Home / Forum / Mein Baby / Was noch ausser Salbeitee zur Milchreduktion?

Was noch ausser Salbeitee zur Milchreduktion?

15. September 2006 um 14:25

Hallo ihr Lieben!

Hab mal ne Frage (dazu ist nämlich dieses Forum da und nicht um sich wie Teenies zu kloppen! ):
Ich würde gerne, dass mein Luca jetzt mal soviel Brei isst, dass ich die Mahlzeit nicht mehr mit Muttermilch ergänzen muss. Schön und gut, aber ich hab oft soviel Milch, dass ich es bis zur nächsten Mahlzeit nicht aushalte und knotige Brüste bekommen! Salbeitee soll wohl gut helfen, aber immer Salbeitee trinken? *bäh* Kennt jemand noch was natürliches, das bewirkt, dass die Milchproduktion gedrosselt wird?
Achso: Ausstreichen hab ich mal gemacht, danach taten mir 3 Tage lang die Brüste weh
Wär für jeden Tipp dankbar!

LG
Klonie mit Luca (heute genau 6 Monate! )

Mehr lesen

15. September 2006 um 14:29

Habamme hat gesagt
das ich die brüste eng zu schnüren soll mit einem mollverband und enge BH's tragen!und wenn das nicht hilft abstill tablette vom frauenarzt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2006 um 14:30
In Antwort auf devnet_11865821

Habamme hat gesagt
das ich die brüste eng zu schnüren soll mit einem mollverband und enge BH's tragen!und wenn das nicht hilft abstill tablette vom frauenarzt!

Pfefferminztee,
soll auch helfen. damit hat bei mir die milchproduktion aufgehört.

vlg andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2006 um 14:31
In Antwort auf devnet_11865821

Habamme hat gesagt
das ich die brüste eng zu schnüren soll mit einem mollverband und enge BH's tragen!und wenn das nicht hilft abstill tablette vom frauenarzt!

Sorry nicht richtig gelehesen
das kommt davon wenn mann texte nur überfliegt meine tipps waren für ganz abstillen!und für nur ein paar mahlzeiten habe ich keine ahung ich schätze das es einige zeit braucht bis sich die milchbar daran gwöhnt hat nicht mehr so viel zu produzeiren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2006 um 14:43

Am besten
ist leiden. Knoten sind normal beim Abstillen, und dass es spannt. Vergeht in 2, max 3 Tagen. Schön immer kühlen, (kalte Dusche an die Brüste) Schmerzen ertragen. Es war mir lieber als die Pillen vom Arzt, ich mag keine Chemie.

Mir hat kein Tee kein sonstwas geholfen.

Was ist "Ausstreichen" ???

LG,
Lucy & Letizia (7mon)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2006 um 14:47
In Antwort auf charla_11988703

Am besten
ist leiden. Knoten sind normal beim Abstillen, und dass es spannt. Vergeht in 2, max 3 Tagen. Schön immer kühlen, (kalte Dusche an die Brüste) Schmerzen ertragen. Es war mir lieber als die Pillen vom Arzt, ich mag keine Chemie.

Mir hat kein Tee kein sonstwas geholfen.

Was ist "Ausstreichen" ???

LG,
Lucy & Letizia (7mon)

Ausstreichen...
...man kann zB unter der warmen Dusche die Milch durch massieren und zur Brustwarze hin streichen aus der Brust bekommen, wenn man zB zu viel hat und es los werden will. Bloss wie gesagt: AUA
Hm, ich find das tut doch ganz schön weh, hab bisher immer meine kleinen Mann zB mal nachts geweckt, um die Milch loszuwerden...
Oh man, dass kann ja heiter werden

Dank dir!

LG
Klonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2006 um 14:48
In Antwort auf siran_830427

Pfefferminztee,
soll auch helfen. damit hat bei mir die milchproduktion aufgehört.

vlg andrea

Gut!
Pfefferminztee trink ich gerne!
Mal sehen, ob der bei mir wirkt!

Danke!

LG
Klonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2006 um 14:51
In Antwort auf klonie

Ausstreichen...
...man kann zB unter der warmen Dusche die Milch durch massieren und zur Brustwarze hin streichen aus der Brust bekommen, wenn man zB zu viel hat und es los werden will. Bloss wie gesagt: AUA
Hm, ich find das tut doch ganz schön weh, hab bisher immer meine kleinen Mann zB mal nachts geweckt, um die Milch loszuwerden...
Oh man, dass kann ja heiter werden

Dank dir!

LG
Klonie

Wie oft
wirst du Milch noch los? ich sollte damals 3x am Tag (habe gepumpt) und die Menge (bei dir die Zeit) immer reduzieren. Dazwischen kommen die Knoten usw. (Aua) Dann die Hitzewallungen, aber es war nicht mehr so schlimm wie am Anfang.

Durchhalten!

Was sagt dein Hebi? Also Spannen ist leider normal. Wobei bei manchem ist es von selbst immer weniger. Beneidenswert.

LG,
Lucy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2006 um 15:02
In Antwort auf charla_11988703

Wie oft
wirst du Milch noch los? ich sollte damals 3x am Tag (habe gepumpt) und die Menge (bei dir die Zeit) immer reduzieren. Dazwischen kommen die Knoten usw. (Aua) Dann die Hitzewallungen, aber es war nicht mehr so schlimm wie am Anfang.

Durchhalten!

Was sagt dein Hebi? Also Spannen ist leider normal. Wobei bei manchem ist es von selbst immer weniger. Beneidenswert.

LG,
Lucy

Also im Moment...
...stille ich quasi noch voll! Luca mampft zwar seinen Brei, bloss nicht so viel und will danach immer noch Brust, weil er noch nicht satt ist. Ich will ihn ja auch nicht von heute auf morgen abstillen, aber wenn er denn mal wirklich nur den Brei isst und danach nicht mehr die Brust, quell ich über
Eigentlich wars immer relativ entspannt mit dem Stillen, klar hatte ich auch mal plötzlich zu viel Milch, weiss der Geier warum, aber dann hab ich ihn angelegt und er hat getrunken und das Problem behoben!
Hab gerade nochmal gegoogelt und ne gute Methode gefunden: 2-3 Mal am Tag Brei geben und danach jeweils die Brust, so wird wohl die Milchmenge auch reguliert...und in der Nacht?
Hm...mal auf mich zukommen lassen!
Und vielleicht noch meine Hebe wieder mal aktivieren

LG
Klonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2006 um 15:03
In Antwort auf klonie

Also im Moment...
...stille ich quasi noch voll! Luca mampft zwar seinen Brei, bloss nicht so viel und will danach immer noch Brust, weil er noch nicht satt ist. Ich will ihn ja auch nicht von heute auf morgen abstillen, aber wenn er denn mal wirklich nur den Brei isst und danach nicht mehr die Brust, quell ich über
Eigentlich wars immer relativ entspannt mit dem Stillen, klar hatte ich auch mal plötzlich zu viel Milch, weiss der Geier warum, aber dann hab ich ihn angelegt und er hat getrunken und das Problem behoben!
Hab gerade nochmal gegoogelt und ne gute Methode gefunden: 2-3 Mal am Tag Brei geben und danach jeweils die Brust, so wird wohl die Milchmenge auch reguliert...und in der Nacht?
Hm...mal auf mich zukommen lassen!
Und vielleicht noch meine Hebe wieder mal aktivieren

LG
Klonie

Äh...
..sollte Hebi heissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2006 um 16:20

Homöopathie bietet sich an
Phytolacca-Globuli werden gerne zum Abstillen verwendet. Über den Anwendungsturnus und Potenz beim Abstillen weiss ich leider nicht Bescheid. Klink dich mal bei der La leche liga oder www.ichstille.de ein. Oder eine Hebi kontaktieren.
Ich habe Phytolacca während des Milcheinschusses zum Einbremsen der Menge bekommen (Dolly Buster war flachbrüstig gegen mich ).
LG, Derndl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2006 um 16:31
In Antwort auf yong_11964941

Homöopathie bietet sich an
Phytolacca-Globuli werden gerne zum Abstillen verwendet. Über den Anwendungsturnus und Potenz beim Abstillen weiss ich leider nicht Bescheid. Klink dich mal bei der La leche liga oder www.ichstille.de ein. Oder eine Hebi kontaktieren.
Ich habe Phytolacca während des Milcheinschusses zum Einbremsen der Menge bekommen (Dolly Buster war flachbrüstig gegen mich ).
LG, Derndl

Oh!
Das hört sich gut an! Werde gleich Montag mal meine Hebi fragen, die hat mir nämlich auch ständig homöopatische Mittelchen am Anfang gegeben, vielleicht wirkts!
*gleichaufschreib*

Dank dir!

LG
Klonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2006 um 17:36

Salbeitee
ist garnicht so schlimm hab den jetzt auch schon ein paar tage getrunken weil ich langsam abstille. hatte auch immer sehr viel milch und knotige brüste, bin aber jetzt schon runter auf nur noch eine stillmahlzeit und das hat echt gut geklappt. hat mich sehr gewundert, dachte auch das ich da mehr probleme mit haben würde. aber die milch hat sich doch sehr schnell reguliert. nun muss ich noch irgendwie die letzte mahlzeit ersetzen, aber das geht auch noch irgendwie. wenn die brust zu voll ist, leg ich ihn wohl einfach vor der flasche kurz an damit er die spannung"wegtrinkt" und dann wirds gehen.
lieben gruss,
ariane und joshua (6 monate und 5 tage alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2006 um 21:58
In Antwort auf devnet_11865821

Habamme hat gesagt
das ich die brüste eng zu schnüren soll mit einem mollverband und enge BH's tragen!und wenn das nicht hilft abstill tablette vom frauenarzt!

Das Gleiche hat mir meine auch gesagt!!
Konnte ja leider nicht lange stillen (hatte in 8 Wochen 3 heftige Brustentzündungen)und meine Hebi hat mir das auch geraten mit dem engen BH. Hatte zur Folge das ich alle 2 Std. mich umziehen musste, weil ich ausgelaufen bin. Hab teilweise im Bad gestanden um mich zu waschen, ohne BH und es lief wie der Wasserhahn. Den Vergleich mit Dolly Buster find ich klasse. Ich bin auch von Körbchengr. B auf DD gekommen. Danach wollte ich nie wieder einen größeren Busen

Mir haben wirklich nur Schmerzen aushalten, Brust abschnüren und Phytolacca-Globulis geholfen. Sollte zweimal täglich noch abpumpen bis der Druck nachläßt. Waren dann je Seite 250 ml. Dauert aber wirklich nur 2-3 Tage dann wird es besser.

Wünsche Dir viel Geduld und Kraft für's langsame abstillen. Übrigens die letzte Brustmahlzeit hat die Tochter meiner Freundin mit 11 Monaten bekommen und sie hat auch mit 6 Monaten angefangen.

LG Maja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Ach du Schande! Wie ist die denn drauf?
Von: klonie
neu
24. Februar 2012 um 13:15
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen