Home / Forum / Mein Baby / Was kann denn mein Kind dafür.......???

Was kann denn mein Kind dafür.......???

24. September 2010 um 21:31 Letzte Antwort: 24. September 2010 um 22:22

Muß jetzt hier mal Dampf ablassen!!
Also, wir wollen unseren Kleinen im Oktober evangelisch taufen lassen. Mein Mann und ich sind aber nicht getauft (wir sind beide in den tiefsten DDR-Zeiten geboren und da war dies eher ungewöhnlich). Habe mit der Sekretärin des Pfarramtes telefoniert und die sagte mir, dass dies kein Problem ist, Hauptsache man hat 2 Taufpaten! Sie hat mir auch die Taufanmeldung geschickt und den Termin eingetragen. Jetzt konnte ich erst mit der Pfarrerin telefonieren, sie ist fast aus allen Wolken gefallen, weil das ja soooooooo ungewöhnlich ist . Na ja jedenfalls will sie erst mal ein Gespräch mit uns führen. Klang irgendwie nicht sehr zuversichtlich-
Aber was kann denn mein Kleiner dafür, dass wir nicht getauft sind. Die Pfarrerin kann doch froh sein, dass wir das trotzdem machen wollen? Oder seh ich das falsch
Ich dachte immer, vor Gott ist jeder Mensch gleich!! Vielleicht will sie uns ja überzeugen, dass sich einer von uns noch taufen lässt!
Hat jmd. auch schon so etwas erlebt? Wenn ja, wie habt ihr den Pfarrer überzeugt!

LG

Mehr lesen

24. September 2010 um 21:34

Frage
WARUM wollt ihr euer Kind taufen lassen, aber euch nicht?
Das meine ich jetzt ernst und nicht als doofen Kommentar. Im Endeffekt geht es bei der Taufe doch darum, dass das Kind in dem Gklauben erzogen wird. Wenn ihr also glaubt, dann lasst euch doch mit eurem Kind zusammen taufen!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. September 2010 um 21:39

Oder so.
Ganz genau.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. September 2010 um 21:41
In Antwort auf an0N_1237991699z

Frage
WARUM wollt ihr euer Kind taufen lassen, aber euch nicht?
Das meine ich jetzt ernst und nicht als doofen Kommentar. Im Endeffekt geht es bei der Taufe doch darum, dass das Kind in dem Gklauben erzogen wird. Wenn ihr also glaubt, dann lasst euch doch mit eurem Kind zusammen taufen!

Richtig
sehe ich auch so.
ich würde mein kind auch nur taufen lassen, wenn ich dahinter stehe, sprich auch getauft und konfirmiert bin - und auch entsprechend lebe/erziehe...wie auch immer.
mein mann und ich sind schon lange aus der kirche ausgetreten und haben unsere kinder daher auch nicht taufen lassen.
(wobei ich zugeben muss, dass ich weihnachten schon in die kirche gehe....und es gerade in den letzten jahren oft situationen gab, wo ich an meiner entscheidung "gegen" die kirche gezweifelt habe - aber wer weiß....)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. September 2010 um 22:06

Wir sind
nun echt nicht gläubig. Das liegt wohl daran, dass wir das nie kennengelernt haben. Kann es mir auch nicht vorstellen, jetzt noch in die Kirche einzutreten. Aber ich fände es schön, wenn mein Sohn die Chance hat, die Werte, in der es in der Kirche ja angeblich geht (Gleichheit, Nächstenliebe etc.) kennen zu lernen. Das wird ihm ja dann nicht nur zu Hause sondern z.B. auch in der Schule gelehrt (Religionsunterricht etc.). Heutzutage sind solche Werte ja leider nicht mehr selbstverständlich!
Ein anderer Grund ist, dass wir hier in Bayern wohnen, wo ja nun fast jedes Kind getauft wird. Habe Angst, dass er dann später als "Nicht Getaufter" vielleicht Nachteile hat. Klingt vielleicht blöd, aber ich dachte immer, dass die Taufpaten für die christliche "Erziehung" sorgen Wir haben echt 2 liebe Freunde ausgesucht, die nur das Beste für unseren Schatz wollen. Klar könnt ich sagen , dass wir ihn net taufen lassen, aber wir finden, dass er ein Geschenk ist (wir haben schließlich über 3 Jahre gebraucht schwanger zu werden und hatten mit dem Kinderkriegen eigentlich schon abgeschlossen).
Und das soll auch vor dem lieben Gott bezeugt werden!!
Sind unsere Gründe denn so ungewöhnlich? Ich denke, dass andere Eltern, die vielleicht getauft und konfirmiert sind, Ihre Kinder bestimmt auch nicht übermäßig christlich erziehen. Aber da wird dann wahrscheinlich nicht hinterfragt....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. September 2010 um 22:22

@ioana
Ich hatte leider nie Religionsunterricht (durfte ja nicht). Aber dachte, dass da nicht nur die 10 Gebote runtergerasselt werden sondern es auch um zwischenmenschliche Themen geht
Klar werde ich versuchen, meinem Kind, die genannten Werte vorzuleben. Aber warum soll er nicht die Chance haben, wie alle anderen getauften Kinder auch, in die kirchliche Gemeinde aufgenommen zu werden?
Fände das ungerecht....


Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook