irgendwann fragen unsere kiddis nach "papa"

Gefällt mir
26. Juni 2009 um 2:29

Das ist ...
... dämlich!

Statistische Betrachtung:

Annahmen:
Einwohner BRD: 80.000.000
Verteilung m/w: 50:50
Kehrwert 0.0000004 = 2.500.000

Ergebnis:
mögliche Väter BRD: 40 / 2.5 = 16

Wahrscheinlichkeit Fremdgehen:
16 / 40.000.000 = 0.000 000 4 o/o = 0.000 4 o/oo = 0.4 ppm

Fazit:
Es ist sehr unwahrscheinlich, dass er damit durchkommt.

Gefällt mir
1. Juli 2009 um 1:59

Was scheiße an dem Kindsvater ist?
scheiße an ihm ist, dass er mir während der Schwangerschaft Gewalt angedroht hat... dabei hatten wir ein sehr liebevolles Verhältnis zueinander vor der Trennung...

scheiße an ihm ist, dass er seit der Trennung behauptet das Kind wäre nicht von ihm. Obwohl es dazu keinen Anlass gibt.

scheiße an ihm ist, dass er obwohl er vor Gericht bestreitet der Vater zu sein, seinen Arbeitskollegen erzählt er hatte dann und dann auf ihn aufgepasst etc, etc... und sogar Geschenke zur Geburt angenommen hat, die nie über gekommen sind

scheiße an ihm ist, dass sein Sohn schon 2 Monate und fast 2 Wochen alt ist... und er ihn noch nie gesehen hat... obwohl er weiß, dass meine Tür jederzeit offen steht... ich hätte ihm das NIE verboten

und besonders scheiße an ihm ist, dass er ständig (auf plumpe Art, die am Ende auf Beleidigungen und Vorwürfe abzielt) versucht mir den Hof zu machen, aber nicht einmal nach nem Bild von seinem Sohn fragt.

Scheiße an ihm ist, dass er mir Vorwürfe macht Bspw. Ich kann ja nicht den ganzen Tag zuhause rum sitzen so wie du... (Hallooo? 2 Monate altes Baby)

ok... nicht scheiße sondern einfach nur dämlich an ihm ist, dass er sagt... ich tu doch alles für dich... du kannst jederzeit mit dem Kleinen bei mir einziehen ( 1.wir haben keinen guten Draht zueinander, 2. leben zeitweise 3-4 Personen in der kleinen Wohnung, 3. habe ich eine eigene Wohnung und 4. ist das einfach nur dämlich)
Das Schlimmste ist eigentlich, dass mein Sohn den Vater verliert

Das waren nur ein paar Gründe

bestimmt gibt es auch andere Väter/ Männer...

ist doch schön wenn du so einer bist...

nur suche ich so einen noch... leider bislang ohne Erfolg

LG Polarlichtengel

Nicole & Luca

Gefällt mir
21. Juli 2009 um 8:19

Der Papa von meinen 3 Kindern
Er wohnt ganze 3 km entfernt von uns und kümmert sich einen Sch...dreck um die Kindern.
Wir waren seit 2000 zusammen -haben uns eigentlich immer gut verstanden-bis es schließlich im richtigen krach auseinanderging(mitte 2008)-er wollte mir die kinder sogar nehmen-kapierte nur nicht-das er keinerlei chancen hatte-(schließlich habe ich mich hauptsächlich wegen seinen alkohol -problemen von ihm getrennt)
Alles wollte er mir nehmen-er hat mich quasi mit 3 Kindern vor die Tür gesetzt(ich hab eine frist von ihm bekommen)
aber die Kinder waren sein ein und alles(behauptete er)obwohl er nicht mal deren Lieblingsessen oder Kleidergröße kennt.
Ich wollte geregelten Kontakt-er anscheinend leider nicht.
Mit seiner neuen "freundin" -wohnt er nun im Nachbarort-und hält es nicht für nötig seine Kinder auch nur 1mal im Monat zu besuchen.
Das macht mich echt traurig-denn die Kinder(2+4+6)fragen auch nach papa.
Ich selbst habe eine neue Beziehung-bin mehr als glücklich(alles was ich vorher in der Ehe nicht hatte)--hat also nichts mit Eifersucht zu tun-falls das jemand denkt
Es tut einfach weh-wenn die Kinder fragen-wann kommt papa und ich kann diese frage nicht beantworten.
Schlimm war es letztens-als mein großer mit meinen neuen Partner einkaufen war und er papa mit seiner freundin gesehen hat-da versprach er wieder vorbeizukommen und das ist nun fast 2 Monate her

Gefällt mir
28. September 2009 um 22:50
In Antwort auf nanamia84

DAS IS DER SCHEISS.....
....irgendwann fragen unsere kiddis nach "papa"

Bitte um Hilfe
Aber was mache ich, wenn mein Kurzer (3,5) sonntagabends sagt: Nee, nicht zu Mama! Und dann geht er in sein Bettchen, das bei mir steht. Zieht sich aus, fragt nach seinem Schlafanzug. Er geht sogar Zähneputzen! Ist es gut, ihn abzulenken? Ich fahr mit ihm zuerst immer auf einen großen Parkplatz. Da darf er dann lenken, Scheibesauber machen, blinken ... An den Hebeln spielen halt. Aber spätestens, wenn er dann in seinen Kindersitz muß, geht das Gezeter wieder los. Habt ihr Tipps?

Gefällt mir
28. September 2009 um 23:07
In Antwort auf eppie_11935086

Hier eine sachliche Antwort
Hallo Lars!

Ich denke aus der Männersicht ist deine Frage berechtigt.
Ums auch gleich vorweg zu nehmen: natürlich sind nicht alle Männer so. Mein Papa ist da ne Ausnahme

Auch ich bin jung Mutter geworden. Auch ich habe mir anhören dürfen wie man so blöd sein kann und nicht verhüten. Hab ich nicht, war Absicht.
Der Vater meines Kindes ist genauso alt wie ich, mittlerweile 25.

"SCHEISSE" an ihm ist das
- er sich nicht kümmert obwohl er das Kind auch wollte. Klar waren wir jung, aber das ist kein Grund sich nicht zu kümmern. Ich muss ja auch dafür gerade stehen und kann man nicht verpissen, will ich ja auch nicht. Wo wir schon beim nächsten Punkt sind: Wir können es nicht verstehen. Wir lieben unsere Kinder über alles und haben Sehnsucht wenn wir sie länger nicht sehen. Wir können nicht verstehen wie Männer das über Jahre aushalten.

"SCHEISSE" an ihm ist
das (in meinem Fall) er sagt das er sich Kinder wünscht. Und mittlerweile drei Kinder von drei Frauen hat um die er sich alle nicht kümmert. Dazu erst 25 ist, ohne Ausbildung und Schulabschluss. Und das ist asozial und verantwortungslos.

"SCHEISSE" an ihm ist
das er alles an uns hängen lässt und es sich selbst gut gehen lässt. Ich reiße mir den Arsch auf. Bin alleinerziehend und gehe Vollzeit arbeiten um mich und meine Tochter versorgen zu können. Und er lebt vom Amt und fragt nie, wie ich die nächsten Winterschuhe bezahle. Ich möchte nicht jammern. Ich tue es gern für meine Tochter. Ich habe mich vor sechs Jahren zu diesem Schritt entschieden und nun stehe ich dafür gerade. Aber das muss für beide Parteien gelten.

"SCHEISSE" an ihm ist
auch, dass ich alles für ihn getan hätte, zu Hause unser Leben aufrecht erhalten habe und er mich mehrfach betrogen hat.

Ich könnte noch mehr schreiben, aber das ist mal das wesentliche.

Aber wie gesagt, es sind nicht alle so. Auch ich bin ein Scheidungskind und mein Papa hat sich trotz großer Entfernung immer um uns gekümmert.

Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.

Gruß Bips1983

Schöne Antwort
"SCHEISSE" an ihm ist
auch, dass ich alles für ihn getan hätte, zu Hause unser Leben aufrecht erhalten habe und er mich mehrfach betrogen hat.

Genauso war es bei mir.

Gefällt mir
8. Oktober 2009 um 17:50

Meiner ist einfach zum kotzen
Scheisse ist das er in der ehe ne einstellung hatte nur ich muss mich um die Kinder kümmern,
Scheisse ist das er wenn er auf sie aufpasste nicht aufpasste und somit der kleine mit 2 jahren mal weglief ohne das ers merkte.
Scheisse ist das er oft einfach einpennt und denkt die kinder können sich allein um sich kümmern.
Scheisse ist das er meint die kinder brauchen keine Therapie und weigert sie dorthin zu fahren( ist weiter weg der ort und mit buss komme ich nicht hin, habe kein auto das hat er)
Scheisse ist das er nichtmal geburtstag merken kann von den Kindern.
Auch das obwohl ihm sagte das geburtstag hat er nichtmal anruft und nichtmal ein geschenk von ihm kam, nichts. Dasselbe auch zu weihnachten.
Scheisse ist er redet viel mist ein.
Scheisse ist das er weiss das es den kindern nicht gut tut wenn er immer vor der haustür steht und terror schiebt aber trotzdem kommt und keine rücksicht drauf nimmt.
Scheisse ist das er nichteinmal sich mit den Kindern hinsetzte und sich wirklich um sie kümmerte, das er an seinen besuchszeiten die Kinder an seine family abgibt.
Unterhalt zahlt er auch nicht und dann will er auch noch sorgerecht haben nur um mir eine reinzuwischen.
Er ist egoistisch und denkt nie an die Kinder. Arzttermine , schultermine und alles was mit Kindern zu tun hat hält er sich raus.Das reicht ja wohl oder?
und ich darf den Kindern imemr alles erklähren warum er das macht

Gefällt mir
8. Oktober 2009 um 22:35


Scheisse an ihm ist, dass mein ex so gut wie kein Gedanken daran verschwendet um sich mal klar zumachen, wie schwer es ist alleinerziehend zusein.

Er tut auch nicht dagegen, dass seine Eltern meinen lütten mal nehmen...weil ich ihn jeden Tag auch mit zur Arbeit nehme und somit wirklich 24 std. mit ihm zusammen bin ohne einmal abstand gewinnen zu können und abzuschalten.

Es kotzt mich an, dass er , wenn er zweimal im Monat sein Kind abholt, dann rumstöhnt, wie anstrengend es doch gewesen sei und ICH hätte sowas ja noch NIE durchmachen müssen PFEIFE !!!

Vielen Dank

Ladys

Gefällt mir
8. Oktober 2009 um 22:38
In Antwort auf an0N_1194570599z


Scheisse an ihm ist, dass mein ex so gut wie kein Gedanken daran verschwendet um sich mal klar zumachen, wie schwer es ist alleinerziehend zusein.

Er tut auch nicht dagegen, dass seine Eltern meinen lütten mal nehmen...weil ich ihn jeden Tag auch mit zur Arbeit nehme und somit wirklich 24 std. mit ihm zusammen bin ohne einmal abstand gewinnen zu können und abzuschalten.

Es kotzt mich an, dass er , wenn er zweimal im Monat sein Kind abholt, dann rumstöhnt, wie anstrengend es doch gewesen sei und ICH hätte sowas ja noch NIE durchmachen müssen PFEIFE !!!

Vielen Dank

Ladys

Anhang
wollte sagen, er tut nichts dafür, das seine eltern mit den lütten mal abnehmen...die haben nämlich gar kein bock auf ihm.

Gefällt mir
29. Oktober 2009 um 1:27
In Antwort auf deja_11859153

Hm...
also ich finde überhaupt nichts scheiße an dem Vater meiner Tochter.
- er kümmert sich um uns.
- wir verstehen uns super - auch mit seiner neuen.
- er zahlt Unterhalt.
- er zahlt auch freiwillig darüber hinaus Dinge.
- wir hatten nie wirklich Streit

.. schade, dass es immer so ausarten muss Leute. Wenn ich schon so ne Frage höre... Negativer gehts doch nicht mehr. Wir haben von Anfang an gesagt, dass unsere Tochter das Wichtigste ist, und es ihr gut gehen muss. Das klappt hervorragend - jeder lässt jeden leben und allen gehts gut dabei. Geburtstag wird mit allen gefeiert und keiner hat Frust, Hass oder schlechte Laune.

Danke
Danke für die positive Antwort.

Gefällt mir
4. November 2009 um 20:38

Hi
meinex hat mich geschlagen und eingesperrt

Gefällt mir
5. November 2009 um 14:56

Lg
hallo ich bin neu hier und ich habe ein paar fragen an andere alleinerzihende mütter ....den seit zwei jahren seit ich mich von meinem ex freund und dem vater meiner kinder getrennt haben ist terror an der tages ordung obwohl er selbst seit zwei jahren eine neue alte hat geht der stress weiter ....er ist mit meiner wohnsituation unzu frieden und aufgrunddessen hat er auch das judendamteigenschaltet die haben mich aber fast ausgelacht oder eher ihn als ich mein situation geschildert habe was er so für idiotische sachen von sich giebt ....wäre sehr nett wenn sich einge nette mamis melden würden udn mir ein paar ratschläge geben könnten ....lg sarah

Gefällt mir
19. November 2009 um 23:56


alles.

Gefällt mir
20. November 2009 um 12:42

Das er
mich hochschwanger mit seinem Wunschkind abserviert hat. Was heißt abserviert - kann man so nicht sagen. Er hat sich einfach von einfach von einem auf den anderen Tag nicht mehr gemeldet. Wir haben ein Fernbeziehung geführt. Haben jeden Abend telefoniert und dann kam nix mehr. Es ist nicht mehr ans telefon gegangen wenn ich angerufen habe, keine antwort auf SMS und Mails. Seit dem kam nix mehr und unsere Tochter ist mittlerweile 15 Monate. Er zahlt auch keinen Unterhalt und stellt sich quer wo er nur kann. Das ganze Schauspiel läuft seit gut 12 Monaten vor gericht, wo er auch alle versucht zu verarschen wo er nur kann. Wir haben noch kein Urteil weil schon 4mal Richterwechsel war und jeder Richter immer wieder neue Schriftsätze fordert.

Gefällt mir
21. November 2009 um 15:28

Was ist so scheisse an...
was ändert es an der Situation, sich über den Ex auszukotzen???
Es gibt wohl genauso beschissene Mütter wie Väter, das ist traurig genug...
Das Leben geht weiter, also...das beste draus machen, jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich!!!

Gefällt mir
22. November 2009 um 20:03

Willkommen
im Club. Meiner hat das auch gebracht. Das Gericht hat dann einen Bluttest angeordnet (der erste war ein Speichertest). Dieser wird aber frühstens mit dem 5. Lebensjahr gemacht. Ich hab ihn mein OK für weitere Speicheltest gegeben wenn er potenzielle Väter bringt. Natürlich auch auf seine Kosten, Naja mal sehen, ob ganz Deutschland bald bei mir vor der Tür steht. IDIOT!!!

Gefällt mir
22. Dezember 2009 um 0:33

Mein Ex und ich
Hi, ich denke mein Ex ist Schizo.....manchmal voll lieb und dann wieder das grösste Axxxx

Er hat mich in den Wahnsinn getrieben, depressionen, kein Respekt, machte mich noch liebend gern noch mehr kaputt wenn ich schon ganz unten lag. Ärzte wollten mir tabletten verschreiben. Trotz allem lief ich ihm immer hinterher durch diese Dummheit wollten meine Freunde nix mehr zu tun haben mit mir. Er hat mir auch vor unserem Wunschkind Gewalt angetan (hat ne Anzeige, Polizei war bei uns Zuhause) er nennt mich wenn er grad die nicht nette Phase hat Idiot, Missgeburt, etc etc..... und ist sehr aufbrausend. Naja seit ich ihn nicht mehr liebe konnte ich mich Monat für Monat erholen ic hkann sogar normal mit ihm sprechen ich habe auch versucht zu verzeihen da ich ja auc nicht perfekt bin. Und manchmal greift er mir sehr unter die Arme und hilft mir wo er kann dann kommen wir mal ein par Tage/Wochen gut aus unternehmen auch Sachen bis seine Bombe im Kopf wieder platzt und ich sowieso der scheissigste mensch bin den er kennt. Ach ja er hatte mich auch mal angezeigt und mir wurde das Kind weg, aber ich hab es auch wieder bekommen und die Leute stehen voll hinter mir egal was er sagt. Er würde das gleiche wieder tun er denkt das Kind würde zu ihm kommen aber es würde da bin ich mir seh rsicher zu einer Pflegi kommen. Sorry wurde ien wenig lang!!!!

Gefällt mir