Home / Forum / Mein Baby / Was macht ihr, wenn eure Kinder euch anlügen?

Was macht ihr, wenn eure Kinder euch anlügen?

29. Juni 2015 um 19:36

Mein Großer (4,5) treibt mich mal wieder in den Wahnsinn. Er lügt zur Zeit ständig. Wenn ich z.B. sehe, dass er seinen Bruder unterm Tisch tritt und ich ihn ermahne, dass er das lassen soll, behauptet er, dass er gar nichts gemacht hat. Sogar wenn ich ihm sage, dass ich es gesehen habe, bleibt er dabei, dass er nichts gemacht hat. Teilweise denkt er sich auch haarsträubende Geschichten aus, wie sein Bruder sich Weh getan haben soll, obwohl offensichtlich ist, dass er das war.

Er scheint in dieser Hinsicht überhaupt kein Unrechtsempfinden zu haben. Ist das in diesem Alter noch normal? Mich schockiert das schon ein wenig, weil wir ihm das in keiner Weise vorleben!

Ich weiß gar nicht recht, wie ich damit umgehen soll. Von Strafen halte ich nicht viel. Ist es richtig, wenn ich ihm erkläre, dass es mich traurig macht, wenn er mich anlügt oder übe ich dann zu viel emotionalen Druck aus? Könnt ihr mir vielleicht ein Buch empfehlen, wo dieses Thema gut behandelt wird?

Mehr lesen

29. Juni 2015 um 20:45

Das ist es eben...
...was mich echt stutzig macht. Ich mache es nämlich genauso wie du: Ich sage ihm auch, dass ich weiß, dass er gelogen hat und dass ich das viel schlimmer finde, als das was er getan hat. Aber er beharrt dann trotzdem weiter darauf und scheint sich noch nicht einmal zu schämen. Er hat auch überhaupt keine Probleme damit, mir in die Augen zu gucken, während er mich anlügt.

Auch das mit dem "Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, habe ich versucht ihm zu erklären." Er meinte zwar, dass er das versteht und deshalb auch nicht mehr lügen wird, nur hält dieser Vorsatz teilweise keine 5 Minuten.

Mit Fantasiegeschichten habe ich auch keine Probleme. Mir geht es darum, dass er lügt anstatt zu seinen Taten zu stehen.

Der Kleine wird im Oktober 3. Er kann sich schon wehren und ist auch kein Unschuldslamm. Ich greife auch nicht immer ein, sondern nur, wenn es wirklich massiv wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2015 um 20:50

Könnte es wirklich sein...
...dass er sogar selbst glaubt, dass er die Wahrheit sagt? Eine blühende Fantasie hat er auf jeden Fall! Aber ich kann das doch nicht einfach ignorieren, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2015 um 21:15

Ich denke das spielt auf jeden Fall eine Rolle
Es sind ja sogar 3 Geschwister mit geringen Altersabständen. Da ist Mamas Aufmerksamkeit für jedes einzelne Kind natürlich begrenzt.
Heute hat er mich mit seiner Lügerei echt auf die Palme gebracht. So gesehen ist ein bisschen weniger Aufmerksamkeit für seine Spielchen wahrscheinlich gar nicht verkehrt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2015 um 21:17

Danke dir!
Ich schaue es mir morgen an. Ich hab nen totalen Brummschädel und gehe gleich ins Bett.

Schlaft gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2015 um 21:59

Will er Aufmerksamkeit?
und hat aber zugleich Angst, zuzugeben, dass er Mist gebaut hat?
sei einfach mal nicht so streng zu ihm, gib ihm ein bisschen mehr Nähe, und erklär es ihm ruhig, aber dramatisier es nicht.
Kinder lügen, wenn sie Angst vor Strafen haben.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 10:26

Nein, so einfach ist es denke ich nicht
Er weiß eigentlich. dass er von mir keine Strafen zu befürchten hat. Gestern z.B. hat einer der beiden Jungs das Sofa angemalt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es der Große war, weil er kurz davor wütend ins Wohnzimmer gelaufen ist. Also habe ich beiden gesagt, dass ich nicht schimpfen werde, es mir aber wichtig ist, dass derjenige der es war, es zugibt. Beide sagen sie waren es nicht und beschuldigen den jeweils anderen.

Ich muss auch dazu sagen, dass der Große schon immer ein Mama-Kind war. Er kann mir immer alles erzählen und er tut das auch und ich höre ihm zu! Ich bin keine strenge Mama und werde nur selten laut. Mein Mann ist da schon ein bisschen anders. Er wird öfters mal laut und es fällt ihm schwerer Geduld und Verständnis für ihn aufzubringen.
Meiner Meinung nach hat er einfach keinen Grund mir nicht zu vertrauen!

Trotzdem danke ich dir für deine Meinung! Ich werde beim nächsten Mal auf jeden Fall versuchen noch ruhiger zu bleiben und mehr über die Gründe zu erfahren, warum er das tut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 10:39
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Will er Aufmerksamkeit?
und hat aber zugleich Angst, zuzugeben, dass er Mist gebaut hat?
sei einfach mal nicht so streng zu ihm, gib ihm ein bisschen mehr Nähe, und erklär es ihm ruhig, aber dramatisier es nicht.
Kinder lügen, wenn sie Angst vor Strafen haben.
LG

Will er Aufmerksamkeit?
Ja! Er ist ein Kind, dass viel Aufmerksamkeit fordert. Allerdings nur von mir! In der Kita ist er ein komplet anderes Kind: sehr zurückhaltend, spricht nur wenig und wenn dann sehr leise, hat keinerlei Schwierigkeiten sich an Regeln zu halten...

Ich denke, dass es ihm einfach an Selbstbewustsein mangelt und er dies bei mir, wo er sich sicher fühlt, versucht zu kompensieren.

Angst vor Strafen muss er bei mir wie gesagt nicht haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 10:40

Danke!
Ich schaue es mir mal an...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2015 um 22:35

Konsequenzen ...
nicht für den Inhalt der Lüge, sondern für die Lüge!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 14:33
In Antwort auf zenia_12312372

Konsequenzen ...
nicht für den Inhalt der Lüge, sondern für die Lüge!!!


Was wäre denn in diesem Fall die passende Konsequenz? Oder meinst du doch eine Strafe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 14:40
In Antwort auf blaetterrascheln


Was wäre denn in diesem Fall die passende Konsequenz? Oder meinst du doch eine Strafe?

Strafe klingt so...
Ich nenne es Konsequenzen. ZB darf der große (8) seine 30 min TV nicht in Anspruch nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 23:29

Wenn...
... Er mich anlügt ? Warum kein TV? Na die Frage muss ich wohl nicht beantworten. Das erübrigt sich doch wohl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 10:35
In Antwort auf zenia_12312372

Strafe klingt so...
Ich nenne es Konsequenzen. ZB darf der große (8) seine 30 min TV nicht in Anspruch nehmen.

Strafe vs Konsequenz
Der Unterschied besteht darin, dass die Konsequenz in einem logischen Zusammenhang mit der Tat steht. Also z.B. wenn ein Kind Wasser verschüttet, hilft es beim Aufwischen. Eine Strafe (also z.B. dein TV-Verbot) dagegen steht in keinem direkten Zusammenhang zur Tat, sondern ist einfach ein Erpressungsversuch der Eltern, um das Kind dazu zu bringen zu tun, was sie für richtig halten.

Ich halte Strafen für kein gutes Mittel! Die natürliche Konsequenz fürs Lügen wäre eigentlich, dass ich ihm beim nächsten Mal nicht glaube. Das empfinde ich allerdings als zu hart.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2015 um 10:46

Klingt gut!
Ich versuchs mal!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen