Home / Forum / Mein Baby / Was macht die stillmama am Abend?

Was macht die stillmama am Abend?

6. Februar 2016 um 17:15

Bei meinem zweiten möchte ich gerne versuchen zu stillen. Später wenn es älter ist, kann man ja probieren ob es die Flasche nimmt (wenn ich mal ein paar Stunden babyfrei habe)
Ob ich abpumpe weiß ich noch nicht. Und die Flasche kommt dann in Frage wenn das Baby ca ein halbes Jahr alt ist.

Vielleicht ändert sich da ja noch was, aber so sind meine aktuellen Vorstellungen.

So, nun zu meiner eigentlichen frage:

Was macht ihr wenn abends einmal ausgehen möchtet?
Ich frage jetzt nicht ob man das Baby mit in die disco nimmt. Aber zb. Mit Freundinnen abends bis 22 uhr ins Restaurant, mit dem Mann zum Hochzeitstag bis 20 uhr essen gehen...

Nehmt ihr das Baby mit? Habe schon oft mit bekommen dass viele das nicht gut finden, ehrlich gesagt finde ich auch dass man ein 3 Monate altes Baby nicht mit in ein Restaurant nimmt, wo es etwas lauter zu geht (Alex, extrablatt... ). Ok, die Babys schlafen, und ich bin auch nicht die, die darauf achtet dass es mucksmäuschen still ist wenn das Kind schläft.

Oder verzichtet ihr konsequent auf solche Ausflüge in den ersten Monaten?

Für eine Diskussion ohne Zickenterror würde ich mich freuen

LG

17 ssw

Mehr lesen

6. Februar 2016 um 17:22

In dem Falle
pumpe ich ab und meine Mutter passt auf und gibt die Milch mit einer für Stillkinder geeigneten Flasche. Mitnehmen würde ich das Baby nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2016 um 17:55

Zu
Hochzeiten, Familienfeiern etc. nehme ich mit. Auch zu Treffen bei Freunden. Das klassische "abendliche Ausgehen" mit Lokal etc. habe ich in der Vollstillzeit tatsächlich gelassen. Zuviel Stress für zuwenig Output

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2016 um 18:15

Meine kleine wollte bis 8,5 Monate nur die Brust,
Daher bin ich am Abend nicht weggegangen.
War jetzt aber auch nicht so schlimm für mich, geht ja nur um nen paar Monate
Mittlerweile könnte ich am Abend auch mal weggehen (sie ist 11monate) aber mir ist noch nicht so wohl dabei :-P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2016 um 19:11

Zu hause bleiben
Ich bin zu hause geblieben. Ist auch immer eine Frage, ob das Baby die abgepumpte Milch überhaupt nimmt.
Noch dazu war ich froh, wenn ich am abend ins Bett gehen konnte. Da war mir ausgehen sowieso egal. Wollte auch lieber bei meinem Baby sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2016 um 20:01

Vom kind abhängig
Ich bin gegen abend nid irgendwohin gegangen. Ich war schon froh wenn sie im bett neben mir geschlafen hat.
Aber wenn du merkst das dein kind das verträgt auch wo anders zu schlafen, warum nicht ?
Besondere sachrn so wie den hochzeitstag würde ich mit nehmen, mit freunden bis 22 uhr weg gehen eher nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2016 um 20:53

In den ersten Monaten
habe ich meinen Sohn oft im Tragetuch schlafend abends ins Restaurant mitgenommen. Wobei es sich eher um günstige Restaurants gehandelt hat. Später hatten wir ihn dann oft beim auswärtigen Essen auf dem Schoss.
Geht aber sicher nicht mit leicht überreizbaren Babys, oder solchen, die schon früh einen Rhythmus brauchen, bzw. abends Clusterfeeding betreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2016 um 23:22

Ob du dein baby
Mitnehmen willst und wirst, weißt du wenn es da ist.
Meiner Tochter war schnell alles zu viel.
Mein Sohn war viel entspannter und einfacher.
Babys sind so unterschiedlich.

Wenn ich mal ne Auszeit brauchte, hab ich meinen Sohn gestillt und bin gleich losgefahren. Hatte dann so 4 std Zeit und kam dann auch heim zum stillen.
Warte dann, bis in etwa ein einigermaßen zuverlässiger Rhythmus drin ist und schau wie es für euch am besten passt.
Zur Not... bleib in der nähe dass du schnell zu hause bist oder dein mann bringt dir den zwerg zum stillen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2016 um 9:04

Ich musste
grinsen bei dem Titel.. Was macht die Stillmama am Abend? - Sie fällt spätestens um 21 Uhr todmüde um und versucht Schlaf zu kriegen bis zur ersten nächtlichen Stillmahlzeit.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2016 um 16:27
In Antwort auf inaungeduld

Ich musste
grinsen bei dem Titel.. Was macht die Stillmama am Abend? - Sie fällt spätestens um 21 Uhr todmüde um und versucht Schlaf zu kriegen bis zur ersten nächtlichen Stillmahlzeit.

Ja
Genau den selben Gedanken hatte ich auch!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2016 um 20:35
In Antwort auf daliya_12128206

Ja
Genau den selben Gedanken hatte ich auch!

Ich auch
.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2016 um 21:17

Kommt viel aufs Kind an
men erster Sohn war da easy, den nahm ich ein paar Mal mit in ein ruhiges Restauraunt, er schlüpf im Tragetuch oder hing da seelenruhig drin.
Mein zweiter Sohn ging von Anfang an gegen 19 oder 19:30 ins Vett und schlüpf dann mehrere Stunden. Da war ich en paar Mal in dieser Zeit bei einer Freundin und ein Mal mit Freunden im Restaurant. Warum sollte ich ihn da aus seiner gewohnten Routine nehmen, das fände ich sehr egoistisch und unnötig.
Jetzt hat er eine schwierige Phase und wacht viel auf, also gehe ich halt erst mal nicht weg. Kinder wachsen so schnell. Sie sind nur jetzt klein, also richte ich mich da erst mal nach ihnen. Kann sich ja ganz schnell wieder ändern, er geht wieder prima einfach ins Bett und ich habe mehrere Std um Weg zu gehen...
Im Moment bin ich halt eh viel zu müde für so was und hänge lieber auf meinem Sofa oder gehe auch früh ins Bett...
Ich finde, so was kann man schlecht sich vorher vornehmen, kommt halt echt aufs Kind an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Werbung für fb Gruppe erlaubt?
Von: suppenmama
neu
30. Januar 2017 um 7:58
Teste die neusten Trends!
experts-club