Home / Forum / Mein Baby / Was nicht essen wenn man stillt Bauchweh

Was nicht essen wenn man stillt Bauchweh

27. Oktober 2009 um 22:23

Hi Mädels,

mein kleiner Sohn ist 17 Tage alt und ich habe das Gefühl er hat Bauchweh. Seit ein paar Tagen schreit er jeden Abend mindestens 3 Stunden.
Ich gebe ihm Kümmelzäpfchen, massiere das Bäuchlein und lege ihm ein Körnerkissen drauf. Aber so richtig helfen tut alles nichts...
Würde gerne ein Liste machen was man alles nicht essen und trinken sollte wenn man stillt. Vielleicht mache ich ja noch irgendwas verkehrt.
Also ich fange mal an und ihr ergänzt einfach, ok?
Danke im Voraus.
Auch für andere Tips bin ich natürlich sehr dankbar

Zitrusfrüchte
alle Kohlsorten (dazu zählt auch Blumenkohl und Kohlrabi, oder?)
kohlensäurehaltige Getränke
Kaffee, Cola
Zwiebeln
Knoblauch
...

Mehr lesen

27. Oktober 2009 um 22:33

Hallo
das Schreien muss nicht unbedingt was mit dem zu tun haben was Du isst. Viele Babys schreien abends eine oder mehrere Stunden, um den Tag zu verarbeiten. Vielleicht gehört Deiner dazu. Und auch Bauchweh ist nicht unbedingt davon abhängig was man isst. Meine Tochter hatte ne Weile immer mittasg Bauchweh beim Stillen, absolut unabhängig davon was ich vorher gegessen habe. Gegen Bauchweh hilft auch Sab Simplex oder Lefax aus der Apotheke. Gegen die abendliche Schreistunde leider nicht viel, nur trösten und versuchen den Tag möglichts ereignisarm zu halten. Manchmal auch warm baden. Was sagt den Deine Hebamme zu den Schreianfällen? Vielleicht hat sie auch noch ne Idee, sie kann es ja auch mal anschauen. Bauchweh erkennt man z.B. am Beine anziehen.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2009 um 22:34

Liste
Hallo, was bei mir noch negativ gewirkt hat:
- Milch oder zuviel Milchprodukte
- Reis
Ich habe unserem Kleinem vor jedem Stillen 15 Sabtropfen gegeben, das hat gut geholfen. Unruhe beim Stillen ist auch nicht so toll.
Vielleicht hilft es, liebe Grüsse, MamaMarcMoon mit Räuberchen (1 Jahr) und ich stille immer noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2009 um 22:57

Mach dich nicht verrückt!
die Ernährung hat garkeinen soo großen Einfluss auf Bauchweh/nicht-Bauchweh.
Manche Mütter essen nur noch Grießbrei und die Kinder haben trotzdem Blähungen

Zwiebeln, Kohl, Bohnen (bzw. generell Hülsenfrüchte), Zitrusfrüchte (wg. Wundwerden), Sauerkraut - das hab ich größtenteils weggelassen in der Stillzeit, zumindest am Anfang.

Obwohl, in meine Tomatensoßen kam immer n Zwiebelchen rein...

Auch das ganze Programm mit "Fliegergriff - massieren - Kümmelöl-Massage - ..." muss nicht unbedingt helfen. Die Verdauung der Kleinen muss sich jetzt einfach einpendeln, und Magen und Darm müssen sich dran gewöhnen, dass Nahrung kommt und verarbeitet werden muss.
Das gibt eben Bauchweh...

Klar kannst du es mit den o.g. Sachen probieren. Meine Hebi hat aber immer gesagt "da muss er durch"... sprich: ganz vermeiden lässt sich das nicht. Mein Kleiner hat die ersten 3 Monate abends meistens ne Weile geschrien, wg. Bauchweh. Ab dem 4. Monat war das praktisch weg.

Gute Nerven wünsch ich

LG Flocke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2009 um 23:07

mir wurde immer...
gesagt ,,man darf alles essen, aber in kleinen Mengen!!! man muss alles ausprobieren und gucken wie das Baby darauf reagiert.

Ich stille auch noch und trinke täglich 1-2 Becher Kaffee, trinke ab und zu auch mal Cola, Blumenkohl esse ich sehr gerne und meine Tochter hat nix davon, ok Zitrusfrüchte habe ich jetzt weggelassen wegen Allergien.

einfach nicht soviel darüber nachdenken!

Das Baby in der Fliegerstellung rumtragen, hilft sehr!!!

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2009 um 23:33

Paprika
Ist bei meinem Kleenen ganz schlimm... Verträgt er garnicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram