Home / Forum / Mein Baby / Was machen mit katze wenn baby da ist?

Was machen mit katze wenn baby da ist?

9. Dezember 2006 um 16:45

also ich hab zwei katzen, die hab ich mir vor nm halben jahr zugeleegt
die eine ist ganz ne liebe und verhält sich wie ne normale katze
aber die andere stresst den ganzen tag nur rum, sie hört den ganzen tag nicht auf zu miauen- wenn man sie raus läßt will sie rein, wenn man sie rein lässt will sie raus
überall wo sie nicht rein soll ist sie drin.... sie klettert immer auf den wäscheständer, wetzt sich bei den dichtung der tür usw....
ich hab sie aus dem grund genommen, weil sie einen unfall hatte und mit einem fuß nicht so richtig gehn kann- also es geht schon, nur halt das springen ist scheiße... und mir hat die so leid getan
ein tick von ihr ist immer auf das gesicht draufzuliegen- das macht mir wirklich sorgen!!!! was soll ich tun wenn die katzte das beim baby macht oder in die wiege vom baby die ganze zeit reinhüpft und auf baby's decke schläft..... katzenhaare sollte ein baby ja nicht unbedingt einatmen
wer hat erfahrung?

Mehr lesen

9. Dezember 2006 um 17:01

Hallo
verbiete ihr nicht an dem baby zu schnuppern, sie werden sonst gerne eifersüchtig.lasse das Baby auf keinen fall mit den Katzen alleine.Ich habe eine decke genommen und habe die kleine damit zugedeckt und habe sie danach den Katzen überlassen um sich drauf zu legen. Halte am besten die türen geschlossen wo Babys sachen sind.Das ist halt tabu zone für die Katzen und das musst die ihnen auch deutlich klar machen.
Katzenhaare sind echt gefährlich sie sind wie wiederhaken. Ist das Baby schon da?

LG Nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2006 um 17:14
In Antwort auf ines_12568031

Hallo
verbiete ihr nicht an dem baby zu schnuppern, sie werden sonst gerne eifersüchtig.lasse das Baby auf keinen fall mit den Katzen alleine.Ich habe eine decke genommen und habe die kleine damit zugedeckt und habe sie danach den Katzen überlassen um sich drauf zu legen. Halte am besten die türen geschlossen wo Babys sachen sind.Das ist halt tabu zone für die Katzen und das musst die ihnen auch deutlich klar machen.
Katzenhaare sind echt gefährlich sie sind wie wiederhaken. Ist das Baby schon da?

LG Nadine

Hallo nadine
nein das baby kommt in ca. 4 wochen und ich überlege eben schon die ganze zeit was ich mit der katze machen soll. mir geht sie schon mit ihrem strengen verhalten aufn keks, aber mein freuund will sie halt nicht weggeben
das mit der tür verschließen ist so ne sache, weil wir haben im flur einen holzofen mit dem die zimmer geheizt werden- und dann muss die tür ja offen bleiben, sonst ist`s eiskalt
und in der küche und wohnzimmer sind die halt überall drin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2006 um 19:18
In Antwort auf keiko_12069685

Hallo nadine
nein das baby kommt in ca. 4 wochen und ich überlege eben schon die ganze zeit was ich mit der katze machen soll. mir geht sie schon mit ihrem strengen verhalten aufn keks, aber mein freuund will sie halt nicht weggeben
das mit der tür verschließen ist so ne sache, weil wir haben im flur einen holzofen mit dem die zimmer geheizt werden- und dann muss die tür ja offen bleiben, sonst ist`s eiskalt
und in der küche und wohnzimmer sind die halt überall drin

Hallo,
dieses Problem hatte ich auch. Als ich noch schwanger war (meine kleine ist jetzt fast 20 Monate) ist mein Kater immer voll auf meinem Gesicht gelegen nachts.
Hatte dann auch Angst, denn vor Lena hatte ja er meine volle Konzentration.
Seitdem das Lena da ist, ist unser Kater kaum noch zuhause. Nur nachts wenn Lena schläft. Er ist tagsüber bei der Nachbarin. Anfangs hat er auch an Lena geschnuppert, sich mal neben dem Stubenwagen gelegen, aber sobald Lena geschrien hat war Zapfenstreich, er hat die Flucht ergreifen und lässt sich auch selten von ihr streicheln.
Lg Manu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2006 um 19:32

Mein Rat:
mach Dir jetzt nur nicht zu viel Stress und Gedanken. Wir haben auch einen Kater und alle meinten, was soll das werden, wenn Euer Kind da ist, da er ein totaler Raufbold ist und gerne auch grob spielt. Wie die Kleine da war, war er wie ausgewechselt. Er setzte sich neben sie, als wolle er aufpassen. Wir haben sie aber nie!!! alleine gelassen. Nachts durfte er halt nicht ins Schlafzimmer. Mittlerweile ist Catherina gute 10 Monate jung und es hat sich ein gesunder Respekt voreinander entwickelt, beiderseits .
Warte ab, und wenn er wirklich nict klarkommen sollte (was ich nicht glaube), könnt ihr Euch immer noch was überlegen. Es gibt ja im Tierreich auch den sogenannten "Welpenschutz"...

LG Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2006 um 19:58

Danke
jetzt gehts mir schon viel besser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2006 um 21:59

Also
ich denke auch, mach dir nicht so viel stress, denn das überträgt sich auf die Tiere, eine bekannte von uns hatte nur stress mit ihrer katze, weil sie ihr als das baby da war ALLES verboten hat, was sie vorher durfte.... am ende ist sie nun im Tierheim... (was ich nie verstehen werde)

Unser Kater durfte an unserer Tochter (6Monate) auch schnüffeln und schauen, wer das denn nun ist, der da mit bei uns wohnt... hat ihn aber nicht sonderlich gestört. Ausserdem lasse ich ihn auch ins Kinderzimmer und überall schnüffeln wo er will. Auch beim Stillen lag er schon schnurrend neben uns. trotzdem setzte ich ihn vorsichtig aber bestimmt weg, wenn er es sich im laufstall oder stubenwagen bequem gemacht hat. Und mittlerweile hat er es akzeptiert, dass er seine schlafplätze hat, wo er seine ruhe hat....

also ich würd kind und tier NIE allein miteinander lassen und dass die katze immer flüchten kann wenns ihr zuviel wird. sonst viel spass mit kind und deinen katzen.

LG Bine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2006 um 15:06
In Antwort auf mave_12759364

Hallo,
dieses Problem hatte ich auch. Als ich noch schwanger war (meine kleine ist jetzt fast 20 Monate) ist mein Kater immer voll auf meinem Gesicht gelegen nachts.
Hatte dann auch Angst, denn vor Lena hatte ja er meine volle Konzentration.
Seitdem das Lena da ist, ist unser Kater kaum noch zuhause. Nur nachts wenn Lena schläft. Er ist tagsüber bei der Nachbarin. Anfangs hat er auch an Lena geschnuppert, sich mal neben dem Stubenwagen gelegen, aber sobald Lena geschrien hat war Zapfenstreich, er hat die Flucht ergreifen und lässt sich auch selten von ihr streicheln.
Lg Manu

@Katze
Hallo,

behalt die Katzen. Hab auch eine Katze, die auch schon immer sehr eifersüchtig auf meinen Freund war und sehr scheu ist. Als meine Kleine auf die Welt kam (mittlerweile fast 15 Wochen alt) war sie erst mal nicht mehr reinzubekommen,weil sie Angst vorm Kinderwagen hatte. Dann war sie plötzlich wie ausgewechselt.von eifersucht keine spur..sie schläft tagsüber oft unter dem stubenwagen.ins kinderzimmer darf sie nicht und ich lass sie auch nicht mit dem baby allein!Sie ergreift auch die Flucht wenn die Kleine schreit->ist Ihr wohl zu laut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2006 um 15:45

Also..
.. ich bin mit 2 katzen und einem hund gross geworden! das einzige auf das du achten solltest das die katzen nicht im babybettchen schlafen oder auf das baby draufliegen!... und halt sauber halten dan ists auch nicht so schlimm mit den katzenhaaren.

lg lin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2006 um 19:42

@ all
bekomm ich die katzenhaare dann nur mit saugen auch gründlich genug weg- von decken usw...
wie ist das eigentlich mit toxoplasmose? besteht die gefahr fürs baby nur bei der schwangerschaft, dass das baby krank werden könnte oder auch danach?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2006 um 21:48
In Antwort auf peg_12473377

@Katze
Hallo,

behalt die Katzen. Hab auch eine Katze, die auch schon immer sehr eifersüchtig auf meinen Freund war und sehr scheu ist. Als meine Kleine auf die Welt kam (mittlerweile fast 15 Wochen alt) war sie erst mal nicht mehr reinzubekommen,weil sie Angst vorm Kinderwagen hatte. Dann war sie plötzlich wie ausgewechselt.von eifersucht keine spur..sie schläft tagsüber oft unter dem stubenwagen.ins kinderzimmer darf sie nicht und ich lass sie auch nicht mit dem baby allein!Sie ergreift auch die Flucht wenn die Kleine schreit->ist Ihr wohl zu laut

Ein bisschen froh über die Eifersucht
Hallo ihr,
ie Gedanken wegen unserer Mitzi haben wir uns auch gemacht. Wir haben abgewartet was passiert.
Als der Kleine da war wurde Mitzi absolut eifersüchtig und wollte nichts mit ihm zu tun haben, aber zum Glück nur mit ihm nicht. War ich alleine in einem Raum oder draußen, kam sie sofort zum schmusen. War allerdings meine Maus bei mir nahm Mitzi mindestens 2 m Abstand.
Das finde ich total praktisch. Sie hat Angst vorm Kinderwagen, geht nicht ins Laufgitter und auch nicht in sein Bett.
Aber trotzdem versuchen wir stets den Kontakt zwischen beiden aufzubauen und haben Mitzi nie irgendwas verboten. Jetzt wo er in ein paar Tage 8 Monate wird, können wir langsam behaupten Mitzi akzeptiert ihn halbwegs, will aber nicht mehr als nötig mit zu tun haben. Mein Gefühl sagt mir aber, dass die beiden irgendwann prima Spielgefährten werden. Beide auf allen Vieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen