Home / Forum / Mein Baby / Was konntet iht von eurem partner lernen??

Was konntet iht von eurem partner lernen??

31. Mai 2016 um 16:57

viele Männer(oder Partner) sagen ja oft das sie das erst durch ihre Ehefrau(Partnerin) gelernt haben, ich meine damit den Umgang mit Kinder, allgemein Erziehung etc.....aber was konntet ihr erst durch den Partner lernen??? Bei mir ist es tatsächlich die Geduld, ich bin immer noch sehr erstaunt was für eine Geduld mein Mann hat, insbesondere mit den Kindern. Nichts scheint ihn aus der Ruhe zu bringen, er spricht in einem Singsang , so sanftmütig und gesonnen, das wirkt sich auch sehr positiv auf die Kinder auf. Muss aber sagen das er generell ein sehhhhrrr ruhiger Mensch ist, er streitet nie, ist wirklich noch NIE laut geworfen etc..... Also haut raus, was habt ihr von eurem Partner gelernt?

Mehr lesen

31. Mai 2016 um 17:04

Höflichkeit
und konstruktive Kommentare abzugeben hat er dir jedenfalls nicht beigebracht, soviel ist sicher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2016 um 17:06
In Antwort auf bob_12945062

Höflichkeit
und konstruktive Kommentare abzugeben hat er dir jedenfalls nicht beigebracht, soviel ist sicher.

Sich blöd hinter nem pseuydo namen
zu verstecken , zeugt auch von. Charakter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2016 um 17:07
In Antwort auf bob_12945062

Höflichkeit
und konstruktive Kommentare abzugeben hat er dir jedenfalls nicht beigebracht, soviel ist sicher.

Abgesehen davon suche ichs mir selber
aus zu wem ich freundlich bin....wenn du damit n Problem hast, darfst du dieses gerne behalten .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2016 um 17:12
In Antwort auf bob_12945062

Höflichkeit
und konstruktive Kommentare abzugeben hat er dir jedenfalls nicht beigebracht, soviel ist sicher.


Also ich habe mimi hier noch nie beleidigend erlebt. Auch wenn es bei mir Zeiten gibt, wo ich nicht oft aktiv bin und nur still mit lese, ist mir das noch nie aufgefallen.
Wenn, dann wird sie sicher ihre Gründe haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2016 um 17:17
In Antwort auf finelady85


Also ich habe mimi hier noch nie beleidigend erlebt. Auch wenn es bei mir Zeiten gibt, wo ich nicht oft aktiv bin und nur still mit lese, ist mir das noch nie aufgefallen.
Wenn, dann wird sie sicher ihre Gründe haben

Manche verwechseln
beleidigend mit eigener oder andere Meinung, fühlen sich angesprochen , und haben dann noch nichtmals dem Mumm mit dem richtigen Nick zu schreiben. Achjjjaa bin seit 2009 hier , nichts neues für mich .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2016 um 17:18

Und nun zum Thema
Ist wirklich ein tolles Thema

Also ich habe wirklich einiges von ihm gelernt. Vorher war ich ein ziemlich schüchterner Typ, habe selten bei gewissen Leuten nicht meine Meinung gesagt, wenn mir was nicht gepasst hat und mich dann eher hinterher ausgekotzt. Wollte halt nie "Unfrieden" und habe deswegen vieles einfach nur hingenommen.
Seit ich meinen Mann habe, ist das anders.
Plötzlich kann ich auch mal auf den Tisch hauen und ganz ehrlich meine Meinung kund tun, ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu haben. Und das nicht nur bei ihm sondern eher generell, auf Arbeit, in der Familie usw.
Ich bin dennoch weiterhin ein Gemütsmensch und man hat mit mir ein sehr gutes Auskommen, aber, wenn jemand doch mal den Bogen überspannt, dann sage ich ganz offen, was Sache ist. Das musste ich tatsächlich lernen und ich bin ihm so dankbar dafür, denn das ist ein großer Punkt für das Selbstwertgefühl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2016 um 17:23

Mimi ärger dich nicht...
Ich hab dich noch nie unhöflich gelesen also ich muss auch das ich 2 Dinge von meinem Mann gelernt habe:.Geduld und Gelassenheit, ihm ist es egal was die Leute reden... Er zieht straight sein Ding durch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2016 um 17:28
In Antwort auf finelady85

Und nun zum Thema
Ist wirklich ein tolles Thema

Also ich habe wirklich einiges von ihm gelernt. Vorher war ich ein ziemlich schüchterner Typ, habe selten bei gewissen Leuten nicht meine Meinung gesagt, wenn mir was nicht gepasst hat und mich dann eher hinterher ausgekotzt. Wollte halt nie "Unfrieden" und habe deswegen vieles einfach nur hingenommen.
Seit ich meinen Mann habe, ist das anders.
Plötzlich kann ich auch mal auf den Tisch hauen und ganz ehrlich meine Meinung kund tun, ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu haben. Und das nicht nur bei ihm sondern eher generell, auf Arbeit, in der Familie usw.
Ich bin dennoch weiterhin ein Gemütsmensch und man hat mit mir ein sehr gutes Auskommen, aber, wenn jemand doch mal den Bogen überspannt, dann sage ich ganz offen, was Sache ist. Das musste ich tatsächlich lernen und ich bin ihm so dankbar dafür, denn das ist ein großer Punkt für das Selbstwertgefühl.

Hihi
bei mir ist es andersrum. ich bin eher die grad klar sagt was los ist , wahrscheinlich wird das hier gemeint. Viele wollen ehrliche Menschen, aber mit der Wahrheit kommt keiner klar. Ich sage Ja oder Nein, was dazwischen gibt es bei mit nicht, und ich bleibe nach reifer Überlegung auch dabei. Von meinem Mann habe ich gelernt auch mal n Gang runter zu schalten, fällt mir immer noch schwer aber es klappt immer besser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2016 um 17:31
In Antwort auf mimimalwieder11

Hihi
bei mir ist es andersrum. ich bin eher die grad klar sagt was los ist , wahrscheinlich wird das hier gemeint. Viele wollen ehrliche Menschen, aber mit der Wahrheit kommt keiner klar. Ich sage Ja oder Nein, was dazwischen gibt es bei mit nicht, und ich bleibe nach reifer Überlegung auch dabei. Von meinem Mann habe ich gelernt auch mal n Gang runter zu schalten, fällt mir immer noch schwer aber es klappt immer besser


ne gesunde Mischung von beiden machts
Ich denke, damit kommt man ganz gut durchs Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2016 um 19:00

Alsoo
Ich habe von meinem Mann auf jeden fall gelernt ordentlicher zu werden Er hat mich kennengelernt da war ich noch bei meinen eltern zuhause und sehr chatoisch ,mein zimmer sah jedesmal aus ... Dann hat er mir klar und deutlich gesagt das er sich so nicht wohl fühlt und ich habe ihm zuliebe immer brav aufgeräumt und geputzt. Wir sind zusammengezogen und ich bin wirklich viel ordentlicher natürlich auch wegen der kleinen

Außerdem bin ich durch ihn selbstbewusster geworden und kann mich besser durchsetzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2016 um 19:47

Uiii
da hast du wirklich deine bessere Hälfte an deiner Seite, es freut mich das es das noch gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2016 um 19:48

Das würde ich auch
gerne können.... oder Klavier .......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2016 um 19:49
In Antwort auf pinkustrawberry

Alsoo
Ich habe von meinem Mann auf jeden fall gelernt ordentlicher zu werden Er hat mich kennengelernt da war ich noch bei meinen eltern zuhause und sehr chatoisch ,mein zimmer sah jedesmal aus ... Dann hat er mir klar und deutlich gesagt das er sich so nicht wohl fühlt und ich habe ihm zuliebe immer brav aufgeräumt und geputzt. Wir sind zusammengezogen und ich bin wirklich viel ordentlicher natürlich auch wegen der kleinen

Außerdem bin ich durch ihn selbstbewusster geworden und kann mich besser durchsetzen

Ohhh neee
mein Mann ist sogar richtig unordentlich, ich bin selber chaotisch und lass auch gerne vieles liegen, aber er ist echt wirklich unordentlich das es mich sogar ärgert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2016 um 21:08

Das ist...
eine ganz wundervolle Liebeserklärung an deinen Mann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2016 um 21:15

Mmh
ganz klar, das auch Männer top im Haushalt sein können, Kochen kann er auch und er macht unsere Papiere (abheften etc., da bin ich ne Schluderin ).Ich lerne viel von ihm über Musik (er spielt in ner Band). Ich bin viel lockerer und entspannter und lache mehr seit wir zusammen sind (hab ich also indirekt auch von ihm/mit ihm gelernt ). Ach und ich konnte Motorradfahrer absolut nicht leiden vor unserer Beziehung und jetzt sitze ich abundzu mit hinten bei ihm auf seinen Motorrad und fahr ne Runde mit ( wird zwar nie meine Leidenschaft, aber da ich weiß wie schön er es findet wenn ich mal mitfahre mach ich es) also meine Einstellung hat sich geändert (es gibt auch umsichtige Motorradfahrer, hab ich gelernt ). Und viel über Pflanzen hab ich noch von ihm gelernt, bei mir gingen die immer ein. Und sicher noch viel mehr... Ich hoffe ich werde mit ihm alt und kann noch viel viel mehr von ihm lernen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2016 um 21:22

Wie man fliesen legt
Haha
Ich kenne mich in dem Gebiet mittlerweile so gut aus.
-Wie man Raclette richtig isst.
-Was ein chuchichäschtli ist

Was es bedeutet sich niederzulassen. Ich bin ruhiger geworden. Früher war ich jemand der nonstop Action brauchte,keine Party lief ohne mich und ich war kaum Zuhause. Heute liebe ich es daheim zu sein. Ich bin zwar kein ruhiger Mensch,aber ich denke,dass ich durch ihn das richtige Maß gefunden habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2016 um 8:19


mehr muss man nicht sagen ......toller Mann , Hut ab das er so mutig war....eine grosses Vertrauen hatte ihr Gegenseitig ......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2016 um 8:20

Mein
Ein und Alles ist. Vertrauen und Sicherheit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2016 um 20:57

Ich glaube die hat jeder mensch
und somit auch jeder Mann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2016 um 8:26

Sehr gut
keine Schmerzen mehr.....das Cortison darf ich bald absetzten...nehme nur noch 1/4 der Tablette.....die Magentabletten machen mir mehr zu schaffen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2016 um 9:05

Wahnsinnig viel!
Zb Demut zu empfinden, absolute Leidenschaft in alles zu legen, was man macht; keine halben Sachen, sondern ganz oder gar nicht, dass ich ein wertvoller Mensch bin, der es verdient hat, geliebt und beschützt zu werden.

Ich lerne täglich Neues von ihm, muss aber noch lernen, anmutig Sonnenblumenkerne zu knacken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2016 um 9:12
In Antwort auf kamala_11901399

Wahnsinnig viel!
Zb Demut zu empfinden, absolute Leidenschaft in alles zu legen, was man macht; keine halben Sachen, sondern ganz oder gar nicht, dass ich ein wertvoller Mensch bin, der es verdient hat, geliebt und beschützt zu werden.

Ich lerne täglich Neues von ihm, muss aber noch lernen, anmutig Sonnenblumenkerne zu knacken...

Wow
Das klingt traumhaft!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2016 um 14:18

Kochen
ohne Fertigprodukte und experimentieren was schmeckt. Er kocht immer noch freier als ich, ich brauche das Rezept, aber es wird immer besser.
Windsurfen und Snowboarden, so dass ich mich inzwischen nach 1 Tag entspannt am Strand liegen immer bewegen muss.
Das Leben genießen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2016 um 14:37

Nein
Zu sagen! Ich kann das ganz schlecht. Als Beispiel: Lieg ich mit einer Grippe im Bett und meine Schwester ruft an, sie gehe heute Abend aus und brauche schöne Haare (Föhnen),kann ich nicht nein sagen,auch nicht vernunftshalber sie ist meine Schwester. Früher als Teeny war das noch viel schlimmer. Alle kamen mit ihren Problemen immer zu mir egal um welche Uhrzeit,hab dadurch all meine Probleme verdrängt und das wurde mir dann irgendwann psychisch zum Verhängnis.
Jetzt da wir Kinder haben schiebt mein Mann da den Riegel vor und dafür bin ich ihm echt dankbar, ich hab dadurch das Gefühl endlich bisschen mehr Freiraum zu haben und keinen so grossen Selbstdruck.

Hatte auch lange das Gefühl als Mutter,Hausfrau und Partnerin perfekt sein zu müssen (hab ich von meiner Mutter),jeden Tag putzen wie blöde und wenn Besuch kam dann war hier Grossputz angesagt. Der Nestbautrieb war bei mir so gross,dass ich in der 39Ssw mit der Zahnbürste,Wassereimer und Putzmittel die Fliesen im Bad und Küche mot der Bürste geschrubbt habe. 4Tage nach dem Ks konnte ich nach Hause und das Erste was ich tat,war die Küche putzen und saugen mit frischer Ks-Naht Ab da hat mein Mann auch da eingegriffen und mir in sooo vielen Gesprächen immer wieder gesagt,dass solche Sachen nicht wichtig seien momentan. Irgendwann hats auch bei mir dann Klick gemacht,spät.als unser Grosser Mobil wurde

Ich muss sagen,ich bin da immer wieder sehr froh drüber wenn er mich bremst und mich damit dann schlussendlich auch schützt. Ich beneide ihn so um seine Gelassenheit aber er hilft mir Tag für Tag davon zu profitieren und zu lernen,darüber bin ich sehr dankbar. Sollte ihm das heute Abend wiedermal sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club