Home / Forum / Mein Baby / Was machen wenns mit dem Stuhlgang nicht klappt?

Was machen wenns mit dem Stuhlgang nicht klappt?

8. Dezember 2006 um 23:14 Letzte Antwort: 10. Januar 2007 um 20:30

Meine kleiner Engel ist acht monate und hat da echte probleme mit.
Ich war schon oft mit ihr beim Arzt nur die sagt, sie wäre zu faul zum drücken!
Ich weiß das sie nicht zu faul ist weil ihr laufen die Tränen beim drücken runter weil es ihr so weh tut.
Ich soll ihr Lactulose geben.
Medikamente sind für mich aber keine dauer Lösung.

Bitte schreibt mir eure Ehrfahrungen und Tips.


LG Nadine

Mehr lesen

9. Dezember 2006 um 8:36

Hallo,


meine Tochter ist jetzt 7 Monate alt und hat auch immer das Problem. Habe festgestellt das es ihr hilft wenn ich ihre Milchflasche mit FenchelTee mische. Abends so ne Flasche und am nächsten Tag ist alles wieder in ordnung.


LG

Gefällt mir
9. Dezember 2006 um 9:58

Trinken
ist grundsätzlich gut und wichtig - eben Fencheltee - ob in der Milch oder als Tee und sehr hilft auch der Kamillentee.
Ausserdem gekochte pürierte Äpfel und halt schauen, dass er nicht nur die "stuhlfestigende" Nahrung zu sich nimmt.
Möhren sind da "schlechte" als zB Kürbis.
Wie ißt und trinkt der?

Versuch es ohne Milchzucker, denn das ist eher nur eine vorübergehende Lösung.
So ein Schwachsin, dass er faul ist - da würd ich den Arzt wechseln - so eine Antwort hab ich nie gehört

LG
Bora

Gefällt mir
9. Dezember 2006 um 20:50

Lactulose
Du brauchst keine Angst von der Lactulose zu haben . Meine Tochter bekommt es immer wieder verschrieben wann ach immer das nötig ist - sie hat Probleme mit dem Stuhlgang seit ich sie nicht stille - sprich seit sie 4 Wochen alt ist . Lactulose ist harmlos und hilft gut , macht den Stuh weich - allerdings braucht es paar Tage bis die Wirkung eingetreten ist . Man tut es z.B in die Milchflasche rein , ist geschmacksneutral - nur süss . Unser KInderarzt sagt immer lieber was dem Kind geben gegen Verstopfung - weil wenn man gar nichts dagegen tut dann beginnt ein Teufelskreis - das Kind will nicht drücken weil es wehtut und je seltener das Kind kackt desto härter wird es - daher ist er der Meinung - unbedingt mit sanften Mitteln wie Lactulose oder Feigensirup ( Reformhaus) nachhelfen .

Gute Besserung

Gefällt mir
9. Dezember 2006 um 20:53

Vielleicht hilft
Fiebermessen im Po. Hat bei meiner Großen immer geholfen und bei meinem Kleinen mach ich es auch wenn ich merke, dass er sich zu sehr guält.
LG Ursel

Gefällt mir
10. Dezember 2006 um 8:30
In Antwort auf an0N_1251970199z

Lactulose
Du brauchst keine Angst von der Lactulose zu haben . Meine Tochter bekommt es immer wieder verschrieben wann ach immer das nötig ist - sie hat Probleme mit dem Stuhlgang seit ich sie nicht stille - sprich seit sie 4 Wochen alt ist . Lactulose ist harmlos und hilft gut , macht den Stuh weich - allerdings braucht es paar Tage bis die Wirkung eingetreten ist . Man tut es z.B in die Milchflasche rein , ist geschmacksneutral - nur süss . Unser KInderarzt sagt immer lieber was dem Kind geben gegen Verstopfung - weil wenn man gar nichts dagegen tut dann beginnt ein Teufelskreis - das Kind will nicht drücken weil es wehtut und je seltener das Kind kackt desto härter wird es - daher ist er der Meinung - unbedingt mit sanften Mitteln wie Lactulose oder Feigensirup ( Reformhaus) nachhelfen .

Gute Besserung

Hi

Also das mit dem zu faul find ich auch heftig und ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen das ein Kind zu faul zum druecken ist. Komischer Arzt. Versuch es mal mit milchzucker, ich gebe in jedes flaeschlein 1 teeloeffel miclzucker dazu. seit ich die 2er fuettere hat er naemlich auch ganz dolle verstopfung. er druecke bis der kopf knallrot war und der schmerz stand ihm ins gesicht geschrieben. mit dem milchzucker wurde es dann besser. ich hab hier auch schon oefters gelesen das fiebermessen helfen soll, habs allerdings selber noch nicht gemacht.
lg

Gefällt mir
10. Januar 2007 um 10:43
In Antwort auf davena_12914767

Vielleicht hilft
Fiebermessen im Po. Hat bei meiner Großen immer geholfen und bei meinem Kleinen mach ich es auch wenn ich merke, dass er sich zu sehr guält.
LG Ursel

Hallo
wann hast du bei deiner großen angefangen wie alt war sie?
ich mach das auch mit dem termometer.weil der bauch immer so geplät ist.jedesmal 2 bis 3 mal am tag.das quelt sie arg.
war auch schon beim kinderarzt,er hat festgestellt das sie luft im bauch hat.
hab auch jetzt nahrung für bläh kinder gekauft.
sie bekommt dann noch plefax in denn schoppen und zäpfchen.
und nachts ist es schlimm sie schläft meistens erst nach 1 uhr ein.und so 18 uhr mach ich sie bett fertig.
bin solangsam am verzweifeln mein mann auch meine tochter wird am 15.1 3 monate alt.
ich weiß echt nicht was machen. ich mach keine fest beleuchtung spiel nicht mit ihr lauf mit ihr rum damit sie nicht weint.laß es also ruhig angehen.
und trozdem nix.nach dem schoppen schläft sie kurz und dann ist sie helf wach.
kannst du mir vieleicht tipps geben?
tagsüber kein problem auser die letzten 2 tage,da ist sie immer so quengelig.
sie wacht dann auch meistens immer auf dann kriegt sie den schnuller muß dann warten bis sie wieder schläft.er fällt sonst raus und wach ist dann.
und das geht vieleicht ca.3
mal am tag.


hast du ein tip oder irgendwas?
gruß cat



Gefällt mir
10. Januar 2007 um 12:40

Babymassage
hilft auch. Mit einem Öl in kreisenden Bewegungen um den Bauchnabel reiben. Die Beine danach an den Po drücken und ganz lang machen. Schau doch mal im Web danach da gibt es bestimmt Abbildungen, ist schwierig das zu erklären.
Noch etwas zum Öl:ich hatte die ersten Male während des Kurses Babymassageöl von Rossmann gehabt (Marke Babydream) und da bekam mein Sohn Ausschlag von. Habe es dann mit einer Probe von Weleda probiert wo auch drauf steht -parfümfrei- und da hatte er nichts von...

LG Claudia

Gefällt mir
10. Januar 2007 um 20:30
In Antwort auf an0N_1275263999z

Hi

Also das mit dem zu faul find ich auch heftig und ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen das ein Kind zu faul zum druecken ist. Komischer Arzt. Versuch es mal mit milchzucker, ich gebe in jedes flaeschlein 1 teeloeffel miclzucker dazu. seit ich die 2er fuettere hat er naemlich auch ganz dolle verstopfung. er druecke bis der kopf knallrot war und der schmerz stand ihm ins gesicht geschrieben. mit dem milchzucker wurde es dann besser. ich hab hier auch schon oefters gelesen das fiebermessen helfen soll, habs allerdings selber noch nicht gemacht.
lg

Nadine2302
vielleicht versuchst Du es mal mit Obst oder Obstsäfte in die Nahrung untermischen.

Bei meiner Tochter war der Stuhl bei Einführung der Beikost so hart, daß die Kinderärztin mit dem Finger "nachhelfen" mußte.
Nachdem ich auf Ihr Anraten Traubensaft in die Gläschen beigemischt habe, wurde es deutlich besser.

Sie hat mir noch erklärt, daß es einen Punkt am Hintern gibt, wenn man den stimuliert, wird der Reflex zum entleeren ausgelöst. Das ist auch daß, was die anderen schon mit dem Fieberthermometer geschrieben haben.

Ich hoffe , ich konnte ein bißchen helfen. Laß doch mal hören ob Besserung in Sicht ist.

Viel Erfolg und Liebe Grüße
Diana & Erja ( 6 Monate)

Gefällt mir