Home / Forum / Mein Baby / Was können eure Mäuse mit knapp 7 Monaten?

Was können eure Mäuse mit knapp 7 Monaten?

1. Dezember 2006 um 20:42 Letzte Antwort: 12. Dezember 2006 um 15:15

Hallo,

meine Maus ist nun 6 1/2 Monate alt.
Und irgendwie hab ich das Gefühl, sie kann einfach zu wenig.
Klar entwickelt sich jedes Kind anders. Und auch der Kiarzt sagt es wär alles ok. Aber irgndwie passiert da garnix.
Sie kann sich vom Bauch auf den Rücken drehen und umgekehrt.
Aber sonst macht sie garnix...
Unser Großer 3 1/2 Jahre konnte mit 7 Monaten krabbeln und hat sich an der Couch zum stehen hochgezogen.
Lena stellt sich nichmal auf die Füße wenn cih versuche sie auf meinen Schoß zu stellen.
Ihr knicken die Beine einfach so ein...keinerlei Spannung.
Würd mich mal interessieren was eure in diesem Alter schon so können...
Und nun bitte keine endlos Antworten von wegen, jedes Kind hat sein eigenes Tempo.
Das weiß ich selbst. Meine Maus is ja sonst auch sehr fit...
Wollt nur mal von euren Erfahrungen hören.

LG

Mehr lesen

1. Dezember 2006 um 21:15

Hallo
bei Ellen, sie ist jetzt 9 Monate,
war es genauso.
Mit 6 1/2 hat sie auch nix gemacht, sie setzt sich jetzt noch nicht mal alleine hin, wenn ich sie hinsetze sitzt sie aber sicher!
Fortbewegung jeglicher Art interessiert sie überhaupt nicht!

Liebe Grüsse Manja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Dezember 2006 um 21:30
In Antwort auf darcey_12490695

Hallo
bei Ellen, sie ist jetzt 9 Monate,
war es genauso.
Mit 6 1/2 hat sie auch nix gemacht, sie setzt sich jetzt noch nicht mal alleine hin, wenn ich sie hinsetze sitzt sie aber sicher!
Fortbewegung jeglicher Art interessiert sie überhaupt nicht!

Liebe Grüsse Manja

Hallo
also, louis wird am 8. 12. 7 monate alt.

er kann:

*sich drehen, hin und zurück- naklar,
*versucht sich hinzusetzten, dreht sich auch, fällt aber noch um
*bewegt sich vor und rückwärts auf alle vieren
*steht allein (aus eigener kraft), mit festhalten
*sitzt allein einige minuten frei
stellt sich im 4-füssler auf, po oben
*hüpft im stehen auf und ab

ansonsten fingermotorik super (pinzettengriff)
sprachtechnisch eher mittelfeld, viel bfffffffff, brrrrrrr, heya, usw mit viel spucke (sehr süss)

album: louis im wunderland

glg. mari und der süsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Dezember 2006 um 21:57

6 Monate ist echt früh
oder 7 - zum Stehen - das halt ich schon für große Ausnahme.
Also meine ist jetzt 9,5 Monate hat mit 6 MOnaten gessessen, sehr sicher, aber alleine hat sie sich hingesetzt so mit 7,5. drehen konnte sie sich mit 4 Monaten und robben fing mit 6 an, richtig krabbeln mit 8 - zusammen mit dem Hinsetzen.
Hochziehen kann sie sich seit etwa einem Monat, aber unser Ärztin hielt es für ziemlich fortgeschritten.
Jetzt kann sie an den Möbeln schön wackelig entlag gehen, aber mit 6,5 muss Du einfach Geduld haben. Es wird bald anfangen und dann geht es einfach superschnell los.
Meine hat im letzten Monat gelernt folgendes ziemlich sicher zu machen:
-winken
-beim Singen die Händchen drehen (konnte sie vorher auch etwas)
-zeigt mit der Hand (sie drückt sie) wenn sie trinken will
-seit gestern klatscht sie
-heute hat sie den ganzen Tag mit dem Kopf "nein" gezeigt - unabhängig ob sie nein sagen wollte, aber gefallen hat es ihr sehr.

Irgendwann geht es los und es ist fast täglich, muss ich sagen.
Bald ist es auch bei Euch so weit.

Es ist nicht gut sie hinzustellen, wenn sie es nicht alleine wollen.
Mit dem erzwingen/dazuanimieren erreicht man nichts.

Schöne Entwicklungsschübe wünscht,
Bora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Dezember 2006 um 22:30
In Antwort auf celine_12040260

Hallo
also, louis wird am 8. 12. 7 monate alt.

er kann:

*sich drehen, hin und zurück- naklar,
*versucht sich hinzusetzten, dreht sich auch, fällt aber noch um
*bewegt sich vor und rückwärts auf alle vieren
*steht allein (aus eigener kraft), mit festhalten
*sitzt allein einige minuten frei
stellt sich im 4-füssler auf, po oben
*hüpft im stehen auf und ab

ansonsten fingermotorik super (pinzettengriff)
sprachtechnisch eher mittelfeld, viel bfffffffff, brrrrrrr, heya, usw mit viel spucke (sehr süss)

album: louis im wunderland

glg. mari und der süsse

Hallo Nadine
weiß nicht, ob Du noch manchmal bei den Maikäferlies mitliest...

Es ist wirklich sehr unterschiedlich, bestimmte Dinge können alle, bei andern gibt es große Unterschiede...

Zoe dreht sich und robbt -vor und zurück-, sitzt ebenso wie Louis einige Minuten frei und dann auch gut, setzt sich aus schräger rückenlage allein auf, spricht und versteht schon ziemlich gut, kann andeuten, wenn sie was essen will und ahmt gut nach, heißt, wenn ich oder mein menne am Keyboard sitzen und sie auf dem schoß -sie ist sehr musisch, macht auch allein schon rhythmen ect pp- tasten drücken, dann versucht sie das ebenso, also die gleichen tasten, heißt sie merkt sich, was sie sieht...

Ich denke jedes Kind hat so seine speziellen rhythmen, wann sie was machen...

Ich kann mich noch an eure Umstände erinnern, aber machst du denn was mit ihr, ich meine z.B. so was wie Babyschwimmen, Krabbelgruppe, etc? Ich persönlich finde Babyschwimmen sehr gut und sehr wichtig...

Und naja, es liegen auch unterschiedliche Prioritäten... und man sollte sich auch über die kleinen Dinge freuen, die Babys ermutigen, wenn sie mal was gemacht haben und keinen Druck ausüben...weil sie sich dann überfordert fühlen und resignieren -im weitesten sinne- also lieber spielerisch üben...gibt so viele dinge die man machen kann... kann da ebenso nur wie Mari auf meine Alben verweisen...

vlg

cathy und Zoe Mae

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2006 um 6:21
In Antwort auf jolan_12630753

Hallo Nadine
weiß nicht, ob Du noch manchmal bei den Maikäferlies mitliest...

Es ist wirklich sehr unterschiedlich, bestimmte Dinge können alle, bei andern gibt es große Unterschiede...

Zoe dreht sich und robbt -vor und zurück-, sitzt ebenso wie Louis einige Minuten frei und dann auch gut, setzt sich aus schräger rückenlage allein auf, spricht und versteht schon ziemlich gut, kann andeuten, wenn sie was essen will und ahmt gut nach, heißt, wenn ich oder mein menne am Keyboard sitzen und sie auf dem schoß -sie ist sehr musisch, macht auch allein schon rhythmen ect pp- tasten drücken, dann versucht sie das ebenso, also die gleichen tasten, heißt sie merkt sich, was sie sieht...

Ich denke jedes Kind hat so seine speziellen rhythmen, wann sie was machen...

Ich kann mich noch an eure Umstände erinnern, aber machst du denn was mit ihr, ich meine z.B. so was wie Babyschwimmen, Krabbelgruppe, etc? Ich persönlich finde Babyschwimmen sehr gut und sehr wichtig...

Und naja, es liegen auch unterschiedliche Prioritäten... und man sollte sich auch über die kleinen Dinge freuen, die Babys ermutigen, wenn sie mal was gemacht haben und keinen Druck ausüben...weil sie sich dann überfordert fühlen und resignieren -im weitesten sinne- also lieber spielerisch üben...gibt so viele dinge die man machen kann... kann da ebenso nur wie Mari auf meine Alben verweisen...

vlg

cathy und Zoe Mae

Hallo Nadine
also unsere Tochter konnte mit 6Monaten selbstständig sitzen,krabbeln,sich an Gegenständen hoch ziehen und laufen,im liegen vom Rücken auf den Bauch drehen und umgekehrt....Mehr fällt mir jetzt net mehr ein aber ich denke das das für ein 6Monate altes Baby schon recht viel ist/war.Mit nicht mal ganz 10Monaten konnte sie dann auch schon selbstständlich frei laufen.
Aber das ist,wie meine Mitschreiberinnen schon schrieben,bei jedem Kind anders.Ich zb kenne kein Kind aus dem Freundeskreis was schon so früh krabbeln/laufen konnte.

Das kommt schon noch früh genung

LG Pia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2006 um 14:30

Hallo Nadine,
ich mach mir ebenfalls stänig sorgen ob man Sohn sich richtig entwickelt.
Meiner konnte in diesem Alter schon frei sitzen aber nur passiv. Also wenn ich ihn hingesezt habe. Wenn ihm im Laufgitter gesessen ist hat er versucht sich hochzuziehen. Hat aber auch noch nicht funktioniert.
Er hat sich mit 8 Monaten das erste mal selbständig vom Rücken auf den Bauch gedreht. Vorher war er einfach zu faul lt. KA. Mit 9 Monaten hat er dann angefangen zu krabbeln und inzwischen 11 Monate will er nur noch stehen.
Mit dem laufen denken ich braucht er aber auch noch Zeit da er seine Angst noch nicht überwinden kann. Wenn ich ihn mit einer Hand führen will setzt er sich sofort wieder hin.
Also mach dir keine Sorgen.

LG
Christine + Dominik

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Dezember 2006 um 21:19

Also ich muss sagen,
dass es mich selbst auch manchmal wundert wie weit manche Kinder schon sind.
Ob dies nun der Wahrheit entspricht oder manchmal etwas "aufgepuscht" wird, kann und will ich nicht beurteilen.
Ich weiß nur von mir selbst und den Erfahrungen die ich mit meinem Sohn gemacht habe, dass es tatsächlich Kinder gibt die Anderen weit vorraus sind.
Ob es jetzt gut oder schlecht ist das ein Kind sich mit 7 Monaten schon am Tisch hochzieht und hinstellt kann niemand sagen. Denn wie soll man seinem Kind das denn verbieten wenn es das nunmal schon kann und macht.
Mein Sohn ist ein sehr gesundes und fites Kind. Er hat keinerlei Schäden, weil er so früh dran war.
Ich denke nur, dass ich bei unser Tochter einfach von Anfang an zu viele Erwartungen hatte. Da ich es nicht anders kannte, dachte ich sie würde sich genauso entwickeln wie ihr großer Bruder.
Dies ist natürlich ein großer Fehler, denn sie ist ein ganz anders Kind.
Dennoch ist sie völlig normal und gesund und auch auf keinen Fall "zurückgeblieben".
Ich habe diese Frage hier einfach aus Interesse gestellt, in der Hoffnung 100%ig ehrliche Angaben zu bekommen.
Ich denke da ist nix schlimmes dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Dezember 2006 um 21:34
In Antwort auf jolan_12630753

Hallo Nadine
weiß nicht, ob Du noch manchmal bei den Maikäferlies mitliest...

Es ist wirklich sehr unterschiedlich, bestimmte Dinge können alle, bei andern gibt es große Unterschiede...

Zoe dreht sich und robbt -vor und zurück-, sitzt ebenso wie Louis einige Minuten frei und dann auch gut, setzt sich aus schräger rückenlage allein auf, spricht und versteht schon ziemlich gut, kann andeuten, wenn sie was essen will und ahmt gut nach, heißt, wenn ich oder mein menne am Keyboard sitzen und sie auf dem schoß -sie ist sehr musisch, macht auch allein schon rhythmen ect pp- tasten drücken, dann versucht sie das ebenso, also die gleichen tasten, heißt sie merkt sich, was sie sieht...

Ich denke jedes Kind hat so seine speziellen rhythmen, wann sie was machen...

Ich kann mich noch an eure Umstände erinnern, aber machst du denn was mit ihr, ich meine z.B. so was wie Babyschwimmen, Krabbelgruppe, etc? Ich persönlich finde Babyschwimmen sehr gut und sehr wichtig...

Und naja, es liegen auch unterschiedliche Prioritäten... und man sollte sich auch über die kleinen Dinge freuen, die Babys ermutigen, wenn sie mal was gemacht haben und keinen Druck ausüben...weil sie sich dann überfordert fühlen und resignieren -im weitesten sinne- also lieber spielerisch üben...gibt so viele dinge die man machen kann... kann da ebenso nur wie Mari auf meine Alben verweisen...

vlg

cathy und Zoe Mae

Nein,
leider kann ich nix mit ihr machen. Also Babyschwimmen oder sowas.
Leider ist ja niemand da, der dann meinen Großen nehmen könnte.
Mit 2 Kindern isses viel schwerer als mit 1. Mit meinem Sohn hab ich sehr viel gemacht.
Vielleicht ist er deshalb auch so schnell gewesen.
Natürlich versuche ich sie zu fördern, aber irgendwo mit ihr hin haut nich hin bei uns...
Der Doc meinte, das kommt alles noch.
Sie ist halt rechtg klein und schmächtig und schafft es deshalb noch nich so ganz.
Sie ist 62 cm groß und wiegt 6800 g. So wars jedenfalls bei der U5 mit genau 6 Monaten und 1 Woche.
Naja, das kommt schon noch. Bisher hat ja jedes (gesunde) Kind irgendwann laufen gelernt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Dezember 2006 um 10:07

Hallo?
Hast du mich gerade damit gemeint?
Bin ich dir etwa auf den Schlips getreten? Hab ich behauptet das dein Geschriebenes zynisch war?
Frag mich wer hier zuerst mal denken sollte bevor er schreibt.
Wollte nur meine Beweggründe für dieses Posting klarstellen.
Aber das scheint ja nich jeder verstanden zu haben.
Finde es auch schade das man gleich mit solch tollen Sätzen wie"zuerst denken, dann schreiben" angesprochen wird.
Dann bräuchte hier wohl niemand mehr zu schreiben.
Denn irgendjemand legt es ja immer falsch aus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Dezember 2006 um 11:02
In Antwort auf tola_12479934

Hallo?
Hast du mich gerade damit gemeint?
Bin ich dir etwa auf den Schlips getreten? Hab ich behauptet das dein Geschriebenes zynisch war?
Frag mich wer hier zuerst mal denken sollte bevor er schreibt.
Wollte nur meine Beweggründe für dieses Posting klarstellen.
Aber das scheint ja nich jeder verstanden zu haben.
Finde es auch schade das man gleich mit solch tollen Sätzen wie"zuerst denken, dann schreiben" angesprochen wird.
Dann bräuchte hier wohl niemand mehr zu schreiben.
Denn irgendjemand legt es ja immer falsch aus...

Denke nicht...
dass Danielles Beiträge auf irgendjemand bestimmten bezogen waren.
Er ist für die Mütter gedacht, die tatsächlich übertreiben. Die gibt es ja, das wissen wir alle.
So beim Lesen ist mir sogar aufgefallen, dass Du Nadine, die Kleene und Danielle sehr viel ähnliches geschrieben habt. Im Endeffekt, denke ich, seid ihr mit euren Meinung ziemlich "nah zusammen".
Nur leider sieht man halt bei einem Schreiben nicht das Gegenüber und vieles kann ganz falsch ausgelegt werden. Schriftliche Kommunikation ist eine heikle Sache, besonders wenn es um persönliche Dinge geht. Ich selbst bin da leider ein herausragendes Beispiel. Meine Beiträge wurden schon sehr oft missverstanden !

LG Karo mit Sohn, der zwar mit 11 Monaten gelaufen ist aber nicht so gern spricht und 5 1/2 monatigen bewegungsfaulen Mädel , die bestimmt erst später läuft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Dezember 2006 um 13:25
In Antwort auf ayn_12336889

Denke nicht...
dass Danielles Beiträge auf irgendjemand bestimmten bezogen waren.
Er ist für die Mütter gedacht, die tatsächlich übertreiben. Die gibt es ja, das wissen wir alle.
So beim Lesen ist mir sogar aufgefallen, dass Du Nadine, die Kleene und Danielle sehr viel ähnliches geschrieben habt. Im Endeffekt, denke ich, seid ihr mit euren Meinung ziemlich "nah zusammen".
Nur leider sieht man halt bei einem Schreiben nicht das Gegenüber und vieles kann ganz falsch ausgelegt werden. Schriftliche Kommunikation ist eine heikle Sache, besonders wenn es um persönliche Dinge geht. Ich selbst bin da leider ein herausragendes Beispiel. Meine Beiträge wurden schon sehr oft missverstanden !

LG Karo mit Sohn, der zwar mit 11 Monaten gelaufen ist aber nicht so gern spricht und 5 1/2 monatigen bewegungsfaulen Mädel , die bestimmt erst später läuft!

Daher
kann ich nicht verstehen warum man überhaupt mit sowas anfangen muss?
Ich hab ne Frage gestellt und wollte Antworten. Und sonst garnix...
Ich wollte nich die Meinung von jemand hören, der der Meinung is das übertrieben wird oder sowas in der Art.
Warum kann nich einfach auf ne Frage geantwortet werden ohne noch zusätzlich was blödes vom Stapel zu lassen?
Wenn ich das gewollt hätte hätt ich gefragt was ihr von Müttern mit "Wunderbabys" haltet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Dezember 2006 um 21:31

Wollte garnich sachlich sein
sonst hätte ich das sicher nich geschrieben.
Hat mich einfach nur genervt das man hier meistens irgendwelche Postings bekommt, die man garnich wollte.
Aber is ja nun egal.
Wir wollen uns ja nich gegenseitig an die Gurgel gehen
Beim nächsten Mal werd ich einfach alle Antworten die mit dem eigentlichen Thema nix zu tun haben ignorieren.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2006 um 12:45

Nochmal Hi
@Nadine: ich denke, besonders die, die um die ähnliche Zeit wie deine Maus geboren sind, können dir momentan wohl mit am besten sagen, wie es ist, denn im nachhinein verzerrt sich so manches...
Ist ja auch gut so, denn sonst würden wir nur an nichtschlafphasen und nölphasen denken...

Was vielleicht mal erwähnt werden muss, ist, dass die "besonders" weiten Babys meist auch noch besonders schlecht schlafen!!!

Ich hoffe da hast Du es mit deiner Maus ein wenig entspannter...

Zoe ist richtiges Mittelmaß in den meisten Sachen und wenn ich schreibe sie spricht und versteht gut, dann meine ich das entsprechend ihrem alter, also bababababa und dada und gurren und hey sagen... und verstehen, sie versteht ein nein, was wichtig ist und die sachen, die wir machen kommentieren wir immer, und so merkt sie sich allmälich die Dinge....

Deine Maus ist tatsächlich ne zarte, aber, wenn sie in ihrer größen und gewichtskurve nicht abfällt, sondern in dem maß weiter verläuft dann ist es ok, dann ist sie halt ne kleinere...

Ich hab bei der u5 bewußt bis fast zu ende gewartet, also bis fast 7 monate, und siehe da die kurve wurde ein wenig steiler, weil ihr wachstumsschub, meist nach den andern u daten verlief...also ruhig blut...

... und mit den 1.geborenen wird und kann man meist tatsächlich mehr Kinkerlitzchen veranstalten, also so mit dem 2. gibt ihr ein wenig zeit und naja, auf dem wickeltisch n paar gymnastische Übungen werden schon drin sein oder? und der rest MUSS von selbst kommen, man kann niemand was aufzwingen........

@Kruemel: mhhhhhh klar nervt es mich auch mal wenn alle andern immer plötzlich alles besser können, aber man muss es einfach auch mal relativiert sehen, man hat ja auch n eigenes Kind und weiß, dass wenn sie etwas können manchmal dafür etwas anderes einschläft oder etwas anderes eben nicht so klappt... und stolz sind wir ja wohl alle auf unsere Babys und wenn es nur das erste stimmhafte Lachen ist...
Aber wenn es Dich so nervt, dann mach halt n eigenen Thread auf, da kannst Du dich dann über den "Überstolz" mancher Mütter aufregen, aber da wirst du dann ebenso lesen, das alles relativ ist...

So, in diesem Sinne einen schönen Nikolausi ;o)

vlg

cathy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2006 um 16:40

Ich finde kruemels Beitrag
echt witzig und zutreffend.
Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht mehr so genau, wann sich meine Tochter zum ersten mal gedreht hat, ab wann sie alleine sitzen konnte und wann sie angefangen hat zu krabbeln. Ich hab's auch nicht neben die Fotos im Album geschrieben sondern einfach den Moment genossen, als sie es getan hat und mich gefreut. Falls wir noch ein Kind bekommen, brauche ich dann auch nicht ständig drüber nachzudenken, dass unser erstes Kind bestimmte Dinge aber schon viel früher bzw. erst später konnte.

Ich hatte immer das Gefühl, dass Malin sich gut entwickelt, was auch durch den Kinderarzt bei den U's bestätigt wurde. Weiter habe ich mir dann keine Gedanken darüber gemacht, ob es vielleicht Zeit wird, dass sie etwas Bestimmtes langsam mal können müsste.

LG

Manuela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2006 um 21:04
In Antwort auf jolan_12630753

Nochmal Hi
@Nadine: ich denke, besonders die, die um die ähnliche Zeit wie deine Maus geboren sind, können dir momentan wohl mit am besten sagen, wie es ist, denn im nachhinein verzerrt sich so manches...
Ist ja auch gut so, denn sonst würden wir nur an nichtschlafphasen und nölphasen denken...

Was vielleicht mal erwähnt werden muss, ist, dass die "besonders" weiten Babys meist auch noch besonders schlecht schlafen!!!

Ich hoffe da hast Du es mit deiner Maus ein wenig entspannter...

Zoe ist richtiges Mittelmaß in den meisten Sachen und wenn ich schreibe sie spricht und versteht gut, dann meine ich das entsprechend ihrem alter, also bababababa und dada und gurren und hey sagen... und verstehen, sie versteht ein nein, was wichtig ist und die sachen, die wir machen kommentieren wir immer, und so merkt sie sich allmälich die Dinge....

Deine Maus ist tatsächlich ne zarte, aber, wenn sie in ihrer größen und gewichtskurve nicht abfällt, sondern in dem maß weiter verläuft dann ist es ok, dann ist sie halt ne kleinere...

Ich hab bei der u5 bewußt bis fast zu ende gewartet, also bis fast 7 monate, und siehe da die kurve wurde ein wenig steiler, weil ihr wachstumsschub, meist nach den andern u daten verlief...also ruhig blut...

... und mit den 1.geborenen wird und kann man meist tatsächlich mehr Kinkerlitzchen veranstalten, also so mit dem 2. gibt ihr ein wenig zeit und naja, auf dem wickeltisch n paar gymnastische Übungen werden schon drin sein oder? und der rest MUSS von selbst kommen, man kann niemand was aufzwingen........

@Kruemel: mhhhhhh klar nervt es mich auch mal wenn alle andern immer plötzlich alles besser können, aber man muss es einfach auch mal relativiert sehen, man hat ja auch n eigenes Kind und weiß, dass wenn sie etwas können manchmal dafür etwas anderes einschläft oder etwas anderes eben nicht so klappt... und stolz sind wir ja wohl alle auf unsere Babys und wenn es nur das erste stimmhafte Lachen ist...
Aber wenn es Dich so nervt, dann mach halt n eigenen Thread auf, da kannst Du dich dann über den "Überstolz" mancher Mütter aufregen, aber da wirst du dann ebenso lesen, das alles relativ ist...

So, in diesem Sinne einen schönen Nikolausi ;o)

vlg

cathy

Will nochmal betonen
das es mir hier nich drum ging zu jammern, das meine Kleine langsamer wär als normal.
Sie ist ein total gesundes und fröhliches Mädchen.
Klar freut man sich über jeden Sprung den die Kleinen machen.
Und natürlich is man manchmal auch ein wenig enttäuscht, wenn ander schon mehr können.
Schlimm finde ich es allerdings nicht.
Und du hast völlig Recht. Jedes Kind hat seine positiven Seiten.
Lena schläft sehr gut. Seit sie 3 Monate alt ist schläft sie von Abends halb 8 bis Morgens 9, manchmal auch 10, durch.
Da kann man nich meckern
Benjamin schlief damals zum Glück genau so gut.
Auch sonst ist sie ein sehr ruhiges Kind. Sie kann sich sehr gut allein beschäftigen. Manchmal bis zu 30 Minuten.
Auch hatte ich bisher nie mitbekommen wenn sie nen Wachstumsschub durchgemacht hat.
Vielleicht hat sie das ja auch noch nie
Nee, mal im Ernst. Ich liebe meine Kinder über alles und würde sie auf keinen Fall hergebn oder umtauschen wollen.
Bin total stolz 2 so bezaubernde Kinder zu haben.
Ich muss mal wieder bei den Mai Mamis rein schauen.
Dachte immer ich lass es lieber, da ihr ja so ne eingeschworene Gemeinschaft seit.
Und ausserdem weiß ich nich wie ich Bilder zeigen kann.
Und das würd ich dann ja schon gern machen wollen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2006 um 14:16

Mein schatz ist seit gestern 7 Monate
Also ersteinmal jedes Kind entwickelt sich anders.
mein kleiner kann auch noch nicht krabbeln aber dafür robben er räumt uns die schubladen aus und seit ein paar tagen ziet er sich am schrank und am Tisch hoch und steht, und das auch im schlafsack. 2 Bekannte von mir die auch babys haben die 2 Wochen älter sind ... mein schatz, haben z.b schon Zähne meiner noch nicht das mädchen von beiden kann sich gerade mal in der wippe hinsetzten was meiner schon vor 2 monaten gemacht hat. Der sohn von der anderen bewegt sich nur im sitzen fort Krabbeln oder robben tut er noch gar nicht.

Liebe grüße judith

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2006 um 15:15

Muss noch mal meinen Senf dazu geben
Erfreut euch an euren gesunden Kindern!Jedes Kind ist anders,und das ist auch gut so denn sonst wäre es ja echt langweilig wenn jedes Kind gleich wäre.Denn dann gäbe auch garnichts mehr zu erzählen
Freut euch über das was eure kleinen Mäuse schon können.

LG Pia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram