Home / Forum / Mein Baby / Was tun bei Babyakne? Wer hat Erfahrung damit?

Was tun bei Babyakne? Wer hat Erfahrung damit?

7. März 2007 um 16:28

Unsere Tochter ist jetzt 7 Wochen alt und leidet seit ca. 2 Wochen an extremer Babyakne - d.h. ich nehme an, dass das alles nur Babyakne ist...

Begonnen hat es mit Pünktchen im ganzen Gesicht bis über die Schultern hin zur Brust. Dann bin ich zum Kinderarzt, der meinte, es sei Babyakne und gab mir eine Mandelölcreme für die trockenen Stellen. Mittlerweile fühlt sich das ganze Gesichtchen an, wie Schleifpapier und ist feuerrot. Es tut der Maus aber sicher nicht weh, da sie absolut brav ist, fast nie weint und viel schläft. Ist das schon noch "nur" noch Babyakne? Soll ich wieder zum Arzt? Aber der meinte beim letzten Besuch, Cortison soll man hier nicht schmieren (eh logisch!!!) und ansonsten müsste meine Mandelölcreme gut wirken. Nur leider tut sie das nicht!!! Soll ich mich noch gedulden oder muss ich mir um die (trocken) Haut meiner Maus Sorgen machen?
Bin für alle Tips dankbar!
Lg
Helga

Mehr lesen

7. März 2007 um 16:33

Kaufmanns Haut und Kindercreme
Habe bei meinem Sohn sehr gute Erfahrungen mit dieser Creme gemacht. Sowohl am Anfang bei der Babyakne als auch später, als er dann vom sabbern öfters mal gereizte Haut hatte. Die Creme bekommst du in Drogeriemärkten.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Grüße Melanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2007 um 21:50

Hallo
Bei unserer Maus war das in dem Alter genauso schlimm. Es kam fast von einem Tag auf den anderen. Die Haut war so schuppig und rot und entzündet, dass unser Kinderartz meinte, dass sie sich zusätzlich evtl schon Bakterien auf den entzündeten stellen angesiedelt hatten. Ich hatte solche Angst, dass sie Narben davon behält!!!! Es war echt extrem. wir sollten nichts drauf tun, ausser Fettsalbe (Linola) und ein Ölbad für Neurodermitis (weiss leider nicht wie es hiess) ausserdem hat sie Antibiotika bekommen. Als Saft, damit es nicht noch schlimmer wird. (ich habe total auf Hygiene geachtet, nicht dass sich das anhört, als ob ich sie mit "schmutzigen" Fingern ins gesicht gefasst hab) Also unser Kinderarzt wollte dass wir regelmässig vorbeikommen.
Zusätzlich hatte unsere Maus allerdings auch noch ständig eine dicke Bindehautentzündung, da sie sich immer in die Äuglein gerieben hat.

ABer das beste an der Sache war, es war fast von einem Tag auf den anderen genauso schnell verschwunden, wie es da war!!!!!!!!!! Obs auch ohne Antibiose so geworden wäre, weiss ich nicht, aber der Arzt meinte auch vielleicht wärs auch so verschwunden, aber zur Sicherheit, damit sich die haut nicht noch mehr entzündete, hat er es lieber gegeben!!!!

Und jetzt hat sie seit dem keinerlei Hautprobleme mehr. Ich creme sie noch immer mit fetthaltiger Creme ein, aber sonst keine besonderen Massnahmen.

Also geh lieber immer mal wieder zum Arzt und wenn du dir Sorgen machst auch mal zu einem zweiten. Aber es verschwindet echt und du hast nichts falsch gemacht, ich hab mir echt voll sorgen damals gemacht.

liebe Grüsse Bine und Anouk (9Monatealt)

hoffe ich konnte dir helfen, auch wenn ich glaub alles irgendwie durcheinander geschrieben hab!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2007 um 21:51
In Antwort auf nekane_12728732

Hallo
Bei unserer Maus war das in dem Alter genauso schlimm. Es kam fast von einem Tag auf den anderen. Die Haut war so schuppig und rot und entzündet, dass unser Kinderartz meinte, dass sie sich zusätzlich evtl schon Bakterien auf den entzündeten stellen angesiedelt hatten. Ich hatte solche Angst, dass sie Narben davon behält!!!! Es war echt extrem. wir sollten nichts drauf tun, ausser Fettsalbe (Linola) und ein Ölbad für Neurodermitis (weiss leider nicht wie es hiess) ausserdem hat sie Antibiotika bekommen. Als Saft, damit es nicht noch schlimmer wird. (ich habe total auf Hygiene geachtet, nicht dass sich das anhört, als ob ich sie mit "schmutzigen" Fingern ins gesicht gefasst hab) Also unser Kinderarzt wollte dass wir regelmässig vorbeikommen.
Zusätzlich hatte unsere Maus allerdings auch noch ständig eine dicke Bindehautentzündung, da sie sich immer in die Äuglein gerieben hat.

ABer das beste an der Sache war, es war fast von einem Tag auf den anderen genauso schnell verschwunden, wie es da war!!!!!!!!!! Obs auch ohne Antibiose so geworden wäre, weiss ich nicht, aber der Arzt meinte auch vielleicht wärs auch so verschwunden, aber zur Sicherheit, damit sich die haut nicht noch mehr entzündete, hat er es lieber gegeben!!!!

Und jetzt hat sie seit dem keinerlei Hautprobleme mehr. Ich creme sie noch immer mit fetthaltiger Creme ein, aber sonst keine besonderen Massnahmen.

Also geh lieber immer mal wieder zum Arzt und wenn du dir Sorgen machst auch mal zu einem zweiten. Aber es verschwindet echt und du hast nichts falsch gemacht, ich hab mir echt voll sorgen damals gemacht.

liebe Grüsse Bine und Anouk (9Monatealt)

hoffe ich konnte dir helfen, auch wenn ich glaub alles irgendwie durcheinander geschrieben hab!!!

Die hab ich übrigens mittlerweile auch
diese Kaufmanns Haut und Kindercreme, gibts glaub ich nur bei Rossmann, oder????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2007 um 9:11
In Antwort auf airell_12529249

Kaufmanns Haut und Kindercreme
Habe bei meinem Sohn sehr gute Erfahrungen mit dieser Creme gemacht. Sowohl am Anfang bei der Babyakne als auch später, als er dann vom sabbern öfters mal gereizte Haut hatte. Die Creme bekommst du in Drogeriemärkten.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Grüße Melanie

Vielen Dank für Eure Tipps!!!
lg
helga

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen