Home / Forum / Mein Baby / Was könnten wir machen? Kontakt abbrechen?

Was könnten wir machen? Kontakt abbrechen?

16. Dezember 2013 um 12:25

Hallo ihr lieben. Ich habe mir gerade einen Zweitnick angelegt. Ich bin weder ein Fake noch sonst was, ich möchte euch einfach mal etwas erzählen. Vielleicht habt ihr ja Tipps für uns...

Und zwar geht es um folgendes. Mein Mann hat es endlich geschafft das wir seine Tochter zu Besuch bekommen, erstmal für ein paar Stunden am Tag was föllig in Ordnung ist. Nur macht uns seine EX (nennen wir sie mal Denise) immer wieder einen Strich durch die Rechnung.Mein Mann versucht nun seit geraumer Zeit Kontakt zu der kleinen zu bekommen, aber Denise hat immer irgendeinen Grund gehabt warum sie es nicht wollte. Verstehe natürlich das sie gekränkt ist/war wegen der Scheidung und alles, bin aber der Meinung das es jetzt langsam mal gut sein sollte das geht jetzt seit 2 Jahren so schon so und man ist ja nicht mehr im Kindergarten... Zurück zum Thema, mein Mann hat wirklich soo viel versucht um Kontakt zu bekommen, hat es übern Anwalt laufen lassen weil mit ihr einfach nicht zu reden wra dann wurde es eingeklagt aber Denise meint sie stünde über dem Gericht und könnte machen was sie wollte. Dann hat mein Mann sich ans Jugendamt gewannt und dort wurde dann besprochen das sie sich 3-4 mal treffen sollten und er die kleine dann mal mitnehmen darf. Mein Mann ist dann auch 1 mal die Woche nach der Arbeit zum Spielplatz gefahren wo sie dann gespielt hatten. Wir dachten wirklich das Denise wieder zu sich gekommen ist und es endlich ruhiger wird... Tja falsch gedacht.. Sie wollte dann das er mit der kleinein im Regen auf dem Spielplatz ist (er hatte vorgeschlagen mit der kurzen bei seiner Schwester zu spielen, die wohnt 50M von Denise weg und alle kennen sich) auch das lehnte sie ab, sie wollte das alles so läuft wie sie es will. alles vwas mein Mann ihr vorgeschlagen hatte hat sie abgelehnt. Also ging er wieder zum Jugendamt wo dann Gespräche folgten, er hatte dann sein Besuchsrecht in den Räumen dort bekommen, wo auch alles super klappte alle Termine hat er wahr genommen und hat vor der Jugendamtstante mit seiner kleinen gespielt. Nun ging es darum zu besprechen ob er die kleine mal mitbekommt oder nicht, Denise fing an und meinte die kleine würde fremdeln, sie würde ihm noch nicht vertrauen und Denise möchte das die Termine in den Jugendamtsräumen weiter stattfinden, das widerrum hatte die Tante vom Jugendamt beneint aus dem Grunde das die kleine mit ihrem Papa total spaß hatte und nichts vorgefallen ist... Also verblieben sie so das die kleine 1 mal die Woche für ein paar Stündchen zu uns kommen darf. Am Samstag war es dann auch soweit und mein Mann holte die kleine ab und sie lernte mich und unsere gemeinsame Tochter kennen. Es war so schön, die kleine hat weder gefremdelt noch sonst was.. Die kurzen haben die ganze Zeit miteinander gespielt, dass war echt sehr schön anzusehen. Der Abend kam und die kleine musste wieder nach Hause. Als mein Mann dann bei ihr ankam, war Denise schon total freundlich was man ja eigentlich nicht von ihr kannte. Mein Mann sprach dann das nächste treffen an ob man das von Nachmittags auf Morgens verlegen könnte, da meine Mutter ihren rundengeburtstag hat. Denise hatte damit wohl kein Problem und so verlieben sie das mein Mann die kleine schon morgens abholen kann. Gestern kam eine SMS von Denise wo drin stand " Sie könnten an dem Morgen nicht es wäre besser die Termine bei Nachmittags zu lassen weil sie es ja einplanen müsste".
Wir haben echt gedacht jetzt ist es soweit und man kann wieder wie normale Menschen miteinander umgehen, aber nein sie hämmert wieder voll dagegen und es muss so gemacht werden wie sie es will.
Dazu sollte ich vielleicht noch erwähnen das sie seit einem Jahr einen neuen Partner hat und wirklich alles macht damit sie als heile Familie durchkommen, die kleine soll zu ihm Papa sagen und nicht zu meinem Mann (dazu hat aber die Frau vom JA schon etwas gesagt). So richtig möchte sie nicht das wir, also mein Mann, unsere Tochter und ich kontakt zu der kleinen haben.

Langsam haben wir echt genug und mein Mann überlegt den Kontakt ganz abzubrechen, was natürlich total schade ist weil die kleine hier mit ihrer halbschwester so Spaß hatte und wir verstehen uns auch total gut....

Es tut verdammt gut sich das ganze von der Seele zu schreiben. Weiß auch gar nicht was ich jetzt von euch hören möchte.... Und wenn mich einer erkannt hat ist es auch nicht so schlimm. Nur bitte schreibt meinen Nick nicht hierher, könnt mir gerne eine PN schreiben.

Liebe Grüße

Mehr lesen

16. Dezember 2013 um 12:46

Kein kontaktabbruch
das kind kann ja nichts dafür. ich denke das wird sich schon einpendeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2013 um 13:40

Wir fänden es auch
schade den Kontakt abzubrechen, weil eben die kleine am wenigsten dafür kann. Nur haben wir das Theater insgesamt jetzt seit 2 Jahren und irgendwann muss einfach mal gut sein. Uns tut das auch nicht gut. Mein Mann hat vorhin mein Jugendamt angerufen,wir warten jetzt auf ein Rückruf von der Dame dort und werden mal schauen was sie dazu sagt. Das was die Denise macht ist reine Schikane.. LEIDER!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2013 um 22:29

.....
Ich schieb es mal hoch....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2013 um 22:40

Bloß nicht abbrechen...
ich würde niemals nicht auf die Idee kommen, den kontak abzu brechen zu MEINEM KIND, nur weil die alte irgendein Problem hat.

es ist leihcter gesagt als getan, aber auf den rücken der kinder das austragen geht mal gar nicht.

dein mann hat sich zusmmen zu reissen. dann geht es eben seit 2 jahren so.
dann muss er sich eben überlegen, was ihm wichtig ist. sein Kind oder die ruhe vor seinem ex.

wenn ihm sein Kind am herzen leigt, dann muss er eben kämpfen.

und wenn die ex eben nicht mit spielt, ja dann müssen eben feste Besuchszeiten her.
wenn das alles klappt, alles super läuft, dann kann man ja irgendwann mal gucken ob die Zeiten nicht flexibler gestaltet werden kann. aber das liegt noch in weiter ferne...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2013 um 8:23

Ich finde ihr übertreibt
warum verschiebt ihr den Umgang nicht auf einen anderen Tag? Ihr könnt wegen dem Geburtstag nicht am Nachmittag, vielleicht kam Denise nun vormittags etwas dazwischen.Warum kann man das ganze dann nicht einfach verschieben ? Man kann sich auch Probleme machen wo keine sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2013 um 10:02


super geschrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2013 um 10:05


ich finde gerade wenn es zwischen den EX Partnern nicht reibungslos läuft sollte man die festen Zeiten auch einhalten.
Anders finde ich ist es, wenn man sich gegenseitig respektiert und für das Kind nur das beste will und man sich auch nach der Trennung versteht, da kann es schon passieren wenn ein besonderer Geburtstag,ein Kindergeburtstag wo das Kind eingeladen ist, andere Termine mal dazwischen kommen und da ist es dann doch auch kein Problem wenn man den Umgang verschiebt um 1-2Tage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2013 um 10:07

Leider
kann ich hier nicht noch mehr ausholen was alles schon vorgefallen ist. Wahrscheinlich könntet ihr es dann besser verstehen. Mal ganz im ernst mein Mann muss sich ja wohl nicht zur Marionette machen, er hat sich schon einiges gefallen lassen!! Auch weiß die Dame vom Jugendamt das Denise gerne alles so dreht wie es ihr passt, einiges was vorgeschlagen wurde beim Jugendamt hat sie abgelehnt mit den absurdesten Gründen.
Inzwischen hat mein Mann auch mit Denise ihrer Mutter telefoniert und er weiß von ihr,dass sie am Sonntag morgen nichts vor hat!

Und doch, für uns zählt ein runder Geburtstag dazu etwas zu verschieben. Denise hatte sich auch nur auf den Vormittag eingelassen und nicht auf einen anderen Tag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2013 um 10:09
In Antwort auf aletha_12905849

Ich finde ihr übertreibt
warum verschiebt ihr den Umgang nicht auf einen anderen Tag? Ihr könnt wegen dem Geburtstag nicht am Nachmittag, vielleicht kam Denise nun vormittags etwas dazwischen.Warum kann man das ganze dann nicht einfach verschieben ? Man kann sich auch Probleme machen wo keine sind

Auf deine
Antwort hatte ich schon gewartet!! Da du Probleme mit deinem Ex hast, aber nur zur Info mein Mann ist das ganze Gegenteil von deinem Ex, dass kannst du mir glauben!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2013 um 10:11
In Antwort auf nava_11846882

Bloß nicht abbrechen...
ich würde niemals nicht auf die Idee kommen, den kontak abzu brechen zu MEINEM KIND, nur weil die alte irgendein Problem hat.

es ist leihcter gesagt als getan, aber auf den rücken der kinder das austragen geht mal gar nicht.

dein mann hat sich zusmmen zu reissen. dann geht es eben seit 2 jahren so.
dann muss er sich eben überlegen, was ihm wichtig ist. sein Kind oder die ruhe vor seinem ex.

wenn ihm sein Kind am herzen leigt, dann muss er eben kämpfen.

und wenn die ex eben nicht mit spielt, ja dann müssen eben feste Besuchszeiten her.
wenn das alles klappt, alles super läuft, dann kann man ja irgendwann mal gucken ob die Zeiten nicht flexibler gestaltet werden kann. aber das liegt noch in weiter ferne...

Neee
Kann deine Meinung kein Stück Teilen, mein Mann hat sich nach dem was alles vorgefallen ist ganz bestimmt nicht mehr zusammen zu reißen!
Wäre alles ruhiger verkaufen und hätten wir dadurch nicht die ganzen Probleme die wir jetzt haben, hätte ich auch gesagt halt die Füße still und denk an die kleine. Aber weißt du der einzige der an die kleine denkt ist mein Mann und sonst niemand.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2013 um 10:24

Ich finde auch du übertreibst bzw machst aus einer
Mücke einen Elefanten. Wenn ihr den von euch gewollten vereinbarten Nachmittag absagen müsst( würde ich bei einem Familiengeburtstag auch so machen),und es der Mutter vormittags nicht passt was ja auch ihr gutes Recht ist, warum legt ihr das ganze nicht auf einen Tag früher oder später? Oder warum nehmt ihr seine Tochter nicht mit auf den Geburtstag?Sie gehört doch auch zur Familie.
Ihr müsst da flexibler und gelassener werden.Da werden noch öfters von beiden Seiten sicher mal Termine verschoben werden müssen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2013 um 10:51
In Antwort auf mayme_12167818

Ich finde auch du übertreibst bzw machst aus einer
Mücke einen Elefanten. Wenn ihr den von euch gewollten vereinbarten Nachmittag absagen müsst( würde ich bei einem Familiengeburtstag auch so machen),und es der Mutter vormittags nicht passt was ja auch ihr gutes Recht ist, warum legt ihr das ganze nicht auf einen Tag früher oder später? Oder warum nehmt ihr seine Tochter nicht mit auf den Geburtstag?Sie gehört doch auch zur Familie.
Ihr müsst da flexibler und gelassener werden.Da werden noch öfters von beiden Seiten sicher mal Termine verschoben werden müssen

Hast du meinen Text gelesen??
Dort habe ich geschrieben das sie sich auf nichts anderes einlässt! Gerne würden wir die kleine mitnehmen, nur bei 3std die wir mit ihr haben und zu meiner Familie sinds 100km ist es nicht möglich sie mitzunehmen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2013 um 10:54

Freut mich
das es dein ex verstanden hat. Ich ziehe mir hier auch bestimmt keinen Schuh an, ich weiß was abgeht und so wie wir handeln ist es schon richtig.

Schade nur das hier die ganzen verbitterten Ex Frauen schreiben... Da ist es ja ganz klar das wir in euren Augen springen müssen... Aber neeeeee bestimmt nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2013 um 10:57

Ich weiß schon
warum ich lange nachgedacht habe ob ich das hier poste oder nicht! Außer Mona (glaube ich) kommen jetzt die ganzen verbitterten Ex Frauen aus ihren Löschern! Und das ihr nicht unserer Meinung seid ist klar!
Ich lasse den Thread jetzt auch löschen. Denn so wie ihr uns darstellt, so sind wir nicht. Wie ich schon mal erwähnt hatte, hat Denise eigenes an scheisse gemacht, da werden wir jetzt bestimmt nicht die Füße still halten!

Aber nun gut, ein Versuch war es wert! Macht es gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2013 um 11:26

Du vergleichst einen Geburtstag
von einer Freundin mit einem Geburtstag der Mutter? Nicht schlecht, für mich ist das schon ein Unterschied ob die Mutter oder nur die Freundin Geburtstag hat.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2013 um 12:30

Du könntest doch auch alleine zum geburtstag gehen
Es ist doch deine Mutter und nur seine Schwiegermutter.Da sollte seine Tochter doch vor seiner Schwiegermutter stehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2013 um 12:56

Ich
Sage dazu ehrlich nicht viel, aber ich kann dich nur zu gut verstehen.
Mein Mann kämpft fûr sein Recht und seinen Sohn nun quasi seit der Geburt, 14 Jahre lang, immer wieder die gleichen Stories von vorne, total nervig.

Also lass dich hier nicht runtermachen von den verbitterten Ex-Weibern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest