Home / Forum / Mein Baby / Was soll ich nur machen

Was soll ich nur machen

28. Februar 2014 um 9:15 Letzte Antwort: 9. März 2014 um 21:59


ich stehe vor einer schwierigen situation...
ich bin schwanger. klar ist ein baby was tolles und ich freue mich auch.. nur passt es momentan so gar nicht in mein leben.
mein sohn ist knapp 4 monate alt, braucht also meine volle aufmerksamkeit noch. ich will ab september meine ausbildung anfangen ( habe aber schon eine abgeschlossen kann in der nur hier in dem bundesland wo ich wohne nicht arbeiten)
der kleine hat ab august einen krippenplatz... das ist alles geklärt. mein mann ist beim bund.. zwar heimatnah stationiert aber oft auf lehrgängen und dann nur am wochenende zuhause. mit einem kind ist das schon immer nicht einfach.. aber dann in der schwangerschaft und später mit 2 kleinen?
unsere wohnung wäre groß genug aber finanzell ist es kaum machbar da wir nur vom gehalt meines mannes leben + elterngeld, kindergeld was ich wegen dem kleinen krieg.

die schwangerschaft war auch nicht ohne.
hatte eine insulinpflichtige schwangerschaftsdiabetes.
lag einmal 12 tage mit vowehen im kh und einmal 4 tage wegen verdacht auf vergifftung. mir ging es gar nicht gut und ich musste mich zuhause viel schonen. da ging es den er war das erste kind. nur wenn die jetzige schwangerschaft wieder so ist... ist ausruhen in dem maße nicht drinnen

mein mann ist von morgens 6 uhr bis abends 17 uhr arbeiten und will wenn er kommt auch erstmal kurz ruhe haben. ich bin praktisch dann alleine mit einen neugeboren und einen kleinkind was gerade die welt entdeckt und mich braucht.
ich kann dann nicht mit ihm alles miterleben wie ich es gern möchte und das versetzt mir 1000 stiche ins herz wenn ich ihn mir anschau.

ich war auch gestern bei meiner ärztin. bin anfang 5. woche und es ist kaum was zu sehen aber die schwangerschaft besteht. habe mir auch eine überweisung zur abtreibung mitgeben lassen und bin am überlegen. mein alter spielt für mich eigentlich keine rolle aber alle anderen schauen immer schon wenn sie mich mit dem kleinen sehen, bin 19.
& wäre dann 20 beim 2.

mein mann möchte das baby. aber er sieht nicht was auf uns... was auf mich zukommen wird.

ich bin echt zerissen

war jemand schonmal in einer ähnlichen situation?

momentan denke ich echt daran das baby nicht zu bekommen, weil ich nicht weiß wie das gehen soll.

bitte verurteilt mich nicht.
ich hab es schwer genug mit der entscheidung und mache mir vorwürfe ohne ende...


cookie

Mehr lesen

28. Februar 2014 um 9:31

Hallo
Das ist wirklich keine leichte Situation !!
Was sagt denn dein Partner zu der Schwangerschaft ?!

Ich denke es ist schon machbar mit baby & Kleinkind, klar ist es stressiger aber nicht unmöglich !!

Mach dir keine Gedanken was andere denken, es ist dein Leben & du entscheidest !! Es gibt schlimmeres wie 2 kidis mit 20 Jahren !!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Februar 2014 um 9:41

Ich kann deine Bedenken verstehen.
Ich habe ganz andere Lebensumstände und bekomme bald unser zweites Kind und obwohl ich Hilfe habe wird es mir manchmal angst und bange, ob ich alles schaffe.

Puh.
Wirklich schwer.
Ich empfinde dein Verhalten als sehr reflektiert, du schreibst, dass dein Mann das Baby gerne hätte, aber das Maß an Streß und Belastung nicht abschätzen und vor allem abfangen kann.
Das solltest du in deine Überlegung miteinbeziehen.
Es hört sich immer toll an wenn man den Rat bekommt "Das schaffst du" "Das wird schon" etc.....
Im Endeffekt kennst nur du dich und deine Kraft, denn du wirst diejenige sein, die dann zwei kleine Kinder handeln muss.

Ich wünsche dir viel Kraft für deine Entscheidung.

LG
Pupsigel

P. S egal wie du dich entscheidest, kümmere dich unbedingt um eine sichere Verhütung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Februar 2014 um 9:43

Ein aspekt
Wenn du das kind bekommst hast du bessere einstellungschancen! Der Chef muss davon ausgehen das kinderlose Frauen in deinem alter noch schwanger werden du bist dagegen erst mal durch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Februar 2014 um 9:49

Könntest
du es wirklich verkraften das Baby abzutreiben? Du müsstest 100% hinter der Entscheidung stehen um dir nicht ewig Vorwürfe zu machen und auch dein Mann sollte mit in die Entscheidung einbezogen werden.
Hättet ihr irgendwann später ein 2tes haben wollen oder wolltet ihr nur 1?
Eine Freundin von mir is ( aber geplant) kurz nach dem ersten wieder schwanger geworden. Die Kinder sind auch nur 12 Monate auseinander und es klappt trotzdem, auch hat sie es sich viel schwieriger vorgestellt. Natürlich ist das schon etwas anderes, da es bei euch ja nicht geplant war!
Hast du vielleicht Verwandtschaft in deiner Nähe die dir auch unter die Arme greifen könnte? Oma und Opa vielleicht von dir/euch, denke das deine Eltern ja selbst noch arbeiten werden.

Kannst du die Ausbildung auch 1 oder 2 Jahre später machen? Jung genug bist du ja ^^
Ich denke wenn dein Großer ja ab Aug.in die Krippe geht, hast du ja in der Zeit nur das Baby da, was ja auch schon eine Entlastung für dich ist.

Rede nochmal mit deinem Mann, wie er sich das dann vorstellt mit 2 Babys, wie er dir helfen kann. Klar während er arbeiten ist, kann er nichts machen, aber wenn er heim kommt kann er trotz arbeit dir unter die Arme greifen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Februar 2014 um 9:56

Ich bin
Zwar nicht in der gleichen Situation, aber ich bekomme in 2 Monate Zwillingsmädchen & mein Großer wird da gerade einmal 16 Monate sein. War am Anfang als ich es erfahren hab völlig verzweifelt, da wir auch von dem Gehalt meines Freundes leben müssen, unsere Wohnsituation nicht unbedingt praktisch ist & sowohl mein Freund, als auch meine Eltern voll berufstätig sind... aber es ist nun mal so & es ist irgendwie machbar. Bin total zuversichtlich & freue mich sogar schon auf diese Herausforderung

Meine Mama war damals auch 19 & 20 wie sie meine Schwester & mich bekommen hat & hatte auch kaum Unterstützung... sie hat es aber anscheinend ganz gut hingekriegt

Ja, es wird anstrengend & ja, wir werden verzweifelt sein, aber es wird auch so viele schöne Momente geben & wir werden stolz sein, das alles gemeistert zu haben .
Hast du jemanden in deiner Umgebung, der dir ab & zu unter die Arme greifen kann?

Hör auf dein Herz & egal wie du dich entscheidest, wichtig ist, dass du überzeugt davon bist! Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Februar 2014 um 14:13

..
erstmal lieben Dank für die vielen und netten antworten. es ist schön mal die Meinung von anderen Mamas zu lesen.

ja ich muss es alleine bzw mit meinen Mann entscheiden. das ist echt nicht leicht.

wie pupsigel geschrieben hat es können alle sagen das schaffst du. aber ich bin ja dann die jenige die größtenteils alleine dadurch muss.

wegen der Ausbildung. ich will Erzieher machen.. die Ausbildung geht 3 Jahre und ist ohne Geld. was schon eine Belastung dann ist mit einem Kind.. dann nur das Gehalt von meinen Mann. aber dann mit 2 Kindern
meine berufliche Zukunft ist ja auch wichtig.

ein 2 Kind wollen wir auf jeden Fall aber erst in 4 Jahren oder später. ich möchte erstmal die Ausbildung fertig haben und einen sicheren Arbeitsplatz.

mein mann ist jetzt Zuhause und dann werden wir reden. nur ich weiß momentan keine Lösung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Februar 2014 um 16:53

Hey cookie
Das sind ja echt neuigkeiten... ich weiß noch wo wir zyklus für zyklus auf einen positiven test gewartet haben und jetzt hats bei dir gleich schon wieder getroffen.... ich kann mir grad nicht im entferntesten vorstellen, wie es dir grad gehen mag...

zu allererst solltest du dir eine ganz, ganz wichtige frage stellen: würdest du es überhaupt verkraften, dass baby abzutreiben?? Es wäre echt schade, wenn du im nachhinein emotional nicht damit fertig wirst..

du bist ja noch ziemlich am anfang... setzt dich nochmal in ruhe mit deinem partner zusammen und besprecht ALLES...
hätttest du ggf. Unterstützung aus der familie?
Lasst euch gut beraten, was ihr alles für möglichkeiten hättet in finanziellen punkten, auch was deine ausbildung angeht wegen betreuung... und und und..

eins kann ich dir noch berichten.. meine große schwester hat 3 kinder in 3 jahren bekommen und es auch irgendwie geschafft. Man wächst an seinen aufgaben. Ich glaube fest an dich, dass du es auch mit 2 kleinen babys schaffst

Fühl dich mal ganz fest gedrückt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Februar 2014 um 16:54

Vany
Oh je, das ist aber eine schwierige Situation... Qenn du reden magst, schreib mir per PN.

Drueck dich, Enfant

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2014 um 22:14

Hey
Lass dir einen Rat geben von einer gleichaltrigen Mami .

Wenn du dich auf das Kind freust, dann gibt es doch garnichts mehr zu überlegen .

Klar wird es die erste Zeit schwierig werden, aber du schaffst dass . Und nein, man kann Kinder nicht nur von Luft und Liebe ernähren, aber es gibt soo viele Möglichkeiten der Unterstützung . Kannst mir auch gerne eine PN schicken.

Du bist jung und Karriere kann man auch noch nach dem Kinderkriegen machen . Lass dich von deinem Herz leiten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2014 um 17:34

Update
Danke nochmal für die lieben und netten antworten.

ich War letzte Woche beim beratungsgespräch und habe nach der Möglichkeit für finanzielle Unterstützung gefragt. leider bekommen wir keine da mein mann zu gut verdient.

vom finanziellen Aspekt mal abgesehen wüsste ich nicht wie ich ein Kleinkind+ neugeborenes alleine von morgens bis abends schaffen sollte.
auch die Schwangerschaft von meinen kleinen War wie schon geschrieben nicht einfach.
es wäre einfach alles zuviel und mehr Verantwortung als ich tragen könnte.
ich und mein Mann haben echt lange geredet und nach Möglichkeiten gesucht.

doch wir haben uns gegen das Baby entschieden. es War/ist echt die schwerste Entscheidung meinen leben aber es ist die momentan beste Lösung.
morgen ist das Vorgespräch bei der Ärztin.


Cookie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2014 um 17:43
In Antwort auf cookie0694

Update
Danke nochmal für die lieben und netten antworten.

ich War letzte Woche beim beratungsgespräch und habe nach der Möglichkeit für finanzielle Unterstützung gefragt. leider bekommen wir keine da mein mann zu gut verdient.

vom finanziellen Aspekt mal abgesehen wüsste ich nicht wie ich ein Kleinkind+ neugeborenes alleine von morgens bis abends schaffen sollte.
auch die Schwangerschaft von meinen kleinen War wie schon geschrieben nicht einfach.
es wäre einfach alles zuviel und mehr Verantwortung als ich tragen könnte.
ich und mein Mann haben echt lange geredet und nach Möglichkeiten gesucht.

doch wir haben uns gegen das Baby entschieden. es War/ist echt die schwerste Entscheidung meinen leben aber es ist die momentan beste Lösung.
morgen ist das Vorgespräch bei der Ärztin.


Cookie

Ich hab es auch schon durch
hi,ich war auch ungeplant schwanger und hatte vor kurzem eine Abtreibung.Ich habe bereits einen fast 6 jährigen Sohn und mich letztes Jahr selbstständig gemacht mit einem eigenen Laden.Dort steh ich Vollzeit mit einer 450 Kraft alleine drinnen und es ist schon schwer genug Laden und meinen Sohn zu wuppen.Mit Baby wäre es absolut nicht machbar gewesen.So hab ich mich gegen den Willen meines inzwischen Exfreundes(er wollte das Kind,aber wollte nicht in Erziehungszeit gehen) für eine Abtreibung entschieden und bisher kann ich sagen,war es für mich die richtige Entscheidung.
Ich wünsch dir auch für dich/euch eine richtige Entscheidung.Lasst euch da von keinem reinreden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2014 um 18:38

Danke für das Mutmachen
Ja das wird ein schwerer weg.
aber ich werde das schaffen... auch wenn es Alles andere als leicht wird.

was ist das für eine Frage?
man kann auch schwanger werden trotz Verhütung!
und das ist mir passiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2014 um 18:41

Weil das durchaus mal passieren kann
liebste lana!
ich bin froh nicht in dieser lage zu sein und nicht vor dieser entscheidung zu stehen.ich weiss was es heißt, ein (klein-)kind zu versorgen...du nicht! und du kannst dir deshalb NICHT MAL IM ANSATZ vorstellen, was es heißt, baby UND kleinkind zu versorgen!

ob du es glaubst oder nicht, es gibt verhütungspannen. es gibt im fall der pille die 2% die es "treffen" kann. ich finde die entscheidung der te sehr viel reifer, als du meinst.zum einen weint da das herz einer mama, zum anderen ist da der kopf, der ganz klar sagt, das er sich diese aufgabe nicht zutraut!

eine entscheidung für ein kind, ist nicht nur eine entscheidung für DAS leben des kindes, sondern auch das leben der eltern. ein kind, sein kind ist eine lebensaufgabe...und nicht mit dem babysitten seiner cousins oder cousinen zu vergleichen!
bekomm du eigene kinder...dann kannst du es überhaupt verstehen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2014 um 19:07

Es ist niemanden verboten
Fragen zu stellen.
aber manchmal kann man erstmal überlegen und dann fragen!

ich hab die stillpille genommen und diese hat trotz richtiger Einnahme und keinen Nebenwirkungen bei mir nicht geholfen

carpe und die anderen Danke für eure Worte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2014 um 19:09

Och lana...
du wirst mir sicher nicht das leben erklären...weißt ja selbst noch nicht, wie der hase läuft!

und auch, wie es zur schwangerschaft kam, ist von dir keine normale frage! denn von dir habe ich bis jetzt nur stets "besserwissendes altklugsch***" wahr genommen.
und du kannst in einem öffentlichen BABYFORUM mit so einem auftreten, ohne selbst kinder zu haben, nicht mit sonderlich viel Sympathie rechnen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2014 um 19:22

Du hast den sinn des forums noch nicht verstanden
herzchen!
man sucht sich ein forum, das um ein thema geht, das viele miteinander verbindet.in diesem unterforum hier verbindet uns das thema BABYS/KINDER! das forum nutzen wir dann, um uns auszutauschen und uns tipps und ratschläge zu geben.
nun, dein "handicap" ist....tadaaaa...du hast keine kinder und klugscheißt penetrant und nervig! du MEINST in sachen kindererziehung und umgang alles besser zu wissen, als Mütter, die tagein tagaus, diese lebensaufgabe zu stemmen! dein "fachwissen" beruht auf das babysitten von deiner cousine...muhahaha!

nee, sorry, dich kann, will und werde ich nicht ernst nehmen! und auch meiner weiteren antipathie bist du sicher!
und weil du dich so auf "meinungsfreiheit im öffentlichen forum" stürzt, schlage ich das aufsuchen eines geeigneten unterforums vor. zur abwechslung mal zu einem thema wo du wirklich mitreden kannst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2014 um 19:31
In Antwort auf cookie0694

Es ist niemanden verboten
Fragen zu stellen.
aber manchmal kann man erstmal überlegen und dann fragen!

ich hab die stillpille genommen und diese hat trotz richtiger Einnahme und keinen Nebenwirkungen bei mir nicht geholfen

carpe und die anderen Danke für eure Worte!

Bei mir war es die ganz normale pille
jahrelang eingenommen,immer doppelt kontrolliert ob ich sie genommen hab,keine anderen Medikamente genommen und zum ungünstigsten Zeitpunkt trotz Pille schwanger geworden.Laut FA kann dies passieren,da auch die Pille nicht 100 % schützt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2014 um 19:50

Wenn du quatschen willst kannst mir auch gerne
ne PN schreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2014 um 20:43

@ bruenettemitherz
würde ich gerne, bin aber nur mit Handy online und weiß nicht wie und ob man pn's damit schreiben kann :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2014 um 20:45
In Antwort auf cookie0694

@ bruenettemitherz
würde ich gerne, bin aber nur mit Handy online und weiß nicht wie und ob man pn's damit schreiben kann :/


stell den browser auf desktop-ansicht, dann sollte es gehen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2014 um 21:59

Danke
für den Tipp!

nein ich lass mich nicht verurteilen.
es ist unsere Entscheidung und hinter der müssen und werden wir stehen, egal wie schwer das wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest