Home / Forum / Mein Baby / Was kann ich denn nur tun?

Was kann ich denn nur tun?

22. Oktober 2011 um 20:29

Meine kleine maus (gestern 1 jahr alt geworden) hat seit diese nacht immer um die 39 - 40 fieber.
waren dann um 16uhr in der kinderrettungsstelle, da das fieber trotz ben-u-ron - zäpfen nicht runter ging.
dort angekommen wurde fieber gemessen .... 38,7 das erste mal seit 3 uhr nachts...
um 19 uhr sind wir nach hause....40,2...
der arzt gab uns nurofenzäpfen, die ich ihr auch gleich gegeben habe.... sie zittert, will schlafen, kann aber nicht...
soll ich sie mit in unser bett nehmen? habe angst, dass das fieber noch höher steigt oder sie einen fieberkrampf bekommt (hatte ich als kind 4 mal)....
wadenwickel geht nicht, da sie eiskalte füße hat...

jemand eine idee wie ich meinem kleinen engel irgendwie helfen? es ist so schrecklich sie zu sehen wenn sie leidet....

Mehr lesen

22. Oktober 2011 um 20:36

Bleib erstmal ruhig...
und zur beruhigung, fieberkrämpfe treten nicht bei hohem fieber auf, sondern ca bei 38 grad anfangs wenn das fieber am steigen ist!
sollte sie doch krampfen, klar zum arzt bzw rettungswagen rufen!!!
ja nehm sie ruhig in euer bett. schadet ihr ja nicht, beruhigt sie bestimmt etwas!!!
hm, würde das fieber wirklich höher steigen würde ich persönlich glaub ich nochmal ins kh, glaub das könnt ich selber nicht mehr tragen.
hört sich allerdings sehr nach 3tages-fieber an. da ist es meist der fall das das fieber so hoch ist und garnicht oder nur gering mit fiebermitteln zu senken ist. ansonsten hat sie doch nichts, husten, ohrenschmerzen oder so, oder??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2011 um 20:39

Trinkt sie denn gut?
hast du evtl ne elekrtrolytlösung da?? gibts in der apo, ist pulver was leicht süßlich schmeckt und das austrocknen verhindert! würde ich ihr vorsichtshalber auch anbieten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2011 um 20:46

Auf alle Fälle
die kalten Füße wärmen (Socken an!).

Bei Fieber geb ich immer abwechselnd Nurofen-Fiebersaft (ab 6 Monaten, aller 8 h möglich) und Paracetamol-Zäpfchen (die gibts in verschiedenen Dosierungen, auch für ganz kleine Mäuse und man kann sie aller 6 h geben).

Ich führe auch "Fiebertagebuch" (net lachen, ich schreib mir nur auf, wann ich welche Temperatur gemessen hab und welches Fiebermittel ich gegeben habe), das macht es auch für den Doc leichter zu sehen, ob die Sachen anschlagen oder ob man "nachlegen" muss, weil merken kann sich ja den ganzen Kram kein Mensch.

Jonas ist bei Fieber immer sehr anhänglich, merk ich schon, dass er was hat. Meist will er dann liegen (bleibt auch liegen, das ist schon ungewöhnlich...), hat auch während des Dreitagefiebers schon in unserem Bett geschlafen.

Ich hab allerdings auch schon Nächte hinter mir, wo ich alle Stunde bei ihm im Zimmer kontrolliert habe, ob alles ok ist. Ich habe ihn auch mitten in der Nacht mit fast 40 schon in ne Badewanne mit lauwarmen Wasser gesetzt und mir angehört: Mama, is kalt Das brachte aber nicht viel, meist nur als "Überbrückung" bis zur nächsten Fiebermittel-Gabe.

Hat deine Maus denn Symptome, die auf Erkältung oder Entzündung schließen lassen?

LG von der Mieze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2011 um 20:55

Kenn ich...
wir hatten das auch eine zeit dass unser sohn hohes fieber hatte. er hatte immer schüttelfrost (zittrig am ganzen körper, jammern, konnte nicht schlafen), wenn der schüttelfrost an sich weg war hatte er innerhalb vonn einer halben stunde zwei C mehr als vorher. hatte auch immer angst er könnte zu krampfen beginnen. ich hab es mir dann immer schön bequem gemacht und ihn auf meinen bauch gelegt. so hatte er ganz viel mama-nähe und wurde immer schon ruhiger. er hatte dabei immer nur einen body an. während des schüttelfrost decke drüber, weil sie ja tatsächlich ganz doll frieren. dann wenn er geglüht hat decke runter damit er im wahrsten sinne "abdampfen" kann. es ist wichitg das sie die wärme los werden also, auch wenn sie dabei mal kalte hände oder füsse haben dünn kleiden und besser auf decke oder schlafsack verzichten.
ansonsten kuscheln, kuscheln, kuscheln
nichts hilft so gut wie mama.
ich hatte glück das wir unsere fieber-welle im sommer hatten und es wassermelone gab, die hat er viel gegessen. du musst einfach gucken das deine kleine immer wieder kleine mengen trinkt, essen ist nebensächlich, es gibt nur die guten sachen, wenn die überhaupt isst.
viel glück, es wird bald besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2011 um 20:59
In Antwort auf kaye_12460527

Kenn ich...
wir hatten das auch eine zeit dass unser sohn hohes fieber hatte. er hatte immer schüttelfrost (zittrig am ganzen körper, jammern, konnte nicht schlafen), wenn der schüttelfrost an sich weg war hatte er innerhalb vonn einer halben stunde zwei C mehr als vorher. hatte auch immer angst er könnte zu krampfen beginnen. ich hab es mir dann immer schön bequem gemacht und ihn auf meinen bauch gelegt. so hatte er ganz viel mama-nähe und wurde immer schon ruhiger. er hatte dabei immer nur einen body an. während des schüttelfrost decke drüber, weil sie ja tatsächlich ganz doll frieren. dann wenn er geglüht hat decke runter damit er im wahrsten sinne "abdampfen" kann. es ist wichitg das sie die wärme los werden also, auch wenn sie dabei mal kalte hände oder füsse haben dünn kleiden und besser auf decke oder schlafsack verzichten.
ansonsten kuscheln, kuscheln, kuscheln
nichts hilft so gut wie mama.
ich hatte glück das wir unsere fieber-welle im sommer hatten und es wassermelone gab, die hat er viel gegessen. du musst einfach gucken das deine kleine immer wieder kleine mengen trinkt, essen ist nebensächlich, es gibt nur die guten sachen, wenn die überhaupt isst.
viel glück, es wird bald besser.

Anhang
ich hab auch immer aufgeschrieben wann er welche temperatur hatte und wann ich welche mittel gegeben habe.
ich hab immer nurofen und paracetamol im wechsel gegeben , auf ärztliche anweisung natürlich!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2011 um 22:05

Danke
für die antworten.

sie hustet ein bisschen und nur abends eine laufende nase. ohren sind in ordnung und trinken tut sie reichlich (heute 1,3 liter). essen ist noch nie ihr ding gewesen, trotzdem hat sie ein schüsselchen hühnerbrühe gegessen.
sie schläft nun in ihrem bettchen, wenn wir nachher schlafen gehen, nehme ich sie zu uns rüber.
elektrolydlösung haben wir auch noch da, weil sie vor 2 wochen einen ganz schlimmen magen-darm infekt hatte. (1,4 kilo abgenommen)...
naja aber wenigstens trinkt sie echt sehr gut.
beim arzt war sie wie ausgewechselt, wollte nur unterwegs sein und sowald wir zu hause ankamen hat sie sich an uns geklammert..komisch...

wenn sie wieder sehr hoch fiebert und sie aber noch kein zäpfchen bekommen darf kann ich sie dann einfach in eine lauwarme wanne stecken? oder doch lieber nur etws luftiger anziehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2011 um 22:17

Wenn
das Kind so stark fiebert, gehört es doch eig ins KH. Also unser Kind hatte vor gut 3 Wochen hohes Fieber 39,6 und wahrscheilich zwischendurch noch höher ( als er nachts endlich mal geschlafen hat, wollte ich ihn nicht wecken, zum messen ). Und habe es auch mit Fieberzäpfchen probiert. die von Paracetamol 75 mg. Hat nichts gebracht, hab dann noch in der Nacht den Norofen Junior Fiebersaft geholt, da ging es dann sogar runter. Ärztin im KH und Haus-Kinderärztin meinten ich solle ruhig bei dem Saft bleiben. Dann sollte sie auf jeden Fall so warm angezogen sein, dass sie nicht auskühlt, aber luftiger als sonst, damit die sie die Wärme verliert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2011 um 22:23

MERKE
Alles was heiß ist, muss gekühlt werden. Und alles was kalt ist, muss gewärmt werden

Sprich: hat sie heiße Waden, dann mach Wadenwickel. Hat sie kalte Füße, dann zieh ihr Socken an.

Ich musste mal mit meiner Tochter mitten in der Nacht in die Klinik mit Blaulicht und Sirene, weil sie 41,0 Grad fieber hatte. Sie war schon ganz apathisch und nicht mehr ansprechbar. DAS war DER Horror meines Lebens.
Wäre das Fieber nur einen Tick angestiegen, wäre sie daran gestorben.
Die Ärzte rieten mir zu dem, was ich dir schrieb.
senk das Fieber ununterbrochen oder erhöh die Dosis der Zäpfchen. Meine Tochter ist jetzt 1,5 Jahre alt und bekommt die ben-u-ron 125mg.

Euch alles alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2011 um 22:48


Naja.....aber du weißt schon, dass ab 42 Grad der Ofen aus ist, oder??? AUCH bei Kleinkindern.

Finde es nicht gut, dass man da so "larri-farri" an die Sache rangeht und ängstliche Mütter mit "hab dich mal nicht so, Kinder haben das öffters" abstempelt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schwanger oder nicht? Helf mir mal
Von: aliah_12493650
neu
22. Oktober 2011 um 18:23
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen