Home / Forum / Mein Baby / Was"nervt" Euch am Mamasein ein bißchen

Was"nervt" Euch am Mamasein ein bißchen

15. August 2011 um 12:42 Letzte Antwort: 16. August 2011 um 17:28

...also klar, ich bin super glücklich über mein gesundes Sonnenscheinchen, dennoch komme ich mit dem Schlafmangel schlecht klar, meine Nerven liegen manchaml blank gegenüber (meist) meinem Mann...die Stündchen Schlaf Schichtweise ist echt anstrengen, jammer)))...und die ganzen Kommentare von Leuten wo keine Ahnung haben und davon besonders viel, ja mein Kind hat ja mit 6 Wo schon durchgeschlafen, wers glaubt....ich lese gerade das Buch Kinderkacke und finde es teilweise schon echt gut...klar liebt man seine Kinder, aber ist doch ok auch mal jammern zu dürfen? Was "nervt" auch am meisten?

Mehr lesen

15. August 2011 um 12:47

Die fehlende Spontanität
das stört mich manchmal, aber irgendwann sind die Kinder groß und dann wird es einem fehlen

Am allermeisten nervt mich, wenn die Kinder krank sind. Einfach weil man so mitleidet und nichts gegen machen kann. Kindergarten bietet alles an Krankheiten, was man nicht gebrauchen kann. Ich glaube, wenn man diese Extremphasen überwunden hat, gehts wieder besser.

Ansonten ist es das wundervollste überhaupt Kinder zu haben.

Gefällt mir
15. August 2011 um 12:47

Mich...
... hat am meisten genervt, wenn ich sagte, dass meine Tochter soooo anstrengend ist (Schreikind, KISS): "Jaja, da muss jeder mal durch. Haben wir auch alle mitgemacht!"
Ja super als wenn mir das im Moment weiterhelfen würde
Ich habe auch noch niiiiie so viele Mütter lügen hören. "Mein Kind schläft durch; Mein Kind schreit nicht!; Alles ist immer suuuuuper-gut!"
Man es nervte nur noch!!!!! Und wenn ich mal die Wahrheit von mir sagte ("Es ist schrecklich zurzeit! Mein Kind schläft immer noch nicht durch! Es schreit den ganzen Tag! etc.") kam Monate später: "Jaaa, das haben wir auch mitgemacht!" Boah, einfach mal ehrlich sein!!!

Gefällt mir
15. August 2011 um 12:50

HuHu,
also direkt am Mamasein nervt mich nichts...die Sachen die mich nerven bin ich selbst hinschuld....aufgrund mangelnder Organisation, Disziplin und Co...
z.B. müssen wir gleich los.....anstatt meine Sachen in Ruhe zu packen und mich umzuziehen, häng ich hier rum und beantworte Threads...das heisst gleich wird alles schnell gehen müssen, dann kommt etwas dazwischen und schon bin ich genervt....ich tippe mal dadrauf das er ordentlich in die Windel machen wird oder lospinkeln wenn ich ihm grad nen frischen Body angezogen habe aber die Windel noch nicht zugemacht habe....

Dann bin ich tierisch genervt, aber da mein Kleiner nichts für auch wenn ich im den Moment warscheinlich das Mamasein verfluchen werde und daran denken werden wie spontan und flexibel ich früher war....

Was ich damit sagen möchte ist, dass man sich eventuell manchmal bewusst werden muss wovon man wirklich genervt ist

LG

PS: Eine Mama deren Baby wirklich seit Beginn durschläft bis auf wenige Ausnahmen Daher nehme ich auch kein Beispiel mit Schlafen

Gefällt mir
15. August 2011 um 12:51
In Antwort auf melva_12089096

Mich...
... hat am meisten genervt, wenn ich sagte, dass meine Tochter soooo anstrengend ist (Schreikind, KISS): "Jaja, da muss jeder mal durch. Haben wir auch alle mitgemacht!"
Ja super als wenn mir das im Moment weiterhelfen würde
Ich habe auch noch niiiiie so viele Mütter lügen hören. "Mein Kind schläft durch; Mein Kind schreit nicht!; Alles ist immer suuuuuper-gut!"
Man es nervte nur noch!!!!! Und wenn ich mal die Wahrheit von mir sagte ("Es ist schrecklich zurzeit! Mein Kind schläft immer noch nicht durch! Es schreit den ganzen Tag! etc.") kam Monate später: "Jaaa, das haben wir auch mitgemacht!" Boah, einfach mal ehrlich sein!!!

Tanja
nach 2 Schreibabys bin ich da auch bedient.
Vor allen Dingen immer "du mußt ruhiger werden, das überträgt sich"
Wenn mein Kind 7h am Stück geschrien hat, kann man nciht mehr ruhig sein.

Jemand, der ein pflegeleichtes Baby hat, kann sowas einfach nicht nachvollziehen.

Um ehrlich zu sein, im Inneren denke ich mir auch immer meinen Teil, wenn manche sich aufregen, dass das Kind ja 3-4 mal nachts wach wird und auweia mit 6 Mo!!! noch eine Flasche nachts will. Wie unverschämt.

Wenn DAS meine einzigen Probleme gewesen wären, wäre ich die Lockerheit in Person gewesen.

Gefällt mir
15. August 2011 um 13:15

Gerade jetzt im sommer...
vermisse ich es einfach mal spontan abends rauszugehen und im sonnenuntergang ein bierchen zu trinken.

ich sitz hier ab halb acht drin, mein kind schläft und draussen tobt das leben (stell ich mir jedenfalls so vor) das zieht mich immer so ein bisschen runter. vor allem wenn mein mann dann auch noch ohne mich rausgeht...

lg

Gefällt mir
15. August 2011 um 13:36
In Antwort auf chara_12722091

Tanja
nach 2 Schreibabys bin ich da auch bedient.
Vor allen Dingen immer "du mußt ruhiger werden, das überträgt sich"
Wenn mein Kind 7h am Stück geschrien hat, kann man nciht mehr ruhig sein.

Jemand, der ein pflegeleichtes Baby hat, kann sowas einfach nicht nachvollziehen.

Um ehrlich zu sein, im Inneren denke ich mir auch immer meinen Teil, wenn manche sich aufregen, dass das Kind ja 3-4 mal nachts wach wird und auweia mit 6 Mo!!! noch eine Flasche nachts will. Wie unverschämt.

Wenn DAS meine einzigen Probleme gewesen wären, wäre ich die Lockerheit in Person gewesen.

Du musst ruhiger werden
DER war echt gut!!!!!
Wer einmal (oder auch zwei) Schreibabys hatte bzw. hat, der kann ein Liedchen davon singen...

Wie war das immer: ICH BIN RUHIG!!!!!

Gefällt mir
16. August 2011 um 17:17

Danke für die ehrlichen Antworten
...ich dachte schon, ich bin die einzige, die manchaml genervt ist...wie GESAGT SCHLAFMANGEL IST EINE FOLTERMETHODE...bei der Polizei oder früher halt...
....ich merke auch die körperliche Anstrenung, Karre heben, schieben, einkaufen, auch wenn mein Mann hilft...ich war nie körperlich vorher am arbeiten, immer Bürojob und das ist echt net umstellung, hab aktuell steifen nacken vom bäuern und tragen von meinem Schatz...
zum Glück kann man sich hier mal auskotzen, den immer nur die glücklichste mami spielen geht auch nicht und die Stars ala jolie oder auch deutsche stars...die haben kindermädchen und wischen nachts nicht die kotze auf..auch die moderatorinnen, die haben alle nannys

Gefällt mir
16. August 2011 um 17:18

Hi
mich nervt nur, dass jeder meint einem reinreden zu müssem was der umgang mit dem kind betrifft u. jeder meint alles besser zu wissen

Gefällt mir
16. August 2011 um 17:28

Hallo
du,es gibt wirklich kinder die mit sechs wochen durchschlafen,meines war eines davon,ehrlich...

also mich "nervt" diese gebundenheit und dass eben etwas freiheit fehlt...
mache mir immer viele gedanken ums kind,geht es ihr gut,ist sie passend angezogen,ordentlich eingecremt,hoffentlich wird sie nicht krank,wie wirs das später wohl alles mal,usw...
das viele gedankenmachen machen stresst.aber so ist das nun mal.ich liebe mein kind

Gefällt mir