Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

Was sind denn eigentlich Viburcol Zäpfchen?

1. August 2008 um 21:36 Letzte Antwort: 3. August 2008 um 21:43

Hallo!

Ich hab hier schon öfters mal was von Viburcol Zäpfchen gelesen, gegen was sind die denn?
Habt ihr die einfach so vom KiA verschrieben bekommen? Wollte nämlich mal endlich eine kleine Hausapotheke für meine kleine anlegen!
Dankeschön für eure Antworten!

LG
Sylvia und Aileen (5,5 Monate)

Mehr lesen

1. August 2008 um 22:01

Habe
auch die zäpfchen, das sind zäpfchen auf homöopathische basis.
werden meißt beim zahnen und unruhezuständen verschrieben.
http://www.apodiscounter.de/apotheke/viburcol-n-p--2641.html?ref=GoogleAdwords&gclid=CJHJ34W37ZQCFQpat-AodHHAuXg

lg danny und jule 9 monate

Gefällt mir

2. August 2008 um 13:39

Schieb...
gibts denn noch Jemanden der eine Antwort hätte??

1 LikesGefällt mir

2. August 2008 um 21:22

Mmhhh....
so richtig kann uns wohl keiner helfen!

Gefällt mir

2. August 2008 um 21:45

Das denke ich auch!
Wir haben Paracetamol 75 und die 125 da, das dürfte ja reichen! Und was zur Beruhigung geben, mhh... naja, wäre nicht so mein Fall! Davon abgesehen, wir haben früher ja auch nix bekommen außer Fieberzäpfchen!
Naja, lassen wirs mal lieber, oder!?

LG
Sylvia

Gefällt mir

2. August 2008 um 22:42

Unsere hatte noch nie Fieber!
Wir haben es auch nur für den Notfall da! Wie alt ist dein kleiner denn? Unsere ist jetzt 5,5 Monate. Die 125 Paracetamol sind doch erst ab 7 kg, unsere hat sie nun endlich erreicht! deswegen hatten wir die 75 bekommen. Ich denke bei leichten Fieber reichen die auch erstmal noch wenn sie welches bekommen sollte!

LG
Sylvia

Gefällt mir

3. August 2008 um 10:17

Ich kann nicht verstehen
wie man, wenn man die Wahl hat zwischen Viburcol und Paracetamol, sich für Paracetamol entscheiden kann!
Wir reden hier von Unruhezuständen und nicht von hohem, lang andauernden Fieber. Und selbst da würde ich nicht gleich ein Paracetamol geben.

Wie können einige Mütter hier sagen, dass es besser ist, wenn man Paracetamol gibt?

Umgekehrt brechen gleich alle in Pamik aus, wenn ein Kind Honig in seinen Tee bekommt und raten dringends ins KKH zu fahren. (der Honig Thread von vorgestern)
Irgendwie stimmt doch da was nicht!

Ich habe auch Viburcol und gebe meiner Tochter in Ausnahmefällen mal ein Viburcol-Zäpfchen, wenn sie vor lauter Brüllen abends nicht in den Schlaf findet. Das kam im 19-Wochen-Schub häufig vor.
Nach 30 Minuten erkennt man bereits, dass es wirkt.

Ich würde NIE auf die Idee kommen, in solchen Fällen ein Paracetamol zu geben!

Aber vielleicht bin ja ich nur so bekloppt!

Sorry, dass musste jetzt mal raus! Ohne Stänkern zu wollen!

Also Sylvia, ich kann dir diese Zäpfchen nur empfehlen. Bei uns helfen sie sehr gut.

LG

6 LikesGefällt mir

3. August 2008 um 10:37

Hallo
Kann mich da lifeburns nur anschliessen.
Die Meinung das es kein unterschied macht und man dann doch gleich zu paracetamol geben soll ist echt der Hammer.

Die Viburcol haben bei uns auch immer sehr gut geholfen, auch bei Fieber. Ich musste noch nie paracetamol geben und werde auch in Zukunft erst mal ein Viburcol geben bevor ich was anderes verabreiche.

Da es sich um ein Homöopathisches Mittel handelt, kann es immer bei der ersten Gabe zu einer Verschlimmerung kommen, kommt vor, ist aber eher die Ausnahme.

lg

2 LikesGefällt mir

3. August 2008 um 10:50
In Antwort auf

Hallo
Kann mich da lifeburns nur anschliessen.
Die Meinung das es kein unterschied macht und man dann doch gleich zu paracetamol geben soll ist echt der Hammer.

Die Viburcol haben bei uns auch immer sehr gut geholfen, auch bei Fieber. Ich musste noch nie paracetamol geben und werde auch in Zukunft erst mal ein Viburcol geben bevor ich was anderes verabreiche.

Da es sich um ein Homöopathisches Mittel handelt, kann es immer bei der ersten Gabe zu einer Verschlimmerung kommen, kommt vor, ist aber eher die Ausnahme.

lg

Danke!
Und das paratoxe ist:
Dieselben Mütter haben sich wahrscheinlich in der Schwangerschaft nicht mehr getraut irgendwas zu essen, geschweige denn ein Hustenbonbon zu lutschen, wenn sie erkältet waren. Es hätte ja dem Baby schaden können!
Und jetzt geben sie ihren Kleinen die volle Chemie-Dröhnung!

Sowas kann ich nicht verstehen!

3 LikesGefällt mir

3. August 2008 um 11:14

Kann da auch nur
mit dem kopf schütteln. und was heißt hier wenn sie überhaupt helfen sind ja "nur homäopatisch"???schon mal ausprobiert, oder vorurteile?? lieber die volle dröhnung geben??? unfassbar!!!
schließ mich "lifeburns" voll und ganz an!!!
das hier einige sich über jeden furz aufregen, aber lieber parac. geben anstatt ihren kleinen schonendere sachen zu verabreichen.
geht nicht in meinen kopf rein,........
und wenn ich dann noch lesen, ADHS,....man gibt seinem kind ja nicht bei jeder kleinsten gelegenheit ein zäpfchen,...oder??
halt nur wenn sie echt nicht in den schlaf finden vom zähnchen kriegen.
nun ja, ich von meiner seite aus kann die nur empfehlen, wer lieber was hartes geben will, ..... fällt mir nix zu ein.

lg danny und jule 9 monate

Gefällt mir

3. August 2008 um 12:34

Die zäpfchen sind super,
wenn sie wirken..bei manchen kindern (von ner freundin zb) schlagen die nicht an..aber wenns sies tun, ist man auf jeden fall erstmal besser bedient als mit chemie-bomben..muss man halt probieren..
meine kleine beruhigt sich auch eher mit pulsatilla-kügelchen als mit chamomilla..nur so als beispiel..haben wir beide bekommen, während der ersten 9 wochen ..da hatte sie abends immer so schlimme schreiphasen..und da hab ich ab undzu mal kügelchen gegeben, wenns nich mehr ging..
und so mach ich das auch mit viburcol..sie hatte jetzt ihre erste erkältung und da waren die auch gold wert..wie gesagt, wirken nich bei jedem baby..
lg

Gefällt mir

3. August 2008 um 13:35

Meine maus
ist abends ziemlich unruhig und schläft schlecht weil zähnchen kommen.
1 std vorm schlafen gehen zäpfchen rein - und wir schlafen brav!! zwar nicht durch - aber das haben wir eh noch nie

Gefällt mir

3. August 2008 um 21:43
In Antwort auf

Ich kann nicht verstehen
wie man, wenn man die Wahl hat zwischen Viburcol und Paracetamol, sich für Paracetamol entscheiden kann!
Wir reden hier von Unruhezuständen und nicht von hohem, lang andauernden Fieber. Und selbst da würde ich nicht gleich ein Paracetamol geben.

Wie können einige Mütter hier sagen, dass es besser ist, wenn man Paracetamol gibt?

Umgekehrt brechen gleich alle in Pamik aus, wenn ein Kind Honig in seinen Tee bekommt und raten dringends ins KKH zu fahren. (der Honig Thread von vorgestern)
Irgendwie stimmt doch da was nicht!

Ich habe auch Viburcol und gebe meiner Tochter in Ausnahmefällen mal ein Viburcol-Zäpfchen, wenn sie vor lauter Brüllen abends nicht in den Schlaf findet. Das kam im 19-Wochen-Schub häufig vor.
Nach 30 Minuten erkennt man bereits, dass es wirkt.

Ich würde NIE auf die Idee kommen, in solchen Fällen ein Paracetamol zu geben!

Aber vielleicht bin ja ich nur so bekloppt!

Sorry, dass musste jetzt mal raus! Ohne Stänkern zu wollen!

Also Sylvia, ich kann dir diese Zäpfchen nur empfehlen. Bei uns helfen sie sehr gut.

LG

Hallo
Ich weis das du es nicht böse meinst! Nur zu den Fieber: Beiu uns muß bei dem kleinsten leichten Fieber was gegeben werden da bei uns in der Familie schlimme Fieberkrämpfe liegen, ich selbst hatte 5 davon und wäre bei 2 davon fast gestorben! Für was Viburcol sind wusste ich ja nicht! Aber ich werde mal meine KiÄ danach fragen, könnte man ja liegen haben!
LG
Sylvia

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers