Home / Forum / Mein Baby / Was mache ich falsch? Thema Familienbett

Was mache ich falsch? Thema Familienbett

8. Januar 2015 um 11:18

Hallo!
Also, folgendes "Problem".

Meine Tochter hat die ersten Monate problemlos in ihrem eigenen Bettchen und Zimmer geschlafen, auch das Einschlafen an sich bereitete ihr nie Probleme (meist konnte ich sie einfach ins Bett legen, sie suchte sich ihre Schlafposition, hat die Augen geschlossen und schlief unmittelbar danach ein). Vor guten 3 Monaten fing es dann an, dass sie zum Einschlafen meine Nähe braucht und in ihrem eigenen Bett will sie nicht mehr schlafen. Gut, letzteres liegt wohl daran, dass ich sie öfters bei mir im Bett schlafen lassen hab, als sie mal krank war oder Probleme beim Zahnen, Wachstumsschüben etc hatte. Ist ja logisch, dass es bei Mama am schönsten ist
Also fing ich dann an, sie jede Nacht in meinem Bett schlafen zu lassen - mit dem Familienbett als ihren Schlafplatz habe ich absolut keine Probleme, eigentlich finde ich es ja auch recht schön so wie es ist - ja, wenn es da nicht diese eine Sache geben würde

Meine Tochter hat zwar einen guten Schlaf, aber sie ist sehr aktiv. D.h. sie dreht und wälzt sich hin und her, was mich anfangs jedoch nicht gestört hat (habe ein 1,4mx2m Bett welches wir für uns beide ganz allein haben, einen Partner habe ich nicht). Im Prinzip hatten wir immer genug Platz Seit einiger Zeit ist es aber nun so, dass sie zum einen meine direkte Nähe im Schlaf sucht - sie "klebt" also quasi immer an mir dran. Damit komme ich auch noch klar, obwohl ich eigentlich eher der Typ Mensch bin der zum und während dem Schlafen nicht so sehr auf Kuscheln aus is ich brauche da eigentlich immer "Freiraum" (ich drehe mich auch zig mal bis ich schließlich einschafe) Das "Problem" ist eigentlich viel mehr, dass ich seit einiger Zeit keinen richtigen Schlaf mehr bekomme... Grund: meine Tochter verpasst mir während sie schläft Kopfnüsse, Fußtritte, boxt mich, etc. und auch ihre Füße stopfte sie mir dabei schonmal in Mund Ich lege sie dann immer vorsichtig ans andere Ende des Bettes (sie wird dabei nicht wach), doch es dauert nicht lange und schon geht es von vorne los

Es neeeeeervt mittlerweile echt extrem, denn ich habe keinen ruhigen Schlaf mehr, bin eigentlich dauerhaft unausgeschlafen...
Ich sehe momentan nur die Möglichkeit, sie schweren Herzens zurück in ihr eigenes Bett zu "Verbannen".... aber das würde mir auch sooo leid für sie tun, weil ich es ja wie gesagt eigentlich ganz schön so finde, mit ihr im Familienbett

Habt ihr vielleicht Ideen, wie ich wieder zu einem ruhigen Schlaf finden kann, ohne sie nicht mehr in meinem Bett schlafen zu lassen??

Mehr lesen

8. Januar 2015 um 11:47

Hey
Kannst du vielleicht ein Stillkissen zwischen euch legen, nachdem sie eingeschlafen ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2015 um 12:05

Danke für eure antworten
Also, sie wird in wenigen Tagen 16Monate alt Bett umstellen, oder ihr eigenes Bett mit zu mir ins Schlafzimmer wird leider nicht funktionieren.. ich habe mich damals dazu entschieden, ihr das große Schlafzimmer als Kinderzimmer zu überlassen - deswegen ist das eigentliche Kinderzimmer schon gerade so ausreichend für mein Bett, Kleiderschrank und zwei kleine Kommoden.. mehr geht da echt nicht rein und andere Konstellation würde auch nicht funktionieren Aber ich werde es mal mit dem Stillkissen versuchen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2015 um 12:08

Gegenfrage
Was ist das denn für eine unfreundliche Art?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2015 um 12:09

In
ihr Bett mit rein legen wird nicht gehen, da sie ja noch das Gitterbett hat und das wird auch noch ein Weilchen so bleiben Wenn ich sie schlafend in ihr eigenes Bett bringe, wird sie kurz nachdem ich sie rein gelegt hab wieder wach.. hab ich schon mehrfach versucht ganz am Anfang, als das anfing das sie nur mit meiner Nähe einschläft.. zumal es eigentlich auch nicht so die feine Art ist finde ich immerhin wacht sie dann ja "ganz woanders" auf und da kann ich dann auch verstehen, wenn sie das nicht so schön findet und evtl verwirrt wird..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2015 um 12:18

Also das
Bett meiner Tochter hat 70x140cm und bei aller Liebe, da werde ich mich nicht rein quetschen Wüsste mit meinen 1,80m auch gar nicht wohin da drin, ohne meiner Maus sämtlichen Platz zu nehmen Die Gitterstäbe kann man (bis auf 2) nicht heraus nehmen und ein neues Bett deswegen zu kaufen wäre ja auch quatsch..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2015 um 20:27

Also
in Anbetracht dessen das ich in meinem Beitrag geschrieben habe, dass ich es eigentlich schön finde sie bei mir im Bett schlafen zu haben und das es nicht so einfach ist sie zurück in ihr Bett zu stecken finde ich deinen Kommentar weder hilfreich noch angebracht. Meine Tochter ist an mein Bett als ihr Schlafplatz GEWOHNT und möchte wie bereits partout nicht in ihrem Bett schlafen, sie würde sich die Seele aus dem Leib schreien und ich gehöre definitiv nicht zu den Müttern, die ihr Kind schreien lässt. Mit "einfach in ihr Bett legen und gut" ist es eben nicht getan...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2015 um 20:33
In Antwort auf jungemami2013

Also das
Bett meiner Tochter hat 70x140cm und bei aller Liebe, da werde ich mich nicht rein quetschen Wüsste mit meinen 1,80m auch gar nicht wohin da drin, ohne meiner Maus sämtlichen Platz zu nehmen Die Gitterstäbe kann man (bis auf 2) nicht heraus nehmen und ein neues Bett deswegen zu kaufen wäre ja auch quatsch..


Bin genau so groß wie du und ich muss sagen, jaaaa, man kann sich schon dazulegen (hab ich bei meiner Großen damals gemacht), aber da wieder so leise rauszukommen dass sie nicht aufwacht ist ein Kunststück.
Kannst du vielleicht eine Matratze neben ihr Bett legen? Reicht ihr das zum einschlafen? Dann musst du sie nicht umbetten?
Gruß, maria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2015 um 20:35

Bei und ein ähnlicher fall
Meiner bewegt sich zwar nicht viel im Bett, aber wenn, dann ist er rabiat.
Er hat sich seit 2 Wochen daran gewöhnt bei mir einzuschlafen. Das finde ich sehr schön und so schläft er auch innerhalb 5-10 Minuten ein. Allerdings trage ich ihn nach dem einschlafen in sein Bett. Er hat sofort einen festen Schlaf und bekommt das nicht mit. Wenn er nachts nochmal wach wird, dann kommt er an und schläft bei mir wieder ein. Daran war vor 2 Wochen noch gar nicht zu denken...jetzt findet er es toll. Ich trage ihn dann wieder rüber.
Vielleicht wäre das ne Möglichkeit, damit du Schlaf findest. Du kannst ja ne Zeit lang die Kuschelzeit geniessen und dein Kind dann ins Bett tragen.
Bei uns klappt das ganz gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2015 um 21:22
In Antwort auf mariapuenktchen


Bin genau so groß wie du und ich muss sagen, jaaaa, man kann sich schon dazulegen (hab ich bei meiner Großen damals gemacht), aber da wieder so leise rauszukommen dass sie nicht aufwacht ist ein Kunststück.
Kannst du vielleicht eine Matratze neben ihr Bett legen? Reicht ihr das zum einschlafen? Dann musst du sie nicht umbetten?
Gruß, maria

Das hast du
ernsthaft geschafft? also schon noch mit beiden Seiten die Gitter dran, sodass du quasi von oben rein steigen musst?! Respekt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2015 um 21:22


Gott bewahre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2015 um 21:26

Sie hat keine
Kinder und will hier Ratschläge geben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2015 um 21:57
In Antwort auf jungemami2013

Sie hat keine
Kinder und will hier Ratschläge geben?

Nein
Lana hat nur nen Mann und Angst, dass der sie verlässt, wenn sie nicht macht, was er will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2015 um 7:10
In Antwort auf jungemami2013

Das hast du
ernsthaft geschafft? also schon noch mit beiden Seiten die Gitter dran, sodass du quasi von oben rein steigen musst?! Respekt!

Danke!
Ja, mit allem drum und dran. Aber ich glaub nicht, dass ich das heute nochmal so hinkriegen würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2015 um 10:40
In Antwort auf jungemami2013

Also
in Anbetracht dessen das ich in meinem Beitrag geschrieben habe, dass ich es eigentlich schön finde sie bei mir im Bett schlafen zu haben und das es nicht so einfach ist sie zurück in ihr Bett zu stecken finde ich deinen Kommentar weder hilfreich noch angebracht. Meine Tochter ist an mein Bett als ihr Schlafplatz GEWOHNT und möchte wie bereits partout nicht in ihrem Bett schlafen, sie würde sich die Seele aus dem Leib schreien und ich gehöre definitiv nicht zu den Müttern, die ihr Kind schreien lässt. Mit "einfach in ihr Bett legen und gut" ist es eben nicht getan...

Lana
hat NIE hilfreiche oder angebrachte Kommentare...da kannst Du Dich schon mal dran gewöhnen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2015 um 10:46

Die kleinen suchen
Nachts tatsächlich körperkontakt..
Kannst du dinen Kopf irgendwie schützen?
Irgendwann wenn es die kleinen gewohnt sind, nach ca 2 Eochen, schlafen sie auch ruhiger...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2015 um 13:49

Schläft sie mit schlafsack?
vielleicht schränkt ein schlafsack ihre "beinfreiheit" etwas ein.
meine tochter ist übrigens auch so...die liegt bei uns im bett auch gern quer. in ihrem bett schläft sie bedeutend ruhiger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2015 um 20:18

Danke und
ich wünsche dir, dass du mal ordentlich auf die Nase fällst und dich jemand zurück auf den Boden der Tatsachen bringt! By the way: das Stillkissen hat geholfen und nun werde ich jede Nacht ruhig schlafen können ohne meine Maus aus dem Bett auszuquartieren! Man merkt echt das du keine Kinder hast, keine Mutter würde so kalt reagieren und sagen "scheiß drauf, weint man Kind eben was das Zeug hält, aber Hauptsache ich kann ruhig schlafen"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2015 um 20:19
In Antwort auf ano100

Schläft sie mit schlafsack?
vielleicht schränkt ein schlafsack ihre "beinfreiheit" etwas ein.
meine tochter ist übrigens auch so...die liegt bei uns im bett auch gern quer. in ihrem bett schläft sie bedeutend ruhiger.

Nein
Schlafsack mag sie schon sehr lange nicht mehr.. aber trotzdem danke für den Tipp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2015 um 20:19

Nochmals
vielen Dank für eure Antworten! Das Stillkissen hat geholfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2015 um 20:21
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Die kleinen suchen
Nachts tatsächlich körperkontakt..
Kannst du dinen Kopf irgendwie schützen?
Irgendwann wenn es die kleinen gewohnt sind, nach ca 2 Eochen, schlafen sie auch ruhiger...
LG

Meine maus
schläft schon seit über einem Monat so "wild" Aber trotzdem Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2015 um 10:39

Du
wer lesen kann ist klar im Vorteil Im Ausgangsbeitrag steht klar und deutlich das ich keinen Partner habe Ich bin GLÜCKLICHE Single-Mama! Also gibt es auch niemanden, der sich daran stören könnte - sieh es doch einfach ein, du hast NULL Ahnung von Kindern und deren Erziehung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2015 um 11:19

Lana
wenn das so wäre wie du denkst, und ich sie als PartnerErsatz in meinem Bett schlafen lassen würde (was nicht nur pervers ist!), dann hätte sie doch von Anfang an in meinem Bett geschlafen! Hat sie aber über ein Jahr lang eben nicht! Frag mich echt was solche Leute wie du hier zu suchen haben, in einem BABYFORUM! Ich habe sie aus Mutterliebe zu mir geholt, weil sie meine Nähe eben zum schlafen brauchte! Ja, stell dir vor, du hast richtig gelesen - MUTTERLIEBE! Eine liebende Mutter versucht alles damit es dem Kind gut geht, und wenn es dann so einfach ist und man das Kind nur zu sich ins Bett holen braucht, wieso sollte man das dann nicht machen?! Halte dich jetzt endlich aus meinem Beitrag raus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2015 um 14:58

Keine zeit dafür
sie schreibt in 2 jahren über 30000!!! beiträge, da bleibt keine zeit fürs schwanger werden oder überhaupt ein kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen